ROBOPro 4.2.4 - Display im Online-Modus

Alles rund um TX(T) und RoboPro, mit ft-Hard- und Software
Computing using original ft hard- and software
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Lars
Beiträge: 335
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

ROBOPro 4.2.4 - Display im Online-Modus

Beitrag von Lars » 28 Jan 2017, 22:07

Hallo zusammen,

da ich neben dem Accu Set und dem Netzteil für den TXT-Controller z. Z. keine weitere Stromversorgung einsetze und der Controller ohnehin verbaut wird, habe ich mir ein kleines Progrämmchen gemacht, mit dem ich den Ausgang M1 direkt über den Touchscreen steuern kann. Damit teste ich die Antriebsmechaniken meiner Konstruktion, denn fest verdrahtet wird ja erst nach Fertigstellung des Aufbaus. Das Programm bietet einen Schieberegler für die Motorleistung von 1 - 8 sowie je einen Button für Rechtslauf, Linkslauf und Stop.
Das Programm funktioniert im Offline-Modus, also wenn der Controller es ohne PC selbständig ausführt.

Wie testet man eine Software mit Touchscreen-Bedienelementen im Online-Modus? Der Karteireiter "TXT/TX-Display" erlaubt anscheinend nur die Erstellung des Layouts.

BTW: Buttons und Schieberegler lassen sich anscheinend weder hinsichtlich Größe und Farbe ändern. Oder habe ich etwas übersehen?

Vielen Dank für Eure Unterstützung und
mit freundlichen Grüßen
Lars

Lars
Beiträge: 335
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: ROBOPro 4.2.4 - Display im Online-Modus

Beitrag von Lars » 28 Jan 2017, 23:31

Hallo elektrolutz,
elektrolutz hat geschrieben:ich vermute mal, du meinst RoboPro V4.2.4 ???
Ja, korrekt, ich war nachlässig.
elektrolutz hat geschrieben:Die Touch-Funktionen und das Display werden nur im Download-Betrieb unterstützt.
Dann habe ich also nichts übersehen.
elektrolutz hat geschrieben:Wenn du diese Funktionen im Online-Betrieb testen möchtest, dann bleibt dir nur eine Zusatz-Programmierung über das Bedienfeld. Das ist aber kein echter Test für das Download-Programm, weil es eine separate Programmierung ist.
Natürlich.
elektrolutz hat geschrieben:Als Betatester habe dieses Manko schon mehrfach, aber leider erfolglos, bemängelt. Leider kommen zu wenig Forderungen und Beschwerden dazu aus dem breiten Anwenderkreis.
Vielleicht ist die praktische Bedeutung nicht so groß. Letztendlich sind es im Vergleich zum Online-Test nur drei Mausklicks mehr. Der Bildschirm ist recht klein und verkabelungsbedingt auch nicht so komfortabel zu bedienen, so daß eine GUI wohl bestenfalls für diagnostische Zwecke oder das ausnahmsweise manuelle Bewegen einzelner Antriebe in Betracht kommt.
elektrolutz hat geschrieben:Das Scope-Fenster funktioniert dagegen ausschließlich im Online-Betrieb.
Neben den in ROBOPro beinahe vollständig fehlenden Möglichkeiten zum Aufbau von Datenstrukturen sind auch die Möglichkeiten einer GUI nur minimalst. Die Community-Firmware ist hier turmhoch überlegen. Es fragt sich aber, ob sie auch einen zweiten TXT-Controller als Slave unterstützt.
elektrolutz hat geschrieben:PS: Solche Fragen vielleicht besser im Bereich "An fischertechnik" stellen, es ist fraglich, ob fischertechnik hier alle Themen mit liest.
Im ältesten sozialen Netzwerk des Internets, dem Usenet, würde ich jetzt ein Crosspost mit followup-to erstellen. Dieses Posting wäre dann hier als Antwort und dort gleichzeitig als neues Thema zu lesen. Aber hier geht das wohl nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Lars

PHabermehl
Moderator
Beiträge: 1285
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

ROBOPro 4.2.4 - Display im Online-Modus

Beitrag von PHabermehl » 29 Jan 2017, 00:04

Hallo,

zum Testen und Einrichten von neuen Modellen eignet sich der IOlyser der ftcommunity-Firmware (aus dem cfw-App-Store) sehr gut, selbst wenn man mit RoboPRO arbeitet.
Zur Touchscreen-Bedienung ist ein Touch-Stylus aus dem Handy-Zubehör sehr zu empfehlen, damit kann man im schlimmsten Fall auch mal duch die Kabel stochern. Ein ordentlicher Aufbau mit Kabelabführungen vom TXT weg hilft aber auch :mrgreen:

Gruß
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!

Benutzeravatar
ThanksForTheFish
Beiträge: 452
Registriert: 03 Nov 2010, 21:00
Wohnort: 30900 Wedemark

Re: ROBOPro 4.2.4 - Display im Online-Modus

Beitrag von ThanksForTheFish » 29 Jan 2017, 08:33

Ich habe das Thema mal in 4.2.4 korrigiert.

Viele Grüße, Euer Ralf
Samstag, 16.11.2019 Stammtisch in Wennigsen

Torsten
Beiträge: 173
Registriert: 29 Jun 2015, 23:08
Wohnort: Gernsheim (Rhein-Main-Region)

Re: ROBOPro 4.2.4 - Display im Online-Modus

Beitrag von Torsten » 29 Jan 2017, 22:48

Hallo Lars,
Lars hat geschrieben:[...]
Neben den in ROBOPro beinahe vollständig fehlenden Möglichkeiten zum Aufbau von Datenstrukturen sind auch die Möglichkeiten einer GUI nur minimalst. Die Community-Firmware ist hier turmhoch überlegen. Es fragt sich aber, ob sie auch einen zweiten TXT-Controller als Slave unterstützt.
die Community-Firmware unterstützt keinen zweiten TXT-Controller als Slave. In ftrobopy sind die entsprechenden Routinen nicht implementiert (was aber grundsätzlich machbar wäre). In den allermeisten Fällen dürfte die "echte" Slave-Funktionalität aber auch nicht mehr notwendig sein:

da mehrere TXTs als Clients im gleichen WLAN hängen können (seit ROBOPro 4.2.4 gilt dies ja auch für die original fischertechnik Firmware), ist es möglich ein einziges Python(ftrobopy)-Programm auf einem "Master"-TXT im WLAN laufen zu lassen und damit (nahezu) beliebig viele andere "Slave"-TXTs im gleichen WLAN fernzusteuern. Man benötigt dazu nicht mal ein Verbindungskabel. D.h. man kann die Ein- und Ausgabe-Ports vieler (nicht nur zwei) anderer TXTs Wireless ansteuern und abfragen. Das ist m.E. in ROBOPro so auch nicht möglich.

Viele Grüße
Torsten

Antworten