TXT - WLan - BT

Alles rund um TX(T) und RoboPro, mit ft-Hard- und Software
Computing using original ft hard- and software
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Benutzeravatar
Rito
Beiträge: 163
Registriert: 20 Aug 2013, 22:44

Re: TXT - WLan - BT

Beitrag von Rito » 23 Dez 2014, 07:55

Unter Windows Vista erkenne ich meinen TXT als WLAN-Hotspot. Ich kann mich auch mit ihm verbinden und kurz zwei kleine Programme ausführen. Doch leider wird die Verbindung stets nach ein paar Sekunden getrennt und mein Rechner wählt sich dann wieder in sein Ursprungsnetzwerk zurück.

Die Verbindung scheint also sehr instabil. Ich weiß aber nicht woran es liegt. Vielleicht ist ja mein Laptop dafür nicht geeignet. ;)

vleeuwen
Beiträge: 1264
Registriert: 31 Okt 2010, 22:23
Wohnort: Enschede (NL)
Kontaktdaten:

Re: TXT - WLan - BT

Beitrag von vleeuwen » 23 Dez 2014, 09:39

What for power supply you are using:
8,4V Battery or 9V mains supply?
Zuletzt geändert von vleeuwen am 23 Dez 2014, 09:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Rito
Beiträge: 163
Registriert: 20 Aug 2013, 22:44

Re: TXT - WLan - BT

Beitrag von Rito » 23 Dez 2014, 09:41

I'm using the 8,4V Battery

vleeuwen
Beiträge: 1264
Registriert: 31 Okt 2010, 22:23
Wohnort: Enschede (NL)
Kontaktdaten:

Re: TXT - WLan - BT

Beitrag von vleeuwen » 23 Dez 2014, 09:48

What are you experiences in case of a 9V power supply?

Benutzeravatar
Rito
Beiträge: 163
Registriert: 20 Aug 2013, 22:44

Re: TXT - WLan - BT

Beitrag von Rito » 23 Dez 2014, 10:53

It has to do its work as written in the booklet!

I have built the "Hindrance detector with camera" and it makes no sense to plug a cabled power supply on it.

Techum
Beiträge: 19
Registriert: 25 Dez 2014, 20:50

Re: TXT - WLan - BT

Beitrag von Techum » 27 Dez 2014, 21:52

Ich hatte bereits mehrfach eine WLAN Verbindung hergestellt - in der Historie auf dem Laptop finde ich auch noch den Hotspot ft-txt_[MAC_adresse]. Nach einigen (erfolgreichen) Tests mit verschiedenen Sensoren und verschiedenen Programmen muss ich jetzt aber feststellen, dass der txt kein WLAN Signal mehr zu senden scheint (auch Handys zeigen den Hotspot nicht mehr an). Ggf. lässt sich hier also doch etwas schalten - z.B. durch Druck auf die kleinen Symbole auf dem Display. Diese zeigen übrigens noch an, dass sowohl WLAN als auch BT aktiv seien. Ich habe verschiedene Neustarts versucht - mit und ohne Kamera, am Akku und am FT Netzteil.
Da WLAN zunächst funktionierte - gibt es eine Möglichkeit für einen vollständigen Reset? Wäre Knopfzelle raus die geeignete Maßnahme? Ich kenne den TX nicht, habe bisher nur mit Robo I/O extension direkt am Rechner gearbeitet, ggf. gibt es ja eine Analogie zum TX.
Hat ggf. jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Wolf
Beiträge: 42
Registriert: 05 Dez 2014, 16:04
Wohnort: Erlangen

Re: TXT - WLan - BT

Beitrag von Wolf » 27 Dez 2014, 22:13

Hallo,

meine Erfahrung ist die, dass der TXT weder von einem IOS- noch
von einem Android-Smartphone erkannt wird.
Ich kann auch nichts "hinzufügen", da ich die Netzwerk-SSID des
TXT nicht kenne.

