Haltbarkeit des Trampolins

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1804
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Haltbarkeit des Trampolins

Beitrag von MasterOfGizmo » 08 Jun 2019, 14:01

Ich habe auf dem letzten fischertechnik-Tag das "Trampolin" gekauft. Nach ein paar Monaten war die Gummbespannung an diversen Stellen gerissen und ich habe im Dezember ft angeschrieben und schnell und kulant eine Ersatzmembran bekommen. Prima Service, keine Frage.
trampolin.jpg
Aber auch die neue Membran ist längst wieder rissig geworden und löst sich auf. Die war die ganze Zeit trocken bei Zimmertemperatur gelagert und keiner nennenswerten Sonne ausgesetzt.

Hab' ich da nur Pech oder passiert das bei Euch auch?
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

Karl
Beiträge: 624
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Haltbarkeit des Trampolins

Beitrag von Karl » 08 Jun 2019, 15:11

Bitte die UV-Beleuchtung im Ft-Raum ausschalten.
Sind die Kanten des Trampolin-Unterteils gratfrei und halbwegs gut
gerundet?
Versuche mal kleine dünne Zugfedern aufzutreiben.
In der Mitte einen kleinen Ring und außen einen großen Ring, evtl.
den selbst aus dünnem Rundmessing zusammenlöten.
Die Zugfedern dann sternförmig zwischen den Ringen spannen.
Dürften nicht so schnell spröde und rissig werden.
Es gibt auch Rundgummi für Handarbeitszwecke, evtl. so ein Gummi/
Textil-Gemisch, so eine Art Gummikordel. Gibt schon ab 1mm Durchmesser.
Wäre auch ein Versuch wert diese zwischen den Ringen.
Eventuell fertigt Muttern so ein kleines "Runddeckchen".
Ansonsten selber eins "weben", klar, mit Ft-Spezial-Webstuhl.
Spannung der Gummikordel mit Hilfe von Kraftmesser oder Gewichten selber
halbewegs gleichmäig einstellen.
Gib mal "Gummikordel" bei ibäh ein.
Zuletzt geändert von Karl am 08 Jun 2019, 15:19, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße von
Karl
Ich.., Bauteile verschwenderisch eingesetzt. Lösung....., einfach weglassen.

PHabermehl
Moderator
Beiträge: 1366
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Haltbarkeit des Trampolins

Beitrag von PHabermehl » 08 Jun 2019, 15:14

Tja, die erste Membran ist am Randwulst schon beim Aufziehen eingerissen. ft hat - wie üblich - schnell und kulant Ersatz geliefert.
Leider fängt der Ersatz auch schon an, kleine Risse am Rand zu zeigen, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis er durch ist.
Lagerung ähnlich wie bei Dir, im "normal" klimatisierten Kinderzimmer (Nordlage ohne direkte Sonneneinstrahlung)...

Wir haben hier schon ein Gymnastikband liegen, aus dem dann Ersatz geschnitten wird.............

Gruß
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!

Karl
Beiträge: 624
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Haltbarkeit des Trampolins

Beitrag von Karl » 08 Jun 2019, 15:42

Peter, meinst Du "Therapieband" ?
Ist allerdings ein "Latexprodukt", sollte eigentlich
kein Gewebe sein.
(Nicht das was ihr wieder annehmt, wäre aber ein Versuch wert,
evt. mit mehreren Lagen übereinander ) :oops:
Gibt es allgemein in verschiedenen Stärken.
https://www.ebay.de/itm/Thera-Band-Ubun ... SwxXZc0fKc
Ich befürchte, wenn das Gewebe vom Gymnastikband oder Therapieband ringsum abgeschnitten wird, werden
die Kett- und Schußfäden vereinzelt und haben keinen Halt mehr. Versuchen mit einer
Nähvorrichtung oder mit Kleber vorher die "Fläche" an den Kanten ringsum stabilisieren.
Versuch macht kluch!
Grüße von
Karl
Ich.., Bauteile verschwenderisch eingesetzt. Lösung....., einfach weglassen.

fotoopa
Beiträge: 171
Registriert: 05 Okt 2017, 11:44
Wohnort: Belgie
Kontaktdaten:

Re: Haltbarkeit des Trampolins

Beitrag von fotoopa » 08 Jun 2019, 17:15

For the trampoline I use a balloon that is cut off about 40%. Balloon type "B75 Assorted pastels". After that I just put it on the trampoline holder.

Bild
HD picture on Flickr:
https://www.flickr.com/photos/fotoopa_hs/32083478287

I also tested it on the kit: Fischertechnik 544618 Dynamic XM and the result was at least as good as the original.

Frans.

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1804
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Haltbarkeit des Trampolins

Beitrag von MasterOfGizmo » 08 Jun 2019, 18:49

Karl hat geschrieben: Versuche mal kleine dünne Zugfedern aufzutreiben.
In der Mitte einen kleinen Ring und außen einen großen Ring, evtl.
den selbst aus dünnem Rundmessing zusammenlöten.
...
Na das kann ja nicht die Lösung sein.

Ich habe das Modell nun demontiert und die Teile den üblichen Kugelbahn-Kisten zugeordnet. Das Trampolin ist nicht mehr dabei. Eigentlich schade, das war m.E. ein sehr originelles Modell. Aber ein ft-Baukasten, bei dem die Hauptkomponente eine Haltbarkeit von einem guten halben Jahr hat ist schon recht heftig.

