TXT: Http request, etc an Server senden (IoT thingspeak.com)

Alles rund um TX(T) und RoboPro, mit ft-Hard- und Software
Computing using original ft hard- and software
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
heikoh
Beiträge: 37
Registriert: 23 Dez 2012, 11:29
Wohnort: Heidenheim

TXT: Http request, etc an Server senden (IoT thingspeak.com)

Beitrag von heikoh » 20 Dez 2015, 17:58

Hallo,

so langsam fängt bei mir wieder Fischertechnik Saison an. Bisher arbeitete ich je komplett mit Arduino und FT. Bei einem Angebot von Amazon am Cyber Monday (Discovery Set+ Akku Set für unter 250€) musste ich aber zuschlagen. An dieser Stelle muss ich einmal eine Lanze für den TXT brechen. Es ist ein tolles Stück Hardware und eigentlich schon sehr gut zu gebrauchen. Für Otto Normalverbraucher fehlt nicht mehr viel und es ist richtig gut (Einbindung in vorhandenes Wlan und vielleicht noch eigene Sounds hochladen). Tolle Hardware mit unendlichen Möglichkeiten. Meinen Kleinen muss ich demnächst operativ vom TXT trennen, da er Gefahr läuft mit ihm zu verwachsen :-)

Was mir aber komplett in den Bibliotheken von RoboPro fehlt ist eine Bibliothek um Http Befehle, etc zu senden. Gibt es so etwas nicht? Bzw. gibt es eine Möglichkeit so etwas innerhalb von RoboPro selbst zu schreiben?

Ich würde zum Beispiel gerne Analogdaten an https://thingspeak.com/ senden. Dies ist mit einem Arduino innerhalb von 5 min erledigt und die Hardware des TXT müsste es problemlos können.

Um den nächsten Schritt mit dem TXT in Richtung IoT (Internet of Things) zu gehen ist so etwas wirklich toll. Wie cool fänden es zum Beispiel Kinder, wenn beim Drücken eines Tasters eine Email verschickt wird, ein Tweed gesendet wird, etc... Eigentlich alles kein Problem wenn die Basisfunktionalität da ist. Die einzelnen Anbindungen würde die Community sicherlich erstellen.

Viele Grüße

Heiko

Benutzeravatar
schnaggels
Beiträge: 386
Registriert: 31 Okt 2010, 23:14
Wohnort: Kelkheim
Kontaktdaten:

Re: TXT: Http request, etc an Server senden (IoT thingspeak.

Beitrag von schnaggels » 21 Dez 2015, 13:49

Hi,

da kommt (hoffentlich) noch was, aktuell werden erst mal die schon in der Anleitung genannten Funktion fertig gestellt ;)

Gruß,
Thomas

Benutzeravatar
Defiant
Beiträge: 331
Registriert: 31 Okt 2010, 21:42
Wohnort: Narn Homeworld
Kontaktdaten:

Re: TXT: Http request, etc an Server senden (IoT thingspeak.

Beitrag von Defiant » 22 Dez 2015, 16:24

Internet of Things lebt allerdings auch von kostengünstiger Hardware, und da ist ein ESP8266 mit ca. 5EUR/Stk deutlich billiger. Das TXT ist für einen einfachen Sensorknoten dann doch etwas oversized.

heikoh
Beiträge: 37
Registriert: 23 Dez 2012, 11:29
Wohnort: Heidenheim

Re: TXT: Http request, etc an Server senden (IoT thingspeak.

Beitrag von heikoh » 22 Dez 2015, 19:46

Defiant hat geschrieben:Internet of Things lebt allerdings auch von kostengünstiger Hardware, und da ist ein ESP8266 mit ca. 5EUR/Stk deutlich billiger. Das TXT ist für einen einfachen Sensorknoten dann doch etwas oversized.
Klar, aber auch für Kinder und jung gebliebene eröffnet es tolle Möglichkeiten. Wie cool wäre es, wenn bei deiner Kugelbahn mal wieder eine Kugel herausgefallen ist, bei Dir im Wohnzimmer die Lampe anfängt zu blinken (Philips Hue). Das ist wirklich nur einen request entfernt und funktioniert super einfach zum Beispiel mit www.ifttt.com. Schaut es Euch mal an. Dazu muss nur ein Request an einen Server gesendet werden und schon wird eine andere Aktion ausgelöst. IF This Then That (IFTTT). Oder umgekehrt, du kannst über deinen Twitter Account (den ich nicht besitze) dein Modell steuern und die Bilder des Roboters auf Fratzebook hochladen.