Gruß
Wolfgang
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
(Hermann Hesse)

Mikka
Beiträge: 129
Registriert: 03 Nov 2010, 16:07

Re: TXT - WLan - BT

Beitrag von Mikka » 28 Dez 2014, 22:02

elektrolutz hat geschrieben:.....
Ein Lob an die Entwickler:
TXT und RoboPro sind, mit dem was bisher nutzbar ist, sehr gut gelungen. Die noch nicht freigeschalteten Funktionen werden das Ganze noch deutlich toppen.
Die kabellose Verbindung zwischen TXT und Programmiergerät bietet tolle neue Freiheitsgrade.
Sicherlich werden einige HighEnd-User noch Haare in der Suppe finden, bitte aber immer daran denken, wir haben hier ein HighTech-Spielzeug und keine Safety-Industrie-Applikation.

Gruß elektrolutz

Find ich peinlich ein Produkt zum Vollpreis rauszubringen, bei dem nicht einmal alle Grundfunktionalitäten (das sind die, die in der Produktbeschreibung stehen) funktionieren. Was Du ja auch in deinem Post bestätigst.

Ich stehe auch auf Fischertechnik, aber der TXT Release ist alles andere als glücklich bis jetzt....

Gruss Michael

Techum
Beiträge: 19
Registriert: 25 Dez 2014, 20:50

Re: TXT - WLan - BT

Beitrag von Techum » 31 Dez 2014, 13:03

Wolf hat geschrieben:Hallo,

meine Erfahrung ist die, dass der TXT weder von einem IOS- noch
von einem Android-Smartphone erkannt wird.
Ich kann auch nichts "hinzufügen", da ich die Netzwerk-SSID des
TXT nicht kenne.

Gruß
Wolfgang
Hallo Wolfgang - ich bin der mit dem WLAN, das mal tat und nun nicht mehr. Wenn wirklich kein WLAN angezeigt wird, Kontakt mit Fischertechnik aufnehmen.
Wenn WLAN gesendet wird, funktioniert es so, wie in der Anleitung TXT-Controller_[xx].pdf beschrieben. Das WLAN heißt - je nach Firmware version - "ft-txt" bzw. "ft-txt[_ID]".
Wenn der Controller es nicht sendet, hilft allerdings auch kein hinzufügen, da das Problem ja nicht darin besteht, dass das WLAN verborgen wäre, sondern darin, dass schlicht kein WLAN-Signal gesendet wird.
Mich würde noch interessieren, ob Du Deinen Controller mit externem Netzteil (Powerset) betrieben hast - ich bilde mir nämlich ein, dass dies bei mir das Problem verursacht haben könnte.

Wolf
Beiträge: 42
Registriert: 05 Dez 2014, 16:04
Wohnort: Erlangen

Re: TXT - WLan - BT

Beitrag von Wolf » 31 Dez 2014, 15:34

Hallo Techum,
elektrolutz hat geschrieben:Wenn der Controller es nicht sendet, hilft allerdings auch kein hinzufügen, da das Problem ja nicht darin besteht, dass das WLAN verborgen wäre, sondern darin, dass schlicht kein WLAN-Signal gesendet wird.
Mich würde noch interessieren, ob Du Deinen Controller mit externem Netzteil (Powerset) betrieben hast - ich bilde mir nämlich ein, dass dies bei mir das Problem verursacht haben könnte.
Meiner sendet nicht, weder am Akku, noch am Netzteil. Einfach NICHTS. Und das an 2 (i.W. ZWEI) unterschiedlichen TXTs.
Und ich bin ja nicht der Einzige hier, wie auch der neue Thread zu diesem Thema zeigt. Und das ist nicht der einzige Fehler
der Erstauslieferung, wie ich schon an anderer Stelle schrieb (TXT "hängt" sich nach Datenanzeige im Display auf. Nur Trennen
von der Stromquelle hilft. Bestätigt von anderer Seite. An FT gemeldet). Ich bin stinksauer. :evil:
Natürlich werde ich mich an FT wenden. Nächste Woche, z.Zt. ist ja da nichts los.
Geht denn bei Deinem TXT inzwischen WLAN wieder?
Gruß
Wolfgang
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
(Hermann Hesse)

