Geometric 5000

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Benutzeravatar
Pilami
Beiträge: 259
Registriert: 31 Okt 2010, 21:35
Wohnort: Mörshausen

Geometric 5000

Beitrag von Pilami » 23 Mai 2016, 21:51

Hallo zusammen,
Beim Aufräumen dringe ich langsam in die hintersten Ecken vor, und da viel mir jetzt ein Geometric 5000 Kasten in die Hände.
Und da stellt sich mir die Frage: Ist der Kasten komplett und wenn nicht, was fehlt? Der Inhalt macht einen etwas "unaufgeräumten" Eindruck.

Hat jemand ein Inhaltsverzeichnis?

Viele Grüße
Lothar

allsystemgmbh
Beiträge: 188
Registriert: 25 Mai 2013, 20:51
Wohnort: 4222 Langenstein, Dirnbergerstrasse 10, Österreich

Re: Geometric 5000

Beitrag von allsystemgmbh » 23 Mai 2016, 22:28

Hallo Lothar,

es gibt "höchstwahrscheinlich" zwei Versionen vom Geometric 5000 Artikel 30 553 ....1974 und 1976 Quelle:Forum technische Bildung

Geometric 5000 .... Inhaltsverzeichnis siehe Seite 28 http://docs.fischertechnikclub.nl/forum/74-2.pdf

Geometric 5000... (habe ich noch nie gesehen).... siehe Inhaltsverzeichnis Seite 31 und 32 http://docs.fischertechnikclub.nl/forum/76-4.pdf


Schöne Grüße
Roland

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1269
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Geometric 5000

Beitrag von steffalk » 24 Mai 2016, 10:43

Tach auch!

Etwas abschweifend: Was sind das für herrliche Hefte! Programmsteuerung aus einer Blechdose mit Klebestreifen drauf! Wie grandios.

Gruß,
Stefan

Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
Beiträge: 924
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Geometric 5000

Beitrag von H.A.R.R.Y. » 24 Mai 2016, 11:03

steffalk hat geschrieben:Programmsteuerung aus einer Blechdose mit Klebestreifen drauf! Wie grandios.
Tja, das ist halt die hohe Ingenieurskunst von früher. Frei nach Michail Kalaschnikow (ja, genau der!):
Das Nötige ist einfach, das Komplizierte ist unnötig.

Warum *zensiert* sind diese Hefte eigentlich nicht in "unserer" Datenbank?

Grüße
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying

Benutzeravatar
Pilami
Beiträge: 259
Registriert: 31 Okt 2010, 21:35
Wohnort: Mörshausen

Re: Geometric 5000

Beitrag von Pilami » 24 Mai 2016, 14:06

Hallo,
diese Hefte sind grandios
Die Flaschenabfüllanlage bereits 1973 mit den damaligen Mitteln realisiert - Wahnsinn! Und das Ganze als Aufgabe für Schüler der 9. Klasse.
Mich würde mal interessieren, wie heutige Schüler der 9. Klasse auf eine solche Aufgabenstellung reagieren.

Lothar

Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
Beiträge: 924
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Geometric 5000

Beitrag von H.A.R.R.Y. » 24 Mai 2016, 19:45

Pilami hat geschrieben:Die Flaschenabfüllanlage bereits 1973 mit den damaligen Mitteln realisiert - Wahnsinn! Und das Ganze als Aufgabe für Schüler der 9. Klasse.
Mich würde mal interessieren, wie heutige Schüler der 9. Klasse auf eine solche Aufgabenstellung reagieren.
Probier es mal aus. Leider werden die wohl zuerst das Wort "Flaschenabfüllanlage" googeln - wie es auf Neusprech heißt. Und danach wird wahrscheinlich zwei Doppelstunden diskutiert ob Python oder Java oder Klickibunti zur Programmierung besser ist und ob drei Pi reichen oder Arduino oder ... und wie man das mit Bluetooth ans Handy anbinden kann ...
Jeder mit den Mitteln seiner Zeit halt.

Sorry, ich bin da auch Old School und finde diese Literatur noch weit mehr als grandios. Bei Gelegenheit muß ich bei unseren NL-Kollegen mal suchen ob es da noch mehr gibt.

