Seltene Bauteile

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Lurchi
Beiträge: 208
Registriert: 05 Feb 2011, 08:28

Seltene Bauteile

Beitrag von Lurchi » 09 Mär 2021, 01:02

Hallo,

welche Bauteile sind Euerer Meinung nach besonders selten bzw. besonders wertvoll?

Wertvoll auch nicht nur hinsichtlich des Preises sondern auch hinsichtlich des Nutzens.

Welchen Preis sollte man Euerer Meinung (wenn man sie sucht) dafür ansetzen bzw. nicht überschreiten?

Gruß

Lurchi

Lurchi
Beiträge: 208
Registriert: 05 Feb 2011, 08:28

Re: Seltene Bauteile

Beitrag von Lurchi » 09 Mär 2021, 01:19

Hallo,

ich fange mal an:

32070 Winkelträger 7,5° grau

In Grau sehr selten geworden. Eignet sich besonders für "Trägerabgänge" zu schaffen.

https://ftcommunity.de/bilderpool/model ... chi/13604/

Selten für unter 5 EUR pro St. zu haben.

Gruß

Lurchi

fishfriend
Beiträge: 622
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Seltene Bauteile

Beitrag von fishfriend » 09 Mär 2021, 10:10

Hallo...
Tja, es ist die Frage was es einem selbst Wert ist.
Will man eine ft Fernsteuerung haben (antun :-) ), wovon man als Kind geträumt hat oder möchte man ein Modell fertigstellen oder einen Computer aus Silberlingen aufbauen wo manche 60€ haben wollen (evtl. sehe ich einen Zusammenhang zwischen negativer Logik und negativer Meinung zum Preis :-) - Ich denke die Verkäufer wissen nicht das es Negativ ist :-) ).
Manchmal hat man Teile wo der DM-Preis für ein neues Teil - damals - nun heute Zahlenmäßig in Euro für ein gebrauchtes Teil gezahlt werden soll.
Ist der Wert nun verdoppelt? Andererseits habe ich das Gefühl, dass z.B. ebay Kleinanzeigen, viele Sachen nicht verkauft werden.

Also Silberling Flipflop Kosten: 60€ (ibäh)- tatsächlicher Wert 5-10€ - wenn man Pech hat, noch mit brüchigem Gehäuse/Feder oder vergilbt.
Mit freundlichen Grüßen
fishfriend
Holger Howey

Lurchi
Beiträge: 208
Registriert: 05 Feb 2011, 08:28

Re: Seltene Bauteile

Beitrag von Lurchi » 09 Mär 2021, 13:58

Hallo Holger,

ich denke Elektronik-Silberlinge, ältere Fernsteuerungen, ältere Roboter- und Interface-Teile stellen eine besondere Gruppe unter den Bauteilen dar.

Bin hier aber eher auf der Suche nach "echten" Bauteilen.

Gruß+Dank

Lurchi

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 433
Registriert: 01 Nov 2010, 07:39

Re: Seltene Bauteile

Beitrag von Harald » 09 Mär 2021, 15:07

Einfach in den ft-Bilderpool schauen, die Suche starten, Suchbegriff "Exoten" eingeben.

Dann noch so Sachen, die bei ffm als "selten" markiert sind. Etwa die Impulsräder 4 und 5.


Gruß,
Harald
--- Ich liebe es, wenn ein Modell funktioniert. ---

Lars
Beiträge: 508
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: Seltene Bauteile

Beitrag von Lars » 09 Mär 2021, 22:12

Hallo zusammen,
Harald hat geschrieben:
09 Mär 2021, 15:07
Dann noch so Sachen, die bei ffm als "selten" markiert sind. Etwa die Impulsräder 4 und 5.
ich finde, daß diese Impulsräder zusammen mit einem Minitaster keine gute Lösung sind.

Ich habe sechs Hallsensoren in ft-Form. Aufgebaut auf einem grauen Leuchtsockel, über dessen Steckhülsen der Sensor elektrisch angebunden wird (9 V) und umhüllt durch eine oben abgedeckte Schneckenmutter für das kleinere Modul leuchten an den Seiten auch noch zwei LED, die Stromversorgung und Anwesenheit eines Magnetfeldes signalisieren. Dazu dann zylindrische Magnete mit einem Durchmesser von 4 mm in zwei verschiedenen Längen, die sich damit wie Achsen befestigen lassen.
Waren sündteuer, hätte aber dennoch gerne zwei oder vier weitere beschafft.

Ansonsten habe ich auch Bausteine 15 ohne Zapfen in grau und schwarz beschafft.

Ich hoffe, daß das auch i.S.v. Lurchi "echte" Bauteile sind, weil Ihr Einsatz technisch vorteilhaft ist - im Gegensatz zu Silberlingen oder alten Interfaces, für die es heute preisgünstigere und technisch viel bessere Alternativen gibt.

Mit freundlichen Grüßen
Lars

juh
Beiträge: 549
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: Seltene Bauteile

Beitrag von juh » 09 Mär 2021, 22:39

Lars hat geschrieben:
09 Mär 2021, 22:12
Ich habe sechs Hallsensoren in ft-Form. Aufgebaut auf einem grauen Leuchtsockel, über dessen Steckhülsen der Sensor elektrisch angebunden wird (9 V) und umhüllt durch eine oben abgedeckte Schneckenmutter für das kleinere Modul leuchten an den Seiten auch noch zwei LED, die Stromversorgung und Anwesenheit eines Magnetfeldes signalisieren. Dazu dann zylindrische Magnete mit einem Durchmesser von 4 mm in zwei verschiedenen Längen, die sich damit wie Achsen befestigen lassen.
Waren sündteuer, hätte aber dennoch gerne zwei oder vier weitere beschafft.
Hallo Lars, ist zwar OT hier (kann ja ggf. nach Tipps&Tricks ausgelagert werden), aber zwei Fragen dazu: Hallsensoren haben üblicherweise drei Kontakte, wie kommst Du mit den zwei eines Leuchtbausteins aus? Und warum sündteuer, das ist doch eigentlich alles Pfennigware? Oder hast Du das irgendwo fertig gekauft?

