Unterschiede "Oeco Energy" / "Green Energy" bei Motor / Kondensator?

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Baudobrigus
Beiträge: 71
Registriert: 03 Sep 2011, 22:54
Wohnort: Boppard

Unterschiede "Oeco Energy" / "Green Energy" bei Motor / Kondensator?

Beitrag von Baudobrigus » 18 Mär 2021, 12:11

Hallo in die Runde!

Die Unterschiede zwischen den beiden ft-Baukästen:
- Green Energy (559879) NEU und
- Oeco Energy (520400)
erscheinen mir anhand der Einzelteilliste auf den ersten Blick nicht signifikant.

Gleichwohl weisen nachstehende Bauteile unterschiedliche Teilenummern auf:
- Motor (Green: 156494 / Oeco: 69205)
- Kondensator (Green: 181581 / Oeco: 37031)

Ich tendiere zum Kauf des Oeco-Baukastens (wird derzeit im Netz ca. 30% preiswerter angeboten), würde aber den Green Energy kaufen, wenn die Unterschiede zwischen den beiden o.g. Bauteilen erheblich sein sollten.

Wisst ihr Näheres? - Was würdet ihr für Schulungszwecke empfehlen?

Beste Grüße
Eckehart

fishfriend
Beiträge: 622
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Unterschiede "Oeco Energy" / "Green Energy" bei Motor / Kondensator?

Beitrag von fishfriend » 18 Mär 2021, 14:30

Hallo...
Naja, das werden wohl beide Eisenankermotoren sein. Ich hab von den Vorgängern auch mehrere Bauweisen und von Lemosolar gibt es noch andere.
Ich würde billiger einkaufen und dafür ein, zwei Kästen mehr nehmen.
Die Kondensatoren sind eigentlich egal. Ist nur für das "Aha" da.

Ich finde aber die neuen Stecker, vom Bild her, nicht do doll. Ich hab aber noch keinen in der Hand gehabt.
Mal schaun...
Mit freundlichen Grüßen
fishfriend
Holger Howey

Bastelklausi
Beiträge: 70
Registriert: 03 Jun 2020, 19:32

Re: Unterschiede "Oeco Energy" / "Green Energy" bei Motor / Kondensator?

Beitrag von Bastelklausi » 18 Mär 2021, 22:33

Hallo,

ich habe im STEM Pneumatics auch die neuen Stecker. Mein Eindruck:

Die neuen Stecker gefallen mir nicht so gut wie die alten Stecker. Sie machen einen weniger stabilen Eindruck. Das Anschließen geht prinzipiell einfacher und schneller, kann aber auch "schief" gehen, d.h. kein Kontaktschluss. Immerhin kann man den Stecker wieder öffnen. Dazu reicht der FT Schraubendreher. Bei einem meiner Stecker war nach dem Anschließen ein Teil des Schneidemessers verbogen, so das kein Kontaktschluss vorhanden war. Ich habe den vorsichtig gerade gebogen (kann man bestimmt nicht oft machen), den Draht abisoliert und in den Stecker eingefädelt und dann den Stecker geschlossen. Der Kontakt ist damit hergestellt. Großes Zutrauen habe ich nicht dazu. Bei einem von 6 Steckern ist mir das passiert ( vielleicht bin ich ja auch nur ungeschickt ;) ).
Das Querloch zum Anschließen eines weiteren Steckers ist vorhanden. Der Steckkontakt ist außermittig zum Gehäuse und kann so platziert werden, dass er am mittleren Anschluss des Minitasters eingesteckt werden kann ohne mit angebauten Bauteilen zu kollidieren. Inwieweit der Kontakt Stecker/Bundhülse fest genug bleibt, ist die Frage. Spreizen wie gehabt mit z.B. Cuttermesser geht nicht.

Beste Grüße
Klaus

sven
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Unterschiede "Oeco Energy" / "Green Energy" bei Motor / Kondensator?

Beitrag von sven » 19 Mär 2021, 06:59

Hallo!

Natürlich geht ein wenig spreizen.
Dazu mit nem ft Schraubendreher in die Hülse gehen.
Es reicht, wenn der Stecker zu locker sitzt, einfach die Hülse etwas zu verformen.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

JoeTo
Beiträge: 20
Registriert: 17 Mai 2018, 10:13
Wohnort: Karlsruhe/Speyer

Re: Unterschiede "Oeco Energy" / "Green Energy" bei Motor / Kondensator?

Beitrag von JoeTo » 20 Mär 2021, 02:05

Baudobrigus hat geschrieben:
18 Mär 2021, 12:11

- Green Energy (559879) NEU und
- Oeco Energy (520400)

Gleichwohl weisen nachstehende Bauteile unterschiedliche Teilenummern auf:
- Motor (Green: 156494 / Oeco: 69205)
- Kondensator (Green: 181581 / Oeco: 37031)

Ich tendiere zum Kauf des Oeco-Baukastens (wird derzeit im Netz ca. 30% preiswerter angeboten), würde aber den Green Energy kaufen, wenn die Unterschiede zwischen den beiden o.g. Bauteilen erheblich sein sollten.

