TXT Controller Port-Erweiterung

Alles rund um TX(T) und RoboPro, mit ft-Hard- und Software
Computing using original ft hard- and software
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
sedl.stef
Beiträge: 4
Registriert: 14 Mai 2020, 16:32

TXT Controller Port-Erweiterung

Beitrag von sedl.stef » 14 Mai 2020, 16:56

Hallo liebe Community,
entschuldigt, wenn ich einen schon vorhandenen passenden Thread nicht gefunden habe, aber ich bin noch neu hier. Meine Frage: Welche möglichst einfachen und möglichst günstigen Möglichkeiten gibt es, bei meinem TXT Controller die Ports, vor allem Ausgänge, zu erweitern? Ich möchte ganz gerne über ROBOPro programmieren, habe aber kein Problem mit I2C (sofern es eine Beschreibung/Library gibt). Am liebsten wäre mir eine fertige Lösung, bei der ich nicht selbst Platinen löten muss etc.
Danke euch,
Steff

Bjoern
Beiträge: 253
Registriert: 04 Jan 2018, 12:34

Re: TXT Controller Port-Erweiterung

Beitrag von Bjoern » 14 Mai 2020, 17:45

Hallo Steff,

eine Möglichkeit ist es weitere Ports über den ftDuino zu nutzen. Das geht per RoboPro.
Als Pegelwandler für I2C kannst du den ft-Extender verwenden.

Schau mal hier
https://gundermann-software.de/produkt/ftduino/
https://gundermann-software.de/produkt/ft-extender/

Zu beidem findest du hier etliche Threads, da diese aus der Community heraus entwickelt wurden.

Alternativen dazu sind natürlich noch Port-Erweiterungen per I2C für die du dann eben auch selber ein Gehäuse drucken musst und evtl. auch den Lötkolben anwerfen.

Grüße
Björn

juh
Beiträge: 430
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: TXT Controller Port-Erweiterung

Beitrag von juh » 14 Mai 2020, 22:03

Hallo Steff,

und willkommen im Forum. Nachdem Du das Basteln und Selbstlöten nicht völlig ausgeschlossen hast und falls Du sonst nichts findest:

https://www.thingiverse.com/thing:3403337
https://www.thingiverse.com/thing:4009268

Beide 3,3V und 5V kompatibel. Die erste Lösung ist aufwändiger, hat aber auch acht Leistungsausgänge plus acht einfache Ein-/Ausgänge. Die zweite Lösung ist einfacher und im Prinzip auch ohne Gehäuse möglich, dafür aber schaffen die Ausgänge alleine nicht mehr als eine LED.

Ohne Gehäuse gibt es eine Reihe weiterer Module mit PCF8574 (8 IO) oder MCP23017 und PCA9535 (16 IO) und ein paar weitere, findet man durch (Bilder-)Suche nach "i2c port expander".

vg
Jan

Edit: Ich merke gerade, ich schreibe aus Arduino-Warte, da sind die Libraries in der Regel kein Problem, ich weiß nicht ob das beim TXT auch gilt.
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

Bjoern
Beiträge: 253
Registriert: 04 Jan 2018, 12:34

Re: TXT Controller Port-Erweiterung

Beitrag von Bjoern » 14 Mai 2020, 23:10

Hallo Jan,

bei deinen Fundstücken wird er sich alles selber in RoboPro erstellen müssen.
Das ist dann nicht mehr die einfache Lösung direkt aus der Box.

Björn

juh
Beiträge: 430
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: TXT Controller Port-Erweiterung

Beitrag von juh » 14 Mai 2020, 23:59

Okay, sorry, hatte ich erst beim edit bedacht. Einer der Gründe, warum ich Arduinos und Co. bevorzuge, aber das ist hier off-topic.

Aber war nicht einer der Port-Expander auch mal in der I2C-Artikelserie von Dirk Fox in der ft:pedia dabei? Kurz mal nachgesehen: ft:pedia 2/2019 S. 46 war's und da gibt es dann auch einen ROBO Pro-Treiber.

vg
Jan
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

Bjoern
Beiträge: 253
Registriert: 04 Jan 2018, 12:34

Re: TXT Controller Port-Erweiterung

Beitrag von Bjoern » 15 Mai 2020, 00:39

Stimmt Jan.

Da braucht er dann nur noch einen passenden Level-Shifter mit Stromversorgung für das Teil. Also so etwas wie den ft-Extender oder selber bauen.

Und je nachdem wo es hin soll ein passendes Gehäuse und die normalen ft-Stecker passen dann halt auch nicht.

Wie viel Aufwand der Frager da effektiv reinstecken will weiß ich nicht.

