Arduino Uno-F5-Shield

Alles rund um TX(T) und RoboPro, mit ft-Hard- und Software
Computing using original ft hard- and software
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
pwy
Beiträge: 13
Registriert: 13 Feb 2017, 10:51

Arduino Uno-F5-Shield

Beitrag von pwy » 13 Jun 2020, 10:12

Hallo zusammen
ich bin im Facebook über folgenden Beitrag von Fischertechnik gestolpert:
https://www.fischertechnik.de/de-de/leh ... co/arduino
https://www.fischertechnik.de/de-de/leh ... rduino-uno
https://www.fischertechnik.de/de-de/leh ... duino-mega
leider ist über die Lieferbarkeit noch nichts angegeben.

Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1364
Registriert: 01 Nov 2010, 00:49
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Arduino Uno-F5-Shield

Beitrag von Dirk Fox » 13 Jun 2020, 11:46

Hallo pwy,
pwy hat geschrieben:
13 Jun 2020, 10:12
leider ist über die Lieferbarkeit noch nichts angegeben.
den gibt es bereits zu kaufen - direkt beim Hersteller in Kroatien (Didacta): Arduino Uno/Mega F5 Board

Beste Grüße,
Dirk

tintenfisch
Beiträge: 172
Registriert: 03 Jan 2018, 22:04

Re: Arduino Uno-F5-Shield

Beitrag von tintenfisch » 13 Jun 2020, 13:14

In der Tat, ich habe letzte Woche das Raspi Pi-F5 und das Mega-F5 Board bestellt, sollten nächste Woche ankommen.

Den Bestellvorgang fand ich etwas umständlich / ungewohnt, aber bisher bin ich vom Ablauf und Kontakt mit Zelimir begeistert. Sehr nett.

Versandkosten halten sich auch in Grenzen: EUR 8,00

Sofern von allgemeinem Interesse, werde ich mal kurz über die Boards berichten, ein Review hatte ja scohn Rei Vilo geschrieben: https://reivilofischertechnik.weebly.co ... board.html

Viele Grüße
Lars

Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1364
Registriert: 01 Nov 2010, 00:49
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Arduino Uno-F5-Shield

Beitrag von Dirk Fox » 13 Jun 2020, 19:39

Hallo Lars,

meine Bestellung des Arduino-Uno-Boards ist auch unterwegs und soll nächste Woche kommen...

Der Online-Shop ist nicht nur gewöhnungsbedürftig, sondern wohl auch buggy - meine Bestellung wurde ohne die angekündigte "Überprüfungsseite" angenommen, sogar viermal - nachdem ich jedesmal neu den Warenkorb gefüllt und abgeschickt hatte, ohne auf einer Bestätigungsseite zu landen (oder wenigstens eine Bestätigungs-E-Mail zu erhalten). Dann kam eine (manuell erzeugte und versendete) "Pseudo-Rechnung" mit allen Kosten, die ich wiederum per E-Mail bestätigen musste.

Sollte das Shield halten was es verspricht, werden wir die Materialseite zu unserem Arduino-Roboter-Buch sicherlich in der nächsten Zeit um die eine oder andere Programmvariante ergänzen.

Beste Grüße,
Dirk

tintenfisch
Beiträge: 172
Registriert: 03 Jan 2018, 22:04

Re: Arduino Uno-F5-Shield

Beitrag von tintenfisch » 13 Jun 2020, 21:29

Hallo Dirk,
Dirk Fox hat geschrieben:
13 Jun 2020, 19:39
[...]Der Online-Shop ist nicht nur gewöhnungsbedürftig, [...]
:D

So kam dann auch der direkte Kontakt zu stande, weil ich nicht wußte, ob meine Bestellung nun aufgegeben wurde oder nicht.
Als dann auch eine Bestätigungsmail ausblieb, habe ich dann direkt an den Betreiber gewandt.

Falls jemand dort bestellen möchte: Die Bestellung findet sich dann unter "Saved Basket". Man bekommt aber keinerlei Bestätigung weder vom Webinterface noch per E-Mail. Wahrscheinlich findet man den gespeicherten Warenkorb aber auch nur so lange, wie man das Cookie behält.
Vom Betreiber erhält man später eine Proforma-Invoice per E-Mail, die auch die Shipping costs aufführt (die fehlen im Warenkorb) und man überweist das Geld. Nach dem Versand bekommt man einen Tracking-Code (DHL).

