Hafenkran aus FT Statik Heft

Fussballroboter, Autofabrik...
Modellideas &- presentation - Soccerrobot, Carfactory...
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
mawolf
Beiträge: 25
Registriert: 29 Jun 2020, 18:09

Hafenkran aus FT Statik Heft

Beitrag von mawolf » 12 Nov 2022, 13:40

20221112_130707.jpg
20221112_130707.jpg (123.29 KiB) 1016 mal betrachtet
(Foto © Fischer Werke)
Liebe Kollegen. Ich hoffe mal auf euer Schwarmwissen.
Die älteren unter Euch erinnern sich vielleicht noch an das Foto in den blauen Heften der Statik Kästen.
Das möchte ich bald mal als Modell angehen, brauche aber noch Infos.
Weiß irgendwer was das Teil macht oder wo das war.
Meine Mutmaßungen sind folgende:
1)Fahren des Krans parallel zur Kaimauer.
2)Fahren des Maschinenwagen mit der Schaufel in der Traverse.
3)Heben/senken,öffnen/schließen der Schaufel.
4)Öffnen/schließen von 4 Toren beidseitig am Mittel/Hauptteil des Krans.
5)Verbringung des Schüttgutes von der Land/Wasserseite in einen Trichter im Mittelteil.
6)Beförderung des Schüttgutes von unten am Trichter schräg hoch in die dahinter stehende Anlage.
Sehe ich das richtig oder hat jemand eine andere Idee ? Was wurde da umgeschlagen?
Getreide, wegen der Überdachungen.......,Kohle Sand ? Fragen über Fragen.
Liebe Grüße aus OWL
Markus Wolf

Benutzeravatar
fishfriend
Beiträge: 1248
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Hafenkran aus FT Statik Heft

Beitrag von fishfriend » 12 Nov 2022, 21:51

Hallo...
Ich vermute mal, dass es Ziegel sind.
Dazu braucht man Lehm, Sand, feinen Kies und dann halt Kohle.
Kohle nicht nur zum Heizen sondern auch für die Oberfläche.

Es sind zwei Kabinen, die auch wohl von zwei Arbeitern besetzt waren. Einer am Schiff einer am Kai.
Damals hat man die Ziegel lose transportiert. Im Wagong, auf dem LKW usw.
Ich gebe zu, ich kann mir kaum vorstellen, das die damals die Ziegel in ein Schiff verladen haben - möglich - ist aber auch dieses.
Nomalerweise wurden die sehr regional verkauft.

Hinten kann man den zweiten Kran sehen wie der entläd. Der Arbeiter am Kai hat keinen Blick zum Schiff. Eine Kabine fährt nicht mit.

Mit freundlichen Grüßen
fishfriend
Holger Howey
ft Riesenräder PDF: ftcommunity.de/knowhow/bauanleitungen
TX-Light: Arduino und ftduino mit RoboPro

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1664
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Hafenkran aus FT Statik Heft

Beitrag von steffalk » 13 Nov 2022, 12:23

Tach auch!

Ich hätte jetzt ganz naiv vermutet, dass das einfach ein Bagger-Portalkran zum Be-/Entladen von Schüttgut (Kohle, Sand, Kies, Getreide?) zwischen Schiff und LKW ist. Steckt da so viel mehr dahinter?

Gruß,
Stefan

Benutzeravatar
PHabermehl
Beiträge: 2327
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Hafenkran aus FT Statik Heft

Beitrag von PHabermehl » 13 Nov 2022, 19:04

Auch tach!

Das Bild war mir bislang nicht präsent. Auf den ersten Blick hätte ich es auch für eher unspektakulär gehalten, insbesondere, weil der Bunker im Kran und das Förderband nicht wirklich herausstechen.

Auf dem zweiten Blick sieht man aber die Besonderheiten. Es gibt zwei Bedienstände, wasserseitig und landseitig. Dazwischen ist die Hauptstütze, in der ein Bunkersilo installiert ist, und aus dem Silo führt ein Förderband zur Landseite nach schräg oben in das lange Gebäude im Hintergrund.

Das heißt für mich, dass das Schüttgut mit großer Wahrscheinlichkeit nicht einfach auf Landfahrzeuge (Bahn, LKW) umgeschlagen wurde. Eher denke ich, dass hier die Anlieferung zu Land und zu Wasser erfolgen konnte, das Material aber in beiden Fällen dann im Bunker gepuffert und per Förderband und Verteilanlage weitertransportiert wurde.

Was genau dort aber umgeschlagen wurde, lässt mich auch noch rätseln.