Techum
Beiträge: 19
Registriert: 25 Dez 2014, 20:50

Re: TXT - WLan - BT

Beitrag von Techum » 31 Dez 2014, 17:53

Mein Punkt ist der: Nicht jeder hier nutzt das Netzteil - ist ja nicht dabei.
Ich hatte zwischenzeitlich Support von FT. Ein Update brachte auch kurzzeitig das WLAN zurück. Intwischen ist es wieder unwiederbringlich inaktiv. FT schickt ein Austauschgerät.
Frage daher an alle: nutzt hier jemand erfolgreich den TXT Controller mit WLAN und dem Netzteil des Powerset?
Viele Grüße, Frank

vleeuwen
Beiträge: 1264
Registriert: 31 Okt 2010, 22:23
Wohnort: Enschede (NL)
Kontaktdaten:

Re: TXT - WLan - BT

Beitrag von vleeuwen » 01 Jan 2015, 02:08

I am using a 9V fischertechnik power supply (230V), the connections (WLAN, BT and USB) are stable.
Sometimes it is difficult to establish these connection for the first time.

fanboy
Beiträge: 17
Registriert: 24 Dez 2014, 23:28

Re: TXT - WLan - BT

Beitrag von fanboy » 01 Jan 2015, 23:34

Die ersten paar Tage hatte ich keine Probleme eine WLAN Verbindung aufzubauen. Machmal musste ich ein zweites Mal probieren oder der TXT wurde nicht in der Liste der WLANs angezeigt. Im Test-Dialog in Robo Pro ging hin und wieder mal die Verbindung auf rot, war aber 90% grün. Eigentlich darf das auch nicht sein, wenn Rechner und TXT einen Meter von einander entfernt sind. Gut genug, ich konnte damit leben.

Jetzt ist der TXT nicht mehr per WLAN erreichbar. Ich habe auf mehreren Rechnern, iPhone und iPad probiert und den TXT mehrfach vom Strom auch über längere Zeit getrennt. Überall konnte ich vorher eine Verbindung aufbauen. Scheint wohl ein Problem vom TXT zu sein. Vielleicht auch das gleiche Problem was viele andere von Anfang an hatten.

Da muss Knobloch/Fischertechnik wohl dringend mal eine neue Firmware rausgeben. :evil:

Benutzeravatar
Rito
Beiträge: 163
Registriert: 20 Aug 2013, 22:44

Re: TXT - WLan - BT

Beitrag von Rito » 02 Jan 2015, 12:11

Nachdem ich in den letzten Tagen im Akkubetrieb stets eine sehr wackelige WLAN Verbindung zu meinem TXT aufbauen konnte, habe ich es heute mal direkt mit meiner 9VBuchse meines Netzteiles versucht. Es hat zwar ein Weilchen gedauert, bis die Verbindung stand, dann war sie aber stabil. Für Erkundungsroboter taugt das natürlich nichts. Aber ich hoffe mal auf kommende Verbesserungen und verwende meinen TXT nun in meinen immobilen Projekten.
Aber wenigstens so funktioniert es!

Grau
Beiträge: 108
Registriert: 03 Jan 2015, 17:21

Re: TXT - WLan - BT

Beitrag von Grau » 04 Jan 2015, 18:02

Hallo,
nach dem installieren des Updates von der FT Homepage kann ich meinen Computer mit dem TXT per BT und WLAN verbinden.
Wenn ich in RoboPro unter Bluetooth Einstellungen auf Suche gehe, kommt die Meldung:
"Bluetooth Suche wird nur vom Robo TX Controller unterstützt."
Wie kann ich den TXT und den TX per Bluetooth verbinden ?
Gruß Grau

hamlet
Beiträge: 332
Registriert: 12 Jan 2011, 21:41

Re: TXT - WLan - BT

Beitrag von hamlet » 04 Jan 2015, 18:11

Hallo Grau,
Mit dem Problem bist Du nicht allein, schau mal hier: http://forum.ftcommunity.de/viewtopic.php?f=8&t=2703
Wenn ich das einstellen will, steht da: die Bluetooth -Suche wird nur vom TX unterstützt.
Laut RoboPro-Hilfe (RoboPro 4.1.1, Kapitel 4.5.2) sollte es funktionieren. Ist evtl. WLAN noch aktiviert?
Beste Grüße,
Helmut

