41863 Robo Starter Set

Alles rund um TX(T) und RoboPro, mit ft-Hard- und Software
Computing using original ft hard- and software
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
ludger
Beiträge: 318
Registriert: 01 Nov 2010, 11:19

41863 Robo Starter Set

Beitrag von ludger » 22 Okt 2022, 12:56

hallo zusammen,

ich habe hier vor mir auf dem Tisch einen Baukasten.
„41863 Robo Starter Set“
Darin enthalten ist eine ROBO I/O Extension, ein 10 poliges Kabel mit Pfostensteckern und ein
PIG USB Cable A-B Grey 6ft, 1,8M.
Als Software habe ich ROBOPro 12133

Mein Mac hat ein OS 10.12.6 und Parallels 11.2.3 mit Windows 7 Professional.

Die Software konnte ich starten und die läuft auch ganz gut (glaube ich).
Ist zwar grottenlangsam aber vielleicht muss da ja so.
Die Programmbeipiele laufen nicht weil immer ein Fehler angezeigt wird.

Was benötige ich noch zusätzlich damit ich die Programmbeispiele laufen lassen kann?

Wie kommen die Befehle aus dem Computer zu den entsprechenden Modellen?
Muss der Computer immer an sein damit die entsprechenden Modelle laufen?
Als Interface habe ich nur das 30402.


Gruß
ludger

Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1758
Registriert: 01 Nov 2010, 00:49
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: 41863 Robo Starter Set

Beitrag von Dirk Fox » 22 Okt 2022, 19:58

Hallo Ludger,

Du kannst die I/O Extension direkt an den PC via USB anschließen. Dann musst Du in ROBO Pro unter "COM/USB" die Schnittstelle "USB" und "ROBO Interface" auswählen. An der I/O-Extension blinkt dann die grüne LED "USB Mode". Wenn die I/O-Extension aus ROBO Pro erreichbar ist, siehst Du unter "Interface Test" die Ein- und Ausgänge ("Anschluss: Läuft").

Wenn da ein Fehler erscheint, fehlen mglw. die USB-Treiber (Knobloch).

Die I/O-Extension kann keine Programme selbst ausführen; die Programme laufen nur im Online-Mode.

Herzliche Grüße,
Dirk

Benutzeravatar
fishfriend
Beiträge: 1251
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: 41863 Robo Starter Set

Beitrag von fishfriend » 22 Okt 2022, 23:16

Hallo...
Du hast eine VM, die eine Windowsumgebung simmuliert.
Das kostet Rechenzeit. Viel Rechenzeit. Dann wird auf eine simmulierte Schnittstelle geschrieben und die muss dann noch auf die reale Schnitstelle umgeleitet werden. Auch das kostet sehr viel Zeit. Deswegen ist es "lam". Eventuell brauchst du noch einen USB-Seriell-Umsetzer - und der, wer hätte es gedacht, kostet nochmal Zeit.
Du kannst auf dem seriellen Interface Programme hochladen. Die laufen dann unter Umständen schneler als auf der VM.
Ob nun ein serielles Interface oder ein RoboExtension spielt nicht so die Rolle. Die Extension ist halt direkt am USB.
Und dann sind da noch die Treiber dazwischen.

Da kann man froh sein wenn es überhaupt läuft.
Ich sag es mal so: Wilkommen in der Windowswelt. Also das wirklich einfachste ist, einen gebrauchten Laptop oder einen billigen z.B. beim Medion Werksverkauf sich zu holen. So 100€ inkl. Windows und einen USB-Seriellwandler und dann RoboPro aufspielen.

