Neu im Bilderpool

Fussballroboter, Autofabrik...
Modellideas &- presentation - Soccerrobot, Carfactory...
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Benutzeravatar
EstherM
Beiträge: 831
Registriert: 11 Dez 2011, 21:24

Neu im Bilderpool

Beitrag von EstherM » 26 Mai 2020, 18:11

Hallo zusammen,
nach mehreren Modellen von steffalk und den Modellen aus dem Ostergewinnspiel gibt es jetzt mal wieder eine Uhr zu bewundern:
https://ftcommunity.de/bilderpool/model ... ery-index/

Vielen Dank an Claus für die Vorstellung dieses Modells.
Gruß
Esther

Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 206
Registriert: 18 Sep 2016, 08:25
Wohnort: Siegen

Re: Neu im Bilderpool

Beitrag von Rudi » 27 Mai 2020, 10:55

Hallo Claus,
deine neue Uhr ist mal wieder große Klasse und ästhetisch sehr gelungen.
Wie verhält sich der Synchronmotor aus 24 Stück "Baustein 15 Magnet" zusammen mit den beiden Topfmagneten? Läuft er sehr stabil? Lässt er sich gut anwerfen? Sind die Topfmagnete genau zentrisch auf die Magnete ausgerichtet? Mit welcher Spannungsquelle versorgst du ihn?
Fragen über Fragen, aber ich scheue die Anschaffung der vielen Magnetbausteine und das Umpolen ist mir bisher nicht recht gelungen,

Viele Grüße,
Rudi

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1314
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Neu im Bilderpool

Beitrag von steffalk » 27 Mai 2020, 19:22

Tach auch!

Hui, eine Tag/Nacht-Anzeige hatten wir glaube ich noch nicht. Schöne Idee!

Von den Innereien des Modells würde ich mich ja über noch ein paar mehr Fotos freuen (so gut ausgeleuchtete scharfe), damit man das interessante Getriebe besser studieren kann. Hättest Du da noch mehr, Claus?

Gruß,
Stefan

Claus
Beiträge: 53
Registriert: 08 Jun 2011, 22:11

Re: Neu im Bilderpool

Beitrag von Claus » 27 Mai 2020, 21:40

Hallo Zusammen

@Rudi
Der Synchronmotor läuft super. Ich mag diese Konstruktion mit den 24 "Baustein 15 Magnet" und habe sie jetzt bei drei Uhren eingesetzt. Gerade habe ich ihn wieder angeworfen und er lief beim ersten Mal an. Gestern lief er 12 Stunden. Überhaupt, 250 U/min lassen sich gut anwerfen, laufen gut, man kann sie gut mit dem Z40/32 weiter untersetzen, ………. Auch die Magnete aus den Bausteinen rausdrücken und wieder mit der anderen Polrichtung einsetzten ist kein Problem. Und, …… mit der Vier-Speichen-Konstruktion des Rotors und der entsprechenden Beleuchtung gibt es tolle Licht/Laufeffekte an der Zimmerwand.

Die Topfmagnete sind über zwei Bausteine 15*30*5 gut justierbar und haben einen Winkel von 30 Grad.

Für das Netzteil habe ich lange gesund. Aber man findet immer mal wieder was bei Amazon. Bei mir ist es ein 9V Steckernetzteil mit 1 A.

Bei meiner dritten Uhr mit dieser Motorkonstruktion liegt der Roter unter dem Ziffernblatt (Bilder kommen in ein paar Wochen).

Und, alle schnelllaufenden Wellen sind kugelgelagert (bei dieser Uhr bis zum schwarzen Z10 des Winkelgetriebes).

@Stefan
Ich werde mal in der nächsten Zeit die Tag-/Nachtanzeige und das Winkelgetriebe nachbauen und Bilder machen. Wobei die Tag-/Nachtanzeige ja nur eine Untersetzung der Stundenanzeige von 2 zu 1 ist. Wie so oft, ist der Aufwand ja der, den Antrieb dahin zu bekommen, wo die Anzeige ist. Und dann soll es ja auch noch schön aussehen...………. wobei das ja immer sehr individuell ist.

