Lagerung von Metallachsen

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
fishfriend
Beiträge: 622
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Lagerung von Metallachsen

Beitrag von fishfriend » 26 Mär 2021, 08:38

Hallo...
Es ist schon eine starke Belastung für Plastikkästen, wenn man schwere Teile lagern möchte.
Ich hab nun das Problem, dass ich einerseits, die Achsen sortiert haben möchte, andererseits die Metallachsen ich der Summe sehr schwer sind.
Momentan hab ich sebstgebaute 4mm Sperrholzkästchen, aber auch die sind nun zu schwer und unhandlich.
Wie macht ihr das?
Mit freundlichen Grüßen
fishfriend
Holger Howey

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1465
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Lagerung von Metallachsen

Beitrag von steffalk » 26 Mär 2021, 10:33

Tach auch!

Für die Mengen, die ich habe, funktionieren ft-1000-Einsätze in Ikea Alex-Schränken noch tadellos: https://ftcommunity.de/bilderpool/sonst ... -07/47605/

Gruß,
Stefan

Arnoud-Whizzbizz
Beiträge: 2
Registriert: 20 Mär 2021, 17:06
Kontaktdaten:

Re: Lagerung von Metallachsen

Beitrag von Arnoud-Whizzbizz » 26 Mär 2021, 15:44

Heutzutage rüste ich alle rotierenden Modelle mit 9mm und 12mm Kugellagern aus China aus. Diese passen in das Schneckenmutter modul 1 (35973) bzw. das Schneckenmutter modul 1.5 (37925). Link: https://www.aliexpress.com/item/1005001428880666.html und https://www.aliexpress.com/item/33056572556.html

Das Loch hier ist ziemlich genau 4 mm. Infolgedessen passen nicht alle ft-Achsen! Trotzdem finde ich regelmäßig Achsen, die einfach gut passen.
Deshalb fertige ich die meisten Achsen selbst aus Silberstahl von Conrad. Dieser Stahl haftet auch an einem Magneten und scheint (Verpackung) zu kommen von 'Famotec'. Siehe https://www.famotec.de/modellsport/

Einfach zuschneiden und möglicherweise (wie ich) den Schnitt ordentlich machen auf der Drehmaschine.

Das ist perfect, ich kann sofort viele fischertechnik Achsen verwenden (einige davon sind bereits durch das Loch gegangen), aber bei Problemen kann ich selbst eine Achse aus diesem Silberstahl schneiden.

Arnoud van Delden
Dateianhänge
Unterlegscheiben bei Bedarf
Unterlegscheiben bei Bedarf
lager2.jpg (137.57 KiB) 658 mal betrachtet
9 oder 12 mm Kugellager
9 oder 12 mm Kugellager
lager1.jpg (151.94 KiB) 658 mal betrachtet

Arnoud-Whizzbizz
Beiträge: 2
Registriert: 20 Mär 2021, 17:06
Kontaktdaten:

Re: Lagerung von Metallachsen

Beitrag von Arnoud-Whizzbizz » 26 Mär 2021, 15:59

Bei näherer Betrachtung glaube ich als Niederländer nicht, dass ich die Frage richtig verstanden habe (das Wort "Lager"). Entschuldigung, wenn diese Antwort etwas vom Thema abweicht ...

Um das auszugleichen: Ich habe selbst MDF-Behälter hergestellt. Dazu passen die grauen fischertechnik Container, aber auch größere Modelle aus 8mm MDF. Ich lege längere Achsen mit den größeren Teilen in eine Box ohne Einsätze.

Arnoud van Delden
Dateianhänge
storage2.jpg
storage2.jpg (154.49 KiB) 653 mal betrachtet
storage1.jpg
storage1.jpg (103.99 KiB) 653 mal betrachtet

sven
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Lagerung von Metallachsen

Beitrag von sven » 26 Mär 2021, 18:23

Hallo!

Also für mich sind die 1000er Einsätze (die habe ich massen) nicht brauchbar fürs lagern.
Habe mich für Einsätze die eigentlich für Sortimentsboxen gedacht sind entschieden.
Die gibts in 2 Höhe, ich nutze hohen, welche dann doppelt so hoch sind wie die 1000er Einsätze.
Habe auch die Ikea Alex wo die recht gut reinpassen.
Hier im Bild fehlen die ganze großen Einsätze. Sie sind dann grau.

schublade2.jpg
schublade2.jpg (135.66 KiB) 605 mal betrachtet
schublade1.jpg
schublade1.jpg (155.88 KiB) 605 mal betrachtet

Wenn es in den Schubladen zu eng wird, lagere ich einen Teil ins Backgroudlager aus.
So kann ich bei Bedarf halt nachfüllen.

Gruß
Sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Lurchi
Beiträge: 208
Registriert: 05 Feb 2011, 08:28

Re: Lagerung von Metallachsen

Beitrag von Lurchi » 30 Mär 2021, 10:48

Hallo,

die Lagerung von Achsen in den ft-Wannen der 1000er-Kästen geht recht gut.
Es können mit Trennwände 10 Fächer geschaffen werden, allerdings sind diese nur 125 mm lang.
Längere Achsen können dann nur noch quer (bis 185 mm) oder diagonal (bis 225 mm) in ihnen gelagert werden.

Gruß

Lurchi

sven
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Lagerung von Metallachsen

Beitrag von sven » 30 Mär 2021, 11:54

Hallo!

