"Evolution" eines Humanoiden / Biped / Laufroboter

Fussballroboter, Autofabrik...
Modellideas &- presentation - Soccerrobot, Carfactory...
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Benutzeravatar
The Rob
Beiträge: 433
Registriert: 03 Dez 2015, 12:54

Re: "Evolution" eines Humanoiden / Biped / Laufroboter

Beitrag von The Rob » 11 Sep 2019, 14:02

Falls du mit Spiel bei den Schneckenmuttern das Umkehrspiel meinst, das lässt sich recht gut beheben, indem man zwei Schneckenmuttern hintereinander nimmt, ich weiss aber natürlich nicht, ob das bei dir passt.

NBGer
Beiträge: 99
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26

Re: "Evolution" eines Humanoiden / Biped / Laufroboter

Beitrag von NBGer » 11 Sep 2019, 16:40

The Rob hat geschrieben:Falls du mit Spiel bei den Schneckenmuttern das Umkehrspiel meinst, das lässt sich recht gut beheben, indem man zwei Schneckenmuttern hintereinander nimmt, ich weiss aber natürlich nicht, ob das bei dir passt.
ja, auch das Umkehrspiel; aber die Mutter wackelt ja auch schon, ohne dass sich die Schnecke dreht.
eine zweite Mutter würde auf jeden Fall helfen; aber das wird eng;

um das Hin- und Hergewackel zu verbessern, möchte ich eine eigene Schneckenmutter bauen, welche genau in die Nut des Makerbeam-Alus passt (der hat ja neben der tragenden Funktion auch eine Führungsfunkion für die Schneckenmuttern):
Schneckenmutter.jpg
mein erster Versuch passt aber überhaupt noch nicht! da muss ich noch die richtigen Werte für die Schnecke finden

NBGer
Beiträge: 99
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26

Re: "Evolution" eines Humanoiden / Biped / Laufroboter

Beitrag von NBGer » 07 Okt 2019, 15:38

wenig Zeit gehabt, hab mir aber Gedanken über die Hüfte gemacht.
Diese sollte 3 Drehachsen haben; damit müsste geradeaus und Kurve laufen möglich sein.

Hier meine prinzipielle Idee; vielleicht bleibt diesmal mehr ft übrig als beim Sprungelenk:
Hip_V0.jpg
Hip_V0.jpg (69.5 KiB) 122 mal betrachtet
Mit 3D habe ich mir nur diese Zylinder gemacht, die genau in den Fischertechnik Gelenkstein passen und eine 4mm Bohrung haben.
Das Ergebnis ist schon nicht soooo schlecht!

Antworten