HARZliche Grüße
Claus

Benutzeravatar
EstherM
Beiträge: 831
Registriert: 11 Dez 2011, 21:24

Re: Neu im Bilderpool

Beitrag von EstherM » 02 Jun 2020, 12:58

Hallo zusammen,
die Detailbilder zu Claus' Uhr sind jetzt online!
Dank an Claus!
Gruß
Esther

Benutzeravatar
EstherM
Beiträge: 831
Registriert: 11 Dez 2011, 21:24

Re: Neu im Bilderpool

Beitrag von EstherM » 09 Jul 2020, 15:49

Hallo zusammen,
Stefan hat seine Katzentränke überarbeitet: https://ftcommunity.de/bilderpool/model ... ery-index/
Gruß
Esther

Benutzeravatar
The Rob
Moderator
Beiträge: 759
Registriert: 03 Dez 2015, 12:54

Re: Neu im Bilderpool

Beitrag von The Rob » 09 Jul 2020, 17:56

EstherM hat geschrieben:
09 Jul 2020, 15:49
Hallo zusammen,
Stefan hat seine Katzentränke überarbeitet: https://ftcommunity.de/bilderpool/model ... ery-index/
Gruß
Esther
Und er hat extra eine gekauft, die die Lichtschranke nicht von vorneherein schon drinhat. :lol:

Benutzeravatar
PHabermehl
Beiträge: 1857
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Neu im Bilderpool

Beitrag von PHabermehl » 09 Jul 2020, 18:00

...ist das spritzschutztechnisch nicht ein wenig unterdimensioniert? Die Katze wird es nicht goutieren, wenn ein paar Tröpfchen die Verbindung von Netzschaltgerät zu Wassernapf bilden...
Oder möchte steffalk aus einem Straßenkater ein Angoraknäul machen???
Viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
EstherM
Beiträge: 831
Registriert: 11 Dez 2011, 21:24

Re: Neu im Bilderpool

Beitrag von EstherM » 10 Jul 2020, 21:41

Hallo zusammen,
wir haben noch eine Neuheit zu melden. Allerdings handelt es sich nicht um eine Bilderserie, sondern um eine Bauanleitung.

Erinnert ihr euch noch an den Thread zum Selbstbau-Akku? Ich freue mich, dass wir jetzt die schöne, bebilderte Anleitung und die 3D-Druck-Dateien auf unserer Webseite bereitstellen. Ihr findet sie hier: https://ftcommunity.de/knowhow/bauanleitungen/akkubox/
Vielen Dank an Bello für die Entwicklung und die Anleitung und an Peter für die Organisation.

Gruß
Esther

PS Bei der Katzentränke finde ich ja besonders interessant, dass auf dem Netzschaltgerät extra steht: "Nur für trockene Räume". Wahrscheinlich hat die Katze aber alles im Griff und kleckert nicht.

Benutzeravatar
PHabermehl
Beiträge: 1857
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Neu im Bilderpool

Beitrag von PHabermehl » 10 Jul 2020, 21:45

Exclusiv für die Freunde der ftc ein Foto von steffalks Katze beim Trinken:
cat-outlet.gif
cat-outlet.gif (8.84 KiB) 992 mal betrachtet
Viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1314
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Neu im Bilderpool

Beitrag von steffalk » 11 Jul 2020, 13:53

Tach auch!

Öhm - nö? Überhaupt nicht? Selbst wenn die Katze schlabberte, kommt das nur 10 cm und lange nicht an irgend was elektrisches.

Das ist aber eh wieder abgebaut, weil mein Netzschaltgerät ja leider immer Strom gab. Witzigerweise hörte man das Relais da drin durchaus schalten, aber die Pumpe lief trotzdem immer. Mittlerweile ist ein kleiner Bewegungsmelder dran.

Gruß,
Stefan

Karl
Beiträge: 1105
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Emscherland

Re: Neu im Bilderpool

Beitrag von Karl » 11 Jul 2020, 17:29

Hallo Stefan,
was passiert bei Wassermangel ?
Meldet die Katze umgehend selber ?
Grüße von
Karl

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1314
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Neu im Bilderpool

Beitrag von steffalk » 11 Jul 2020, 17:54

Und wie - die kreischt dann mitten in der Nacht rum. Ganz wunderbar. :-)

Karl
Beiträge: 1105
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Emscherland

Re: Neu im Bilderpool

Beitrag von Karl » 12 Jul 2020, 00:31

Hallo,
..., weil mein Netzschaltgerät ja leider immer Strom gab.
Es wird sicherlich sich ein sog. Entstör-Kondensator oder Entstörkombination
am Netz-Schaltkontakt des Relais dauerhaft leitend geworden sein.
Ebenso kann auch eine "Drahtbrücke" die Kontakte brücken. RC-Glied oder Varistor
glaube ich sind weniger verbaut, Möglichkeiten bestehen auch.
Grüße von
Karl