Wisst ihr Näheres? - Was würdet ihr für Schulungszwecke empfehlen?
Ich würde im Schul(ungs)kontext den neuen Baukasten STEM renewable Energies kaufen. Die Aufgaben sind schön aufgebaut, wobei alle Themen aufgegriffen und miteinander verwoben werden. Die Brennstoffzelle macht mit dem neuen Spannungswandler nun richtig Spaß.

Der Motor 156494 ist leichtgängiger und besser geschützt.
Auf jeden Fall lohnt es sich im elearning Bereich von fischertechnik die neuen Aufgaben und Modelle vom Klassensatz Solar!!! für den Schulunterricht anzusehen.

Grüße Joerg

Baudobrigus
Beiträge: 71
Registriert: 03 Sep 2011, 22:54
Wohnort: Boppard

Re: Unterschiede "Oeco Energy" / "Green Energy" bei Motor / Kondensator?

Beitrag von Baudobrigus » 20 Mär 2021, 11:07

Hallo Jörg,
hallo in die Runde,

danke für eure Informationen, die mir weiterhelfen und auch zu einer Entscheidung führten. Trotz derzeitiger Super-Angebote für den "Oeco Energy" entschied ich mich für die von ft neu konfektionierten Baukästen ("Green Energy" oder "STEM renewable Energies"). Neben den Vorteilen des Motors (wie von Jörg geschildert) ist nun auch der Kondensator 181581 praxistauglicher, weil steckbar ausgeführt, was den Umgang im Schul(ungs)betrieb erleichtert.

Beste Grüße
Eckehart

Baudobrigus
Beiträge: 71
Registriert: 03 Sep 2011, 22:54
Wohnort: Boppard

Re: Unterschiede "Oeco Energy" / "Green Energy" bei Motor / Kondensator?

Beitrag von Baudobrigus » 20 Mär 2021, 14:40

Neuester Stand zu "Oeco Energy vs Green Energy":

Da der Baukasten ´Green Energy" zwischenzeitlich auch zu einem interessanten Preis (unter 90 EUR) im Netz zu kaufen ist, fällt der Mehrpreis von ca. 10 EUR gegenüber dem "Oeco Energy" noch weniger ins Gewicht.

Gleichwohl richte ich jetzt auf Ratschlag von Jörg meinen Blick auch auf die Alternative "STEM renewable Energies" (559881), die auch die H2-Fuel-Cell, einen Spannungswandler und ein Spannungsmess-/Anzeigegerät enthalten soll.

Gegenüber dem Einzelkauf von "Green Energy" (559879) und "Fuel Cell Car" (559880), die zusammen derzeit ca. 160 EUR kosten, müsste ich für "STEN Renewable Energies" (559881) ca. 250 EUR bezahlen, also 90 EUR mehr. Dafür würde ich aber folgende Zusatzkomponenten erhalten:
- Spannungswandler (182523)
- Anzeigegerät (nur aus der Artikelbeschreibung und der Abbildung auf der Gehäuseabdeckung ersichtlich)
- stabile Aufbewahrungsbox.

Bevor ich nun endgültig zum Kauf (auf eigene Rechnung) schreite, meine Fragen an euch:

1.
Welchen Beschaffungswert müsste man für den Spannungswandler ansetzen? - Er ist noch nirgends preislich gelistet.

2.
Gibt es nähere Informationen zu Funktion, Qualität und Beschaffungskosten für das Anzeigegerät? - Dieser Artikel ist weder bei ft noch in der ft-Datenbank gelistet.

Die Aufbewahrungsbox wäre mir durchaus 30 EUR Aufpreis wert. Somit stellt sich für mich die Frage, ob Spannungswandler und Anzeigegerät die verbleibenden Mehrkosten von ca. 60 EUR (90-30) rechtfertigen.

Danke im Voraus für eure Antworten/Tipps

Beste Grüße
Eckehart

JoeTo
Beiträge: 20
Registriert: 17 Mai 2018, 10:13
Wohnort: Karlsruhe/Speyer

Re: Unterschiede "Oeco Energy" / "Green Energy" bei Motor / Kondensator?

Beitrag von JoeTo » 20 Mär 2021, 15:42

Baudobrigus hat geschrieben:
20 Mär 2021, 14:40
Neuester Stand zu "Oeco Energy vs Green Energy":

Da der Baukasten ´Green Energy" zwischenzeitlich auch zu einem interessanten Preis (unter 90 EUR) im Netz zu kaufen ist, fällt der Mehrpreis von ca. 10 EUR gegenüber dem "Oeco Energy" noch weniger ins Gewicht.

Gleichwohl richte ich jetzt auf Ratschlag von Jörg meinen Blick auch auf die Alternative "STEM renewable Energies" (559881), die auch die H2-Fuel-Cell, einen Spannungswandler und ein Spannungsmess-/Anzeigegerät enthalten soll.

