Node-RED | TXT 4.0 | I/O-Direktzugriff

Alles rund um TX(T) und RoboPro, mit ft-Hard- und Software
Computing using original ft hard- and software
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Benutzeravatar
baschdl78
Beiträge: 31
Registriert: 26 Jan 2022, 18:37
Wohnort: Karlsruhe

Re: Node-RED | TXT 4.0 | I/O-Direktzugriff

Beitrag von baschdl78 » 25 Aug 2022, 21:31

Ja... absolut!
Sorry da war ich wohl einfach zu sehr von den vielen Möglichkeiten geblendet.
Danke!
„Hilf mir, es selbst zu tun. Zeige mir, wie es geht.
Tu es nicht für mich....“
Maria Montessori

rugee-f
Beiträge: 20
Registriert: 28 Jan 2022, 13:46

Re: Node-RED | TXT 4.0 | I/O-Direktzugriff

Beitrag von rugee-f » 26 Aug 2022, 00:24

Es wäre schon cool die IOs direkt aus Node-Red einzulesen und zu bedienen.
Das Python Programm zu den IO Zugriffen wäre auch nicht das Problem - unter dem veröffentlichten Repository findest Du genug Beispiele...
https://git.fischertechnik-cloud.com/tx ... pyexamples.
Mir träumt es aber immer noch von einem Gateway welches unter Node-Red auf dem TXT4 läuft und die IOs auf z.B. OPC-UA, oder, oder... umsetzt.
Damit könntest Du 9V Modelle und 24V Fabrik im Mischbetrieb fahren oder aus einer SPS (24V) direkt die 9V Welt ansteuern.

Node-Red ist für den einfachen Bau von Gateways zwischen X Protokollen einfach super geeignet.

Den "Umweg" über MQTT bin ich gegangen um aus Node Red via MQTT Nodes die IOs des TXT4 zu bedienen.
In meinem Python Programm für den TXT4 hatte ich die IOs deklariert und über MQTT veröffentlicht...
Die Steuerungslogik hatte ich in Node-Red Flows ausprogrammiert.
Zeitkritische Dinge (Positionieren von Achsen, etc.) gehen da nicht so richtig.

Ich hatte damals keinen anderen Weg gefunden aus Node-Red die IOs des TXT4 zu bedienen (gibt es einen? Der Python Code hilft mir in Node-Red nicht wirklich...).
Über die Rest API geht das aber eigentlich auch ganz gut.
Die EventStreams aus der Swagger API-Beschreibung liefern die Stati aller Inputs und aller Counter alle 100ms das ist nicht soo schlecht...

Benutzeravatar
baschdl78
Beiträge: 31
Registriert: 26 Jan 2022, 18:37
Wohnort: Karlsruhe

Re: Node-RED | TXT 4.0 | I/O-Direktzugriff

Beitrag von baschdl78 » 26 Aug 2022, 01:05

So wie ich den Tip von MasterOfGizmo verstanden habe kann ich den in RoboProCoding generierten Python Code nutzen um damit direkt aus Node-Red (mit dem "Python-Function-Node") heraus auf die I/Os zuzugreifen, also ohne nochmal ein RoboProCoding / Python-Programm "extra" laufen zu lassen.... aber probiert hab ich es nicht.... nur überlegt wo ich die Sachen aus der Controller-Definition hinpacke...

Mir geht es jetzt erst einmal darum mit den Möglichkeiten des lokal auf dem TXT4.0 laufenden Node-Red zu spielen. Klar ist es dabei immer auch reizvoll externe Daten mit einzubeziehen, aber erst mal möchte ich versuchen "nur" lokale Dialoge zwischen Sensor und Aktor zu inszenieren. Wenn das läuft steht der Integration ins Smarthome als "Experimentierplattform" nichts mehr im Weg :-)

Hat jemand zufällig schon mal root Zugangsdaten für den TXT4.0 gefunden.... für den TXT gab es ja die Möglichkeit das root-Passwort auf dem Display anzeigen zu lassen.... oder ist das zu Grunde liegende Linux so "verriegelt" das man eh nichts updaten kann?
„Hilf mir, es selbst zu tun. Zeige mir, wie es geht.
Tu es nicht für mich....“
Maria Montessori

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 2674
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Node-RED | TXT 4.0 | I/O-Direktzugriff

