Buggy mit Klassikteilen

Fussballroboter, Autofabrik...
Modellideas &- presentation - Soccerrobot, Carfactory...
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Speerwerfer
Beiträge: 69
Registriert: 01 Apr 2018, 09:32
Wohnort: Oldenburger Münsterland

Buggy mit Klassikteilen

Beitrag von Speerwerfer » 18 Aug 2020, 11:02

Moin,

ich wollte gerne den Buggy aus dem Buch von Dirk & Thomas nachbauen (https://fischertechnik-roboter-mit-arduino.de/inhalt/). Da die Kiste zum Buch aber erst im September erscheint und ich nur "alte" Klassikteile habe, hat mich EstherM auf die Idee gebracht den Buggy mal mit Klassikteilen nachzubauen. Hier das Ergebnis des Chassis:
totale.jpg
totale.jpg (49.31 KiB) 635 mal betrachtet
Draufsicht:
oben.jpg
oben.jpg (69.39 KiB) 635 mal betrachtet
von unten:
unten.jpg
unten.jpg (72.51 KiB) 635 mal betrachtet
bumper.jpg
bumper.jpg (51.12 KiB) 635 mal betrachtet
stützrad.jpg
stützrad.jpg (55.82 KiB) 635 mal betrachtet
VG
Martin

Kali-Mero
Beiträge: 206
Registriert: 21 Nov 2017, 12:28
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Buggy mit Klassikteilen

Beitrag von Kali-Mero » 18 Aug 2020, 14:59

Sehr cool,

den musste ich gleich mal nachbauen und habe festgestellt, dass tatsächlich das Rückwärtsfahren ein echtes Problem für diese Lösung ist. Die Variante mit der Kugel ist schon SEHR elegant und ich frage mich, ob fischertechnik nicht eine Aufnahme für die Kugelbahnkugel machen sollte. Es gibt tatsächlich bei allen Robotern mit Differentialantrieb immer wieder das gleiche Problem und immer wieder die nicht ganz perfekte Lösung mit dem 14-er Rad.
Stuetzrad_standard.jpg
Stuetzrad_standard.jpg (20.93 KiB) 578 mal betrachtet
Hier kommt z.T. ein recht großes Moment auf die Zapfen des 15-Bausteines, was bei der Kugellösung vermieden werden kann.

Grüßle
Der Kali

juh
Beiträge: 491
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: Buggy mit Klassikteilen

Beitrag von juh » 18 Aug 2020, 16:02

Hallo Jungs,

wisst Ihr, dass wir das Thema neulich schon hier

viewtopic.php?f=38&t=6109#p45301

und davon abgezweigt hier

viewtopic.php?f=15&t=6116&p=45329&hilit ... gel#p45329

hatten? Edit: Allerdings auch schon nicht mehr nur mit Klassikteilen.

lg
Jan
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

geometer
Beiträge: 251
Registriert: 28 Jan 2011, 12:24
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Buggy mit Klassikteilen

Beitrag von geometer » 18 Aug 2020, 18:38

Die Lösung mit dem V-Eckstein 38240 als Kugelhalter, die ich im zweiten, gerade von juh verlinkten Thread gezeigt habe, funktioniert auch mit einem Winkelstein 60° und einem Winkelstein 30°. Der 38240 ist aus dem Jahr 1970 und zum Beispiel im Ergänzungskasten 50-1 enthalten. Zählt das als "classic"?
fischertechnik-Roboter mit Arduino: https://youtu.be/GpBXRTh9SYY

Speerwerfer
Beiträge: 69
Registriert: 01 Apr 2018, 09:32
Wohnort: Oldenburger Münsterland

Re: Buggy mit Klassikteilen

Beitrag von Speerwerfer » 18 Aug 2020, 18:47

geometer hat geschrieben:
18 Aug 2020, 18:38
Der 38240 ist aus dem Jahr 1970 und zum Beispiel im Ergänzungskasten 50-1 enthalten. Zählt das als "classic"?
Klar, aber die Kugel ist nicht Classic, oder? :)
VG
Martin

Speerwerfer
Beiträge: 69
Registriert: 01 Apr 2018, 09:32
Wohnort: Oldenburger Münsterland

Re: Buggy mit Klassikteilen

Beitrag von Speerwerfer » 18 Aug 2020, 19:19

Aber der müsste durchgehen ... und er dreht sich um 360°
nachläufer.jpg.png
nachläufer.jpg.png (330.79 KiB) 494 mal betrachtet
VG
Martin

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1333
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Buggy mit Klassikteilen

Beitrag von steffalk » 18 Aug 2020, 19:35

Tach auch!

@Kali Mero: Das Moment auf den Zapfen könnte man doch vielleicht entschärfen, indem man seine Nuten auch verwendet. Etwa mit einem Verbinder 15 wohin oder so? Dann hält das doch richtig was aus und die Steckachse wird das schwächste Glied.

Gruß,
Stefan

Antworten