LPE Servoeinheit, hat die jemand?

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Benutzeravatar
PHabermehl
Beiträge: 2051
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von PHabermehl » 04 Mär 2021, 22:04

Hallo zusammen,

besitzt jemand von Euch die LPE Servoeinheit?

Bild

https://ft-datenbank.de/ft-article/3865

Mich würden mal die Maße interessieren...

Gruß
Peter
https://www.MINTronics.de -- der ftDuino & TX-Pi Shop!

viele Grüße
Peter

Karl
Beiträge: 1412
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Nordkanalien im Emscherland

Re: LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von Karl » 04 Mär 2021, 22:26

Hallo Peter,
die Nuten werden sicherlich RM 15 und zu den Enden RM 7,5,
Federn RM 15 und zu den Enden 7,5,
Höhe sicherlich 45 mm
Abtrieb zentrisch zu der 2. Nut von links und mittig zwischen
den beiden Federn.
Denmach bestimmt kein kleiner "Klotz".
Grüße von
Karl

Es gibt immer viel mehr Lösungen als Probleme.

Benutzeravatar
PHabermehl
Beiträge: 2051
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von PHabermehl » 04 Mär 2021, 22:58

Hallo Karl,

ich bin bei 60x45x30mm ... im Raster...

Sicher ein fetter Brocken, aber mal schauen.
Screenshot_20210304_225747.png
Screenshot_20210304_225747.png (52.46 KiB) 1192 mal betrachtet
Gruß
Peter
https://www.MINTronics.de -- der ftDuino & TX-Pi Shop!

viele Grüße
Peter

Karl
Beiträge: 1412
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Nordkanalien im Emscherland

Re: LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von Karl » 04 Mär 2021, 23:26

Na ja, so schlimm ist es doch mit dem Brocken nicht.
Wäre doch akzeptabel und wenn jetzt noch den Abstand Oberseite
des Gehäuses und Mitte Zapfen des Abtriebs-15er Bausteins mit 7,5 hinbekommst...,
dann wäre es doch schon mal rastermäßig perfect.
Dann noch auf der Unterseite einen evtl. extra anbringbaren Zapfen (auf Platte ?) für
einen 15er mit Loch im Raster, wäre das Gegenlager für Robotik-Anwendungen
einsame Spitze.

Nachtrag: Ich vermute das LPE die hintere Befestigungslasche am Servo entfernt hat damit
die Mitte des Abtriebs in einer Linie zu der jeweils zweiten Nut hinkommt. Müßte man mal
nachmessen. Dafür den Bereich der Befestigung in Abtriebsnähe innen massiver gestaltet hat.
Zuletzt geändert von Karl am 04 Mär 2021, 23:50, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße von
Karl

Es gibt immer viel mehr Lösungen als Probleme.

Benutzeravatar
PHabermehl
Beiträge: 2051
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von PHabermehl » 04 Mär 2021, 23:48

Hallo Karl,

der Boden hat auch ft-Nuten, da kann man z.B. einen BST 30 Loch exakt gegenüber dem Zapfen anbringen.

Das Gehäuse hat eine Höhe von 44,8mm, als ft-Adapter will ich eine modifizierte Variante des BST15 Loch konstruieren, der soll dann breitenmäßig im Raster sitzen.

LG Peter
https://www.MINTronics.de -- der ftDuino & TX-Pi Shop!

viele Grüße
Peter

Karl
Beiträge: 1412
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Nordkanalien im Emscherland

Re: LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von Karl » 04 Mär 2021, 23:54

Ob die gedruckten BS15 auch so stabil sind wie die von Fischer ?
Ich gehe davon aus daß bei ca. 5 V noch ca 80 Ncm - 100 Ncm am Abtrieb vorhanden
sind, Wie bei LPE MG995 vertrieben oder MG996.

Nachtrag: Für den kraftmäßigen Abtrieb gibt es auch Servoarme mit 25 T
und nützlichen Rastermaßen.
https://www.ebay.de/itm/1x-25T-M3-Metal ... SwtkNf1JxR
M3 kann man mit Hülsen auf 4mm Durchmesser adaptieren.
Zuletzt geändert von Karl am 05 Mär 2021, 00:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße von
Karl

Es gibt immer viel mehr Lösungen als Probleme.

Benutzeravatar
PHabermehl
Beiträge: 2051
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von PHabermehl » 05 Mär 2021, 00:03

Screenshot_20210305_000214.png
Screenshot_20210305_000214.png (34.2 KiB) 1166 mal betrachtet
Ich werd sowas mal in PETG drucken, das ist recht zäh...

Natürlich wird das Spritzgussteil stabiler sein. Aber einen Tod stirbt man immer. Mal sehen. Vielleicht presse ich mal einen aufgebohrten BS15Loch auf...

