Bau-Spiel-Bahn Schienenklammer 31606

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Benutzeravatar
fishfriend
Beiträge: 1911
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Bau-Spiel-Bahn Schienenklammer 31606

Beitrag von fishfriend » 03 Dez 2023, 14:25

Hallo...
Ich suche die Schienenklammern 31606 von der Bauspielbahn.
Gibt es Ersatz um die Schienen von Fleischmann zu verbinden?
Also z.B. von Fremdanbietern? Metallkammern...?
Oder bleibt nur 3D-Druck?
Mit freundlichen Grüßen
Holger
ft Riesenräder PDF: ftcommunity.de/knowhow/bauanleitungen
TX-Light: Arduino und ftduino mit RoboPro

Karl
Beiträge: 2213
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Re: Bau-Spiel-Bahn Schienenklammer 31606

Beitrag von Karl » 03 Dez 2023, 14:52

Hallo Holger,
meinst sicherlich "Gleisklammern" für die alten HO-Fleischmann Messing-, bzw. Neusilber- Gleise ohne Schotterbett aber mit
Kunststoff-Schwellenkörper. Die kenne ich auch noch.
Hat vor kurzem bei "Kleinanzeigen" jemand einen Schwung verkauft, sind schon weg.
Nur wegen der Form der Original-Klammern:
https://www.kleinanzeigen.de/s-anzeige/ ... 8-249-7533
Für Trix, (Minitrix, Spur N), gibt es ähnliches noch zuhauf. Sehen aus wie die Fischertechnik-Blechdinger. Ob diese aber
für HO-Flm passen, kann ich nicht beurteilen.
Kleiner Hinweis:
Hilfsmittel für die Verlegung von Flex-Gleisen werden oft auch als "Gleisklammer" bezeichnet. Haben aber eine gänzlich
andere Funktion.
Die andere Art wären ja Schienenverbinder. Klammern auch, aber nicht die kompletten Gleise miteinander.

fisch-d
Beiträge: 129
Registriert: 18 Okt 2019, 00:14

Re: Bau-Spiel-Bahn Schienenklammer 31606

Beitrag von fisch-d » 03 Dez 2023, 18:14

Hallo,

gemeint sind wohl "Schienenlaschen" bzw. "Schienenverbinder". Da Fleischmann keine H0-Produkte mehr im Programm hat, würde ich mal bei Roco schauen. Die haben seinerzeit das H0-Programm von Fleischmann übernommen. Perfekt wäre natürlich, wenn Du einen Modelleisenbahngeschäft in Deiner Nähe hättest. Da würde ich mit dem Fischertechnikgleis (= Fleischman H0 alt) hingehen. Oder ruf mal einen, der auf Modelleisenbahn spezialisiert ist und einen Onlineshop hat, mal an. Die Dinger gibt es garantiert noch irgendwo, irgendwie...
Ansonsten musst Du eben leider ´rum googeln. Suche nach Bildern, die Deinen Laschen gleichen. Dann schaust Du für welche Schienenhöhe die bestimmt sind (bei Deinen Gleisen zum Vergleich messen, Messschieber hilfreich). Vielleicht findest Du aber auch eine Stelle, wo Du extra ausgewiesen die Laschen für das alte Fleischmanngleis ohne Bettung ausgewiesen sind.
Ich würde zuerst es mit dem Anruf bei Moba-Händlern versuchen. Du brauchst Verbinder- (nicht Isolierlaschen) für das alte Fleischmanngleis ohne Bettung. Vielleicht sind aber die Laschen zum Profigleis (mit Bettung) sogar identisch.
Viel Erfolg.
Guck mal hier, vielleicht sind das schon die richtigen... https://www.menzels-lokschuppen.de/Mode ... nverbinder
Sonst ruf da einfach mal an.

Grüße
Zuletzt geändert von fisch-d am 03 Dez 2023, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
fishfriend
Beiträge: 1911
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Bau-Spiel-Bahn Schienenklammer 31606

Beitrag von fishfriend » 03 Dez 2023, 18:46

Hallo...
Ich meine das hier:
https://ft-datenbank.de/ft-article/3700
Bild
Ist halt ein Platikteil - was momentan sehr hilfreich ist.
Ich kannte die jetzt nicht oder hatte sie zumindest aus dem Blick verloren.
Mit freundlichen Grüßen
Holger
ft Riesenräder PDF: ftcommunity.de/knowhow/bauanleitungen
TX-Light: Arduino und ftduino mit RoboPro

Raoul
Beiträge: 1
Registriert: 30 Mai 2024, 11:41

Re: Bau-Spiel-Bahn Schienenklammer 31606

Beitrag von Raoul » 30 Mai 2024, 12:20

Hallo Fischfreund,
die Klammern sind von Roco für deren altes 2,5 mm Modellgleis. Die "Schienenspangen", so die offizielle Bezeichnung, gab es im 50er Pack unter der Artikelnummer 4640A (alt) bzw. 42266 (neu). Heute werden sie nicht mehr produziert, aber Du findest sie noch auf eBay oder wie ich in Second-Hand-Modellbahnläden. 3 € für 50 Stück sind ein fairer Preis, aber wenn Du unter der FT-Artikelnummer 31606 suchst, sind sie unverschämt teuer (12,40 € für 15 Stück).