Grüße
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying

allsystemgmbh
Beiträge: 188
Registriert: 25 Mai 2013, 20:51
Wohnort: 4222 Langenstein, Dirnbergerstrasse 10, Österreich

Re: Geometric 5000

Beitrag von allsystemgmbh » 24 Mai 2016, 20:58

Hallo,

eigentlich wollte ich nur ein Inhaltsverzeichnis für den Geometric 5000 von Lothar anbieten ;-)

Ja, meine Freunde aus NL haben jede Menge an Materialien die euch sicherlich bekannt sein werden...
http://docs.fischertechnikclub.nl/inhoud.htm

und natürlich auch die Hefte "Forum technische Bildung"...
http://docs.fischertechnikclub.nl/forum/forum.htm

und jede Menge interessanter Bücher...
http://docs.fischertechnikclub.nl/boeken/boeken.htm

z.B.
Autowaschstraße auf Seite 50... http://docs.fischertechnikclub.nl/boeken/39285.pdf
Wunderschöne (grau/rot) Großmodelle ab Seite 32... http://docs.fischertechnikclub.nl/boeken/68-11.pdf

Lesen :geek: schauen :ugeek: staunen :shock: ohne Ende :idea:

Schöne Grüße
Roland

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1269
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Geometric 5000

Beitrag von steffalk » 25 Mai 2016, 10:19

... und die Autowaschstraße nur aus Grundbausteinen aufgebaut... auf nichts als einer einzigen Grundplatte 90x180. Wozu braucht man nochmal Großbauplatten und Statik? ;-)

Gruß,
Stefan

Techniker
Beiträge: 102
Registriert: 09 Mai 2015, 13:06

Re: Geometric 5000

Beitrag von Techniker » 25 Mai 2016, 10:35

Hallo.

Ich musste hier jetzt einfach meine Erfahrung zu Praxisaufgaben im Untericht auspacken.

"Die Flaschenabfüllanlage bereits 1973 mit den damaligen Mitteln realisiert - Wahnsinn! Und das Ganze als Aufgabe für Schüler der 9. Klasse.
Mich würde mal interessieren, wie heutige Schüler der 9. Klasse auf eine solche Aufgabenstellung reagieren"

Montag, 1.Stunde Physik in der 9. Klasse:

Aufgabenstellung: Bringe eine Lampe zum Leuchten.

Material: 1 Batterie, 1 unisoliertes Kabel, 1 Glühlampe ohne Fassung

Lösung: Einen Pol der Batterie an die Lampe halten, den anderen mit dem Kabel verbinden

Ergebnis: 60% haben durch einen Kurzschluss das Kabel zum Glühen gebracht und sich verbrannt, 30% haben garnichts hingekriegt und bei 10% leuchtete die Lampe.

Beim Bau der Abfüllanlage würde wohl nicht mal mehr Google helfen und selbst mit Bauanleitung wäre es wohl eher schwierig.

Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
Beiträge: 924
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Geometric 5000 - off topic über Bildung und grandiose Bü

Beitrag von H.A.R.R.Y. » 25 Mai 2016, 11:43

Techniker hat geschrieben:Ergebnis: 60% haben durch einen Kurzschluss das Kabel zum Glühen gebracht und sich verbrannt, 30% haben garnichts hingekriegt und bei 10% leuchtete die Lampe.
Oh tempora, oh mores :shock: . Das ist ja noch schlimmer als ich dachte. Den elektrischen Stromkreis hat ihnen vorher jemand (Du?) aber zumindest erklärt? Was war das denn für eine Schulform?
[42] SURVIVE - or die trying

Techniker
Beiträge: 102
Registriert: 09 Mai 2015, 13:06

Re: Geometric 5000

Beitrag von Techniker » 25 Mai 2016, 12:06

Hallo Harry!

Im Gymnasium ( die Schulform) werden die Grundlagen der Elektrizitätslehre in der 8. behandelt. Das war eigentlich als lockerer Einstieg und Auffrischung gedacht. Der Lehrer hat mit diesem Ergebnis nicht gerechnet.
Er hat das nicht erklärt, da er dachte, dass das die meisten das schaffen.

Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
Beiträge: 924
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Geometric 5000

Beitrag von H.A.R.R.Y. » 25 Mai 2016, 22:00

Techniker hat geschrieben:Hallo Harry!

Im Gymnasium ( die Schulform) werden die Grundlagen der Elektrizitätslehre in der 8. behandelt. Das war eigentlich als lockerer Einstieg und Auffrischung gedacht. Der Lehrer hat mit diesem Ergebnis nicht gerechnet.
Er hat das nicht erklärt, da er dachte, dass das die meisten das schaffen.
Hallo Techniker,

ich Danke Dir für Deine offene Antwort. ich bin immer noch erschüttert. Das sich gerade mal 10% an den betreffenden Stoff aus der 8ten erinnert haben, finde ich mager. Da kannst Du bzw. der Lehrer nix für.

