Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
Beiträge: 928
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von H.A.R.R.Y. » 04 Feb 2014, 08:00

Dirk Fox hat geschrieben:[...]daher hoffe ich auch noch auf einen sechspoligen EXT-(I²C-)Anschluss.[...]
Hm, ein bißchen Material vom Elektronikversand (wenn es nicht eh schon rumliegt), ein bißchen löten und fertig ist der Adapter - setzt natürlich voraus, daß die Anschlußbelegung veröffentlicht wird.

Richtig ft-konform wird es durch eine kleine Platine und einer V-Box (38289) evtl. mit bearbeitetem Deckel (38440) - ein Fall für unseren Freund TST? 8-)

H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying

Rupi
Beiträge: 31
Registriert: 09 Feb 2012, 02:22

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von Rupi » 05 Feb 2014, 11:21

hallo!

habe eine email von ft marketingabteilung erhalten, auf meine frage, ob der tx beim neuen txt als extension verwendet werden kann.


Zitat: "Der bestehende TX Controller kann leider nicht als "Extension" verwendet werden."


liebe grüße aus österreich
rupi

Rolf B
Beiträge: 148
Registriert: 24 Dez 2011, 20:07
Wohnort: Bremer Umgebung

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von Rolf B » 05 Feb 2014, 18:09

Hallo Rupi,

das ist denke ich die politische Antwort, die richtige wäre vermutlich: "...soll aus Marketingtechnischen Gründen nicht möglich gemacht werden...."

*Sarkasmusmodus aus*

@ft: soll das wirklich das letzte Wort bleiben????

Gruß Rolf

Ad2
Beiträge: 304
Registriert: 31 Okt 2010, 22:20

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von Ad2 » 05 Feb 2014, 18:23

More interesting is whether TXT and TX can be used in the same (robopro) program at the same time. It won't matter much then if both are master or one is a slave of the other. I think it is more important that they can work in the same bluetooth piconet and exchange messages.

niekerk
Beiträge: 25
Registriert: 01 Nov 2010, 00:04
Wohnort: Eindhoven

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von niekerk » 08 Feb 2014, 23:35

Hi all,

Just wondering, I don't see Distance Sensors being mentioned anywhere.
It would of course be nice if the TXT would be compatible with the TX distance sensors.

Regards, Paul

Benutzeravatar
Marspau
Beiträge: 226
Registriert: 01 Nov 2010, 00:01
Wohnort: Canada

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von Marspau » 08 Feb 2014, 23:41

Hello FT fans,

I have noticed ,on the ft web site,jan28 they published the approximate date the 2014 new kits will be on sale .

Today ,after checking. I noticed that all the dates to be on sale have been removed.
Do you know why ?



Ich habe bemerkt, auf der ft Website jan28 sie das ungefähre Datum 2014 die neuen Kits zum Verkauf stehen wird veröffentlicht.

Heute, afte r Prüfung. Ich bemerkte, dass alle Daten auf Verkauf entfernt worden sind.
Wissen Sie, warum?


Grub
Marspau

sjost
Beiträge: 82
Registriert: 16 Nov 2010, 17:42

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von sjost » 09 Feb 2014, 16:45

niekerk hat geschrieben:Hi all,

Just wondering, I don't see Distance Sensors being mentioned anywhere.
It would of course be nice if the TXT would be compatible with the TX distance sensors.

Regards, Paul
Hi Paul,

as the 'Robo TX Explorer' is still available, I strongly believe in this compatibility ...

Stefan

vleeuwen
Beiträge: 1230
Registriert: 31 Okt 2010, 22:23
Wohnort: Enschede (NL)

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von vleeuwen » 09 Feb 2014, 16:56

Hi Ad and Paul,
I don't know.
Could it be that the camera has taken over this function.
A simple camera for picture only add no extra functionality as sensor, at the other hand a camera which is able to perform some sensor functions (metrics) has more added value.
The Kinect sensor is a good high level example.

Also nice to have a wifi but is the TXT able to act as a webserver (support for the webser protocol)?

The description of the TXT creates a lot of questions.
The same for the I2C channel; can this I2C bus act as a slave? This will opens a way to open a connection with the TX-C.