Ansonsten sind Mac-Spezialisten gefragt.
Mit freundlichen Grüßen
fishfriend
Holger Howey
ft Riesenräder PDF: ftcommunity.de/knowhow/bauanleitungen
TX-Light: Arduino und ftduino mit RoboPro

Karl
Beiträge: 1901
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Re: 41863 Robo Starter Set

Beitrag von Karl » 23 Okt 2022, 10:35

Hallo,
kann es sein daß dieser Kasten mit der Nummer 41863 nicht in der ftcommunity-Datenbank geführt wird.
Denke mal, dieses Set ist schon etwas älter oder ?
Gebe ich die Zahl 41863 in der Suche der Datenbank ein..., als Ergebnis
Nichts gefunden, Suche benötigte 0.7067 Sekunden.
Gruß Karl

chrischan
Beiträge: 23
Registriert: 05 Jul 2015, 12:54
Wohnort: Lübeck

Re: 41863 Robo Starter Set

Beitrag von chrischan » 23 Okt 2022, 11:32

Hallo Karl,

gebe mal in der Datenbank Robo Starter Set ein.
Dann erscheint der Kasten.

Grüße
Christian

ludger
Beiträge: 318
Registriert: 01 Nov 2010, 11:19

Re: 41863 Robo Starter Set

Beitrag von ludger » 23 Okt 2022, 11:44

moin Dirk,

ich habe die I/O Box mit der USB Schnittstelle verbunden,
dann ROBOPro gestartet,
Robo Inteface (Neu) und USB gewählt,
nix passiert....

Treiber sind ja auf der Original CD. Werden die nicht automatisch mit installiert?
Falls nein, wo müssen die dann stehen damit es richtig läuft?

Gruß ludger

Karl
Beiträge: 1901
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Re: 41863 Robo Starter Set

Beitrag von Karl » 23 Okt 2022, 15:28

Hallo Karl,

gebe mal in der Datenbank Robo Starter Set ein.
Dann erscheint der Kasten.

Grüße
Christian
Nach oben
Wow, dieser Trick funktonierte. Die Zahl, Art.-Nr., war aber schneller eingegeben. War ja am Thread-Anfang
ja auch groß eingetragen.

Aber die rote Steuerdose ist nicht in der Stückliste aufgeführt. Mußte Mensch diese damals
extra dazukaufen ?
Außerdem ist dort eine Schachtel oder Buch mit einer CD-dargestellt. Ruft man diesen Artikel
auf, dann sind auf den Vorderseiten so welche Kontroller abgebildet. Einmal so ein Ding mit Klarsichtdeckel und
einmal so einer der wie ein TX oder TXT aussieht. Die rote Steuerdose aber nicht. Wird ja erstmal sichtbar wenn man die Anleitung
aufschlägt. Boahhh, sind Kontroller in "Grau" schon sooo alt ?
Da muß ich aber vor 2014 viel verpaßt haben. :(
Zuletzt geändert von Karl am 23 Okt 2022, 15:48, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Karl

ludger
Beiträge: 318
Registriert: 01 Nov 2010, 11:19

Re: 41863 Robo Starter Set

Beitrag von ludger » 23 Okt 2022, 15:46

Karl,

nein, die brauchte man nicht separat kaufen. Die gehörte zum Kasten.
Auf dem Karton ist diese auch als Inhalt dargestellt.
In der Original Einzelteile Liste hat ft die wohl vergessen.....

Gruß ludger

ludger
Beiträge: 318
Registriert: 01 Nov 2010, 11:19

Re: 41863 Robo Starter Set

Beitrag von ludger » 23 Okt 2022, 17:09

moin Dirk,

ich habe die I/O Box mit der USB Schnittstelle verbunden,
dann ROBOPro gestartet,
Robo Inteface (Neu) und USB gewählt,
dieses Mal habe ich auch ein Netzteil angeschlossen ......

Die beiden LED´s blinken jetzt, aber wenn ich ein Programm starte bekomme ich eine Fehlernachricht.

"Es konnte kein ROBO Interface auf USB gefunden werden."

Nun, das habe ich ja auch nicht.
Das "Intelligent Interface" geht nur auf "COM1, COM2, COM3, COM4". Das hat mein MAC nicht.
Was kann man denn da noch machen?

