ftrobopy und ROBOPro auf dem TXT 4.0

Alles rund um TX(T) und RoboPro, mit ft-Hard- und Software
Computing using original ft hard- and software
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
PACMAN
Beiträge: 11
Registriert: 02 Jul 2022, 11:01

Re: ftrobopy und ROBOPro auf dem TXT 4.0

Beitrag von PACMAN » 20 Okt 2022, 08:53

das würde aber heißen dass der txt 4 zumindest technisch gesehen schlechter ist als der Vorgänger, oder?
oder wird robo pro coding noch geupdated damit man den 4.0er auch fernsteuern kann?
viele Grüße
Leonard

P.S.
was bedeutet eigentlich das hier?
Zitat: "Die folgenden Funktionen werden schon unterstützt: [...] - Kamera-Live streaming über den Port 65001. [...]"
geht die kamera doch, weil bei mir kommt im besten Fall nur ein schwarzer Bildschirm...

Torsten
Beiträge: 267
Registriert: 29 Jun 2015, 23:08
Wohnort: Gernsheim (Rhein-Main-Region)

Re: ftrobopy und ROBOPro auf dem TXT 4.0

Beitrag von Torsten » 20 Okt 2022, 10:24

Hallo Leonard,

der TXT 4.0 ist technisch gesehen durchaus etwas besser als der TXT. Immerhin hat er zusätzlich noch 3 Servo Anschlüsse. Ausserdem sind die beiden CPUs etwas moderner und schneller und der TXT 4.0 hat auch mehr Speicher. Insgesamt sind die beiden sich aber durchaus ähnlich.

Der TXT 4.0 und der TXT unterscheiden sich allerdings in der Software und in der Programmierung. ROBO Pro (TXT) und Robo Pro Coding (TXT 4.0) haben zwar einen ähnlichen Namen, haben aber sonst so gut wie keine Gemeinsamkeiten.

ftrobopy_server ist ein Community-Projekt und emuliert auf dem TXT 4.0 den Online-Modus von ROBO Pro und ftrobopy. Für das Auslesen des Bildes von der Kamera verwende ich derzeit noch direkt die Linux V4L2-Library, ich plane jedoch, das in Zukunft mit openCV zu machen und hoffe, dass es damit stabiler wird. ROBO Pro reagiert bei Schwankungen im Timing bei der Bildübertragung recht empfindlich, deshalb funktioniert es derzeit über USB noch besser als über WLAN. Manchmal braucht man noch 2-3 Versuche, bis es läuft.

Hast Du die Kamera-Probleme nur über WLAN oder auch über USB-Kabel ?

Viele Grüße
Torsten

PACMAN
Beiträge: 11
Registriert: 02 Jul 2022, 11:01

Re: ftrobopy und ROBOPro auf dem TXT 4.0

Beitrag von PACMAN » 20 Okt 2022, 14:17

Hallo Torsten,
vielen Dank für diese ausführlichen Informationen. :)
also, bei mir funktioniert die Kamera bei einer Verbindung per usb kabel sehr gut, und alles andere per access point auch, allerdings gibt es eben nur dieses eine Problem mit der Kamera:
ich habe bisher immer wieder versucht diesen "Kamera einschalten" knopf zu traktieren(netzfrequenz 50; Auswahl Verfügbare Kamera) bis ich irgendwann ein schwarzes Bild bekommen habe; mehr passiert nicht...
ist das normal oder müsste man statt dem schwarzen Bild trotz remote-Verbindung noch einzelne Bilder sehen?

viele Grüße
Leonard

Torsten
Beiträge: 267
Registriert: 29 Jun 2015, 23:08
Wohnort: Gernsheim (Rhein-Main-Region)

Re: ftrobopy und ROBOPro auf dem TXT 4.0

Beitrag von Torsten » 20 Okt 2022, 14:58

Hallo Leonard,

bei mir funktioniert es am besten, wenn der TXT 4.0 nicht im Accesspoint-Modus mit dem PC verbunden ist, sondern über das USB Netzwerkkabel (Micro USB nach USB-A) am PC angeschlossen ist.
In ROBOPro muss dann als USB-Verbindungsadresse die 192.168.7.2 ausgewählt werden.
Die ft-Kamera sollte dann im USB-A Port des TXT 4.0 stecken.

Dann sollte auch bei Aktivierung das Kamerabild im ROBOPro Camera-Tab erscheinen. Es dauert erstmalig ca. 2-3 Sekunden, bis das Bild übertragen wird, da die Kamera zuerst einen Weissabgleich und die Helligkeitseinstellungen vornimmt.

Viele Grüße
Torsten

PACMAN
Beiträge: 11
Registriert: 02 Jul 2022, 11:01

Re: ftrobopy und ROBOPro auf dem TXT 4.0

Beitrag von PACMAN » 20 Okt 2022, 15:56

also access point geht nicht?

Torsten
Beiträge: 267
Registriert: 29 Jun 2015, 23:08
Wohnort: Gernsheim (Rhein-Main-Region)

Re: ftrobopy und ROBOPro auf dem TXT 4.0

Beitrag von Torsten » 20 Okt 2022, 16:52

PACMAN hat geschrieben:
20 Okt 2022, 15:56
also access point geht nicht?
access point geht nur, wenn die Verbindung sehr gut ist. Ich werde mir das mit der Kamera im Access Point Modus nochmal genauer anschauen. Vielleicht lässt sich das noch verbessern.

Antworten