Tatsächlich kommt sowas bei Lego auch vor und im "Buddelschiff" sind uns sämtliche Teile einer Sorte nach einer Weile gebrochen. Lego hat nach einer Weile festgestellt, dass der Kunststoff in einer bestimmten Farbe ein Problem hat und ihn ersetzt (und uns die Teile natürlich auch, da ist Lego in der Tat ähnlich kulant und schnell wie fischertechnik). Aber dass fischertechnik den Kasten einfach in der Form fröhlich weiter verkauft ist sportlich ,,, das würde bei Lego nicht passieren.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

sven
Beiträge: 1840
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Haltbarkeit des Trampolins

Beitrag von sven » 08 Jun 2019, 20:55

Hallo!

Das hört sich alles nicht gut an.
Aber dass fischertechnik den Kasten einfach in der Form fröhlich weiter verkauft ist sportlich ,,, das würde bei Lego nicht passieren.
Die Frage ist ja, wie viele Leute das Problem haben/hatten, das das Gummi kaputt gegangen ist und wie viel von diesen Leuten sich an ft gewandt haben.
ft nimmt doch keinen Kasten mal eben aus dem Sortiment, nur weil Du ein defektes Teil hast.

Wichtig halte ich und diesem Fall, das das immer wieder bei ft reklamiert wird.
Auch wenn ft schon einmal Ersatz geliefert hat und es dann wieder zu so eine, Defekt kommt.
Wenn ständig Meldungen in der Form bei ft eingehen, dann werden sie sicherlich handeln.
Nur bei der Handvoll liefert man Ersatz und gut ist.

Bei mir steht das Trampolin auch schon mehrere Monate aufgebaut im Keller und letztes Wochenende hatte ich das auch bei der Maker Faire OWL auf dem Tisch.
Da ist bisher nichts kaputt.

Gruß
sven

Benutzeravatar
Triceratops
Beiträge: 323
Registriert: 01 Nov 2010, 05:41
Wohnort: 21335 Lüneburg

Re: Haltbarkeit des Trampolins

Beitrag von Triceratops » 08 Jun 2019, 22:23

Hallo

Die Trampolinbespannung scheint eine totale Fehlkonstruktion zu sein. Zum einen ist es extrem schwer, das
Gummi über den Träger zu spannen. Und zum anderen hat das Gummi auch bei mir nicht mal bis zur ersten
Ausstellung gehalten. Ist auch bei mir am Wulst eingerissen und damit unbrauchbar.

Gruß, Thomas :evil:

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1804
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Haltbarkeit des Trampolins

Beitrag von MasterOfGizmo » 08 Jun 2019, 22:38

sven hat geschrieben: ft nimmt doch keinen Kasten mal eben aus dem Sortiment, nur weil Du ein defektes Teil hast.
Davon redet ja auch niemand. Lego hat sein Buddelschiff ja auch nicht vom Markt genommen, sondern das Problem behoben.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

PHabermehl
Moderator
Beiträge: 1366
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Haltbarkeit des Trampolins

Beitrag von PHabermehl » 09 Jun 2019, 01:19

Karl hat geschrieben:Peter, meinst Du "Therapieband" ?
Ist allerdings ein "Latexprodukt", sollte eigentlich
kein Gewebe sein.
Hallo Karl,
ja genau sowas, ist auch kein Gewebe!

Gruß
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!

Sulu007
Beiträge: 258
Registriert: 31 Okt 2010, 22:50
Wohnort: Hamburg-Harburg

Re: Haltbarkeit des Trampolins

Beitrag von Sulu007 » 09 Jun 2019, 13:09

Hallo Zusammen,
ich habe 2 Trampoline auch etwa 6 Monate, die sind aufgebaut im Zimmer, also auch Sonnenlicht, allerdings nur wenig.
Die Trampoline sind verbaut in einem Model, beide sind noch heil.
Vielleicht ist der Trichter irgendwie scharfkantig und beim aufspannen, das wirklich schwer geht ist eine Vorschädigung entstanden.
Ich hatte mir schon überlegt zum lagern die Gummis dann mit Talkum einzureiben damit sie nicht zu trocken werden.
Grüße
Reiner

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1804
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Haltbarkeit des Trampolins

Beitrag von MasterOfGizmo » 09 Jun 2019, 15:41

Sulu007 hat geschrieben: ich habe 2 Trampoline auch etwa 6 Monate, die sind aufgebaut im Zimmer, also auch Sonnenlicht, allerdings nur wenig.
Die Trampoline sind verbaut in einem Model, beide sind noch heil.
Das klingt doch gut. Dann sind das ja vielleicht doch alles bedauerliche Einzelfälle.

Mit scharfen Kanten hat das m.E: nichts zu tun. Auf dem Foto sieht man, wie sich die Risse überall bilden.

Hast Du Deine Trampoline mal genau angeschaut? Bei meinem zweiten sieht das Fell auch noch intakt aus, aber am Rand bilden sich bereits wieder mehrere Risse. Das auf dem Foto oben war das erste Trampolin.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

fishfriend
Beiträge: 243
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Haltbarkeit des Trampolins

Beitrag von fishfriend » 09 Jun 2019, 18:58

Hallo...
Das mit den gerissenen Gummi kann ich so auch nicht bestätigen. Das Modell hat ja auch eine ganze Zeit im Schaufenster gestanden und bei mir im Fesnster im Sonnenlicht.
Mal schaun...
Gruß
fishfriend
Holger Howey

Sulu007
Beiträge: 258
Registriert: 31 Okt 2010, 22:50
Wohnort: Hamburg-Harburg

Re: Haltbarkeit des Trampolins

Beitrag von Sulu007 » 09 Jun 2019, 19:48

Hallo,
ja ich hab mir die genau angesehen, die Spannung ist immer noch super, auf dem Seitenbereich des Trichters sieht alles wie am ersten Tag aus.
Grüße
Reiner

Antworten