Achterbahn Dr. Dabert konstruktorius

Fussballroboter, Autofabrik...
Modellideas &- presentation - Soccerrobot, Carfactory...
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Benutzeravatar
Triceratops
Beiträge: 389
Registriert: 01 Nov 2010, 05:41
Wohnort: 21335 Lüneburg

Re: Achterbahn Dr. Dabert konstruktorius

Beitrag von Triceratops » 10 Apr 2020, 16:36

Hallo

Derzeit feile ich noch an dem Murmelbahn-Aufzug (diesmal allerdings ohne Murmelbahn).

Und ich habe noch jede Menge quietschgelbe Statik. Mal sehen, ob ich so eine Achterbahn
auch noch baue...

Gruß, Thomas :lol:

Wernerhmt
Beiträge: 214
Registriert: 23 Nov 2019, 19:09
Wohnort: Oberösterreich

Re: Achterbahn Dr. Dabert konstruktorius

Beitrag von Wernerhmt » 25 Mai 2020, 21:44

Hallo Stefan

Bin jetzt dabei deine tolle Achterbahn nachzubauen.
Bitte was ist das für ein Baustein " Kralle" den man auf Bild 12/25 sieht und mit BS7,5 gehalten wird.
Im Katalog finde ich das nicht.

Danke im Voraus

Werner

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1364
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Achterbahn Dr. Dabert konstruktorius

Beitrag von steffalk » 25 Mai 2020, 21:51

Hallo Werner,

das ist die "Magnet-Führungsplatte" vom alten selbstbau-Magnetventil: https://ft-datenbank.de/ft-article/1265

Grüße und viel Erfolg!
Stefan

Konstruktorius
Beiträge: 2
Registriert: 30 Sep 2020, 17:52

Re: Achterbahn Dr. Dabert konstruktorius

Beitrag von Konstruktorius » 30 Sep 2020, 19:21

Hallo liebe Konstrukteurs Gemeinschaft,
ich darf mich herzlich bedanken für die dem Modell der Achterbahn gegenüber gebrachte Aufmerksamkeit!

Leider erst jetzt eine Antwort von mir, ich hatte mich schon länger nicht auf dem Youtube Kanal eingeloggt, daher ist mir der
Hinweis auf diesen Thread nicht früher aufgefallen.

Aber ich denke, es war gut so, es hat den Pioniergeist der "fischertechnik community" so richtig geweckt und wird letztlich Spaß gemacht haben, funktionierende Lösungen zu entwickeln.
Und an Lösungen hat es ja nicht gemangelt, 16 Seiten Thread, ich habe quergelesen und interessiert die verschiedenen Ansätze verfolgt!

Und ich denke, eigentlich bleibt keine Frage offen und das Modell von SpockFalk sehe ich als grandiosen (bisherigen:) Abschluss!, auch mit einer sehr schönen Achterbahnoptik!

Aber vielleicht möchte der ein oder andere noch ein paar Infos aus meinem Entwicklungsprozess, daher hier noch ein paar Aspekte, an die ich mich noch erinnern kann:

- Thema Gewicht
ordentlich Gewicht mußte entsp. meinen Versuchen sein. Je schwerer der Wagen, um so größer die Kraft kleine Unebenheiten der Bahn oder schlecht laufende Räder auszugleichen.
Und natürlich auch die Verlegung des Schwerpunkts des Fahrzeugs auf die Mittelhöhe der Schiene, nur so ließ es sich vermeiden, daß der Wagen bei Geschwindigkeit nicht aus der Kurve flog.
Gewichte in den Rädern hatte ich auch ausprobiert, aber das hat sich nicht bewährt, durch die entstehende Trägheit, wird die Leichtgängigkeit ausgebremst:)

- Thema Reibung
und zwar bezogen auf die sechs Rollen: hier war es wichtig, daß die Rollen so leichtgängig wie nur möglich waren. Wenn das nicht der Fall war, blieb der Wagen leicht irgendwo auf der Bahn stehen. Ich habe daher darauf geachtet, daß die Achsen möglichst wenig Auflagefläche in ihren Halterungen haben, somit wenig Reibungsfläche vorhanden ist.
Ich habe diverse gleiche Teile ausprobiert, mal lief es leicht, mal aber auch nicht. Die Achsen mußten ganz sauber sein, Haare, Fusseln und Staub wirkten verheerend, selbst das natürliche Fett auf den Fingern, wenn es auf die Achsen gelangte, schien mir Reibung zu erzeugen. Versuche mit sehr dünnflüssigem Öl waren zunächst hilfreich, bis das der gesammelte Staub alles verklebte. Zuletzt habe ich die Achsen mit Waschbenzin gesäubert, was am effektivsten war.
Die senkrechten Metallachsen haben zum einen das Gewicht erhöht, zum anderen den geringsten Laufwiderstand gehabt.

- extra Bogenstücke
die oben nach der ersten Talfahrt unter der Schiene rechts und links angebrachten Bogenstücke, hatten die Aufgabe zu verhindern, daß der Wagen, sollte er unsauber angerast kommen, aus der Bahn kippt.

- extra Förderglieder
da war schon jemand drauf gekommen, sie sorgten dafür, daß der Wagen sauber eingefädelt wird. Sie hakten in die vorderen Rollen ein, zogen den Wagen los und die nachfolgenden Winkelecken, konnten so sich paßgenau an der richtigen Stelle unter den Wagen schieben.