Details gibt es hier: http://www.makeuseof.com/tag/ifttt-conn ... r-channel/

Ist wirklich nur eine Idee für einen http request. Die Ideen sind unendlich...

Heikoh

Benutzeravatar
Defiant
Beiträge: 331
Registriert: 31 Okt 2010, 21:42
Wohnort: Narn Homeworld
Kontaktdaten:

Re: TXT: Http request, etc an Server senden (IoT thingspeak.

Beitrag von Defiant » 22 Dez 2015, 19:53

heikoh hat geschrieben: Die Ideen sind unendlich...
Der Stromverbrauch auch ;)

heikoh
Beiträge: 37
Registriert: 23 Dez 2012, 11:29
Wohnort: Heidenheim

Re: TXT: Http request, etc an Server senden (IoT thingspeak.

Beitrag von heikoh » 22 Dez 2015, 20:00

Defiant hat geschrieben:
heikoh hat geschrieben: Die Ideen sind unendlich...
Der Stromverbrauch auch ;)

ich glaube das spielt bei "Kinderspielzeug" keine Rolle :D Und die Hardware des TXT ist perfekt dazu geeignet. Manchmal glaube ich Fischertechnik hat noch nicht realisiert was für einen Schatz sie mit dem TXT eigentlich haben. Es wären nur noch 2 "Kleinigkeiten" zu implementieren.

1.) TXT bindet sich in ein Netzwerk ein (soll in Entwicklung sein habe ich irgendwo gelesen)
2.) In RoboPro eine "Aktion Sende Server Request", die man frei über eine Maske zusammenstellen kann.

Heikoh

Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
Beiträge: 894
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: TXT: Http request, etc an Server senden (IoT thingspeak.

Beitrag von H.A.R.R.Y. » 22 Dez 2015, 21:22

Hallo zusammen,
heikoh hat geschrieben:Wie cool wäre es, wenn bei deiner Kugelbahn mal wieder eine Kugel herausgefallen ist, bei Dir im Wohnzimmer die Lampe anfängt zu blinken
Ja, das wäre echt cool. Wo bekomme ich den Sensor her der die rausgefallenen Kugeln detektiert?

Grüße
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying

Torsten
Beiträge: 181
Registriert: 29 Jun 2015, 23:08
Wohnort: Gernsheim (Rhein-Main-Region)

Re: TXT: Http request, etc an Server senden (IoT thingspeak.

Beitrag von Torsten » 22 Dez 2015, 22:02

Hallo Heikoh,
heikoh hat geschrieben: 1.) TXT bindet sich in ein Netzwerk ein (soll in Entwicklung sein habe ich irgendwo gelesen)
2.) In RoboPro eine "Aktion Sende Server Request", die man frei über eine Maske zusammenstellen kann.

Heikoh
zu Punkt 1.) Dafür gibt es ja bereits eine Lösung, siehe z.B. diesen Thread hier im Forum http://forum.ftcommunity.de/viewtopic.php?f=8&t=2941

zu Punkt 2.) Eine Lösung für dieses Problem läßt sich relativ einfach in Python auf dem TXT erstellen. Es gibt bereits eine ganze Reihe von Modulen, die verschiedene Internetprokolle implementieren (u.a. eben auch HTTP und SMTP=EMail). Standardmäßig bringt Python z.B. auch schon einen simplen Webserver mit.

Wenn man seinen TXT Controller über einen Router ans Internet anschließt, sollte man sich jedoch der IT-Sicherheitsrisiken bewußt sein, die man damit eingeht:

1. Alle TXTs haben haben per Default das gleiche einfache Passwort, um sich per ssh darauf einzuloggen. Der ROBOPro-Account ist zwar kein Administrator ("root"), hat aber trotzdem recht weitgehende Rechte auf dem Linux-System des TXT. Es klingt zwar sehr verlockend von überallher die eigenen fischertechnik-Modelle zu Hause "fernzusteuern", aber dummerweise kann das dann eben jeder, auch die Bösen !

