fischertechnik Trainigsroboter von 1985 hat das einen Wert?

Alles rund um TX(T) und RoboPro, mit ft-Hard- und Software
Computing using original ft hard- and software
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
christianr
Beiträge: 4
Registriert: 12 Jan 2022, 22:53

fischertechnik Trainigsroboter von 1985 hat das einen Wert?

Beitrag von christianr » 12 Jan 2022, 23:04

Hallo zusammen,

ich habe im Keller unserer Schule ein original verpackten fischertechnik Trainingsroboter von 1985 gefunden.
Da ich nicht wusste das der so alt ist habe ich die Folie geöffnet und dachte das kann ich mit den Kindern zusammen bauen. Als ich
gesehen habe das die Software auf einen c64 ausgelegt ist, habe ich das dingen nicht mehr angefasst.

Was habe ich hier und gibt es dafür Interessenten?

Falls ich hier mit dem Eintrag falsch bin, sorry!!
Dateianhänge
Packung.jpg
Packung.jpg (142.25 KiB) 861 mal betrachtet
Roboter.jpg
Roboter.jpg (103.66 KiB) 861 mal betrachtet

vleeuwen
Beiträge: 1355
Registriert: 31 Okt 2010, 22:23
Wohnort: Enschede (NL)
Kontaktdaten:

Re: fischertechnik Trainigsroboter von 1985 hat das einen Wert?

Beitrag von vleeuwen » 13 Jan 2022, 00:22

I already have one myself.
This model certainly seems very valuable to me and could function well with some adjustments with some adjustments with a recent controller.
All it takes is a pulse divider to be placed behind the 5V TTL pulse sensors so that the pulse rate matches that of the TX-C, TXT or TXT4.0.
Those pulse sensors could also be replaced by a turn counter (Gray-code).
The old fast pulse sensors could also be used, but in combination with, for example, a Raspberry Pi.
The robot model itself is solid and has quite a good trade value in terms of parts.
Good luck with you deciding what to do with it.
======================Google translate=======================
Ik heb er zelf al een.
Dit model lijkt me zeker heel waardevol en zou met wat aanpassingen met wat aanpassingen met een recente controller goed kunnen functioneren.
Er hoeft alleen maar een pulsdeler achter de 5V TTL-pulssensoren te worden geplaatst, zodat de pulssnelheid overeenkomt met die van de TX-C, TXT of TXT4.0.
Die pulssensoren zou ook vervangen kunnen worden door een draaiteller (Gray-code).
De oude snelle pulssensoren zou ook gebruikt kunnen worden, maar dan in combinatie met bijvoorbeeld een Raspberry Pi.
Het robotmodel zelf is degelijk en heeft qua onderdelen best een goede handelswaarde.
Succes met jou beslissen wat je ermee gaat doen.
======================Google translate=======================
Ich habe selbst schon einen.
Dieses Modell erscheint mir sicherlich sehr wertvoll und könnte mit einigen Anpassungen mit einigen Anpassungen mit einem neueren Controller gut funktionieren.
Es muss lediglich ein Pulsteiler hinter den 5V TTL Pulssensoren platziert werden, damit die Pulsfrequenz der des TX-C, TXT oder TXT4.0 entspricht.
Diese Pulssensoren könnten auch durch einen Umdrehungszähler (Gray-Code) ersetzt werden.
Es könnten auch die alten schnellen Pulssensoren verwendet werden, jedoch in Kombination mit beispielsweise einem Raspberry Pi.
Das Robotermodell selbst ist solide und hat einen recht guten Handelswert in Bezug auf die Teile.
Viel Glück bei der Entscheidung, was damit zu tun ist.
======================Google translate=======================
J'en ai déjà un moi-même.
Ce modèle me semble certainement très précieux et pourrait bien fonctionner avec quelques réglages avec quelques réglages avec une manette récente.
Tout ce qu'il faut, c'est un diviseur d'impulsions à placer derrière les capteurs de pouls 5V TTL afin que la fréquence du pouls corresponde à celle du TX-C, TXT ou TXT4.0.
Ces capteurs de pouls pourraient également être remplacés par un compteur de tours (code-Gray).
Les anciens capteurs de pouls rapides pourraient également être utilisés, mais en combinaison avec, par exemple, un Raspberry Pi.
Le modèle de robot lui-même est solide et a une assez bonne valeur commerciale en termes de pièces.
Bonne chance à vous de décider quoi en faire.