LG Peter
https://www.MINTronics.de -- der ftDuino & TX-Pi Shop!

viele Grüße
Peter

Karl
Beiträge: 1412
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Nordkanalien im Emscherland

Re: LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von Karl » 05 Mär 2021, 00:05

Tolle Ideen ! :D
Grüße von
Karl

Es gibt immer viel mehr Lösungen als Probleme.

tintenfisch
Beiträge: 399
Registriert: 03 Jan 2018, 22:04

Re: LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von tintenfisch » 05 Mär 2021, 10:53

Hi Peter,

wo kommt der LPE Servo denn her? In der DB ist kein Kasten angegeben.
Irgendein Projekt außerhalb von ft? Die Artikelnr. ist ja auch etwas anders als bei ft.

Danke & Grüße
Lars

Benutzeravatar
The Rob
Moderator
Beiträge: 910
Registriert: 03 Dez 2015, 12:54

Re: LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von The Rob » 05 Mär 2021, 11:02

PHabermehl hat geschrieben:
05 Mär 2021, 00:03
Ich werd sowas mal in PETG drucken, das ist recht zäh...
Also ich sehe auf deinem Bild einen BS15 2 Zapfen bei dem du die Zapfen gezogen und ein Loch gebohrt hast...
Naja nicht ganz, wegen der flachen Nuten. Ginge das?

Baudobrigus
Beiträge: 71
Registriert: 03 Sep 2011, 22:54
Wohnort: Boppard

Re: LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von Baudobrigus » 05 Mär 2021, 11:32

********************
??? OFFTOPIC ???
********************
Nur eine kurze Verständnisfrage zwischendurch:
Wie ist es möglich, dass die letzten beiden Beiträge einen Date-/Timestamp: 05.03.2021 11:53 bzw. 12:02 haben, obwohl wir aktuell erst 11:32 MEZ haben? - Liegt es an der jeweiligen Einstellung des PC?
Gruß Eckehart

Baudobrigus
Beiträge: 71
Registriert: 03 Sep 2011, 22:54
Wohnort: Boppard

Re: LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von Baudobrigus » 05 Mär 2021, 11:35

********************
!!! OFFTOPIC !!!
********************
Geklärt! - Jetzt sehe ich, dass auch mein Beitrag um eine Stunde nach hinten zeitversetzt wurde.
Ein schönes Wochenende in die Runde
Eckehart

********************
ENDE OFFTOPIC
********************

tintenfisch
Beiträge: 399
Registriert: 03 Jan 2018, 22:04

Re: LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von tintenfisch » 05 Mär 2021, 11:36

Hi Eckehart,
Baudobrigus hat geschrieben:
05 Mär 2021, 11:32
Wie ist es möglich, dass die letzten beiden Beiträge einen Date-/Timestamp: 05.03.2021 11:53 bzw. 12:02 haben, obwohl wir aktuell erst 11:32 MEZ haben? - Liegt es an der jeweiligen Einstellung des PC?
Das liegt an Deinen pers. Forumseinstellungen; Du kannst die Zeitzone via Persönlicher Bereich -> Einstellungen -> Persönliche Einstellungen verändern.

Viele Grüße
Lars

Baudobrigus
Beiträge: 71
Registriert: 03 Sep 2011, 22:54
Wohnort: Boppard

Re: LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von Baudobrigus » 05 Mär 2021, 11:43

Hallo Lars,
danke für den Hinweis. Darauf kam ich auch und habe alles angepasst. Irgendwie landete ich in einer Afrika-Zeitzone (GMT+2). Wie das passieren konnte ist mir rätselhaft...
Liebe Grüße
Eckehart

********************
ENDE OFFTOPIC
********************

Karl
Beiträge: 1412
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Nordkanalien im Emscherland

Re: LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von Karl » 05 Mär 2021, 11:54

Hallo,
beim Baustein 15 mit Ansenkung, Nr. 32321, passt das "originale grosse" Loch auf
die Zahnung der Mitnehmerwelle des Servos MG996s und der Baustein kann mit
der Schraube aufgezogen werden. Sind halt die Nuten um 90 Grad
gedreht als auf dem zweiten Bild von Peter.
Die Lage der Nuten auf dem letzten Bild von Peter finde ich praktischer.
Die Nuten sind sicherlich "stabiler" als die "gedruckten" Zapfen.
Andernfalls kann man ja den og. Baustein nehmen und hat somit zu den Nuten
in Längsrichtung auch zwei stabiler originale Zapfen.
Na ja, die Welle des Servos ist ein bischen größer als die Welle des Fischertechik-
Servos und das Fischertechnik-Servoärmchen wäre hier sicherlich fehl am Platze.

Das Servogehäuse von LPE wird wohl eine Eigenentwicklung von LPE sein und
hat oder hatte bestimmt seinen Grund.