2. Das ROBOPro-Protokoll läuft komplett unverschlüsselt über den Unix-Port 65000. Da der Sourcecode der entsprechenden TXT-Libraries nicht offengelegt ist, kann über deren Sicherheit nicht viel gesagt werden. Ich gehe aber mal davon aus, daß IT-Sicherheitsaspekte nicht im Mittelpunkt standen, als die Libraries programmiert wurden.

Wenn man sich ein bisschen Mühe gibt, kann man das Linux-System des TXT sicherlich einigermaßen "härten", um Hackern das Leben etwas schwerer zu machen. Für die ROBOPro-Kommunikation gilt das nicht. Auf jeden Fall braucht man eine gut konfigurierte Firewall.

Viele Grüße
Torsten

PS: Ich hätte da noch eine Geschäftsidee für die fischertechnik GmbH: das Display des TXT läßt sich sicherlich gewinnbringend an Online-Werbevermarkter als Werbefläche vermieten inklusive der klar definierten Zielgruppe (=technikinteressierte Kinder und deren Väter) ! ;-)

Benutzeravatar
Defiant
Beiträge: 331
Registriert: 31 Okt 2010, 21:42
Wohnort: Narn Homeworld
Kontaktdaten:

Re: TXT: Http request, etc an Server senden (IoT thingspeak.

Beitrag von Defiant » 22 Dez 2015, 22:10

Der TXT dürfte nicht mehr Sicherheitslöcher haben als das durchschnittliche Smartphone, eine Barbie Puppe oder eine Juniper bzw Cisco Hardware..
H.A.R.R.Y. hat geschrieben: Ja, das wäre echt cool. Wo bekomme ich den Sensor her der die rausgefallenen Kugeln detektiert?
Kamera?

Torsten
Beiträge: 181
Registriert: 29 Jun 2015, 23:08
Wohnort: Gernsheim (Rhein-Main-Region)

Re: TXT: Http request, etc an Server senden (IoT thingspeak.

Beitrag von Torsten » 22 Dez 2015, 22:35

Defiant hat geschrieben:Der TXT dürfte nicht mehr Sicherheitslöcher haben als das durchschnittliche Smartphone, eine Barbie Puppe oder eine Juniper bzw Cisco Hardware...
Ja stimmt, aber mit dem TXT steuere ich meine schönsten fischertechnik-Modelle und die sind mir heilig ! ;-)
(und ich hoffe, Du hast keine Juniper FW ! ;-) )

heikoh
Beiträge: 37
Registriert: 23 Dez 2012, 11:29
Wohnort: Heidenheim

Re: TXT: Http request, etc an Server senden (IoT thingspeak.

Beitrag von heikoh » 23 Dez 2015, 11:37

Hallo Torsten,

ich stimme dir komplett zu!

Das Problem ist, dass ich das mit dem TXT in ein vorhandenes Netzwerk anbinden vielleicht hin bekomme, die Standardzielgruppe aber nicht. Und genau mit der Verbindung ins Internet würde sich Fischertechnik einen echten Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Auch das Thema mit Python unterschreibe ich komplett. Auch das würde ich mir zutrauen, aber noch nicht meinem Sohn. Daher wäre eine RoboPro Funktion "http request" wirklich nützlich. Ich werde mich aber ab sofort mit Python intensiv beschäftigen. Bisher habe ich meinem Kleinen das Programmieren mit Arduino näher gebracht. Jetzt wo der TXT im Haus ist sollte neben RoboPro auch ein bisschen klassisch programmiert werden (ohne VisualMS, Fenster, etc... eher Schleife, Abfrage, "Hello Word"). Denke Python ist zum Einstieg genau richtig. Da hätte ich schon die nächste Produktidee für Fischertechnik "Programmieren Lernen mit Fischertechnik und Python" (Buch, ein paar Schalter und Sensoren und Lampen). Aber das liest ja eh niemand.... :D

Heiko

Antworten