Gruß ludger

Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1758
Registriert: 01 Nov 2010, 00:49
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: 41863 Robo Starter Set

Beitrag von Dirk Fox » 23 Okt 2022, 21:20

Hallo Ludger,
ludger hat geschrieben:
23 Okt 2022, 17:09
dieses Mal habe ich auch ein Netzteil angeschlossen ......
Die beiden LED´s blinken jetzt, aber wenn ich ein Programm starte bekomme ich eine Fehlernachricht.
"Es konnte kein ROBO Interface auf USB gefunden werden."
USB-Kabel an Rechner und I/O-Extension anschließen, dann nachsehen, ob Dir Dein Windows 7 die I/O Extension anzeigt (unter Systemsteuerung/Hardware und Sound/Geräte und Drucker): Da sollte ein Icon erscheinen, das mit "fischertechnik ROBO I/O Extension (Knobloch)" bezeichnet ist. Du solltest den Eintrag auch in der Systemsteuerung unter "Gerätemanager"/"USB-Controller" sehen können.

Jetzt musst Du wie oben beschrieben unter "COM/USB" als Schnittstelle "USB" wählen (und als Interface "ROBO Interface").
Dann dürfte nur noch "USB Mode" am Modul blinken, und unter ROBO Pro kannst Du mit "Interface Test" die Ein- und Ausgänge sehen.

Ach ja: Es kann auch sinnvoll sein, die aktuelle ROBO Pro-Version zu installieren... Du findest sie unter https://www.fischertechnik.de/de-de/service/downloads/robotics; da steht unter ROBO Pro zwar "Update", das ist aber eine Vollversion. Alle Versionen sind "abwärtskompatibel", d.h. alle "alten" Controller laufen noch unter der aktuellen Version 4.7.0. Bei der Installation sollten auf jeden Fall die USB-Treiber mit installiert werden, falls sie bei Dir fehlen.

Herzliche Grüße,
Dirk

Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1758
Registriert: 01 Nov 2010, 00:49
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: 41863 Robo Starter Set

Beitrag von Dirk Fox » 23 Okt 2022, 21:28

Hallo Karl,
Karl hat geschrieben:
23 Okt 2022, 15:28
Da muß ich aber vor 2014 viel verpaßt haben. :(
Durchaus.
50 Jahre, um genau zu sein.

Beste Grüße,
Dirk

Karl
Beiträge: 1901
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Re: 41863 Robo Starter Set

Beitrag von Karl » 23 Okt 2022, 22:42

Durchaus.
50 Jahre, um genau zu sein.
Danke für die Präzisions-Mathematik, ich schätze nur. Kannte den Namen "Fischertechnik" durch meinen erheblich jüngeren Bruder. Für mich war es damals ganz einfaches Spielzeug und kümmerte mich nicht weiter darum.
Um 1985/86 habe ich in irgendeiner "elektronischen Zeitschrift" von "so einem Computerkasten" gelesen, war der "Plotterkasten". Habe den mir gekauft weil ich scharf auf die Schneckenelemente war. Ein dazugehöriges "Centronics"-Interface legte ich mir auch zu. Na ja,
die Home-Kombjuder waren auch neu für mich. Bis dato nur ein bischen allgemeines Elektronik- und TTL- Zeugs gebastelt.
Die industriellen Schneckenelemente mit Schnecken-muttern waren mir einfach zu teuer zum Basteln. Für mein Projekt "Stickmaschine mit dem TA-"alphatronic" bestellte ich anschließend einen Haufen Schnecken und einige Schneckenmuttern bei Fischertechnik oder Knoblich. Weiß es leider nciht mehr genau. Ft war für mich letztendlich auch alles nur Bastelmaterial. Schrittmotorbrüciken realisierte ich mit
L297 und L298. Waren seinezeit auch nicht gerade billig. Für den "alphatronic" habe ich mir ein Interface gebaut. Hatte ja hinten so einen
riesigen Busstecker. War dem S100 ähnlich oder war es auch, sogar gepuffert. Programm in Basic compiliert und trotzdem nicht gerade
schnell.
Weitere Gedanken habe ich mir bis 2014 keine mehr über Fischertechnik gemacht. Irgendwo habe ich mich im Internet über Fischertechnik aus reiner Neugierde etwas schlau gemacht. Glaube, da kam auch der "Kranbaukasten" heraus, der mit den vielen Statikteilen. Hatte vor, ein Hochregallager mit "Hubbalken" zu bauen und kaufte acht von diesen Kästen. Durch zwei Umzüge seitdem ist es dabei geblieben und die Statikelemente fristen bei mir seitdem ein ruhiges Dasein. Allerdings nicht als Einheiten sondern gut verteilt in diverse Behältnisse.
Anfragen nach Original-Verpackeungen lohnen sich nicht, ich habe nicht eine einzige seitdem gekaufte Ft-Kasten-Verpackung. Gehen bei mir sofort wegen Platzmangel in die entsprechenden Verpackungs-Müll-Entsorgungs-Tonnen.
In 2016 habe ich dieses Forum gefunden und mich mehr aus Neugierde hier angemeldet.
Gruß Karl