Allerdings passen die Klammern meiner Meinung nach nicht 100%ig, weil die Schwellen bei Fleischmann breiter sind als bei Roco. Auch der Prellbock, der auf Fleischmann-Gleisen notorisch locker ist, sitzt auf Roco perfekt. An dem Punkt frage ich mich, ob Fischer die BSB nicht eigentlich mit Roco-Gleisen herausbringen wollte bzw. sogar teilweise herausgebracht hat. Ich habe mittlerweile zwei gebrauchte Packungen, die mit Roco kamen. Fällt nicht weiter auf, weil Geometrie nahezu identisch ist (Gerade ist auch 204 mm, Radius 358 statt 357 mm), nur wenn man beide Sorten verbindet, sind die Fleischmann-Gleise 0,2 mm höher.
IMG_20240530_083855.jpg
IMG_20240530_083855.jpg (559.1 KiB) 1412 mal betrachtet

Lurchi
Beiträge: 459
Registriert: 05 Feb 2011, 08:28

Re: Bau-Spiel-Bahn Schienenklammer 31606

Beitrag von Lurchi » 08 Jun 2024, 08:37

Hallo,

wozu setzt man eine solche Schienenklammer ein?

Gruß+Dank

Lurchi

Benutzeravatar
fishfriend
Beiträge: 1911
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Bau-Spiel-Bahn Schienenklammer 31606

Beitrag von fishfriend » 08 Jun 2024, 09:05

Hallo...
Die braucht man, um die Schienen daran zu hindern auseinander zu gehen.
Sowohl beim Aufbauen, als auch beim Betrieb.
Im "normalen" Modelleisenbahnbetrieb sind die Schienen fest mit dem Modell verbunden/verklebt.
Das ist ja eher unüblich das, bei dem fliegenden Aufbau der fischertechnik Bauspielbahn, zu machen.
Bei Fliesen kann auch der ganze Kreis rutschen.
Ich hab halt festgestellt, das es den Spielspaßfaktor imens erhöht.
Zur Not kann man die Schienen auch z.B. mit Tesafilm zusammenkleben.
Ist aber nur eine Notlösung.
Vor allem wenn man die hinterher wieder losmachen muss.
Mit freundlichen Grüßen
Holger
ft Riesenräder PDF: ftcommunity.de/knowhow/bauanleitungen
TX-Light: Arduino und ftduino mit RoboPro

Lurchi
Beiträge: 459
Registriert: 05 Feb 2011, 08:28

Re: Bau-Spiel-Bahn Schienenklammer 31606

Beitrag von Lurchi » 08 Jun 2024, 09:44

Hallo,

genau für diesen Zweck (oftmaliges Auf- und Abbauen von H0-Anlagen) hat MÄRKLIN/TRIX (seit 1997 eine Firma) das C-Gleis entwickelt.

Mit dem TRIX-C-Gleis (für DC-Fahrzeuge wie auch die BSB) und seinem genialen "Klick-Anschluss" dürfte die Forderung nach einer festen Verbindung (mechanisch wie elektrisch) also mehr als erfüllt sein.

Gruß

Lurchi

Benutzeravatar
fishfriend
Beiträge: 1911
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Bau-Spiel-Bahn Schienenklammer 31606

Beitrag von fishfriend » 08 Jun 2024, 18:39

Hallo...
Ja, aber damals haben die bei fischertechnik halt einfache Fleischmanngleise benutzt.
Ich muss mal schauen, ob ich nicht den 3D Drucker mal anwerfe. Ein paar wenige originale hab ich noch. Selbst im Modelleisenbahn Gebraucht Laden hab ich die nicht bekommen. Selbst der alte Besitzer kannte die nicht (50 Jahre hat er den Laden). Ist auch klar die wurden nur selten gekauft, weil die Leute die Gleise ja auch fest anbauten.
Mit freundlichen Grüßen
Holger
ft Riesenräder PDF: ftcommunity.de/knowhow/bauanleitungen
TX-Light: Arduino und ftduino mit RoboPro

Lurchi
Beiträge: 459
Registriert: 05 Feb 2011, 08:28

Re: Bau-Spiel-Bahn Schienenklammer 31606

Beitrag von Lurchi » 08 Jun 2024, 21:28

Hallo Holger,

kennst Du die TRIX-C-Gleise?

Gruß

Lurchi

Benutzeravatar
fishfriend
Beiträge: 1911
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Bau-Spiel-Bahn Schienenklammer 31606

Beitrag von fishfriend » 08 Jun 2024, 23:44

Hallo...
Kennen ist übertrieben, halt nur gesehen.
Ich war u.a. heute in dem Laden in Münster, wo der gefühlt alles an Gleisen hat, was es nur so gibt.
Ich meine sogar, das ich die auch schon mal in der Hand hatte. Ansonsten nur von Bildern.