Grüße
Björn

sedl.stef
Beiträge: 4
Registriert: 14 Mai 2020, 16:32

Re: TXT Controller Port-Erweiterung

Beitrag von sedl.stef » 15 Mai 2020, 17:09

Hallo Björn, hallo Jan,
erst mal vielen herzlichen Dank, dass ihr so schnell antwortet. Die ftcommunity ist echt auf zack, ich bin erneut beeindruckt.
Zu Björns Idee: Gefällt mir sehr gut, auch den ftduino wollte ich mir eigentlich mal genauer anschauen. Gibts da auch irgendwelche passenden Libraries, also von ROBOPro->I2C->Arduino IDE und zurück?
Zu Jans Idee: Gefällt mir eigentlich noch besser, vor allem der Port Expander im Gehäuse, MCP23017 habe ich sogar da liegen. Problem ist nur, dass ich keinen 3D-Drucker (mehr) habe...sonst wäre das schon optimal.
Noch eine Frage: Für was brauche ich den Pegelwandler? Liege ich falsch in der Annahme I2C=I2C?
VG
Steff

Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
Beiträge: 901
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: TXT Controller Port-Erweiterung

Beitrag von H.A.R.R.Y. » 15 Mai 2020, 18:17

Hallo Steff,
sedl.stef hat geschrieben:
15 Mai 2020, 17:09
Für was brauche ich den Pegelwandler? Liege ich falsch in der Annahme I2C=I2C?
Ja und nein. Das logische Protokoll ist zunächst überall gleich (Start, Stop, Adresse, Daten, ...). Nun gibt es aber Geräte, die mit 5 V arbeiten und solche, die mit 3,3 V arbeiten. Und es gibt noch Exoten auf 2,7 V oder gar 1,8 V. Wenn alle Geräte am Bus die gleiche Spannung (z. B. 3,3 V) verwenden, ist alles gut. Unterschiedliche Spannungen können aber sowohl den Bus stören als auch Geräte beschädigen. Deswegen kommen Level-Shifter dazwischen, die die beiden Seiten entkoppeln. Die Daten kommen durch aber 3,3 V-Geräte bekommen nicht die 5 V ab; sinngemäß für andere Spannungs-Kombinationen.

Beispiel:
Bei ft ist der TX mit 5 V-Logik gebaut, am TXT läuft der Bus nur mit 3,3 V. Da heißt es dann aufpassen sonst ist der TXT futsch wenn er 5 V abbekommt. Oder das 3,3 V-Dingens was am TX angeschlossen wird.

Grüße
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying

Bjoern
Beiträge: 253
Registriert: 04 Jan 2018, 12:34

Re: TXT Controller Port-Erweiterung

Beitrag von Bjoern » 15 Mai 2020, 18:48

Hallo Steff,

es gibt für den ftDuino einen Sketch um den dann mittels der RoboPro Bibliothek anzusteuern. Oder meintest du was anderes?
Das wäre dann hier zu finden: https://github.com/elektrofuzzis/ftDuinoTX-T-

Ist auch bei mir ganz unten bei den RoboPro Erweiterungen zu finden: https://gundermann-software.de/robopro-erweiterungen/

Kleine Ergänzung zum Hinweis von H.A.R.R.Y.
Der TXT hat 3,3V Pegel und der ftDuino und dieses Erweiterungsboard wohl 5V. Damit passen die Pegel nicht zusammen wie er schon schrieb. Weiterhin darfst du die 3,3V auf dem Steckerpin des TXT nicht belasten. Beim ftDuino spielt das keine Rolle, aber dieses Erweiterungsboard z.B. wäre da schon ein Problem, zumal es ja auch 5V benötigt.

Deswegen hatte ich den ft-Extender erwähnt da wir genau diese Probleme in der Community auch immer hatten. Und so macht der nicht nur Pegelwandlung sondern bietet dir auch noch eine 3,3V und 5V Versorgungsspannung. Beides wird aus den ft-üblichen 9V generiert. Bei der Lösung musst du dann eigentlich nur noch das Flachbandkabel quetschen. Alles andere sind Standard ft-Hülsen. Das ist ja auch der Vorteil des ftDuino. Und nebenbei kannst du den ja auch für andere Experiment benutzen. Und der ftDuino wird ganz normal über die Standard Arduino IDE programmiert.

Grüße
Björn

sedl.stef
Beiträge: 4
Registriert: 14 Mai 2020, 16:32

Re: TXT Controller Port-Erweiterung

Beitrag von sedl.stef » 15 Mai 2020, 22:20

Guten Abend,
jetzt habe ich wieder was gelernt. Dann hab ich was zum Basteln die nächsten Wochen. Wenn ich nochmal was brauch, meld ich mich, ansonsten vielen Dank an euch drei!
VG Steff

vleeuwen
Beiträge: 1188
Registriert: 31 Okt 2010, 22:23
Wohnort: Enschede (NL)

Re: TXT Controller Port-Erweiterung

Beitrag von vleeuwen » 16 Mai 2020, 13:11


Antworten