Radaranlage FT 1978

Fussballroboter, Autofabrik...
Modellideas &- presentation - Soccerrobot, Carfactory...
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Wernerhmt
Beiträge: 249
Registriert: 23 Nov 2019, 19:09
Wohnort: Oberösterreich

Radaranlage FT 1978

Beitrag von Wernerhmt » 20 Nov 2020, 10:27

Hallo liebe FT Gemeinde

Auf der Suche nach neuen Modellen, welche ich mit meinen Enkel machen kann, sind wir auf dieses Modell gekommen.
( Clubzeitung 3+4 - 1978 Seite 16)
Leider hat sich dann herausgestellt, dass die Motorsteuerung bzw. Einbindung in die Radaranlage im Plan nicht richtig dargestellt wurde.
Wir haben das nun auf unsere weise ergänzt.
Start: Motor läuft, Drehrichtung händisch links/rechts.
Fotozelle wird durch Lichtstrahl ( oder ähnliches) aktiviert.
Motor wird autmatisch angehalten und Signallampe leuchtet.

Das wars.....

LG
Werner
Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Wernerhmt am 21 Nov 2020, 11:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 433
Registriert: 01 Nov 2010, 07:39

Re: Radaranlage FT 1978

Beitrag von Harald » 20 Nov 2020, 10:53

Hallo Werner,

definiere "richtig"!
Ein Luftraumüberwachungsradar soll alles anzeigen, was da in der Luft ist. Die Suchkeule ist recht groß, damit sie schnell genug ihre Runden drehen kann. Bei einem Echo gilt: einen Punkt auf den Schirm malen, eine neue Zeile ins Logfile schreiben, ggf. einen Datensatz zum Objekt aktualisieren, und dann weiter suchen.

Ein Zielverfolgungsradar kriegt meistens gesagt, wo es suchen soll (mit seinem dünnen Strahl dauert es zu lange, den ganzen Raum abzusuchen) und bleibt dann auf das Ziel ausgerichtet, sprich: folgt diesem Ziel und ist damit voll beschäftigt. Mit der mechanischen Strahlablenkung aus den 1940er Jahren ist halt nicht mehr "drin". Zum Verfolgen müsstet ihr immer mal links-rechts pendeln, bis das Signal schwächer wird. Oder eine zweite Fotozelle nehmen, eine Art Scheuklappe dazwischen setzen, und die beiden vergleichen.

Gruß,
Harald
--- Ich liebe es, wenn ein Modell funktioniert. ---

fishfriend
Beiträge: 622
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Radaranlage FT 1978

Beitrag von fishfriend » 20 Nov 2020, 23:44

Hallo...
Ja sehe ich auch so. Zielverfolgung gegen Zieldarstellung.

Das Modell kann man mit einem "Bildschirm" erweitern, wenn man die Lampe mitdrehen lässt.
Wenn man nun eine Folie mit Sprühkleber und mit Nachtleuchtfarbe (Pulver) versieht, hätte man einen Radarschirm.
Wobei ich zugeben muss, ich hab das Pulver da -aber- noch nie eingesetzt, weil es nicht ganz sooo gesund ist.
Man muss den Staub gut binden z.B. mit Klarlack oder durchsitigem Acryl - was aber nicht so gut auf der Folie haftet.
Oder halt evtl. laminieren.
Mit freundlichen Grüßen
fishfriend
Holger Howey

OT
BTW
Mit der Nachtleuchtfarbe und UV-LEDs kann man so schöne Dinge machen.
Ich finde gerade das YT Video nicht, aber Folie mit NL-Farbe besprühen und in die Speichen einflechten.
UV-LEDs in der Nähe der Bremsen montieren und wenn man im dunkeln losfährt leuchten die Räder.

atzensepp
Beiträge: 72
Registriert: 10 Jul 2012, 21:40

Re: Radaranlage FT 1978

Beitrag von atzensepp » 02 Feb 2021, 23:43

Da fielen mir schon ein paar zeitgemäße Erweiterungen ein.
Man könnte z.B. einen Abstandssensor (z.B.VL53L0X oder Sharp) drauf montieren und den dann mit einem FT-Microcontroller auswerten und das Ergebnis anzeigen.

Antworten