Techum
Beiträge: 19
Registriert: 25 Dez 2014, 20:50

Re: TXT - WLan - BT

Beitrag von Techum » 10 Jan 2015, 23:27

fanboy hat geschrieben:Die ersten paar Tage hatte ich keine Probleme eine WLAN Verbindung aufzubauen. Machmal musste ich ein zweites Mal probieren oder der TXT wurde nicht in der Liste der WLANs angezeigt. Im Test-Dialog in Robo Pro ging hin und wieder mal die Verbindung auf rot, war aber 90% grün. Eigentlich darf das auch nicht sein, wenn Rechner und TXT einen Meter von einander entfernt sind. Gut genug, ich konnte damit leben.

Jetzt ist der TXT nicht mehr per WLAN erreichbar. Ich habe auf mehreren Rechnern, iPhone und iPad probiert und den TXT mehrfach vom Strom auch über längere Zeit getrennt. Überall konnte ich vorher eine Verbindung aufbauen. Scheint wohl ein Problem vom TXT zu sein. Vielleicht auch das gleiche Problem was viele andere von Anfang an hatten.

Da muss Knobloch/Fischertechnik wohl dringend mal eine neue Firmware rausgeben. :evil:
Hallo Fanboy - exakt das Verhalten hatte ich ebenfalls. Firmware Upgade brachte kurz das WLAN zurück, aber nur kurz. Inwischen habe ich ein Austauschgerät mit stabilem WLAN. FT hat mein Gerät zur Analyse bekommen.
Anderes Thema: Mir ist noch aufgefallen, dass es beim Aushandeln der IP Adressen mit nicht Microsoft Betriebssystemem wohl Probleme geben kann. Eine feste IP schafft hier Abhilfe. Interessanterweise bringe ich unter Wine mit Ubuntu Robopro nicht unter der Default-wohl aber unter einer anderen festen IP zum Laufen (statt 192.168.8.2 z.B. 192.168.8.10). Mit fester IP klappt die Verbindung auch mit Iphone (wenngleich nutzlos).

DoDi
Beiträge: 36
Registriert: 05 Jul 2014, 17:46

Re: TXT - WLan - BT

Beitrag von DoDi » 11 Jan 2015, 10:31

Zwei Anmerkungen zum Thema drahtlose Verbindung:
(alles Theorie, ich habe noch keinen TXT)

1. Der Leistungsbedarf eines Senders steigt mit der 3. Potenz der Entfernung, d.h. doppelte Reichweite bedeutet achtfache Sendeleistung!
Damit sollte klar sein, warum im mobilen Betrieb der Akku schnell leer ist, bzw. warum die Reichweite auf wenige Meter beschränkt ist.

Andererseits verbraucht ja die Bewegung des Roboters selbst schon viel Energie, so daß ein stärkerer Sender möglicherweise wenig Einfluß auf die Energiebilanz hat - man müßte ihn nur haben.

2. Bei einer Bildübertragung fallen entweder viele Daten an, oder der Controller wird mit einer Komprimierung stark ausgelastet. Deshalb sollte man da keine allzu hohen Erwartungen bzgl. der Übertragungsrate haben.
Bei extraterrestrischen Anwendungen (Mars-Expedition...) ist die Zeitverzögerung so groß, daß eine Fernsteuerung des mobilen Teils praktisch unmöglich ist. Ein mobiler Roboter sollte daher die Bildauswertung für seine Steuerung selbst vornehmen, und nur ab und zu Bilder übertragen - das spart dann sowohl Rechenzeit als auch Sende-Energie.

Ich vermute mal, daß eine unabhängige Kamera mit eigenem WLan oder Bluetooth (altes Handy?) die bessere Wahl ist, wenn man einen Videostream vom Mobilteil an einen anderen Rechner übertragen möchte. Bleibt nur die Frage, wer diese Kamera (wohin) ausrichten soll.

Antworten