Benutzeravatar
Marspau
Beiträge: 226
Registriert: 01 Nov 2010, 00:01
Wohnort: Canada

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von Marspau » 09 Feb 2014, 17:15

Marspau hat geschrieben:Hello FT fans,

I have noticed ,on the ft web site,jan28 they published the approximate date the 2014 new kits will be on sale .

Today ,after checking. I noticed that all the dates to be on sale have been removed.
Do you know why ?



Ich habe bemerkt, auf der ft Website jan28 sie das ungefähre Datum 2014 die neuen Kits zum Verkauf stehen wird veröffentlicht.

Heute, afte r Prüfung. Ich bemerkte, dass alle Daten auf Verkauf entfernt worden sind.
Wissen Sie, warum?


Grub
Marspau

OK ,correction,the delivery dates are still present , I had look at the wrong place.

OK, Korrektur, sind die Lieferzeiten noch vorhanden ist, habe ich an der falschen Stelle zu suchen hatte.
traurig


sorry

Marspau

hamlet
Beiträge: 332
Registriert: 12 Jan 2011, 21:41

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von hamlet » 12 Feb 2014, 19:35

Ich hab meine Antwort zu Ford's Frage im ft-Forum mal lieber hierher geschoben. Mir war beim Schreiben meiner Antwort nicht klar, dass ich im ft Forum war.

Hallo Helmut,
ich erwarte da nicht allzuviel. Wahrscheinlich läuft auf dem Cortex-A8 unter Linux der neue Touch-Screen, Wifi und Kamera-Schnick-Schnack, da es dort die Treiber for free gibt, und auf dem Cortex M3 ewartet uns der gleiche Mist, den wir schon vom TX controller kennen: User-Code in Zeitscheiben von 500us Länge jede Millisekunde ... keine interrupts geschweige denn OS-Funktionalitäten.
... Folgendes Zitat aus der Marketing-Beschreibung hört sich verdächtig nach dem bekannten 1kHz Polling des TX an:
"• 4 schnelle Zähleingänge: Digital, Frequenz bis 1kHz"
... aber nur die "schnellen" Zähleingänge, sonst 100Hz, HaHa! Ich hab den ft-encoder auf meinem mbed LPC1768 controller (der Encoder läuft ohne Probleme mit 3.3V) mit ein paar Zeilen code auf einen Interrupt gelegt. Die Richtungsbestimmung ist dann zwar immer noch tricky, aber aus der Pulslänge kann man mal eben die Rotationsgeschwindigkeit bestimmen.
5) welchen Debugger wird es geben? gdb oder einen eigenen? (gdb ist für Ottonormalprogrammierer kaum zumutbar)
Hallo? Gab's den etwa? Die ft-Jungs haben bislang doch nichtmals eine serielle über USB zur Verfügung gestellt.
Ich befürchte, dass Du da von der Spielzeug-Sparte eines Mittelständlers etwas zuviel erwartest . Und dass die Schwarzwälder ft-Kollegen mehr als nötig open source stellen, bezweifel ich.
Der TXT wird ein schönes und gutes Spielzeug werden. Falls Du mehr willst, solltest Du auf eine der vielen Spiel+Development-Plattformen wechseln.
Ich liebäugel gerade mit dem EA LPC4088 QuickStart Board ... Cortex M4, 120MHz, 96K+32M RAM, FPU, RTOS, cloud und off-line tool chains, open source + community ... Support!, UART, CAN, I2C, SPI, EtherNet, USB, LCD-IF, PWM, ... und Breadboard-Kabelsalat und wenn man was falsch macht, isser vielleicht hin.
Beste Grüße,
Helmut

Benutzeravatar
schnaggels
Beiträge: 386
Registriert: 31 Okt 2010, 23:14
Wohnort: Kelkheim
Kontaktdaten:

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von schnaggels » 13 Feb 2014, 11:30

@hamlet
Ich hoffe du irrst dich bei wenigstens ein paar Punkten, ganz so "schlecht" wie beim TX wird es sicher nicht...