Nachträglich mal schnell ein Bild mit Baustein15Loch "geknipst".
Dateianhänge
Servo_mit_Tester.JPG
Servo_mit_Tester.JPG (73.5 KiB) 998 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Karl am 05 Mär 2021, 12:25, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße von
Karl

Es gibt immer viel mehr Lösungen als Probleme.

Benutzeravatar
PHabermehl
Beiträge: 2051
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von PHabermehl » 05 Mär 2021, 12:23

tintenfisch hat geschrieben:
05 Mär 2021, 10:53
Hi Peter,

wo kommt der LPE Servo denn her? In der DB ist kein Kasten angegeben.
Irgendein Projekt außerhalb von ft? Die Artikelnr. ist ja auch etwas anders als bei ft.

Danke & Grüße
Lars
Hallo Lars,

der Servo kommt von LPE :mrgreen:
https://technik.lpeshop.de/

Die vertreiben Lehrmittel und haben u.a. auch ft im Programm. Vor grob 10-15 Jahren hatten die diese Servos in Verbindung mit einem eigenen Controller im Angebot. Ich habe mal ein Video gesehen von einem recht kleinen ft-Industrieroboter, der war mit LPE Servos aufgebaut. Faszinierend fand ich damals die im Vergleich zu den ft-Antrieben sehr schnellen Bewegungen.
The Rob hat geschrieben:
05 Mär 2021, 11:02
Also ich sehe auf deinem Bild einen BS15 2 Zapfen bei dem du die Zapfen gezogen und ein Loch gebohrt hast...
Naja nicht ganz, wegen der flachen Nuten. Ginge das?
Das ist ein selbstkonstruierter Mitnehmer 15x15x15 mit vier Nuten. Gedruckt sieht das alles momentan so aus:
Servo.jpg
Servo.jpg (36.2 KiB) 989 mal betrachtet
Gruß
Peter
https://www.MINTronics.de -- der ftDuino & TX-Pi Shop!

viele Grüße
Peter

Karl
Beiträge: 1412
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Nordkanalien im Emscherland

Re: LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von Karl » 05 Mär 2021, 12:36

Hallo,
Faszinierend fand ich damals die im Vergleich zu den ft-Antrieben sehr schnellen Bewegungen.
Langsamer geht es eigentlich bei den Standard-Servos am besten in entsprechend kleine Schritte den Drehwinkel aufzu-
teilen. Wird bei den Servotestern und Ansteuern der Servos durch Mikrokontroller allgemein auch so gemacht.
Mag sein daß es auch spezielle Servos gibt bei denen man den Drehwinkel und die Geschwindikgkeit vorgeben kann.
Habe ich noch nicht gesehen. Wahrscheinlich werden diese Servos auch preislich nicht ohne sein.
Grüße von
Karl

Es gibt immer viel mehr Lösungen als Probleme.

Benutzeravatar
DirkW
Beiträge: 394
Registriert: 10 Nov 2014, 16:16
Wohnort: Bad Schwartau
Kontaktdaten:

Re: LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von DirkW » 05 Mär 2021, 19:46

Hallo Peter,

die hab ich auch mal gedruckt.
für Servo MG 996R + ft Kugellager :D

IMG_5648.JPG
IMG_5648.JPG (92.46 KiB) 894 mal betrachtet

Grüße
Dirk

Karl
Beiträge: 1412
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Nordkanalien im Emscherland

Re: LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von Karl » 05 Mär 2021, 20:12

Hallo Dirk,
auch prima. Der Abtrieb im Raster der 2.Nut geht aber nur wenn man auf der dem Abtrieb weiter
entfernten entgegengestzten Stirnseite V-Riegel anbringt. An der dem Abtrieb näher befindlichen
Stirnseite müßte es mit Nuten auch funktionieren.
Befestigungslaschen am Servo bräuchte man in den Fällen nicht bearbeiten oder entfernen.
Auf der Unterseite als Gegenlager wohl nur ein Kugellager oder deren zwei hintereinander ?
Grüße von
Karl

Es gibt immer viel mehr Lösungen als Probleme.

Benutzeravatar
PHabermehl
Beiträge: 2051
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: LPE Servoeinheit, hat die jemand?

Beitrag von PHabermehl » 05 Mär 2021, 20:41

Hallo Dirk, Karl,
ja, da sieht man es mal wieder, immer war einer vorher da ;-)

Dirk, würdest Du die Konstruktion irgendwo zur Verfügung stellen?

Ich habe die Unterseite mit Nuten versehen, das Kugellager ist natürlich eine sehr hübsche Idee. War das bei LPE auch so?

Gruß
Peter
https://www.MINTronics.de -- der ftDuino & TX-Pi Shop!

viele Grüße
Peter

Antworten