vg
Jan
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

Lars
Beiträge: 508
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: Seltene Bauteile

Beitrag von Lars » 09 Mär 2021, 23:38

Hallo Jan,
juh hat geschrieben:
09 Mär 2021, 22:39
Lars hat geschrieben:
09 Mär 2021, 22:12
Ich habe sechs Hallsensoren in ft-Form. Aufgebaut auf einem grauen Leuchtsockel, über dessen Steckhülsen der Sensor elektrisch angebunden wird (9 V) und umhüllt durch eine oben abgedeckte Schneckenmutter für das kleinere Modul leuchten an den Seiten auch noch zwei LED, die Stromversorgung und Anwesenheit eines Magnetfeldes signalisieren. Dazu dann zylindrische Magnete mit einem Durchmesser von 4 mm in zwei verschiedenen Längen, die sich damit wie Achsen befestigen lassen.
Waren sündteuer, hätte aber dennoch gerne zwei oder vier weitere beschafft.
Hallo Lars, ist zwar OT hier (kann ja ggf. nach Tipps&Tricks ausgelagert werden), aber zwei Fragen dazu: Hallsensoren haben üblicherweise drei Kontakte, wie kommst Du mit den zwei eines Leuchtbausteins aus?
der Erbauer hat mindestens eine der Steckhülsen unterbrochen, was mit entsprechendem feinmechanischem Werkzeug hier noch nicht mal die schwerste Übung gewesen sein dürfte. Unterbricht man beide, hätte man sogar vier Anschlüsse. Das Teil braucht eine Versorgung mit 9 V und hat einen Signalausgang.

Vom gleichen Erbauer habe ich auch kleine Kompressoren, die zum Druck- auch einen Saugstutzen haben. Er lieferte sie grundsätzlich mit einem Betätiger, der viel robuster ist als die ft-Betätiger aus den alten Pneumatikkästen, so daß man sich eine ordentliche Überdruckabschaltung bauen kann - und die ist Pflicht, weil sie viel mehr Druck und auch etwas mehr Volumen als die Kompressoren von ft schaffen. Wobei die ft-Kompressoren irgendwie von der Bauart her ohne Abschaltung 0,8 bar nicht überschreiten.

Schätze sind auch die Bauteile von TST; ich habe (leider nur einen) kugelgelagerten Drehkranz und ein paar Bauteile, mit denen sich die Powermotore viel besser verbauen lassen.

juh hat geschrieben:
09 Mär 2021, 22:39
Und warum sündteuer, das ist doch eigentlich alles Pfennigware? Oder hast Du das irgendwo fertig gekauft?
Der integrierte Schaltkreis, aus dem so ein Hallsensor besteht, ist Pfennigware - aber der oben geschilderte Aufbau dürfte eine ordentliche Fummelei gewesen sein. Die Unterbrechung mindestens einer Leuchtstein-Hülse, zwei LEDs mit Vorwiderständen, der Sensor evtl. auch noch mit Bauteilen zur Anpassung an 9 V händisch auf diesem engen Raum unterzubringen - ich könnte das heute nicht mehr.

Die Bauteile sind verklebt, ich könnte sie wohl nicht zerstörungsfrei öffnen. Es gibt halt Neugierde, die unbefriedigt bleiben muß. Und natürlich kann man auch viel preiswerter zu ft-kompatiblen Hallsensoren kommen, aber diese sehen halt auch noch ordentlich aus dabei, so wie die Sonderteile bei den professionellen Industriemodellen auf ft-Basis. Ist mal was anderes als die Lichtschranken und funktionieren bei garantiert jedem Licht.

Mit freundlichen Grüßen
Lars

juh
Beiträge: 549
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: Seltene Bauteile

Beitrag von juh » 10 Mär 2021, 00:34

Alles klar, danke Lars, ich dachte zuerst es wäre eine eigene Entwicklung.

Dann besser BTT, seltene Bauteile allgemein waren ja das Thema.

vg
Jan
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

Burkhard
Beiträge: 64
Registriert: 21 Okt 2015, 21:23
Wohnort: USA

Re: Seltene Bauteile

Beitrag von Burkhard » 10 Mär 2021, 02:08

Ich stimme dafür 32626, die einzigartigen Niederquerschnittsreifen 45 aus Combimot.
-------
My vote is for 32626, the special low-profile tires used only in the Combimot set.

https://ft-datenbank.de/ft-article/1997 ... t=Combimot

burkhard

jennebach
Beiträge: 37
Registriert: 10 Feb 2011, 19:17

Re: Seltene Bauteile

Beitrag von jennebach » 10 Mär 2021, 16:24

Hallo,
folgende Teile sind auch extrem Selten
38247 Bauplatte 30x30 2Z (rot)
31917 V-Winkelbauplatte 60° Tieflader (rot)
Beides Teile für den Modellbaukasten Tieflader

VG Jens

e.d.
Beiträge: 20
Registriert: 01 Nov 2010, 14:10
Wohnort: Nordscharzwald

Re: Seltene Bauteile

Beitrag von e.d. » 12 Mär 2021, 18:12

Hallo,

diesen speziellen Polwendschalter 31350 gabs nur im COMBIMOT-Baukasten.

https://ft-datenbank.de/ft-article/3287
Viele Grüße aus dem Schwarzwald

Ernst

Antworten