Fehler im hobby-Buch ???

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
hansolo_forever
Beiträge: 11
Registriert: 04 Jan 2017, 15:52
Wohnort: Augsburg

Fehler im hobby-Buch ???

Beitrag von hansolo_forever » 04 Okt 2019, 18:16

Hallo ft-Gemeinde,
mir ist da etwas aufgefallen, was ich gern durch eure Expertise verifizieren möchte.

Es geht um den Band 4-1 der hobby-Bücher, S. 50/51 - das Modell 'Schnell einstellbare Schaltuhr':
Im Text ist als Untersetzung des Getriebes 9600:1 angegeben - ich komme aber auch beim zwanzigsten Mal durchschauen auf genau den zwanzigfachen Wert, nämlich 192000:1.

Ich versuche, das mal herzuleiten:
i = 10:1 (Motorschnecke auf Z10) x 20:1 (2.Schnecke auf Z20) x 4:1 (Ritzel Z10 auf Z40) x 240:1 (Z40 auf Getriebeblock mit 'Vollausstattung') = 192000:1

Rein rechnerisch unanfechtbar ;) , aber ich traue meiner Rechnerei einfach nicht. Kann es echt sein, dass die fischer-Leute seinerzeit das 'Z20' einfach übersehen haben, oder habe ich einen fetten Denkfehler ???

Für sachdienliche Hinweise :) bedankt sich schon mal
der han aka Roman

P.S. Ja - ich bau' das Teil heut noch schnell selber und schau's mir in Aktion an, weil probieren geht ja bekanntlich über studieren... :idea:
'Hey - ich mach das schon !' ;-)

Karl
Beiträge: 555
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Fehler im hobby-Buch ???

Beitrag von Karl » 04 Okt 2019, 19:39

Hallo,
im Kopf mal überschlagen - Untersetzung der einzelnen Getriebestufen 10 x 20 x 4 = 800:1.
800 x 12 = 9600:1 lt. Fischertechnik.
Der Getriebeblock vollbestückt hat bestimmt eine Untersetzung größer als 12:1, also muß die
Gesamtuntersetzung schon mal größer als 9600:1 sein.
Aber nur wenn Ft nicht bei den Zähnen gemogelt hat. ;)
Grüße von
Karl
Ich.., Bauteile verschwenderisch eingesetzt. Lösung....., einfach weglassen.

hansolo_forever
Beiträge: 11
Registriert: 04 Jan 2017, 15:52
Wohnort: Augsburg

Re: Fehler im hobby-Buch ???

Beitrag von hansolo_forever » 04 Okt 2019, 19:52

Danke Karl, You made my day ! :D

Der Getriebeblock hat lt. 'mot2'-Büchlein (ich glaube das auch noch woanders gelesen zu haben) eine Untersetzung von 240 respektive 241 :1 bei Vollbestückung, und die ist im vorliegenden Fall wohl gegeben.
Und da 800*240 > 9600 ;) - q.e.d.

Schönes Wochenende, und viel freie Zeit zum Bauen !
R.
'Hey - ich mach das schon !' ;-)

Karl
Beiträge: 555
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Fehler im hobby-Buch ???

Beitrag von Karl » 04 Okt 2019, 20:01

Hallo,
241:1 Untersetzung....?, 241 ist doch eine Primzahl. Da hat bestimmt einer gemogelt und einen "Zahnbruch" hineingezaubert.
Vielleicht liege ich auch falsch. :oops:
Grüße von
Karl
Ich.., Bauteile verschwenderisch eingesetzt. Lösung....., einfach weglassen.

hansolo_forever
Beiträge: 11
Registriert: 04 Jan 2017, 15:52
Wohnort: Augsburg

Re: Fehler im hobby-Buch ???

Beitrag von hansolo_forever » 04 Okt 2019, 20:25

Hab mich auch immer gefragt, wo die '241' herkommt - ist aber in der Literatur teilweise so vermerkt, nur der Einfachheit halber wird mit 240 gerechnet. Abgezählt hab ich die Zähnchen jedenfalls noch nicht... :lol:
'Hey - ich mach das schon !' ;-)

Karl
Beiträge: 555
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Fehler im hobby-Buch ???

Beitrag von Karl » 04 Okt 2019, 20:42

Dann wird es aber Zeit die Zähnchen nachzuzählen.
Ich rechne immer --> Pi x Daumen = Passt
Grüße von
Karl
Ich.., Bauteile verschwenderisch eingesetzt. Lösung....., einfach weglassen.

hansolo_forever
Beiträge: 11
Registriert: 04 Jan 2017, 15:52
Wohnort: Augsburg

Re: Fehler im hobby-Buch ???

