ft:pedia 4/2020 ist da

Feedback, Anregungen, Kritik, Themenwünsche zur ft:pedia
Feedback, Proposals, Reviews, Themewishes according ft:pedia

Moderator: ft:pedia-Herausgeber

Antworten
Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1442
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

ft:pedia 4/2020 ist da

Beitrag von steffalk » 24 Dez 2020, 10:08

Liebe fischertechnik-Fans,

dank Esther ist die ft:pedia 4/2020 soeben online gegangen. Ihr könnt sie unter https://ftcommunity.de/ftpedia/2020/2020-4/ herunterladen. Das Gesamt-Inhaltsverzeichnis folgt auch noch auf aktualisiertem Stand, und nachher wird auch die im Heft verlinkte Druckfassung davon noch fertig.

Das ist die vierzigste Ausgabe, der zehnte Jahrgang ist voll. 438 Beiträge auf insgesamt 2.620 Seiten wurden in diesem Jahrzehnt veröffentlicht. Das gelang nur durch all die fleißigen, unermüdlichen und hochkarätigen Autoren. Ein dickes, fettes Dankeschön an die Autoren also!

All das wäre natürlich sinnlos ohne euch, unsere treue Leserschaft. Auch auf euch also ein Hoch und vielen Dank!

Jetzt aber runterladen, lesen, schmökern, nachbauen, experimentieren - so wie sich das Artur Fischer sicher gewünscht hätte. Habt Spaß und lasset das Feedback sprudeln.

Herzliche Grüße,
Dirk Fox und Stefan Falk

Benutzeravatar
PHabermehl
Beiträge: 2016
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: ft:pedia 4/2020 ist da

Beitrag von PHabermehl » 24 Dez 2020, 11:45

Zehn Jahre, vierzig Ausgaben und eine unglaublich gelungene Mischung an Themen!

Da bleibt nur, den Initiatoren und allen Autoren herzlich zu danken und sich auf die nächsten zehn Jahre zu freuen.

Viele Grüße
Peter
https://www.MINTronics.de -- der ftDuino & TX-Pi Shop!

viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1442
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: ft:pedia 4/2020 ist da

Beitrag von steffalk » 24 Dez 2020, 11:52

Tach auch!

Update 1: Holger hat das Inhaltsverzeichnis aller Ausgaben aktualisiert. Danke!

Die druckbare PDF dazu kommt noch.

Gruß,
Stefan

Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 260
Registriert: 18 Sep 2016, 08:25
Wohnort: Siegen

Re: ft:pedia 4/2020 ist da

Beitrag von Rudi » 24 Dez 2020, 12:58

An die Freunde der ft:pedia, in eigener Sache.
Betrifft das Wendefahrzeug auf den Seiten 8 bis 12.
Ein aufmerksamer Leser wies darauf hin, dass schon vor langer Zeit ein Wendefahrzeug von ft beschrieben wurde. Auf den Seiten 20 und 21 der Bauanleitung "mot1" aus dem Jahr 1975 sieht man den Vorderrad-Antrieb mit 2 Rädern. Ähnliches hatte ich auch probiert, aber es funktionierte nicht. Bei genauem Hinsehen wird klar, im Gegensatz zu mir hat ft die Reifen 45x12 ohne die Gummiringe 45 37x2,5 verwendet. Beim Wendevorgang und der Drehung der Antriebsachse um die Vertikale müssen die Reifen rutschen können!
Vielleicht hat mir mein Gedächtnis einen Streich gespielt und die käuflichen Wendefahrzeuge von damals hatte auch 2 Antriebsräder.
Das ft-Fahrzeug habe ich gerade nachgebaut, es funktioniert ausgezeichnet!
Der Geradeaus-Lauf ist deutlich besser als bei meinen Konstrukionen.

