Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Alles rund um TX(T) und RoboPro, mit ft-Hard- und Software
Computing using original ft hard- and software
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Bjoern
Beiträge: 266
Registriert: 04 Jan 2018, 12:34

Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von Bjoern » 02 Mär 2018, 14:10

Hi,

im Gegensatz zum Discovery Set gibt es hier Sensoren für Farberkennung und Spurfolgung. Und die Abstandsmessung ist hier auch vorhanden.

Hat jemand das Set im Einsatz und könnte mir sagen ob diese Sensoren was taugen?

Oder lieber andere Sensoren für diese Themen nutzen und per I2C ansteuern? Oder ist die Kamera vom Discovery für diese Themen eh besser geeignet?

Das Set bekommt man aktuell ja schon für 96€. Also preiswerte Lösung um den Sensoren Pool aufzustocken inkl. der beiden Encoder Motoren oder eher nicht?
Die normalen Bauteile lasse ich mal außen vor.

TXT bzw. ftDuino zum ansteuern habe ich.

LG
Björn

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1854
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von MasterOfGizmo » 02 Mär 2018, 14:51

Der "Farbsensor" ist m.E. der gleiche Helligkeitssensor wie im Discovery-Set und erkennt genausowenig Farben wie jener. Der Liniensensor kombiniert zwei Fototransistoren und zwei Leichtdioden in einem Gehäuse und lässt sich mit den ft-üblichen LEDs und Fototransistoren halbwegs nachbilden. Einzig der Ultraschallsensor hat kein aktuelles Pendant mehr.

Als Alternative gibt es bei EBay und Co sogenannte "Time of Flight"-Sensoren. Das sind einfach per I²C an TX, TXT und ftDuino anschlließbare optische Sensoren, die über die Laufzeit des Lichts die Entfernung messen. Einfach mal nach "TOF i2c" suchen.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

Bjoern
Beiträge: 266
Registriert: 04 Jan 2018, 12:34

Re: Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von Bjoern » 02 Mär 2018, 15:16

Hi Till,

der Farbsensor im Discovery ist die Kamera. Mit der wird fast alles erledigt. Du hast nur noch den Fototransistor um die Lichtschranke für den Fußballroboter zu bauen.

ich schau mal bei Ebay nach den TOF was die dort kosten..

Bliebe für das Geld auf jeden Fall die beiden Encoder Motoren. Und je nach Vergleich die anderen Sensoren. Mir ging es ja auch um die Qualität der Sensoren.

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1854
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von MasterOfGizmo » 02 Mär 2018, 18:02

Ah. Kann sein, dass der unechte Farbsensor aus dem Electropneumatic stammt.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

thomass
Beiträge: 42
Registriert: 19 Apr 2012, 14:29

Re: Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von thomass » 02 Mär 2018, 22:22

Hallo,

Bzgl. TOF habe ich schon mal mit dem ST VL53L0X herum experimentiert. Den gibt es z.B. im Doppelpack mit I2C Level-Shifter für ca. 15EUR plus Versand bei Mouser oder DigiKey. Das lohnt sich also nur, wenn man mehr bestellt, ansonsten ist der Versand zu teuer.

Sie funktionieren eigentlich recht gut, allerdings werden sie durch einen eigenen Kerneltreiber angesteuert, so dass der Einsatz bei mir bisher auf die CFW beschränkt war.

Viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1854
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von MasterOfGizmo » 02 Mär 2018, 22:39

Den vl53l0x bekommt man für unter 5 euro fertig auf einer Platine bei Ebay. Und Arduino-Treiber bekommt man auch leicht im Internet. Das klingt eigentlich billig und einfach zu nutzen.

Edit: Das klingt eigentlich wirklich gut. Hab' mir direkt einen bestellt.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

Benutzeravatar
Pacome
Beiträge: 29
Registriert: 11 Jan 2011, 21:10
Wohnort: Luxembourg

Re: Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von Pacome » 03 Mär 2018, 08:04

MasterOfGizmo hat geschrieben:Den vl53l0x bekommt man für unter 5 euro fertig auf einer Platine bei Ebay. Und Arduino-Treiber bekommt man auch leicht im Internet. Das klingt eigentlich billig und einfach zu nutzen.

Edit: Das klingt eigentlich wirklich gut. Hab' mir direkt einen bestellt.
Danke für den Tipp, habe mir auch 2 Stück für 9,34 € (Gratis Versand) auf Ebay bestellt :)

Bjoern
Beiträge: 266
Registriert: 04 Jan 2018, 12:34

Re: Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von Bjoern » 03 Mär 2018, 11:04

Entweder bestelle ich mir dann auch einen und spiele damit rum oder ich baue erst mal die anderen Punkte des Stapels ab und schaue dann ob ihr schon erste Erfahrungen habt.

Gibt es eigentlich schon eine Rubrik wo man Sensoren und Aktuatoren auflistet und mit den wichtigsten Infos versorgt? Auch so was wie mit CFW oder RoboPro getestet. Also so eine schöne kleine Datenbank. Ich denke das könnte für uns alle hilfreich sein. Und der eine oder andere kann auch bestimmt ergänzen wo die Grenzen sind. Dann hätte man eine schöne Übersicht.

Was haltet ihr von dem gedanken?

