Der neue I²C-Anschluss des TXT-4.0

Alles rund um TX(T) und RoboPro, mit ft-Hard- und Software
Computing using original ft hard- and software
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 2336
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Der neue I²C-Anschluss des TXT-4.0

Beitrag von MasterOfGizmo » 02 Jul 2021, 17:45

Wie ja schon einige bemerkt haben ist der I²C-Anschluss des TXT-4.0 mechanisch identisch zu dem des TX und damit des ftDuino. Während TX und ftDuino mit 5V arbeiten wird der I²C am TXT-4.0 wie mehrfach vermutet mit 3.3V betrieben,

Leider ist die Belegung des neuen Steckers nach meinem bisherigen Kenntnisstand denkbar unglücklich. Gegenüber der alten TX und ftDuino-Belegung sind beim TXT-4.0 jeweils VCC gegen GND und SDA gegen SCL vertauscht. Bei den Datenleitungen tut das nicht weiter weh, es funktoniert lediglich nicht.

Die gegenüber früher gedrehte Spannungsversorung führt aber dazu, dass für neue TXT-4.0-Sensoren an TX und ftDuino ein relativ großes Risiko für Schäden besteht. Das ist insofern besonders schade, als viele Sensoren sowohl mit 3,3V als auch mit 5V betrieben werden könnten und z.B. mein Servo-Adapter direkt am TXT-4.0 laufen würde.

So heisst es in Zukunft leider "Vorsicht mit den neuesten Sensoren an TX und ftDuino". Natürlich kann man passende Adapter bauen, aber da zwei identische Stecker zu Einsatz kommen erfordert auch das ein aufmerksames Auge,

Ich habe fischertechnik vorhin auf diesen Umstand hingewiesen. Aber die Produktion ist wohl zu weit fortgeschritten, um hier noch was ändern zu können.

Das ist sehr schade und könnte dem Ruf des ftDuino schaden, wenn er sich nun als "Sensor-Killer" herausstellt.

P.S.: Es besteht natürlich noch die Chance, dass meine Infos falsch sind und die Belegung der des TX entspricht. Das werde ich bei Gelegenheit überprüfen. Mein "Gestensensor" mit passendem TXT-4.0-Kabel liegt griffbereit ...
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

Antworten