Beitrag von hansolo_forever » 10 Okt 2019, 16:50

Okay - da hab' ich wohl selber einen kleinen Denkfehler in die Rechnung eingebaut. Die Untersetzung des Stufengetriebes an sich ist (auf 'höchster' Stufe) nicht 241:1, sondern 24,1:1. Soweit mea culpa... :oops:

Dennoch komme ich so immer noch auf (800 x 24,1) :1 = 19280:1 - das Doppelte des angegebenen Wertes.
Bei meinem (im Aufbau leicht modifizierten) Modell erreiche ich bei geringstmöglicher Spannung für den Motor eine Umlaufzeit zwischen 18 und 20 Minuten - anstelle der im Begleittext angegebenen DREI Minuten.
9600:1 kann also definitiv nicht stimmen.

Was aber (abschließend) viel schöner ist - sämtliche verwendeten Bauteile inclusive M-Motörchen sind 40+ (eher 45+) Jahre alt, aber das Getriebe läuft BUTTERWEICH. Der Motor, erst kürzlich in einem Dachbodenkonvolut erstanden, lag sicher drei Jahrzente oder länger unbenutzt herum, aber er läuft unermüdlich und treibt das nicht gerade reibungsarme Getriebe im Schneckentempo vorwärts (oder rückwärts... :) ).
Soeben - letzter Testlauf, ich brauch' das Relais jetzt für andere G'schichten - hat die Schlitzscheibe für ihren Umlauf - festhalten ! - 26:40min. benötigt.

Das ist eine Qualität, da könnte man feuchte Augen kriegen...
'Hey - ich mach das schon !' ;-)

Svefisch
Beiträge: 136
Registriert: 31 Okt 2010, 22:26

Re: Fehler im hobby-Buch ???

Beitrag von Svefisch » 10 Okt 2019, 22:09

Na Jungs,
nun rechnet mal anständig. Bei dem Modell kommt es auf präzision an.
Das Stufengetriebe hat eine Übersetzung/Unztersetzung von der Antriebsachse mit dem Z10 bis zur Abtriebsachse von ~24,1451247:1.
Noch genauer ist der Wert 44/18*44/14*44/14:1 =85184/3528:1

Ich habe die Zähnezahl dabei nicht gezählt sondern in alten EInzelteilpreislisten nachgesehen.

Gruß
Holger

Benutzeravatar
Triceratops
Beiträge: 322
Registriert: 01 Nov 2010, 05:41
Wohnort: 21335 Lüneburg

Re: Fehler im hobby-Buch ???

Beitrag von Triceratops » 12 Okt 2019, 23:53

Hallo

also, mathematisch betrachtet ist das doch ganz einfach:

Übersetzungen im einzelnen ab Motor: 10/1 x 20/1 x 4/1 x 1/1 x (Stufengetriebe) 44/14 x 44/18 x 44/14 (bis letzte Welle)
ergibt: 10x20x4x44x44x44/14x18x14 = 68.147.200/3.528 = 8.518.400/441 = 19.316,09977.../1 ~ 19.316,1/1 oder 19.316/1

Eine Übersetzung läßt sich nicht unbedingt immer mit X:1 darstellen. Meist ist das dann als Rundungswert angegeben, um
z. B. einen Text übersichtlicher zu gestalten, sofern nicht explizit präzise Werte X:1 benötigt würden. Schon bei der Über-
setzung Z15 auf Z40 zeigt sich nämlich dieser Effekt. Diese Übersetzung nennt bei den gegebenen Werten: 40:15 bzw. 8:3.
So eine Übersetzung jetzt mit 2,6666:1 anzugeben, wäre auch irgendwie unsinnig.

Der Fehler im Hobbybuch liegt offensichtlich darin, daß die Übersetzung der 2. Schnecke, nämlich die aufs Z20 rechnerisch
mit 10:1 berücksichtigt ist; und dann kommt man auf den Wert 9.658,05.../1 oder extrem großzügig gerundet 9.600:1

Gruß, Thomas :lol:

fishfriend
Beiträge: 222
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Fehler im hobby-Buch ???

Beitrag von fishfriend » 13 Okt 2019, 21:31

Hallo...
Etwas OT "Übertragungsfehler"
Der eigendliche Fehler in den Hobby Büchern ist -eine- fehlende Seite.
Die ist wohl beim Scannen oder Nachbearbeiten übergangen worden.
Tja wer sie findet kann sie ja mal einstellen, also den "Übertragungsfehler" beseitigen :D
Gruß
fishfriend
Holger Howey

Antworten