Gruß
Peter
https://www.MINTronics.de -- der ftDuino & TX-Pi Shop!

viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
fishfriend
Beiträge: 1248
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Hafenkran aus FT Statik Heft

Beitrag von fishfriend » 13 Nov 2022, 21:01

Hallo...
Ich bin mir nicht ganz sicher.
Es könnte ein Pohling Kran möglicherweise aus Köln sein.
Zumindes kann man auf dem Bild Pohling auf dem Schild lesen.
Weitere Fotos zu diesem Kran hab ich bisher noch nicht gefunden.
Es gibt dazu aber sehr viele Fotos und Infos im www.
-Kann- aber auch ein anderer Hafen gewesen sein.
Zumindest sollte es ein Ansatz sein um weiter zu suchen.

Mit freundlichen Grüßen
fishfriend
Holger Howey

PS Es ist auch Möglich das es Betonsteine sind.
ft Riesenräder PDF: ftcommunity.de/knowhow/bauanleitungen
TX-Light: Arduino und ftduino mit RoboPro

Benutzeravatar
geometer
Beiträge: 447
Registriert: 28 Jan 2011, 12:24
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Hafenkran aus FT Statik Heft

Beitrag von geometer » 13 Nov 2022, 22:42

Holger, du hast ja scharfe Augen!

Falls jemand weitersuchen möchte: Da steht tatsächlich "Pohlig" auf dem Schild (aber ohne "n"!).

Benutzeravatar
fishfriend
Beiträge: 1248
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Hafenkran aus FT Statik Heft

Beitrag von fishfriend » 14 Nov 2022, 13:19

Hallo...
Ja Pohlig, Schreibfehler meinerseits. Sorry. Ich tendiere dazu, ein N dranzuhängen.
Ich hab schon mal gesucht, aber nicht genau das gefunden.
Es gibt Krane die sehr ähnlich sind.
Es ist auch die Frage, wo das ist.
Ich hab auch alte Bauzeitungen und die alten VDI-Zeitungen teilweise durchsuchen lassen.
Es gibt da Detailzeichungen bzw. Fotos, auch von Pohlig , wo man vermuten kann, dass es wohl so auch auf dem ft-Foto ist.
Wie hier auf Seite 5 und 13:https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q ... PNSlWJRgl1
Zumindes sollte man es mal beim Suchen mit "Cöln" versuchen :-).
Datum ist da z.B. 1906 .
Es gibt in alten VDI-Zeitungen richtig tolle Zeichungen. Da sind z.B. Rheinbrücken mit tausenden Nieten gezeichnet oder Lokomotiven...
Ich mag so etwas. Ich würde mir das auch an die Wand hängen.

Ich kann mir vorstellen, dass es einen "Fanclub" von den Kranen, Pohlig oder alter Technik gibt. Die haben bestimmt auch ein Forum wo man nachfrgen könnte. Die Nachfolgefirma hat heute ja einen anderen Namen. Da könnte man es aber auch mal probieren.
Mit freundlichen Grüßen
fishfriend
Holger Howey
ft Riesenräder PDF: ftcommunity.de/knowhow/bauanleitungen
TX-Light: Arduino und ftduino mit RoboPro

mawolf
Beiträge: 25
Registriert: 29 Jun 2020, 18:09

Re: Hafenkran aus FT Statik Heft

Beitrag von mawolf » 23 Nov 2022, 18:00

Danke für die Kommentare.
Da lag ich mit meinen Erkenntnissen ja nicht ganz falsch.
Holger und Thomas .....wie könnt Ihr da irgendwelche Schilder lesen? ;)
Gruß Markus Wolf

Benutzeravatar
geometer
Beiträge: 447
Registriert: 28 Jan 2011, 12:24
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Hafenkran aus FT Statik Heft

Beitrag von geometer » 24 Nov 2022, 00:02

Hallo Markus,

ich habe die entsprechende Stelle im Scan unserer niederländischen Freunde vergrößert:
Pohlig.jpg
Pohlig.jpg (63.91 KiB) 331 mal betrachtet
Sehr interessant ist auch der Lebenslauf von Julius Pohlig: Lange Jahre Lehrer, dann erfolgreicher Unternehmer.

https://de.wikipedia.org/wiki/Julius_Pohlig

Die Firma hat 1913 die erste Seilbahn auf den Zuckerhut gebaut und war damals wohl der Weltmeister im Seilbahnbau. Ich war vor ca. 20 Jahren mal auf einem Kongress am IMPA in Rio und bin bei der Gelegenheit mit der neuen Teleferica von 1972 gefahren. Das ist schon spektakulär. Dürfte 1913 nicht so einfach gewesen sein, das Material zum Bau der Bergstation da hoch zu transportieren.

Erst 1989 wurde der Seilbahnteil der Firma von Doppelmayr übernommen.

Viele Grüße

Thomas

Antworten