Tipps für die Convention

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Benutzeravatar
Endlich
Beiträge: 362
Registriert: 01 Nov 2010, 08:45
Wohnort: Ingelfingen
Kontaktdaten:

Tipps für die Convention

Beitrag von Endlich » 12 Sep 2011, 15:15

Hallo,

zur Convention ist es ja nicht mehr lange. Ich möchte euch Aussteller fragen, welche Ersatzteile sollte ich mitnehmen, was "verreckt" (geht kaputt) am meisten? Vielleicht könnt ihr mir da irgendwelche Tipps geben, sodass mir am 24.09 kein Super-GAU passiert.
Vielleicht wisst ihr auch Tipps rund ums Ausstellen?
Man lernt immer dazu!

Benutzeravatar
scripter1
Beiträge: 106
Registriert: 29 Apr 2011, 12:50
Wohnort: Nennslingen

Re: Tipps für die Convention

Beitrag von scripter1 » 12 Sep 2011, 15:24

Hallo Endlich,

die Frage ist echt super - ich komme zum ersten mal auf die Convention, da würde ich auch gerne von erfahrenen Ausstellern wissen, was man auf Ersatz mitbringen sollte...

lg
scripter1

vleeuwen
Beiträge: 1226
Registriert: 31 Okt 2010, 22:23
Wohnort: Enschede (NL)

Re: Tipps für die Convention

Beitrag von vleeuwen » 12 Sep 2011, 16:34

Some tips for the convention.

A poster with a small description of you project.
What the model does.
-) Design objectives,
-) In case they are important for the audiance, overvieuw of Important problem which you had during the design periode.
-) How it works.
This from the point of vue of the visitor.

Spare parts.

Test the model on robustness.

I will be very crowdy during the FT-convention.
-) Is your model fragile?
-) May visitors touch your model and play with it or not?????
There will be a lot of children and they like to touch and try everything.
-) Adjust your presentation of your model to this.

Benutzeravatar
scripter1
Beiträge: 106
Registriert: 29 Apr 2011, 12:50
Wohnort: Nennslingen

Re: Tipps für die Convention

Beitrag von scripter1 » 12 Sep 2011, 16:40

#Nachtrag:
Darf man eigentlich ein bisschen Geld (in meinem Fall 50 Cent) von den Besuchern verlangen? Man bekommt im Gegenzug einen Becher Kakao... :)

Viele Grüße
scripter1

mirose
Beiträge: 11
Registriert: 31 Okt 2010, 22:37
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Tipps für die Convention

Beitrag von mirose » 12 Sep 2011, 19:48

Hallo Endlich,

wegen des Ersatzmaterials: Es könnte einiges kaputt gehen. Ich nehme auf jeden Fall Motore mit: Ersatztrafo, Stecker, Kleinmaterial, Kabel, aber auch Bausteile 30, 15,... denn es könnte ja das Modell umfallen, und wenn Du dann nichts hast um es zu reparieren ist es schade um Dein Modell.
Wenn Du viel mitnimmst, passiert gemäß Murphy eh nichts, aber wenn nicht...

Eine Beschreibung Deines Modells (Bezeichnung, Erbauer...) ist natürlich auch nicht schlecht, dann kannst Du auch mal kurz weggehen, und die Besucher können ihren Wissensdurst noch löschen. Außerdem ist es auch hilfreich für Fotografen und Filmer, die Modelle richtig zuzuordnen.