Björn

thomass
Beiträge: 42
Registriert: 19 Apr 2012, 14:29

Re: Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von thomass » 03 Mär 2018, 18:28

Hallo,

Wenn ich es richtig gesehen habe, dann basiert der Adafruit VL53L0X Treiber auf einer API bzw. einer Referenz-Implementierung von ST.
Für Linux hat ST daraus einen Input-Device-Treiber gemacht, Adafruit hat den Code anscheinend in eine Library gepackt.

Leider ist nur die API dokumentiert, eine I2C Register-Beschreibung habe ich nicht gefunden. Das bedeutet, wenn ich den Sensor von ROBOPro aus ansprechen will, dann muss ich einigen Aufwand für Reverse-Engineering hineinstecken.

Viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
ski7777
Beiträge: 844
Registriert: 22 Feb 2014, 14:18
Wohnort: Saarwellingen

Re: Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von ski7777 » 03 Mär 2018, 20:37

ST bietet für diesen Sensor keine Übersicht der Register an. Der Sensor sei zu komplex...
Am besten nimmt man sowas als Referenz: https://github.com/mjbogusz/vl53l0x-linux , da man bei ST die offizielle Implementierung leider nicht downloaden kann: http://www.st.com/content/st_com/en/pro ... are-scroll Der Link scheint irgendwie tot.

Raphael

thomass
Beiträge: 42
Registriert: 19 Apr 2012, 14:29

Re: Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von thomass » 05 Mär 2018, 10:36

Hallo Björn,

Die Idee mit der Datenbank finde ich gut. Ich habe neben dem VL53L0X auch noch einen Melexis MLX90614 IR-Temperatursensor, mit dem ich eine Art IR-Kamera bauen wollte.

Für den VL53L0X werde ich einen eigenen Thread aufmachen, wenn ich ihn noch einmal getestet habe.

Viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1282
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von steffalk » 05 Mär 2018, 12:07

Tach auch!

Ihr könntet evtl. im ftc-Wiki eine Tabelle dafür anlegen?

Gruß,
Stefan

Bjoern
Beiträge: 266
Registriert: 04 Jan 2018, 12:34

Re: Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von Bjoern » 05 Mär 2018, 12:53

Wenn du uns verrätst wie das geht?

Wenn Tabelle dann wäre jeder Sensor/Aktuator eben eine Zeile. Die Spalten finden wir sicherlich bzw. würden sich im Laufe des Lebens noch ergänzen.

Ich gehe davon aus, dass jeder hier davon profitieren würde.

Wobei ich auch den ftDuino und die TX-Pi Schiene mit dort aufnehmen würde. Dann hätte man eine Anlaufstelle für alles was es so gibt.

Björn

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1282
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von steffalk » 05 Mär 2018, 19:22

Tach auch!

Das geht in ftc, Sonstiges, FAQ & Wiki; das führt nach https://www.ftcommunity.de/wiki.php. Falls Ihr da keine Rechte haben solltet, müssten wir die Admins bemühen.

Gruß,
Stefan

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1854
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von MasterOfGizmo » 21 Mär 2018, 20:52

MasterOfGizmo hat geschrieben:Den vl53l0x bekommt man für unter 5 euro fertig auf einer Platine bei Ebay.
Meiner war heute in der Post und am ftDuino funktioniert er einfach mit dem Adafruit-Treiber. Jetzt bekommt er noch ein Gehäuse und dann bekommt das ftDuino-Manual einen Abschnitt mehr,
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

Kali-Mero
Beiträge: 198
Registriert: 21 Nov 2017, 12:28
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von Kali-Mero » 21 Mär 2018, 22:09

Dann warte ich noch mit dem erneuten Ausdruck vom Handbuch - mein Sensor ist auch schon auf dem Weg zu mir. Wenn Du gerade beim Drucken bist..... :roll:

(der "Edge-Connection-Baustein" ist echt hübsch. Schade, dass ich keinen Drucker habe :cry: )

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1854
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von MasterOfGizmo » 21 Mär 2018, 22:20

Das Handbuch zu drucken lohnt echt nicht. Dafür ist es zu 'lebendig'.

Vielleicht mag sich hier ja mal jemand was mit einem 3D-Druck-Service dazu zu verdienen. Material haben wir ja langsam genug.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

Benutzeravatar
PHabermehl
Moderator
Beiträge: 1800
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von PHabermehl » 21 Mär 2018, 22:46

MasterOfGizmo hat geschrieben:Vielleicht mag sich hier ja mal jemand was mit einem 3D-Druck-Service dazu zu verdienen. Material haben wir ja langsam genug.
Ich glaube - basierend auf den TX-Pi- und ftDuino-Gehäuse-Erfahrungen - das rechnet sich nicht. Ansonsten ist mir aufgefallen, dass der Stefan Roth durchaus schon einige 3D-Druck-Teile im Angebot hat. Wenn das ein Geschäftsmodell ist, dann wird der findige Fischer-Freund sicher was draus machen...

Gruß
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1854
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von MasterOfGizmo » 22 Mär 2018, 16:59

Och, das Drucken selbst dauert zwar lange, aber man hat ja tatsächlich nicht so viel selbst dabei zu tun. Könnte mir gut vorstellen, dass mal 10 Euro hier und mal 10 Euro da schon lohnend sein können. Und 10 Euro kann man für ein Gehäuse sicher nehmen.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1854
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Sensoren aus Robotics TXT Explorer

Beitrag von MasterOfGizmo » 22 Mär 2018, 20:04

Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

Antworten