@lurchi:
Wenn Du je Länge 5 Achsen hast, geht das.
Bei größeren Mengen macht es wenig Sinn.
Ich müsste bei 1000er Einsätzen 2-schichtig in den Schubladen lagern. Daher sind die von mir genutzten Einsätze zweckmäßiger bei mir. Preislich dürften sie auch günstiger sein.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Lurchi
Beiträge: 208
Registriert: 05 Feb 2011, 08:28

Re: Lagerung von Metallachsen

Beitrag von Lurchi » 30 Mär 2021, 12:13

Hallo Sven,

auch hier gilt, "die Menge macht das Gift".

Bei großen Sammlungen kommt man, nicht nur bei Achsen, mit den 1000er Kästen , ohne Zweifel, recht schnell an Grenzen.

Gruß

Lurchi

fishfriend
Beiträge: 622
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Lagerung von Metallachsen

Beitrag von fishfriend » 30 Mär 2021, 15:33

Hallo...
Danke für die Rückmeldungen.
Ich hab noch Küchendosen aus Kunststoff von Ikea gefunden. Die scheinen recht stabil zu sein.
Ist aber noch nicht die entgültige Lösung.
Ich hatte mit Holzkästen gebaut die in die 1000 Kästen passen. Ist aber für die Achsen zu unhandlich und bei einigen Längen ist es nicht sooo stabil.
Der Plasikselbstbau gefällt mir da schon besser.
Mal schaun...
Mit freundlichen Grüßen
fishfriend
Holger Howey

Karl
Beiträge: 1413
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Nordkanalien im Emscherland

Re: Lagerung von Metallachsen

Beitrag von Karl » 30 Mär 2021, 15:45

Hallo,
Weiß nicht wo das Problem der Lagerung des Ft-Metallzeugs liegt.
Ich habe einen Teil des Blech- und Schraubenzeugs so gelagert.
Metallteile von Stabilbaukästen in 8 Schubladen und die Schrauben, in,
schon mal nur M3, M3,5 und M4 in 22 Kästen wie abgebildet.
Die milchigen Kästen sind von Hornbach, halten schon viele Jahre.
Facheinteilungen sind variabel. Sind von der Optik her nicht gerade
erste Wahl aber dafür stabil und gefüllt auch schwer.
Kasten wie abgebildet wiegt ca. 4 kg und davon eine Menge.

Also..., ich sehe die Wochenenden mit geschlossenen Läden gelassen entgegen.
Habe mich früher immer geärgert wenn ich ausgerechnet in der Zeit, wo die
Läden geschlossen waren, ein Teil brauchte und und mir es nicht mal so eben
schnell besorgen konnte.
Für Lösungen gibt es auch immer die passenden Probleme.
Dateianhänge
Metallteile-1.JPG
Metallteile-1.JPG (169.77 KiB) 331 mal betrachtet
Grüße von
Karl

Es gibt immer viel mehr Lösungen als Probleme.

fishfriend
Beiträge: 622
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Lagerung von Metallachsen

Beitrag von fishfriend » 30 Mär 2021, 16:04

Hallo...
Handharbheit und Gewicht.
Ist halt Blöd, wenn man nur noch die Seitenwand in der Hand hat. :-(
Mit freundlichen Grüßen
fishfriend
Holger Howey

Karl
Beiträge: 1413
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Nordkanalien im Emscherland

Re: Lagerung von Metallachsen

Beitrag von Karl » 30 Mär 2021, 16:12

Hallo,
da Metall allgemein etwas schwer ist und auch Ikea-Regale damit Probleme
haben kam ich vor Jahren auf folgende Idee um meinen wenigen Platz zu nutzen.
In der Diele an einer freien Wandfläche habe ich ein Regal aus Systemprofilen
gebaut. An die Wand sicherheitshalber verankert und mir eine Alu-Jalousie auf
Maß anfertigen lassen welche heruntergelassen die Sicht auf das Regal versperrt.
Untere Bilder sind ca. 1/10 der Fläche.
Dateianhänge
Metallteile-2.JPG
Metallteile-2.JPG (128.3 KiB) 315 mal betrachtet
Grüße von
Karl

Es gibt immer viel mehr Lösungen als Probleme.

Lurchi
Beiträge: 208
Registriert: 05 Feb 2011, 08:28

Re: Lagerung von Metallachsen

Beitrag von Lurchi » 30 Mär 2021, 18:17

Hallo Karl,
hallo Holger,

ich glaube es gibt nicht die (eine) ultimative Lösung zur Lagerung bzw. Sortierung von ft-Bauteilen.
Wie schon geschrieben, auch hier gilt, "die Menge macht das Gift".

Ob in 1000er-Kästen, in Sortierkoffer, in Wandsortierregalen, in Schubladen oder im klassischen Wühlkasten - jede Sortierung hat auch gewisse Vor- und auch Nachteile.

Ich denke jeder wird da seine Erfahrungen gemacht haben.
Abhängig auch immer von Menge, Ordnungsanspruch und Platz (und auch Geld).

Gruß

Lurchi

Karl
Beiträge: 1413
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Nordkanalien im Emscherland

Re: Lagerung von Metallachsen

Beitrag von Karl » 30 Mär 2021, 18:30

Hallo Lurchi,
klar, ultimative Lösungen gibt es für die Teilelagerung nicht.
Auf jeden Fall nehme ich für die "schweren" Inhalte möglichst weichere
Kunststoffe als Lagerboxen. Die brechen dann auch nicht so schnell, zumindest
solange noch ein bischen "Weichmacher" im Boxen-Material vorhanden ist.
Grüße von
Karl

Es gibt immer viel mehr Lösungen als Probleme.

Lurchi
Beiträge: 208
Registriert: 05 Feb 2011, 08:28

Re: Lagerung von Metallachsen

Beitrag von Lurchi » 30 Mär 2021, 19:59

Hallo Karl,

genau so habe ich es auch gemacht.

Gruß

Lurchi

Antworten