ludger
Beiträge: 318
Registriert: 01 Nov 2010, 11:19

Re: 41863 Robo Starter Set

Beitrag von ludger » 24 Okt 2022, 10:59

Hallo,

ich habe heute eine neue Version 4.6.6 des ROBO Pro geladen.
Die Fehler sind immer noch da.
Beim Installiern gab es
"C:/Users.....".

Diesen Pfad gibt es bei mir nicht. Der heißt hier
"C:/Benutzer....".

Dann kommt immer wieder die Nachricht
"Es konnte kein ROBO Interface auf USB gefunden werden.
Das ist klar, so ein Ding habe ich auch nicht.
Was muß das genau sein?

Meine Interfaces die ich hier habe, kann ich nicht an die I/O-Extension anschließen.
Das sind alles ältere Modelle ohne USB Anschluß.

Kann ich mit einem ROBO Interface auf einen Computer verzichten?
Oder braucht das Ding unbedingt die Ansteuerung von diesem?
Welches genau benötige ich dann?

Dirk,
Die Datei "fischertechnik ROBO I/O Extension (Knobloch)" ist dort nicht zu finden.
Auf der Original CD sind vorhanden:
ftusb, ftusb.sys und ftusb98.sys.

ftusb sagt mir:
fischertechnik RoboInterface
Knobloch RoboConnectBox
Setup Information file v1.2

Jetzt lese ich gerade das ich das ROBO Interface mit einem USB Kabel an den Computer anschließen und mit Strom versorgen muß. Erst dann kann ich den USB Treiber installieren. Klappt aber auch nicht ....

Das Programm versucht immer auf
"C:/User/" zuzugreifen.
Diesen Pfad gibt es bei mir nicht. Der heißt hier
"C:/Benutzer/"


Gruß ludger
Zuletzt geändert von ludger am 25 Okt 2022, 12:52, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1758
Registriert: 01 Nov 2010, 00:49
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: 41863 Robo Starter Set

Beitrag von Dirk Fox » 25 Okt 2022, 12:49

Hallo Ludger,

Du brauchst das Interface nicht - ROBO Pro findet die I/O-Extension, wenn Du Dich über die Schnittstelle "USB" und das Interface "ROBO Interface" verbindest. Wenn ROBO Pro die Meldung zurückgibt, dass es kein Interface findet, dann hat die USB-Verbindung zur I/O-Extension nicht funktioniert. Da die Extension bei Dir blinkt, ist sie wahrscheinlich nicht das Problem. Daher musst Du nochmal nach den USB-Treibern schauen (wie oben beschrieben).