Grüße
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying

hamlet
Beiträge: 331
Registriert: 12 Jan 2011, 21:41

Re: Geometric 5000

Beitrag von hamlet » 28 Mai 2016, 09:34

Hallo,
teilweise haben das aber auch erschreckend unfähige und schlecht vorbereitete Lehrer zu verantworten.
Nur ein Beispiel: Meine Tochter kam letzte Woche recht desillusioniert aus der Schule: "NUT ist total blöd!" … "Natur Und Technik", eigentlich eins ihrer Lieblingsfächer. Sie sollten die Schallgeschwindigkeit mit einer Startklappe aus dem Sportunterricht und einer Stoppuhr messen, indem sie die Zeit zwischen Sehen und Hören des Zusammenklappens messen. "Jetzt rate mal wie weit wir auseinander standen, … 20m! … das kann doch gar nicht gehen!" Tja, das Resultat ist eine vertane Unterrichtsstunde und eine Reihe demotivierter Schüler. Wir haben dann ein bisschen gerechnet, die Laufzeit von 20m/340m/s~60ms mit den ~200ms menschlicher Reaktionszeit, die auch noch unterschiedlich für akustische und optische Reize ausfällt, verglichen, uns eine vernünftige Entfernung überlegt, und sind dann zu dem Schluss gekommen, dass das beknackte Experiment in einer lauten Großstadt nicht durchführbar ist.

Im Übrigen bin ich mir ziemlich sicher, dass ich die Batterie ebenfalls kurzgeschlossen hätte, was ja auch das weitaus spannendere Experiment darstellt.
Beste Grüße,
Helmut

giliprimero
Beiträge: 327
Registriert: 07 Mär 2013, 11:52

Re: Geometric 5000

Beitrag von giliprimero » 28 Mai 2016, 10:13

Hallo Leute,
nun seid Ihr gewaltig vom Thema abgewichen.
Aber das macht nichts. Sehr lustige und interessante Beiträge lockern das Forum auf und ich habe herzlich geschmunzelt beim Lesen.
Wenngleich der Kern der Postings auch einen traurigen Hintergrund hat. Unsere Zukunft sind die Kinder. Diesen aber wird durch Sparen in der Politik und Desinteresse vieler Lehrer, aber auch der Kids selber, die Karriere als selbstständig denkende und handelnde Menschen verbaut. Ich habe Angst um unsere Zukunft als eine der führenden Industrienationen.
Daher ist es gut, dass Kinder, die heute als Flüchtlinge zu uns kommen und noch nicht durch den Überfluss verdorben sind, hier bleiben und die Lücken bei den technischen Berufen ausfüllen werden.
Wenn die Eltern und Lehrer begreifen würden, dass Lego Star-Wars Modelle nicht zur technischen Bildung beitragen, sondern Dinge wie ft dazu mehr beitragen, sähe die Zukunft wohl etwas besser aus.
giliprimero

Techniker
Beiträge: 102
Registriert: 09 Mai 2015, 13:06

Re: Geometric 5000

Beitrag von Techniker » 28 Mai 2016, 11:17

Hallo!

Hamlet hat hier absolut Recht. Gerade NUT/ Physik/ Mathe sind Fächer, die vom Lehrer abhängig sind. Der kann einerseits die Schüler gut erklärte Versuchsreihen durchführen lassen und sie so eine Formel erarbeiten lassen,
oder die fertige Formel mit dürftiger Erklärung an die Tafel klatschen. Dann sitzen aber 95% mit mehr Fragen als vor der Erklärung da. Das ist meiner Meinung nach auch der Grund für die vielen benötigten Nachhilfestunden in Mathe. Nicht jedes Kind hat ft oder auch Lego, viele haben überhaupt kein technisches Verständnis oder Interesse.

Benutzeravatar
Holtor
Beiträge: 105
Registriert: 23 Sep 2015, 11:16

Re: Geometric 5000

Beitrag von Holtor » 29 Mai 2016, 09:24

Hallo,

die Gehälter für Lehrer können mit den Gehältern in der Wirtschaft für Mathematik & Physik-Absolventen nicht auch nur annähernd mithalten. Da fängt schon ein Teil des Problems an. Die Lehrer-Gehälter sollten Angebot & Nachfrage entsprechend unterschiedlich sein dürfen, um begabtere Leute anzulocken. In diesen Fächern ist es schon seit Jahrzehnten an den Unis üblich, jede Pflaume durchzuwinken, weil sonst von den Schulen Seiteneinsteiger eingestellt werden müssen, die oft noch fürchterlicher sind. Es wird lange dauern, die angerichtete Zerstörung wieder zu beheben. Unter den Studierenden der Naturwissenschaften können heutzutage 2/3 nicht mit dem Dreisatz rechnen, und 1/3 kann bei einem Becherglas nicht den Füllstand in der richtigen Maßeinheit ablesen. Viele sind mit den Klammer-Regeln ihres eigenen Taschenrechners völlig überfordert. Die Vorgabe aus den Bildungs-Ministerien an die Unis ist auch, dass Qualität der Lehre an der Anzahl der Absolventen (LOM) und der Zufriedenheit der Studierenden (W-Gehälter) gemessen wird; ob auch einer was gelernt hat, spielt überhaupt keine Rolle.