- wackelige Statik
ja, hat auch schon jemand angemerkt: macht natürlich den optischen Reiz aus, wenn alles bebt, wackelt und sich absenkt. So wird es eben noch unwahrscheinlicher, daß die Wagen je ihr Ziel erreichen:)


Gebaut habe ich die Achterbahn übrigens mit meinem Sohn, der damals 12 Jahre alt war. Leider ist trotz "aufopfernder Bemühungen" der "Konstruktions-Virus" bisher nicht auf ihn übergesprungen:)


Beste Grüße und weiter viel Spaß beim Konstruieren!
Dabert Konstruktorius


Anbei noch zwei Bilder des Wagenaufbaus:
Dateianhänge
Wagen2.jpg
Wagen2.jpg (120.65 KiB) 438 mal betrachtet
Wagen1.jpg
Wagen1.jpg (131.98 KiB) 438 mal betrachtet

Wernerhmt
Beiträge: 214
Registriert: 23 Nov 2019, 19:09
Wohnort: Oberösterreich

Re: Achterbahn Dr. Dabert konstruktorius

Beitrag von Wernerhmt » 30 Sep 2020, 20:58

Lieber Hr. Dapert konstruktorius

Ich bin ein großer Bewunderer ihre FT Bauwerke, einige konnte ich schon nachbauen, andere brachte nicht echt zum Laufen.
Eine Antwort würde ich noch brauchen: wo ist das Gewicht beim Wagen angebaut und war es wirklich Blei?

Schön an ihren Projekten ist, daß noch wenig Elektronik zum Einsatz kommt und das Verständnis dadurch besser ist.

Es wäre super wieder weitere Modelle von ihnen zu sehen.

liebe Grüße
Werner

Benutzeravatar
PHabermehl
Beiträge: 1896
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Achterbahn Dr. Dabert konstruktorius

Beitrag von PHabermehl » 30 Sep 2020, 23:58

Lieber Dabert Konstruktorius,

herzlich willkommen hier im Forum. Ich schließe mich dem Vorschreiber an - es wäre toll, hier noch ein paar Geheimnisse erfahren und vielleicht auch noch über weitere Modelle fachsimpeln zu können.

Auf jeden Fall erstmal vielen Dank für die ausführliche Rückmeldung - besser spät als nie!
https://www.MINTronics.de -- der ftDuino & TX-Pi Shop!

viele Grüße
Peter

Konstruktorius
Beiträge: 2
Registriert: 30 Sep 2020, 17:52

Re: Achterbahn Dr. Dabert konstruktorius

Beitrag von Konstruktorius » 01 Okt 2020, 09:00

...ja, ein Nachtrag:
Ich habe noch ein weiteres (leider etwas unscharfes) Bild angehängt, auf dem die Position des/der Gewichte zu ersehen ist.
Und ja, es war Blei!:)

Auf dem zweiten Bild kann man die Gewichte sehen, habe sie noch mal rausgekramt. Die beiden unteren sind von der 1. Achterbahn, erste Entwicklungsstufe sozusagen:) Die Gewindestange ist oben beidseitig etwas schief angefeilt, so kann man sie in die Bausteinsschlitze schieben. Durch das Anziehen der Mutter wurden sie dann fixiert.
Bei dieser Variante konnte man durch unterschiedlich viele Bleiplättchen leicht verschiedene Gewichtsversionen ausprobieren.

Bei der "weiterentwickelten" Variante für die 2. Achterbahn, hatte ich das relativ optimale Gewicht bereits in Erfahrung gebracht. Hier befindet sich in den gegossenen Bleiquadern oben eine den Fischertechnik Steinen entsprechende gebohrte Nut. Dort kann man eine Federnocke einschieben und die Gewichte so einfach und ohne das da was wackelte unter die Wagen montieren.
Und ja, da Kontakt mit Blei ja nicht gesundheitsfördernd sein soll, habe ich die Quader rundum mit Tesafilm "versiegelt". Über dennoch möglicherweise verursachte Gesundheitsschäden kann ich nach ca 2. Jahren noch keine Auskunft geben..:)


Die 2. Achterbahn war allerdings auch das letzte Modell, daß wir gebaut haben. Der Ausflug ins wunderbare Reich der Fischertechnik fand sein Ende mit der Erkenntnis, daß der Funke nicht auf meinen Sohn überspringen wollte. Wir haben also alle Teile wieder verkauft und blicken positiv neuen Ufern entgegen… räusper…

Somit endet hier auch der Ausflug in dieses wunderbare Fischertechnik Forum, wir wünschen weiterhin viel Spaß beim bauen und konstruieren. Und: niemals aufgeben, irgendwie gehts immer!
Dateianhänge
Gewichte.jpg
Gewichte.jpg (145.69 KiB) 349 mal betrachtet
Wagen3.jpg
Wagen3.jpg (110.32 KiB) 349 mal betrachtet

Benutzeravatar
EstherM
Beiträge: 888
Registriert: 11 Dez 2011, 21:24

Re: Achterbahn Dr. Dabert konstruktorius

Beitrag von EstherM » 01 Okt 2020, 09:55

Lieber Dabert,
jetzt kommt der Werbeblock: wenn Du noch Bilder und Dokumentation zu der Achterbahn oder zu einem anderen Projekt hast, würden wie sie furchtbar gerne in unserem "Bilderpool" veröffentlichen. Dazu würdest Du die Bilder und idealerweise jeweils eine kurze Beschreibung dazu an
website-team@ftcommunity.de schicken. Danke!
Viele Grüße
Esther

Antworten