Benutzeravatar
Bjoern
Beiträge: 435
Registriert: 04 Jan 2018, 12:34

Re: fischertechnik Trainigsroboter von 1985 hat das einen Wert?

Beitrag von Bjoern » 13 Jan 2022, 09:55

Hallo Christian,

ob du was in der Schule damit anfangen kannst, hängt für mich vom Alter deiner Schüler ab, welche Unterrichtsmöglichkeiten du hast und ob ihr noch mehr von ft habt.

Das Modell könnt ihr auf jeden Fall aufbauen. Wenn ihr jetzt noch einen anderen Controller habt, könntet ihr nach und nach die Aktoren und Sensoren in Betrieb nehmen und danach ein passendes Programm erstellen.
Problem dürfte die Anbindung der Gabellichtschranken werden.

Wenn es eine AG gibt und die Kinder ein gewisses Vorwissen haben, wäre so etwas sicherlich ein interessantes Projekt. Da kann viel daraus gelernt werden.

Grüße
Björn

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 2478
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: fischertechnik Trainigsroboter von 1985 hat das einen Wert?

Beitrag von MasterOfGizmo » 13 Jan 2022, 17:12

Zur Gabellichtschranke gibt es bei ft einen Hinweis:

https://www.fischertechnik.de/de-de/ser ... otics-faqs

Bild

Damit sollte man die auch an andere/moderne Controller anschließen können. Das klingt doch nach einen netten Bastel-Nachmittag in der Physiksammlung der Schule.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

vleeuwen
Beiträge: 1355
Registriert: 31 Okt 2010, 22:23
Wohnort: Enschede (NL)
Kontaktdaten:

Re: fischertechnik Trainigsroboter von 1985 hat das einen Wert?

Beitrag von vleeuwen » 13 Jan 2022, 18:25

Making the connection between a 5V TTL sensor and a TX(T(4.0)) input or counter is not the most difficult problem.
The problem, however, is the pulse frequency of this sensor.
Originally designed for the parallel port (LPT port), this sensor is at normal actuator speed already too fast for the 10 msec sample range of the modern fischertechnik interface .
Thus, there is a need for a divider that will lower the maximum frequency. Both the low and high portions of the binary pulse must be greater than 10 msec.
================Google translate, for what it is ======================================
Die Verbindung zwischen einem 5V-TTL-Sensor und einem TX(T(4.0))-Eingang oder -Zähler ist nicht das schwierigste Problem.
Das Problem ist jedoch die Pulsfrequenz dieses Sensors.
Ursprünglich für den Parallelport (LPT-Port) konzipiert, ist dieser Sensor für den Abtastbereich von 10 ms der modernen fischertechnik-Schnittstelle zu schnell.
Somit besteht ein Bedarf an einem Teiler, der die maximale Frequenz senkt. Sowohl der Low- als auch der High-Anteil des Binärimpulses müssen größer als 10 ms sein.

christianr
Beiträge: 4
Registriert: 12 Jan 2022, 22:53

Re: fischertechnik Trainigsroboter von 1985 hat das einen Wert?

Beitrag von christianr » 13 Jan 2022, 20:06

Guten Tag,

und danke. Ich habe über Private Nachrichten erfahren das ich wohl hier mit meinem anliegen falsch einsortiert bin, sorry aber ich habe von dem Zeug keine Ahnung und habe nach bestem wissen und gewissen mir einen Rubrik gesucht.

Ich bin an einer Förderschule für Lernbehinderte Kinder ... ich denke wir brauchen das ding nicht.

ich habe von 40 Euro hier über 350,-€ im Netz und oben hat einer "sehr wertvoll" geschrieben. Ich habe mit FT nix am Hut. ich habe die Box gefunden und versuche ein neues zu hause zu finden wo jemand dem gerecht werden kann und wir als Schule uns was sinnvolles kaufen können.

Ich habe keine Ahnung aber 40,-€ für ein nagelneues Gerät aus der Vergangenheit (selbst das Styropor ist noch strahlend weiß) kommt, finde ich zu wenig. Dann kann ich den Kinder das auch einfach geben und die bauen daraus was neues mit der Klebe Pistole.

Falls ich in diesem Forum falsch bin... sorry dann bitte ich um Löschung und wünsche euch allen ein gutes 2022.

christian

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 2478
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: fischertechnik Trainigsroboter von 1985 hat das einen Wert?