Viele Grüße
Lars

Rei Vilo
Beiträge: 79
Registriert: 19 Dez 2015, 15:39

Re: Arduino Uno-F5-Shield

Beitrag von Rei Vilo » 14 Jun 2020, 21:20

I posted a full review of the Didacta Advance Pi-F5 interface board and its use with Node-RED last February 2020.
46AAD4C7-2A75-4335-93F9-1445940AEAF8.jpeg
46AAD4C7-2A75-4335-93F9-1445940AEAF8.jpeg (118.06 KiB) 493 mal betrachtet
This comes after the fischertechnik-compatible interface board for the BBC micro:bit launched last year, reviewed in February 2019.

tintenfisch
Beiträge: 172
Registriert: 03 Jan 2018, 22:04

Re: Arduino Uno-F5-Shield

Beitrag von tintenfisch » 15 Jun 2020, 18:17

Meine Boards waren heute in der Post.
Kommen in einem ähnlichen Karton, wie er vom FFM verwendet wird. Darin dann kleine Kartons. Jedes Board kommt mit einer vierseitigen Anleitung (en) / Warnhinweisen, dazu die Rechnung.

Ausprobiert habe ich die Boards noch nicht.

Viele Grüße
Lars

Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1364
Registriert: 01 Nov 2010, 00:49
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Arduino Uno-F5-Shield

Beitrag von Dirk Fox » 21 Jun 2020, 12:34

Hallo zusammen,

mein Board ist gestern eingetroffen.

Erster Eindruck: Solide gemacht, die ft-Stecker passen gut. Das Board ist übersichtlich und klar beschriftet.
Gegenüber anderen Shields erspart man sich auch Lötarbeiten mit den Headern. Allerdings sind die Stifte nicht als "Stacking Header" ausgeführt; man kann also obendrüber kein Board "stapeln". Das würde auch an den ft-Steckern scheitern, die hoch herausragen; zudem wäre es wenig sinnvoll, da das Board fast alle Ports des Arduino belegt (siehe unten).

Anders als das Adafruit-Motor-Shield (v2.3), das wir in den Modellen in unserem Buch verwendet haben, wird das Board nicht über I2C gesteuert - stattdessen werden (wie beim Arduino-Motor-Shield oder der Adafruit-Motor-Shield-Version 1) die Arduino-Ports direkt für die Motorsteuerung genutzt und sind beim Anschluss eines Motors belegt. Die Reihenfolge der Steckkontakte entspricht nicht der der digitalen Pins - daher muss man entweder etwas suchen oder die (vierseitige) Dokumentation konsultieren, um zu erkennen, welche Pins nutzbar sind. Die Anschlüsse D0 und D1 (UART/Serieller Port) liegen an zwei Schraubklemmen an und sind nicht über ft-Stecker erreichbar.

Diese Realisierung hat verschiedene Einschränkungen zur Folge, die man bei der Nutzung beachten muss:

- bei Anschluss aller vier Motorausgänge fallen acht der 14 digitalen Ein-/Ausgänge des Arduino Uno weg (D3, D4, D5, D6, D8, D9, D10, D11)

- die beiden Servo-Ports belegen D3 resp. D5; ist ein Servo angeschlossen, kann Motoranschluss M1 nicht genutzt werden. Für die Servos gibt es auch keinen separaten 5-6V Stromanschluss für den Fall, dass man die anliegende Last reduzieren muss (wie beim Adafruit-Shield)

- das Board kann nicht (wie beim Adafruit-Motor-Shield) weiter gestapelt werden, um mehr Motoranschlüsse zu gewinnen (wie das Adafruit-Shield, das über verschiedene konfigurierbare I2C-Adressen angesprochen werden kann)

- der SPI-Anschluss benötigt die Pins D2 (CE), D7 (CNE), D11 (MOSI), D12 (MISO) und D13 (SCK - Takt); wird ein Sensor also via SPI angeschlossen, sind daher der Motoranschluss M4 und die einzigen beiden freien digital-Pins D7 und D2 belegt

- die I2C-Ports sind über Schraubklemmen zugänglich; wird der Bus genutzt, sind die analogen Ports A4 und A5 belegt (das ist "Standard" und gilt auch für andere Motor-Shields und den Arduino Uno selbst)

Damit stehen eigentlich nur die Anaolg-Pins A0 bis A5 (A4/5 nur, wenn kein I2C genutzt) und zwei digitale Pins (D2, D7, falls kein SPI genutzt wird) für direkte Sensor-Anschlüsse zur Verfügung. Da beim Uno nur an D2 und D3 Interrupt-Service-Routinen angelegt werden können, dürfte auch davon einer (D3) für M1 wegfallen.

Erstes Zwischenfazit: Gut anschließbar (ft-Stecker), aber weit weniger Ports als beim Adafruit Motor Shield und zahlreiche Pin-Kollisionen (abhängig von der Nutzung), wodurch die Verwendung eingeschränkt und etwas knifflig wird - für Einsteiger ist die Doppelbelegung der Pins mglw. nicht sofort ersichtlich.

Aber ein paar der Modelle aus dem Buch lassen sich darüber betreiben; wir werden daher in nächster Zeit auf der Webseite ein paar Beispielprogramme für einige der Robotermodelle bereitstellen.

