fischertechnik Hubgetriebe

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
jimmy
Beiträge: 1
Registriert: 21 Jul 2011, 09:18

Re: fischertechnik Hubgetriebe

Beitrag von jimmy » 21 Jul 2011, 09:33

Hallo zusammen,

ich habe bezüglich des Hubgetriebes eine Anfängerfrage.
Wie kann man denn das Hubgetriebe mit einem Motor antrieben? Welchen Anschluss hat das Hubgetriebe dafür, bzw. welche Teile benötige ich?
Ich habe leider nur einen kleinen Motor mit einer festverbundenen roten Kunstoffschnecke an der Welle. Ist dieser Motor für einen Anschluss an das Getriebe überhaupt geeignet. Wenn nicht, welcher wäre geeignet? Könnte man das Hubgetriebe auch in der horizontalen verwenden?
Was ich aufbauen möchte ist ein Mechanismus der mir bei einem Ein-Signal am Motor eine kleine Fischertechnik Kunstoffbox aus einem Gehäuse hinausbefördert?
Dies kann eben entweder in der horizontalen oder auch in der vertikalen geschehen... je nachdem was am besten umzusetzen ist?
In diesem Zusammenhang ist mir eben das Hubgetriebe eingefallen, mit dem so etwas funktionieren könnte. Oder habt ihr noch eine andere Idee mit der man so etwas realisieren könnte?
Wäre echt klasse, wenn ihr hierfür eine Antwort habt.
Vielen Dank.

Svefisch
Administrator
Beiträge: 197
Registriert: 31 Okt 2010, 22:26

Re: fischertechnik Hubgetriebe

Beitrag von Svefisch » 21 Jul 2011, 11:43

Hallo Jimmy,

erst einmal Willkommen hier im ft-Forum!

Für das Hubgetriebe benötigst du einen der wirklich kleinen Motoren: Mini-Motor, S- Motor oder die aktuelle Versione XS-Motor. Auf einen solchen Motor wird das Getrieb einfach aufgesteckt. Zusätzlich benötigst du noch eine für deine Anwendung geeignete Anzahl Hubzahnstangen (gibt es wohl nur noch in der Länge 60 mm, Art.-Nr. 37351) Wenn du dir im ft-Shop die Modelle zum Robo TX Training Lab ansiehst, kannst du sehen wie das HUbgetriebe verwendet wird.

Ansonsten zu deiner Modellidee:
Du könntest eventuell auch ein Hebelgetänge aus Statik-strben bauen, das eine Kurbelbewegung in eine Schubbewegung umsetzt. Dann könntest du auch mit deinem Motor auskommen.

Gruß
Holger

Antworten