Problem Magnetventil

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Hallo111
Beiträge: 17
Registriert: 25 Jan 2011, 19:44

Problem Magnetventil

Beitrag von Hallo111 » 03 Jul 2011, 16:06

Hallo,
Ich habe ein Problem mit einem meiner Magnetventile. Ich habe es an meinen TXC angeschlossen aber es reagiert nur schlecht,
dass heißt manchmal schon und manchmal nicht (wie bei einem Wackelkontakt). Was meint ihr ist es kaputt? Oder mache ich eventuell Irgendwas falsch?
MFG
Hallo111

Benutzeravatar
Endlich
Beiträge: 362
Registriert: 01 Nov 2010, 08:45
Wohnort: Ingelfingen
Kontaktdaten:

Re: Problem Magnetventil

Beitrag von Endlich » 03 Jul 2011, 18:02

Hallo,

mmh du sagtest Wackelkontakt, hast du mal deine Kabel überberprüft ob sie richtig sitzen. Spreize auch mal vorne deine Stecker mit einem Messer vielleicht klappt es dann.
Ein anderes Problem kann aber auch sein, das jetzt gar nichts mit dem Magnetventil zu tun hat, kann auch sein, das der Kompressor nicht genügend Druck produziert. Teste zuerst mal ob im Lufttank genügend Druck ist.

thkais
Beiträge: 376
Registriert: 31 Okt 2010, 21:45

Re: Problem Magnetventil

Beitrag von thkais » 03 Jul 2011, 18:04

Hallo,

das Magnetventil braucht eine gewisse Mindestspannung, um auszulösen (es gibt hierzu bereits einen Thread, wenn ich mich nicht irre). Womit versorgst Du den TX? Mit einem Netzteil oder Akku?
Gruß
Thomas

Hallo111
Beiträge: 17
Registriert: 25 Jan 2011, 19:44

Re: Problem Magnetventil

Beitrag von Hallo111 » 03 Jul 2011, 19:49

Danke für eure schnelle Hilfe !!!
Das Problem hat sich gelöst. Die Versorgungsspannung des txc war zu gering (trotz Netzteil).
Mal gucken wie lange es nun mit der höheren Spannung funktioniert. Ich habe heute Abend nicht mehr genügend Zeit um es ausführlicher zu testen, aber ich denke so sollte es klappen.
MFG
Hallo111

Benutzeravatar
tobs9578
Beiträge: 142
Registriert: 01 Nov 2010, 13:23
Wohnort: Ellerstadt (nahe Ludwigshafen)

Re: Problem Magnetventil

Beitrag von tobs9578 » 03 Jul 2011, 21:27

Ähm wie viel Spannung legst du denn jetzt auf das Tx an?
Habe gedacht es wäre nur bis zu 9V
Wenn es eine andere Lösung gibt bitte schreiben!

Hallo111
Beiträge: 17
Registriert: 25 Jan 2011, 19:44

Re: Problem Magnetventil

Beitrag von Hallo111 » 04 Jul 2011, 18:16

Hallo,
@Tobs wenn du es genau wissen willst 10,5V, weiß auch nicht genau ob das so gesund ist, aber die Industriemodelle von Fischertechnik arbeiten ja auch mit einer höheren Spannung und werden die nicht mit Txcs betrieben??? :?
MFG
Hallo111

hamlet
Beiträge: 331
Registriert: 12 Jan 2011, 21:41

Re: Problem Magnetventil

Beitrag von hamlet » 04 Jul 2011, 18:36

Holla Hallo111,
da wäre ich vorsichtig. Was für ein Netzteil nutzt du denn? Liefert es genügend Strom bei 9V? Das steht meist drauf.
Es sollten schon mehr 1500mA sein, am besten geregelt. Die etwas besseren Schalt-Steckernetzteile (die leichten) erbringen meist diese Leistung.
Es könnte sein, dass dein Netzteil einfach zu schwach ist und somit bei Last die Spannung einbricht. Es könnte aber durchaus in der Lage sein bei einer Leerlaufspannung von 10.5V deinen Controller killen.
Beste Grüße,
Helmut

Hallo111
Beiträge: 17
Registriert: 25 Jan 2011, 19:44

Re: Problem Magnetventil

Beitrag von Hallo111 » 04 Jul 2011, 19:07

Hallo Hamlet
Das Netzteil liefert bloß 1A.
MFG
Hallo111

thkais
Beiträge: 376
Registriert: 31 Okt 2010, 21:45

Re: Problem Magnetventil

Beitrag von thkais » 05 Jul 2011, 14:44

Hallo,

die Industriemodelle arbeiten zwar mit einer wesentlich(!) höheren Spannung (24V), werden dann aber garantiert nicht mit einem TX betrieben.
Der TX ist, wie alle ft-Komponenten, für 9V ausgelegt. Eine gewisse Überspannung verträgt jedes Bauteil, und es gibt auch Schutzmechanismen, die eine Beschädigung des Controllers bei zu hoher Spannung verhindern sollten.
Auf der sicheren Seite ist man immer mit dem originalen ft-Netzteil, das aktuelle ist ein Schaltnetzteil mit 2,5A Belastbarkeit.
Gruß
Thomas

Antworten