Thema Akkubehandlung-was kann man falsch machen?

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Jarno
Beiträge: 35
Registriert: 09 Jul 2011, 13:35

Thema Akkubehandlung-was kann man falsch machen?

Beitrag von Jarno » 21 Jul 2011, 20:48

Hallo Leute, wollt mal von euch so hören zum Thema Akkubehandlung.
Ich hab das Fischertechnik Akkuset. Wenn ich den Akku zb über Nacht an dem Lade-
gerät lasse, besteht dann trotzdem die Möglichkeit, daß er überladen wird?
Wenn die LED dauern brennt gibts ja laut Bedienungsanleitung nur den Strom
zur "Erhaltungsladung" ab aber vielleicht hat ja hier auch jemand die Meinung, daß man
doch was falsch machen kann mit der Pflege von den Akkus.
Desweitern würd ich gerne eure Erfahrung mal hören, wie lange denn diese Akkus halten;
ich mein jetzt wie lange so ein mobiles FT Fahrzeug läuft und überhaupt wie oft man einen
Ladezyklus machen kann bevor so ein Akku auf den Müll muss.

Gruß Jarno

Masked
Beiträge: 497
Registriert: 18 Okt 2010, 18:19

Re: Thema Akkubehandlung-was kann man falsch machen?

Beitrag von Masked » 21 Jul 2011, 22:50

Ich hab das mal verschoben, zu Computing passt es ja nicht so richtig.
Martin

Benutzeravatar
Endlich
Beiträge: 362
Registriert: 01 Nov 2010, 08:45
Wohnort: Ingelfingen
Kontaktdaten:

Re: Thema Akkubehandlung-was kann man falsch machen?

Beitrag von Endlich » 22 Jul 2011, 06:22

Morgen Jarno,

Also ich habe selbst einen Akku und aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass der Akku nicht überladen wird, ich habe es zwar noch nicht gemessen, aber mein Akku ist noch nicht kaputt. Ich habe ihn vor ca. 2 Jahren gekauft und mein Bruder hat seinen Akku noch länger. Also da passiert nichts, wir haben den immer am Ladegerät wenn wir zur Schule gehen, oder über Nacht.

Ich baue wenige mobile Roboter eher stationäre. Aber da benutzte ich auch bei den kleinere Modellen den Akku und ich finde der hält auch relativ lange. Also einen FanClubTag kann man mit einem Akku überleben, wenn das Modell zwei Aktoren bestitzt.

thkais
Beiträge: 376
Registriert: 31 Okt 2010, 21:45

Re: Thema Akkubehandlung-was kann man falsch machen?

Beitrag von thkais » 23 Jul 2011, 13:04

Hallo,

was Akkus sehr übel nehmen, ist Tiefentladung. Wenn man z.B. vergisst, ein angeschlossenes Modell abzuschalten und der Akku bis zum letzten Volt leergesaugt wird, dann können einzelne Zellen kaputt gehen und er wird niemals mehr seine ursprüngliche Kapazität erreichen.
Ein tiefentladener Akku wird u.U. vom originalen Ladegerät nicht mehr erkannt und garnicht erst geladen.
Gruß
Thomas

Antworten