Ich hab in Konvoluten die von Fleischmann und noch welche mit den fischertechnik Kartons bekommen.
Mein Traum war auch mal ein etwas größeres Modell damit zu bauen, was aber aus Platzgründen und Transportgründen bisher nicht realisierbar war.
Ich war auch schon drauf und dran eine Steuerung für mehrere Züge zu bauen.
Wir haben uns dann mit "einfachen" Aubauten begnügt - aber immer mit dem Problem des lösens und verschiebens der Gleise.
Ich muss mal schauen ob ich noch eine kleinere Holzplatte habe, wo man die zumindest festmachen kann. Mal schauen...
Es ist aber immer noch ein Platzproblem...
OK, ich mache gerade noch ein Konzeptmodell vom Eiffelturm, wo versuche den Aufbau/Aussehen so wie das Original erscheinen zu lassen. Also mit den ganzen Kreuzungen der Streben. Hab jetzt nicht nachgemessen, aber der wird auch wohl so 1,40m bist 1,50m Kantenlänge haben. Da ist momentan wenig Platz für eine weitere Platte mit einer Eisenbahn :-(

BTW Noch so ein kleiner Tipp für die Gleise. Einen Schmirgelschwamm oder Klotz für die Gleise kaufen. Ohne die sind die Gleise mit einer nicht/schlecht leitenden Schicht überzogen und die Locks laufen zum Teil gar nicht. Oder man muss die mit Akkus im Wagon laufen lassen.

Mit freundlichen Grüßen
Holger
ft Riesenräder PDF: ftcommunity.de/knowhow/bauanleitungen
TX-Light: Arduino und ftduino mit RoboPro

Lars
Beiträge: 567
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: Bau-Spiel-Bahn Schienenklammer 31606

Beitrag von Lars » 10 Jun 2024, 11:06

Guten Tag Raoul,
Raoul hat geschrieben:
30 Mai 2024, 12:20
Allerdings passen die Klammern meiner Meinung nach nicht 100%ig, weil die Schwellen bei Fleischmann breiter sind als bei Roco. Auch der Prellbock, der auf Fleischmann-Gleisen notorisch locker ist, sitzt auf Roco perfekt. An dem Punkt frage ich mich, ob Fischer die BSB nicht eigentlich mit Roco-Gleisen herausbringen wollte bzw. sogar teilweise herausgebracht hat. Ich habe mittlerweile zwei gebrauchte Packungen, die mit Roco kamen.
Eine gebraucht gekaufte Packung kann natürlich auch vom Verkäufer falsch vervollständigt worden sein.

Deine Vermutung halte ich für unwahrscheinlich, weil sich die (sehr schönen) Roco-Weichen ohne Bettung schlecht für eine schnell aufzubauende Kindereisenbahn eignen. Eine Weiche des Fleischmann-Modellgleises kommt fix und fertig mit einem Handhebel zur Bedienung, die Roco Line-Weiche ist dagegen dafür gedacht, mit einem elektrischen Antrieb ausgerüstet zu werden, entweder von der Seite oder unterflurig. Ohne Antrieb fehlt diesen Weichen der Verschluß, also jener Mechanismus, der die jeweils anzulegende Weichenzunge an der Backenschiene hält. Bei Fleischmann ist dieser Mechanismus in der Weiche selbst integriert. Die Roco-DKW braucht sogar (vorbildgerecht) zwei Antriebe, während die Fleischmann-DKW mit einem Hebel auskommt.

Immerhin ist das Modellgleis von Fleischmann heute günstig auf ebay.de zu haben, auch wenn man sich auf gut erhaltenes Material beschränkt. Die Antriebe funktionieren sehr gut, während es bei Märklin und Roco doch viele problematische Chargen davon gibt. Die Antriebe sind lt. "Fleischmann Tips" (1981) für 250 mA-Impulse dimensioniert und laufen auch bei 10 V noch um. Wer die Bahn etwa auf Ausstellungen viel laufen lassen möchte, sollte in den Hauptgleisen auf die "Schnellfahrweichen" mit beweglichem Herzstück setzen, weil sie dem Rad in beiden Stellungen eine durchgehende Fahrkante bieten und die Kunststoffräder schonen. Nachteil: Diese Weichen lassen sich nicht auffahren, also vom Herzstück her in falscher Stellung befahren.
Raoul hat geschrieben:
30 Mai 2024, 12:20
Fällt nicht weiter auf, weil Geometrie nahezu identisch ist (Gerade ist auch 204 mm, Radius 358 statt 357 mm), nur wenn man beide Sorten verbindet, sind die Fleischmann-Gleise 0,2 mm höher.
So ein Unterschied ist aber für eine Bahn nicht akzeptabel. Für den Modellbahner gibt es Übergangsgleisschuhe, aber ft hätte das Gerumpel wohl kaum akzeptiert, zumal gerade Eisenbahnräder als Kunststoff verschleißanfällig sind.

Mit freundlichen Grüßen
Lars

Antworten