Benutzeravatar
EstherM
Beiträge: 831
Registriert: 11 Dez 2011, 21:24

Re: Neu im Bilderpool: Classic-Buggy

Beitrag von EstherM » 17 Aug 2020, 15:32

Hallo zusammen,
passend zu der Idee:
EstherM hat geschrieben:
22 Jul 2020, 08:10
Den Buggy kannst Du vielleicht mit "Hausmitteln" bauen. Zwei Motörchen, passendes Getriebe, Räder der Saison, fertig.
Die Idee, ein graues Modell mit Arduino und Bluetooth hat doch auch was.
gibt es jetzt einen Classic-Buggy im Bilderpool zu sehen: https://ftcommunity.de/bilderpool/model ... sic-buggy/
Ich hatte leider keine Idee, wie ich das Nachlaufrad aus Classic-Teilen realisieren könnte. Daher würde ich mich über Verbesserungsvorschläge freuen.
Gruß
Esther

Benutzeravatar
PHabermehl
Beiträge: 1857
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Neu im Bilderpool

Beitrag von PHabermehl » 17 Aug 2020, 17:13

... das Nachlaufrad in grau oder rot drucken, damit es nicht so auffällt? (Sorry, heute 1. Arbeitstag nach dem Urlaub, man verfällt sofort wieder in ungute Verhaltensweisen)

Liebe Esther,
erstmal, feines kleines Modell, gefällt mir sehr gut.

Vorschlag:
Screenshot_20200817_171013.png
Screenshot_20200817_171013.png (33.67 KiB) 330 mal betrachtet
Teile.jpg
Teile.jpg (11.81 KiB) 330 mal betrachtet
Gruß
Peter
Viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1871
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Neu im Bilderpool

Beitrag von MasterOfGizmo » 17 Aug 2020, 17:22

Der rote Stein klemmt aber etwas auf der Achse. Da gibt es doch diese schwarze Version, in der sich die Achse frei drehen kann.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

Benutzeravatar
The Rob
Moderator
Beiträge: 759
Registriert: 03 Dez 2015, 12:54

Re: Neu im Bilderpool

Beitrag von The Rob » 17 Aug 2020, 17:45

MasterOfGizmo hat geschrieben:
17 Aug 2020, 17:22
Der rote Stein klemmt aber etwas auf der Achse. Da gibt es doch diese schwarze Version, in der sich die Achse frei drehen kann.
Aber da der schwarz ist, vermute ich sehr stark, dass man den nicht zu "Classic" zählen kann, egal in welcher Definition. Und das ist ja hier die Herausforderung.
Sonst stimme ich dir da eindeutig zu.

Beim nachschauen, wie doll der Widerstand ist, habe ich zufällig ein durchgenudeltes Exemplar erwischt, das lässt sich wunderbar auch in einem roten Stein drehen. Also einfach ein bischen im Teilevorrat suchen, dann findet man einen passenden.

richard.kunze
Administrator
Beiträge: 558
Registriert: 26 Dez 2015, 23:49
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Neu im Bilderpool

Beitrag von richard.kunze » 17 Aug 2020, 18:00

Wie wärs mit folgender Alternative: Im Chassis den mittleren BS30 hinten durch einen BS30 mit Bohrung austauschen (Bohrung senkrecht) und dann eine kurze Metallachse komplett durch den BS30 und den roten Stein stecken.

Wenn oben zwischen Chassis und Akku genug Platz für eine Klemmbuchse ist um die Achse festzuhalten (kann ich auf dem Bild nicht so richtig erkennen) sollte das doch eigentlich gehen?

Liebe Grüße,

Richard

Edit: Und wenn der rote Stein mit Bohrung ebenfalls zu neu ist (bin mir da gerade nicht sicher): Stattdessen einen normalen BS15 nehmen (Zapfen nach unten) und die Achse durch die hintere Nut laufen lassen...

Benutzeravatar
EstherM
Beiträge: 831
Registriert: 11 Dez 2011, 21:24

Re: Neu im Bilderpool

Beitrag von EstherM » 17 Aug 2020, 18:01

Hallo zusammen,
leider gilt
The Rob hat geschrieben:
17 Aug 2020, 17:45
Aber da der schwarz ist, vermute ich sehr stark, dass man den nicht zu "Classic" zählen kann, egal in welcher Definition. Und das ist ja hier die Herausforderung.

das auch für die von Peter vorgeschlagene V-Aufnahmeachse. Die ist aus den 80ern.
Ganz bestimmt ist es möglich, ganz tolle Nachlaufräder aus neueren Originalteilen zu bauen. Meine Idee war es aber, dass es häufig Angebote von grauen Kästen gibt und die Besitzer sich fragen, ob man da noch was sinnvolles mit machen kann (nachdem sie gemerkt haben, dass teuer an Sammler verkaufen nicht funktioniert, weil es viel mehr bespielte graue Kästen als Sammler gibt).
Gruß
Esther

Antworten