Viele Grüße

Mirose

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 368
Registriert: 01 Nov 2010, 07:39

Re: Tipps für die Convention

Beitrag von Harald » 12 Sep 2011, 20:05

Eine Tüte mit "Staubsauger-gängigen" Teilen hat noch nie geschadet. Z.B. S-Riegel wackeln sich gerne im Auto los, und von allem, was man zum Zerlegen zwecks Transport aufgetrennt hat (etwa, Achse 60 und zwei Klemmbuchsen gezogen), sollte man noch ein oder zwei Exemplare in petto haben.
Sehr ansprechend finde ich die "holländische Methode" (ich nenn das mal so, hab das in Holland erstmals so gesehen): da liegt neben dem ft-Modell noch ein Bilder-Album mit
- dem großen Vorbild als "Porträt" von verschiedenen Seiten
- dem großen Vorbild in seinem natürlichen Habitat (also z.B.: Bagger in der Grube)
- dem Datenblatt (Länge, Höhe, Spannweite, Flughöhe, Tauchtiefe, max. Nutzlast, usw.)
- Fotos von Fehlversuchen, Baustufen, Baugruppen, besonders kniffligen Details
- dem Modell in seinem natürlichen Habitat (also etwa: Baggermodell im Sandkasten)

Soweit hat es bei mir allerdings noch nie gereicht. Ich muss mich immer glücklich schätzen, wenn ich überhaupt etwas fertiges vorzeigen kann, und Fotos vom Vortag sind immer schon olle Kamellen.




scripter1: du hast hoffentlich das Kästchen ausgefüllt bei "Modell verwendet [____] Liter Wasser" - nicht, dass da Tränen kommen. 50 C schmeiße ich gerne ein, aber nur, wenn ich sie vorher aus dem Münzschacht heraus nehmen durfte ;-)

Gruß,
Harald
--- Ich liebe es, wenn ein Modell funktioniert. ---

Masked
Beiträge: 497
Registriert: 18 Okt 2010, 18:19

Re: Tipps für die Convention

Beitrag von Masked » 12 Sep 2011, 22:52

Hallo,
ich habe - ähnlich wie Harald - immer eine kleine Sortierbox mit allen möglichen, leicht verlierbaren Teilen dabei. Dazu gehören auch solche Dinge wie Kettenglieder, Pneumatik-Teile und auch mal ein Motor jeder verwendeten Bauart. Außerdem Kabel, Stecker, Schraubenzieher, usw.
Auch nicht vergessen sollte man USB-Kabel und Notebook-Ladegerät bei Computergesteuerten Modellen.

Ein Datenblatt hatte ich bisher nur bei meinem Riesenrad letztes Jahr dabei, vorher noch nie. Bringts auch nur bei Modellen, die keine "Betreuung" brauchen. Da werde ich dieses Jahr wohl eher Pech haben, da mein Modell dauerhafte Interaktion von draußen braucht.

Grüße,
Martin

vleeuwen
Beiträge: 1226
Registriert: 31 Okt 2010, 22:23
Wohnort: Enschede (NL)

Re: Tipps für die Convention

Beitrag von vleeuwen » 12 Sep 2011, 23:16

Based on my experiance from the last 3 years.
The RF (Robo Interface), BT (TX-C) and WII-controllers are not always very reliable in case that there are a lot of interfaces on a relatif small surface and this is the case in the exhibition hall.

In case your model is working in the on-line mode:
-) don't rely on the wireless connections; bring USB connection cables with you.
-) created a setup of your demonstration model that is able to work with a wired connention.

Don't forget spare batteries.

Knobloch GmbH
Beiträge: 81
Registriert: 06 Nov 2010, 13:09
Wohnort: Erbes-Büdesheim

Re: Tipps für die Convention

Beitrag von Knobloch GmbH » 13 Sep 2011, 01:03

scripter1 hat geschrieben:Darf man eigentlich ein bisschen Geld (in meinem Fall 50 Cent) von den Besuchern verlangen? Man bekommt im Gegenzug einen Becher Kakao... :)
Hallo scripter1,
das mit dem Geld wird nicht so gerne gesehen. Gekühlte Milch und zur Not Einwegbecher könnten wir sicherlich zur Verfügung stellen - ich muss das aber mit unserem "Hygiene-Chef" noch abklären, schließlich ist Milch immer kritisch, wenn die Temperaturen steigen. Ich hoffe, dass Du bei deinem Modell auch an die Hygiene gedacht hast.