Frohe Weihnachten und viele Grüße,
euer Rudi
Dateianhänge
mot1-a S 21 kl.jpg
mot1-a S 21 kl.jpg (176.89 KiB) 1651 mal betrachtet
mot1-a S 20 kl.jpg
mot1-a S 20 kl.jpg (191.09 KiB) 1651 mal betrachtet

tintenfisch
Beiträge: 361
Registriert: 03 Jan 2018, 22:04

Re: ft:pedia 4/2020 ist da

Beitrag von tintenfisch » 24 Dez 2020, 22:21

Hallo,

wollte mir gerade aus der ftpedia auf dem Bärenfell (unecht, natürlich) vor dem knisternden Kamin den Link
https://ftcommunity.de/ftpedia/2020/202 ... niModelle/ aufrufen, aber bekomme nur einen "Page not found" Fehler.

Der richtige Link lautet https://ftcommunity.de/ftpedia/2020/202 ... nimodelle/ (kein CamelCase), ggfs. wäre es für die Admins ein Leichtes, ein 301 Redirect auf die richtige URL einzurichten, so dass der Link aus dem PDF dennoch funktioniert?

Viele Grüße
Lars

richard.kunze
Administrator
Beiträge: 567
Registriert: 26 Dez 2015, 23:49
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: ft:pedia 4/2020 ist da

Beitrag von richard.kunze » 25 Dez 2020, 01:15

Hallo Lars,
tintenfisch hat geschrieben:
24 Dez 2020, 22:21
wollte mir gerade aus der ftpedia auf dem Bärenfell (unecht, natürlich) vor dem knisternden Kamin den Link
https://ftcommunity.de/ftpedia/2020/202 ... niModelle/ aufrufen, aber bekomme nur einen "Page not found" Fehler.
danke für den Hinweis! ist jetzt repariert...

Liebe Grüße,

Richard

Lars
Beiträge: 483
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: ft:pedia 4/2020 ist da

Beitrag von Lars » 25 Dez 2020, 20:20

Hallo zusammen,
steffalk hat geschrieben:
24 Dez 2020, 10:08
Jetzt aber runterladen, lesen, schmökern, nachbauen, experimentieren - so wie sich das Artur Fischer sicher gewünscht hätte. Habt Spaß und lasset das Feedback sprudeln.
tolle Sache, die ft:Pedia.

Im Vorwort zu neuesten Aufgabe 2020-4 schreibt Ihr vom gesunkenen Niveau der ft-Kästen. Ich kann dem nicht beipflichten. Richtig ist zwar, daß ft kein Kastensystem mehr anbietet, sondern jeder Kasten mehr oder weniger für sich selbst Sinn machen muß und äußerstenfalls die Teile eines einzigen weiteren Kastens voraussetzt. Aber das bedeutet ja nicht, daß der Inhalt einfacher zu verstehen wäre.

Ich würde sagen, daß das "Durcharbeiten" und Verstehen etwa des Discovery Set oder des Smart Home-Kastens eher viel schwieriger ist als es etwa bei den alten Kästen ec1, ec2 und ec3 aus den 1970er Jahren war. Umgekehrt waren diese Kästen wiederum anspruchsvoller als die Experimentier- und Baukästen, die mein Vater als Schüler hatte. Mein Vater hatte es eigentlich nur mit (Elektro)mechanik zu tun ("Der kleine Elektromann", Dux Stabilbaukasten), während das ft meiner Schulzeit zusätzlich Elektronik bot. Als Oberstufenschüler habe ich dann - ohne ft-Interface - eine computerisierte Steuerung für ft entwickelt. Um das zu können, mußte man schon deutlich mehr Wissen aufnehmen als für die Experimente meines Vaters.

Der TXT und das aktuelle ROBOPro sind natürlich auch wieder viel anspruchsvoller, jedenfalls wenn man nicht nur die Beispiele nachbaut, sondern auch selbst etwas entwickelt. Beim Smart Home kommt dann noch die Cloud hinzu.

Mit freundlichen Grüßen
Lars

Antworten