Viele Grüße

Holtor

geometer
Beiträge: 243
Registriert: 28 Jan 2011, 12:24
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Geometric 5000

Beitrag von geometer » 31 Mai 2016, 00:52

Hallo Holtor,
Holtor hat geschrieben:Hallo,
die Gehälter für Lehrer können mit den Gehältern in der Wirtschaft für Mathematik & Physik-Absolventen nicht auch nur annähernd mithalten. Da fängt schon ein Teil des Problems an.
Als Antwort auf die Frage: "Warum wollen Sie Lehrer werden?" höre ich jetzt schon viel zu oft "viel Urlaub" und "sicherer Arbeitsplatz". Statt zusätzlich noch "weil ich damit viel Geld verdienen kann", würde ich lieber "weil es mir Freude macht" oder "weil ich glaube, etwas bewegen zu können" hören.

Beim Rest muss ich Dir zustimmen - leider. Die Studenten trifft sicher keine Schuld an dieser Entwicklung. Das ist ein komplexer Prozesses, bei dem man sich nur immer wieder wundern kann, wie schnell hochintelligente Menschen zu Konformisten werden können.

Viele Grüße

Thomas
fischertechnik-Roboter mit Arduino: https://youtu.be/GpBXRTh9SYY

Benutzeravatar
Holtor
Beiträge: 105
Registriert: 23 Sep 2015, 11:16

Re: Geometric 5000

Beitrag von Holtor » 31 Mai 2016, 14:30

geometer hat geschrieben:Statt zusätzlich noch "weil ich damit viel Geld verdienen kann", würde ich lieber "weil es mir Freude macht" oder "weil ich glaube, etwas bewegen zu können" hören.
Das wäre natürlich ideal, keine Frage. Aber die Gründe, warum viele fähige Leute lieber nicht Lehrer werden wollen sind, sind vielschichtig. Das Gehalt spielt spätestens dann auch für strikte Idealisten eine Rolle, wenn sie eine Familie haben. Ich sehe das eher als eines von vielen Problemen in einem Teufelskreislauf. Durch fachlich inkompetente Lehrer sinkt das Image des Berufs, das schlechtere Image schreckt wieder fähige Leute ab etc.

Man verliert auch leicht aus den Augen, in welchem Ausmaß die Gehälter im Öffentlichen Dienst von der Wirtschaft abgehängt wurden. Sie wachsen eben eher mit dem Inflationsausgleich, die anderen Gehälter mit dem BIP. Als ob etwa eine Vorzimmerdame bei VW zum Wirtschaftswachstum direkt beitragen würde und z.B. ein Lehrer nicht. Vgl.
http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/ ... cklung.png

Vor dem 1. Weltkrieg hat z.B. ein durchschnittlicher Professor an der LMU inflationsbereinigt 3 Millionen Euro/Jahr verdient. Heutzutage gehen solche Gehälter nur an Manager wie Mehdorn, und der Professor kriegt vielleicht 60.000 netto. Das ist eben ein Teil einer Verschiebung von Werten in unserer Gesellschaft.

Viele Grüße

Holtor

Benutzeravatar
Pilami
Beiträge: 259
Registriert: 31 Okt 2010, 21:35
Wohnort: Mörshausen

Re: Geometric 5000

Beitrag von Pilami » 31 Mai 2016, 22:57

Hallo zusammen,

eine wirklich interessante Diskussion hier, aber ich muss mal kurz ablenken, ich habe hier mal zwei Fotos meines Geometric 5000, für all diejenigen, die ihn noch nicht gesehen haben.

https://ftcommunity.de/details.php?image_id=43444
https://ftcommunity.de/details.php?image_id=43445

jetzt überlege ich permanent: Was fange ich damit an. Fürs fischer-geometric Huhn wrd der Kasten nicht reichen, da hat Stefan wohl recht.

Viele Grüße
Lothar
Zuletzt geändert von Pilami am 01 Jun 2016, 19:24, insgesamt 1-mal geändert.

qincym
Beiträge: 193
Registriert: 31 Okt 2010, 22:03
Wohnort: Erzhausen
Kontaktdaten:

Re: Geometric 5000

Beitrag von qincym » 01 Jun 2016, 10:46

Hallo Pilami,

hast Du die Anleitungen der Baukästen geometric 1 bis 4?

Viele Grüße
Volker-James

Antworten