Viele Grüße
Ralf Knobloch
http://www.knobloch-gmbh.de
Zuletzt geändert von Knobloch GmbH am 13 Sep 2011, 10:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Endlich
Beiträge: 362
Registriert: 01 Nov 2010, 08:45
Wohnort: Ingelfingen
Kontaktdaten:

Re: Tipps für die Convention

Beitrag von Endlich » 13 Sep 2011, 06:50

Hallo,

okey danke für die Tipps, besonders den Tipp mit den Kleinteilen die im Auto verloren gehen können finde ich gut. Ich war ja letztes Jahr auch schon dabei und hatte da auch schon Ersatzteile & Co dabei aber an sowas habe ich da gar nicht gedacht. Ein A4 Papier werde ich auslegen, mit diverses Beschreibungen....
Dankeschön auch an alle anderen die hier gepostet und mir Tipps gegeben haben.

Knobloch GmbH
Beiträge: 81
Registriert: 06 Nov 2010, 13:09
Wohnort: Erbes-Büdesheim

Re: Tipps für die Convention

Beitrag von Knobloch GmbH » 13 Sep 2011, 10:50

scripter1 hat geschrieben:Darf man eigentlich ein bisschen Geld (in meinem Fall 50 Cent) von den Besuchern verlangen? Man bekommt im Gegenzug einen Becher Kakao... :)
Hallo scripter1,
ich habe mich schlaugemacht: Aus hygienischen Gründen ist Milch ein schlechtes Getränk, da es in der Halle warm sein wird und die Milch verkeimen könnte, wenn sie nicht erhitzt wird. Wir melden uns direkt bei Dir per Mail. Könnte man denn mit deinem Modell keine anderen Getränke zubereiten, die nicht so kritisch sind?

Viele Grüße
Ralf Knobloch
http://www.knobloch-gmbh.de[/quote]

Benutzeravatar
scripter1
Beiträge: 106
Registriert: 29 Apr 2011, 12:50
Wohnort: Nennslingen

Re: Tipps für die Convention

Beitrag von scripter1 » 13 Sep 2011, 13:23

Hallo,

dann stehen die Chancen wohl schlecht, vielleicht finde ich ja auch ein gutes Getränk, das man mit kaltem Wasser zubereiten kann (schmeckt zwar nicht so gut, aber es könnte aus hygienischer Sicht klappen)...

Ich habe auch beim Bau des Modells darauf geachtet, dass ich vorher alle Bauteile, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen (Mixer, Pulverbehälter) gewaschen habe und sie sauber sind ;)

Bezüglich der Becher: Warhscheinlich werde ich selbst nach passenden Mehrwegbechern suchen, da ich dann auch noch die Becherbefestigung umbauen muss...

Ich hoffe, wir können weitere Fragen noch per E-Mail abklären...

Viele Grüße
scripter1

//Nachtrag:
Ein passendes Getränk wäre zum Beispiel Eistee, der sich aus kaltem Wasser und Granulat zubereiten lässt...
Zuletzt geändert von scripter1 am 18 Sep 2011, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
alteg
Beiträge: 48
Registriert: 05 Nov 2010, 16:57
Wohnort: Swisttal

Re: Tipps für die Convention

Beitrag von alteg » 13 Sep 2011, 15:29

Was ist denn mit Zironentee?

Gruß

Alteg

Benutzeravatar
scripter1
Beiträge: 106
Registriert: 29 Apr 2011, 12:50
Wohnort: Nennslingen

Re: Tipps für die Convention

Beitrag von scripter1 » 13 Sep 2011, 18:37

Ja, bei uns im Supermarkt gibt es "Eistee" bzw Instanttee, den man mit kaltem oder heißem Wasser zubereitet. Natürlich in verschiedenen Geschmacksrichtungen (Pfirsich, Zitrone, grüner Apfel, Waldbeere) ;)

Dieses Getränk probiere ich zur Zeit aus, die Ergebnisse sind positiv :)

lg
scripter1

Antworten