Herzliche Grüße,
Dirk

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 2701
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: 41863 Robo Starter Set

Beitrag von MasterOfGizmo » 25 Okt 2022, 14:21

Wenn Du das unter MacOS und einem darin laufenden Windows unter Parallels machst, dann musst Du ggf. explizit angeben, dass das USB-Gerät mit dem Parallels und dem darin laufenden Windows verbunden werden soll. Dein Mac kann ja nicht wissen, ob das USB-Gerät unter MacOS oder dem in der Parallels-VM laufenden Windows benutzt werden soll.

Ggf. mal nach "Parallels USB" googlen.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

ludger
Beiträge: 318
Registriert: 01 Nov 2010, 11:19

Re: 41863 Robo Starter Set

Beitrag von ludger » 25 Okt 2022, 17:24

Hallo,

wie heißt denn die Datei die als Treiber funktioniert?
Vielleicht kann ich die ja irgendwo finden.

In der Anleitung von ROBOPro steht das es einen
"Assistenten für das Suchen neuer Software" gibt.

Wie heißt der und wo kann ich den finden?

Gruß ludger

Benutzeravatar
fishfriend
Beiträge: 1251
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: 41863 Robo Starter Set

Beitrag von fishfriend » 25 Okt 2022, 19:42

Hallo...
Bei der Installation von RoboPro werden die Treiber installiert.
Im Pfad sind auch die Dateien.
Mit freundlichen Grüßen
fishfriend
Holger Howey
ft Riesenräder PDF: ftcommunity.de/knowhow/bauanleitungen
TX-Light: Arduino und ftduino mit RoboPro

Karl
Beiträge: 1901
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Re: 41863 Robo Starter Set

Beitrag von Karl » 25 Okt 2022, 21:01

Frage mich, wird ein USB-Treiber für das hardwareseitig entsprechende Mac-Betriebssystem oder für das Widows-Betriebssystem innerhalb der virtuellen Maschine benötigt ?
Demnach gäbe es ja keinen passenden Robo-Treiber direkt für die Mac-Hardware- / Betriebssystem-Kombination.
Kleiner Auszug aus der Liesmich-Datei:
Dieser KeUsb-Treiber unterstützt:
Windows 2000
Windows XP (32 und 64 Bit)
Windows Vista (32 und 64 Bit)
Windows 7 (32 und 64 Bit)
Windows 8 (32 und 64 Bit)
Windows 10 (32 und 64 Bit)
Gruß Karl

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 2701
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: 41863 Robo Starter Set

Beitrag von MasterOfGizmo » 25 Okt 2022, 21:23

Karl hat geschrieben:
25 Okt 2022, 21:01
Frage mich, wird ein USB-Treiber für das hardwareseitig entsprechende Mac-Betriebssystem oder für das Widows-Betriebssystem innerhalb der virtuellen Maschine benötigt ?
Der wird für Windows benötigt und dann muss man der VM mitteilen, dass das Gerät mit der VM verbunden werden soll.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

ludger
Beiträge: 318
Registriert: 01 Nov 2010, 11:19

Re: 41863 Robo Starter Set

Beitrag von ludger » 26 Okt 2022, 12:14

Hallo,

was ist das für ein "Sch..."
Ich gebe jetzt auf. Seit 4 Tagen ärgere ich mich nun damit rum.
Wenn ROBO nicht auf meinem Computer arbeiten möchte dann soll er es eben sein lassen.
Hätte das Geld für den Baukasten genau so gut verbrennen können.

Vielen Dank für eure Tips.

Gruß ludger


jau,
man muß doch tatsächlich einmal Dampf ablassen dann funktioniert es auch (hoffentlich).
Ich habe jetzt nochmals die Treiber installiert. Scheinbar hat es dieses Mal funktioniert.
Der Treiber "fischertechnik ROBO I/O-Extension" ist nun bei den Geräten und Druckern erschienen.
Auch die USB LED blinkt als einzige an der Extension.
Hoffentlich war es das dann auch.....

Gruß ludger

Antworten