Bevor ich nun endgültig zum Kauf (auf eigene Rechnung) schreite, meine Fragen an euch:

1.
Welchen Beschaffungswert müsste man für den Spannungswandler ansetzen? - Er ist noch nirgends preislich gelistet.

2.
Gibt es nähere Informationen zu Funktion, Qualität und Beschaffungskosten für das Anzeigegerät? - Dieser Artikel ist weder bei ft noch in der ft-Datenbank gelistet.

Die Aufbewahrungsbox wäre mir durchaus 30 EUR Aufpreis wert. Somit stellt sich für mich die Frage, ob Spannungswandler und Anzeigegerät die verbleibenden Mehrkosten von ca. 60 EUR (90-30) rechtfertigen.

Danke im Voraus für eure Antworten/Tipps

Beste Grüße
Eckehart
Ok. Der ft-Spannungswandler ca. 18.00 Euro. Das ft-Messgerät 18 Euro (für ca 10-15 nicht ft).
Auf den Spannungswandler werden wir noch 4 Wochen bis zum Einzelteilverkauf warten müssen...
Die grüne ft-LED ist aber auch neu... 6 Euro
Sicherlich kann man da mit spitzem Bleistift kalkulieren... aber die Kästen sind brandneu und es wäre nicht fair an dieser Stelle mit dem UVP Preis zu rechnen... der Preis sinkt sicher noch und dann passt alles.

Beste Grüße
Joerg
Zuletzt geändert von JoeTo am 20 Mär 2021, 18:08, insgesamt 1-mal geändert.

fishfriend
Beiträge: 622
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Unterschiede "Oeco Energy" / "Green Energy" bei Motor / Kondensator?

Beitrag von fishfriend » 20 Mär 2021, 15:47

Hallo...
Man kann sich die Bilddaten runterladen.

Spannungswandler ist wohl für die 2V der Brennstoffzelle. Ist nur im Bild der Ladestation und dem Auto. Damit soll wohl die Zelle geschützt werden. Zum einen gegen Verpolung und dann um evtl. 4V der Zellen zu begrenzen. Das ist auf dem Auto montiert. Einzelteile und -so- selberbauen wird wohl teuerer werden. Wenn man was eigenes macht wird es billiger. Bei meinen Teil (Vorgänger) hab ich das noch nicht gebraucht.

Anzeigegerät ist wohl ein Messgerät. Zumindest sieht es auf dem Kastendeckel so aus.

Box ist alternativ nur die 500 Box(!) en oder 1000er. Hadhabbarer sind die im Stem.

Sogesehen bist du mit dem Stem besser beraten.
Ich gebe zu das ich das Teil nicht so oft eingesetzt habe. Z.B. der Kondensator hat da nicht sooo die mechnische Beanspruchung bisher gehabt.
Mit freundlichen Grüßen
fishfriend
Holger Howey

Pudy
Beiträge: 109
Registriert: 11 Mai 2017, 17:28

Re: Unterschiede "Oeco Energy" / "Green Energy" bei Motor / Kondensator?

Beitrag von Pudy » 20 Mär 2021, 15:48

Hallo,

die Artikel haben bereits eine Nummer und einen Preis:

Viele Grüße Pudy
Dateianhänge
183220.JPG
183220.JPG (10.17 KiB) 281 mal betrachtet
182523.JPG
182523.JPG (11.04 KiB) 281 mal betrachtet

sven
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Unterschiede "Oeco Energy" / "Green Energy" bei Motor / Kondensator?

Beitrag von sven » 20 Mär 2021, 16:10

Hallo!

Der Spannungswandler wird für die Brennstoffzelle nicht gebraucht.
Ist wohl nur im STEM Kasten.
Beim Fuell Cell Car ist keiner dabei.
Dort liegt ein 3V Volt Netzteil im Kasten.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Baudobrigus
Beiträge: 71
Registriert: 03 Sep 2011, 22:54
Wohnort: Boppard

Re: Unterschiede "Oeco Energy" / "Green Energy" bei Motor / Kondensator?

Beitrag von Baudobrigus » 20 Mär 2021, 16:40

Hallo, das ging aber schnell :D. Für mich reichen diese Informationen aus.

Meine Entscheidung für den "STEM renewable Energies " (559881) steht nun dank eurer Hinweise und Tipps fest.

Ganz lieben Dank und beste Grüße
Eckehart

JoeTo
Beiträge: 20
Registriert: 17 Mai 2018, 10:13
Wohnort: Karlsruhe/Speyer

Re: Unterschiede "Oeco Energy" / "Green Energy" bei Motor / Kondensator?

Beitrag von JoeTo » 20 Mär 2021, 18:07

sven hat geschrieben:
20 Mär 2021, 16:10
Hallo!

Der Spannungswandler wird für die Brennstoffzelle nicht gebraucht.
Ist wohl nur im STEM Kasten.
Beim Fuell Cell Car ist keiner dabei.
Dort liegt ein 3V Volt Netzteil im Kasten.

Gruß
sven
Der Spannungswandler hat mit dem Ladevorgang nichts zu tun. Es ist DC/DC Step Up für den Betrieb des Motors. Damit das Auto ordentlich läuft.
Grüße Joerg

Antworten