Beitrag von MasterOfGizmo » 13 Jan 2022, 20:44

Ich denke nicht, dass Schüler das Material ihrer Schule verkaufen dürfen.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

christianr
Beiträge: 4
Registriert: 12 Jan 2022, 22:53

Re: fischertechnik Trainigsroboter von 1985 hat das einen Wert?

Beitrag von christianr » 13 Jan 2022, 22:00

Na dann bin ich ja froh das ich in der Schule an der Tafel stehen darf.

juh
Beiträge: 637
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: fischertechnik Trainigsroboter von 1985 hat das einen Wert?

Beitrag von juh » 13 Jan 2022, 22:13

Hallo Christian,

einen realistischen Schätzwert bekommst Du immer, indem Du nach abgelaufenen ebay-Auktionen suchst. Das Modell wird zwar selten angeboten, hat aber zuletzt zwei mal über 200 erlöst. 40 ist also deutlich zu wenig. OV wäre zwar noch besser, aber für "mint"-condition wird sich schon ein guter Preis erzielen lassen.

vg
Jan

Benutzeravatar
PHabermehl
Beiträge: 2181
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: fischertechnik Trainigsroboter von 1985 hat das einen Wert?

Beitrag von PHabermehl » 13 Jan 2022, 22:20

Hallo Christian,

grundsätzlich bist Du hier richtig - das Computing-Unterforum passt, und es ging ja zunächst mal auch nicht primär um den Verkauf.

Also an einer Förderschule für Lernbehinderte würde ich jetzt auch nicht versuchen, das "Ding" zum Leben zu erwecken.

Aus Sammlersicht ist es schade, dass Du die Folie entfernt hast. Ich denke, für Sammler wäre der Kasten eingeschweißt sehr interessant gewesen. Aber auch so kann man wohl davon ausgehen, dass Du auf jeden Fall einen dreistelligen Betrag für den Kasten bekommen solltest.

Ich habe selbst mal eine Replik dieses Roboters gebaut und dazu einige Teile dazukaufen müssen, das geht schnell ins Geld. Ein kompletter Kasten wäre da natürlich ein Traum.

Ich sag mal so, 150 bis 250 € sollten drin sein. Du kannst Dein Glück natürlich auf eBay probieren, aber dann würde ich einen Mindestpreis von 120€ oder so ansetzen - vielleicht kloppen sich zwei Sammler drum, dann kann es auch Richtung 300€ oder so gehen, bei eBay passieren manchmal komische Sachen. Das Gegenteil kann natürlich auch passieren, dass ein ganz Schlauer Dir hier per Privatnachricht versucht einzureden, dass der Kasten eigentlich Sondermüll ist und er ihn gern für Dich entsorgt...

Viel Erfolg beim Verkauf!
Peter
https://www.MINTronics.de -- der ftDuino & TX-Pi Shop!

viele Grüße
Peter

kräml
Beiträge: 172
Registriert: 14 Aug 2020, 06:47

Re: fischertechnik Trainigsroboter von 1985 hat das einen Wert?

Beitrag von kräml » 14 Jan 2022, 09:07

Hallo Christian,

Achtung bin Kollege. Nehme daher den Schülern ebenfalls die freie Sicht zur Tafel.

Dar Trainingsroboter hat bestimmt einen Wert. Meine persönlich Einschätzung als Wert wäre 120 bis 150 €. Bin aber kein Sammler.

Begründung:

Der Roboter wäre interessant im Unterricht für Erwachsenenbildung in der Informatik.

Warum "nur" 120€? Sehe die Bauteile und die Aufgabe diesen am Pi zu betreiben als Hobby oder Arbeitsauftrag. Die Verpackung wandert dann in den Müll und die Teile werden in die Box einsortiert. Für ca. 200€ bekomme ich den neuen Smartech Minus TXT (80€) macht 120€.

Warum 150€? Spende an deine Schüler.

Alles darüber wäre was für Sammler.

Allerdings müsste ich als Schule einen europaweite Ausschreibung ...

Der Wert von 40€ ist zu wenig.

Viel Erfolg beim Verkaufen.

Gruß Kräml

christianr
Beiträge: 4
Registriert: 12 Jan 2022, 22:53

Re: fischertechnik Trainigsroboter von 1985 hat das einen Wert?

Beitrag von christianr » 15 Jan 2022, 00:14

Hallo zum letzten mal,

Danke an alle die mir ehrlich geholfen haben und Schande über die, die einen unwissenden übers Ohr hauen wollten.

Die Kiste ist für 350,-€ Verkauft!

Ich wünsche euch allen noch viel Spaß,

bleibt gesund,

Christian

Antworten