Beste Grüße,
Dirk

Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1364
Registriert: 01 Nov 2010, 00:49
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Arduino Uno-F5-Shield

Beitrag von Dirk Fox » 21 Jun 2020, 23:24

Hallo zusammen,

erste Testergebnisse mit dem Arduino Uno-F5-Shield (eingesetzt im "Buggy" aus unserem Buch fischertechnik-Roboter mit Arduino):

Plus:
- das Shield funktioniert bisher sehr zuverlässig
- die Buchsen für die fischertechnik-Stecker erlauben eine deutlich schnellere und einfache Verkabelung
- Anschluss von zwei Servos möglich; sehr praktisch links und rechts angeordnet
- GND-Anschlüsse "satt" (16), daher keine Verteilerplatte o.ä. erforderlich
- Shield versorgt Arduino Uno gleich ebenfalls mit Strom; ein Jumper ist dafür nicht erforderlich
- Anschlüsse sind offenbar mit Pullup-Widerständen versehen: Input an einem "offenen" Port liefert (ohne INPUT_PULLUP-Mode) definierten Zustand
- für die Steuerung der Aktoren (Motoren, LED) ist kein separater (Motor Shield-) Treiber erforderlich

Minus:
- die Anschlüsse für den I²C-Bus liegen "quer" über das Board verteilt (Schraubklemmen); es gibt keinen Wannenstecker
- keine Leuchtdiode, die signalisiert, dass das Board eingeschaltet ist
- das Shield verdeckt den Reset-Knopf des Arduino-Boards; kein eigener Reset durchgeleitet
- Ports sind nicht auf Stacking Headern durchkontaktiert; daher ist keine Nutzung mit Jumper-Kabeln möglich
- große Zahl an Ports ist durch Aktorenanschlüsse belegt, daher nur zwei freie digitale und sechs analoge Input-Ports
- unübersichtliche (wenn auch technisch sinnvolle) Anordnung der Ports auf dem Shield erschwert die Prüfung,
welche Anschluss-Nutzung mglw. Kollisionen erzeugt
- wenn Motorausgang M1 in Benutzung, dann steht nur ein Interrupt-Pin (D2) zur Verfügung

Beste Grüße,
Dirk

(Edit: "unübersichtlich" präzisiert...)
Zuletzt geändert von Dirk Fox am 23 Jun 2020, 21:32, insgesamt 2-mal geändert.

Karl
Beiträge: 1011
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Emscherland

Re: Arduino Uno-F5-Shield

Beitrag von Karl » 22 Jun 2020, 00:41

Hallo Dirk,
Pull-up-Widerstände sind vorhanden, steht in den Beschreibungen.
Das Board bietet auch den Vorteil ein Funkmodul über einen Pfostenstecker problemlos
via SPI anzubinden. Wäre für einfache Fernsteuerungen mit dem Arduino auch nicht übel.
Gelegentlich werde ich mir dieses Board auch zulegen, aber erst kommt demnächst das
neue Buch ins Haus.
Grüße von
Karl
Ich.., Bauteile verschwenderisch eingesetzt. Lösung....., einfach weglassen.

Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1364
Registriert: 01 Nov 2010, 00:49
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Arduino Uno-F5-Shield

Beitrag von Dirk Fox » 22 Jun 2020, 10:28

Hallo Karl,
Karl hat geschrieben:
22 Jun 2020, 00:41
Das Board bietet auch den Vorteil ein Funkmodul über einen Pfostenstecker problemlos via SPI anzubinden. Wäre für einfache Fernsteuerungen mit dem Arduino auch nicht übel.
stimmt. SPI belegt allerdings die Pins 11, 12, 13 sowie 2 und 7 - und das kollidiert mit den beiden rein digitalen Input-Pins und dem Motorausgang M4. Wenn man die nicht benötigt, sollte das gut funktionieren.

Wenn man ein Fahrzeug mit einem Servo steuert, bleiben zwei Motor-Anschlüsse (M2 und M3) - einer für den Antrieb, der andere bspw. für eine Winde. Und ein Ausgangspin (10) ist dann noch z.B. für eine Beleuchtung frei.

Beste Grüße,
Dirk

Karl
Beiträge: 1011
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Emscherland

Re: Arduino Uno-F5-Shield

Beitrag von Karl » 22 Jun 2020, 10:50

Hallo Dirk,
danke für die Antwort über den "UnoF5".
Betreffend des Einsatzes als Fernsteuerung. Als Ersatz für die Fischertechnik IR- oder Blauzahn- Fernsteuerungen
gar nicht mal so schlecht und eigentlich ausreichend.
Habe etliche "Mega2560" rumliegen, wird dann bei mir wohl "MegaF5" werden, aber eines nach dem anderen.
Grüße von
Karl
Ich.., Bauteile verschwenderisch eingesetzt. Lösung....., einfach weglassen.

Antworten