Beitrag von MasterOfGizmo » 26 Aug 2022, 10:25

baschdl78 hat geschrieben:
26 Aug 2022, 01:05
Hat jemand zufällig schon mal root Zugangsdaten für den TXT4.0 gefunden....
Der Torsten hat da einen Weg gefunden. Ggf. schickst Du ihm eine PM.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

rugee-f
Beiträge: 20
Registriert: 28 Jan 2022, 13:46

Re: Node-RED | TXT 4.0 | I/O-Direktzugriff

Beitrag von rugee-f » 28 Aug 2022, 00:31

Hi baschdl78,
wo soll denn dein Node-Red laufen? Auf dem TXT4 oder auf einem anderen Gerät?
Ich hatte vor längerer Zeit ein gerootetes Vorserienmodell von ft erhalten und konnte darauf nicht alle Nodes installieren/nutzen.
Node-Red ist auf meinem Vorseriengerät abgestürzt als ich die Knoten „node-red-contrib-python3-function“ und „node-red-contrib-pythonshell“ nach erfolgreicher Installation verwenden wollte.
Andere Knoten ließen sich schon gar nicht installieren.
viewtopic.php?f=8&t=7190&p=56266&hilit=exploring#p56266

vleeuwen
Beiträge: 1457
Registriert: 31 Okt 2010, 22:23
Wohnort: Enschede (NL)
Kontaktdaten:

Re: Node-RED | TXT 4.0 | I/O-Direktzugriff

Beitrag von vleeuwen » 29 Aug 2022, 21:17

In my case, I put all my devices (TXTs, TXT 4.0s, Raspberry Py's) in a local subnetwork that also includes my laptop.
The MQTT broker and the most recent Node-Red run on the laptop.
Communication with the programs on the TXT's over MQTT and/or web sockets.
Node-Red on TXT is to slow for close control loops, so only black box use..
This makes working with the log files and databases easier; and I can develop and test the Node-Red program without the built-in devices.
I also use MS-VS code to remotely develop Python on the TXT4.0; for that, you need to add an SD card to the TXT4.0 to store all the support files for the remote MS-VS code.
This also makes it possible to work with C# programs as the master controller for the embedded devices.

The specific Python code to use the sensors and actors is copied from the .py files generated by ROboPro coding.

If my Python program works well, I usually copy the snippets of Python code back into the ROboPro coding structure.
===========================================================================================
In meinem Fall habe ich alle meine Geräte (TXTs, TXT 4.0s, Raspberry Py's) in ein lokales Subnetzwerk gestellt, das auch meinen Laptop enthält.
Auf dem Laptop laufen der MQTT-Broker und das neueste Node-Red.
Dies erleichtert die Arbeit mit den Protokolldateien und Datenbanken; und ich kann das Node-Red-Programm ohne die eingebauten Geräte entwickeln und testen.
Ich verwende auch MS-VS-Code, um Python auf TXT4.0 remote zu entwickeln; Dazu müssen Sie dem TXT4.0 eine SD-Karte hinzufügen, um alle Unterstützungsdateien für den Remote-MS-VS-Code zu speichern.
Dadurch ist es auch möglich, mit C#-Programmen als Master-Controller für die Embedded-Geräte zu arbeiten.

Der spezifische Python-Code zur Verwendung der Sensoren und Aktoren wird aus den .py-Dateien kopiert, die durch die RoboPro-Codierung generiert wurden.

Wenn mein Python-Programm gut funktioniert, kopiere ich normalerweise die Schnipsel des Python-Codes zurück in die RoboPro-Codierungsstruktur.
Zuletzt geändert von vleeuwen am 30 Aug 2022, 10:59, insgesamt 1-mal geändert.
software enigineer/teacher/advisor
Google translate
http://tescaweb.nl/Carel/?p=713

Benutzeravatar
baschdl78
Beiträge: 31
Registriert: 26 Jan 2022, 18:37
Wohnort: Karlsruhe

Re: Node-RED | TXT 4.0 | I/O-Direktzugriff

Beitrag von baschdl78 » 30 Aug 2022, 07:31

rugee-f hat geschrieben:
28 Aug 2022, 00:31
Hi baschdl78,
wo soll denn dein Node-Red laufen? Auf dem TXT4 oder auf einem anderen Gerät?
Ich hatte vor längerer Zeit ein gerootetes Vorserienmodell von ft erhalten und konnte darauf nicht alle Nodes installieren/nutzen.
Node-Red ist auf meinem Vorseriengerät abgestürzt als ich die Knoten „node-red-contrib-python3-function“ und „node-red-contrib-pythonshell“ nach erfolgreicher Installation verwenden wollte.
Andere Knoten ließen sich schon gar nicht installieren.
viewtopic.php?f=8&t=7190&p=56266&hilit=exploring#p56266
Hier geht es mir tatsächlich nur um das auf dem TXT4.0 laufende Node-Red. Genauer desse"Eigenheiten" und die Möglichkeiten es mit dem TXT4.0 I/Os "direkt zu nutzen.

Soweit die über Node-Red installierten Python-Nodes zu testen bin ich noch nicht. Aber das Node-Red ist Version 1.** , da fürchte ich es wird mir ähnlich gehen wie dir auf dem Vorserien-Gerät. Wäre schön wenn man da etwas Versionspflege betreiben könnte.
„Hilf mir, es selbst zu tun. Zeige mir, wie es geht.
Tu es nicht für mich....“
Maria Montessori

Antworten