Das Ziel von ft mit der Robo Controller Reihe ist sicher nicht mit dem von Arduino oder Raspberry Pi vergleichbar. Das Gerät muß in erster Linie "Kinder" sicher sein, auch wenn dadurch Funktionen für Experten verloren gehen. Andererseits ist der Kreis von Experten die diese Funktionen wirklich für den Robo Controller nutzen würden sehr übersichtlich... Sprich wir sind keine ft Zielgruppe und daher wird dafür auch kein extra Budget für Spezialfunktionen verbraten :(

Finde ich persönlich auch schade, ist aber sicher kaum zu ändern. Mit einem offenerem System könnten eventuell auch andere Kunden in anderen Modellbau Bereichen gefunden werden. Aber das ist reine Spekulation ;)

Gruß,
Thomas

Benutzeravatar
Defiant
Beiträge: 337
Registriert: 31 Okt 2010, 21:42
Wohnort: Narn Homeworld
Kontaktdaten:

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von Defiant » 14 Feb 2014, 06:58

Wo wir gerade bei der Wunschliste sind: Toll währe ja auch rosc Unterstützung auf dem TXT.

Benutzeravatar
Defiant
Beiträge: 337
Registriert: 31 Okt 2010, 21:42
Wohnort: Narn Homeworld
Kontaktdaten:

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von Defiant » 14 Feb 2014, 16:28

Ford, für die nicht Profis ist Robopro doch da, ich würd mich über den Standard Linux kram wirklich sehr freuen, man hat dann freie Wahl was den Editor etc angeht.

hamlet
Beiträge: 332
Registriert: 12 Jan 2011, 21:41

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von hamlet » 14 Feb 2014, 19:58

3) liefert ft eine IDE ähnlich wie Eclipse (oder wie Borland-C früher) samt Editor, Linker, sowie
sämtlichen MakeFile-Voreinstellungen für den C-Compiler und den Debugger?
Hallo,
eine Applikation zu bauen ist eine Sache, sie nachher auf dem Controller mit einfachen Mitteln zu debuggen ist noch mal eine andere Geschichte.
... ich bin da kein Experte. Soweit ich weiß basieren On-Chip-Debugging interfaces (OCD) oft auf JTAG. Bei den mbed Controllern kann man aber alternativ relativ einfach über das CMSIS-DAP Interface via USB debuggen. Ich hab's beim mbed noch nicht ausprobiert, da ich mit Dummy-printf-Debugging über die Serielle bislang immer schnell ans Ziel gekommen bin. Ob(OnChip)-Debugging beim TXT möglich sein wird? ... Schau'n mer mal ;)
... Aber wenigstens eine Serielle: Dann könnte man das ganze undurchsichtige und teilweise nicht funktionierende Kack-CSV-Daten-Interface in die Tonne treten. Irgendwelche chinesischen Plagiatoren sind mangels Absatz eh nicht am ft TX oder TXT oder dessen Speicherdumps interessiert.

Ob die ft-Jungs den low-level-SW-Kram - ADC auslesen, H-Brücken ansteuern, Timer, erweiterte MotorSteuerung, I2C, ... - auf Linux portieren werden?

Ich würde so schmerzfrei und mit so wenig Änderungen wie möglich, den existierenden unter 4NetOS laufenden Code vom TX-ARM9 auf den ähnlichen TXT-Cortex-M3 portieren und den Datenaustausch zwischen dem M3 und dem A8 mit dem existierenden seriellen Transfer-Area-Protokoll realisieren. Den ganzen neuen Kram - Wifi, Touch, ... und die RoboPro RunTime, die eh schon unter Windows läuft und irgenwanneinmal unter Linux lief - würd ich dann auf dem A8 unter Linux unter Verwendung von Open Source Treibern realisieren. Und fertig ist der neue Controller.

=> ... RealTime, RTOS, interrupts? Da können mich die paar ft-Forum-Nerds mal gern haben, ich will ja schließlich meinem armen Projektleiter keine schlaflosen Nächte bereiten.

... Mehr als nötig open source stellen? Ich als Waldacher Geheimniskrämer? Da kommen doch nur die großen ft-Forum-Spielkinder auf den dummen Gedanken, Defect-Reports zu schreiben. Das gibt nur Ärger, den man mit 'nem "Schau'n mer mal" nicht mehr aussitzen kann.

Aber, wer weiß: 4NetOS/HyNetOS scheint ein obsoleter Exot zu sein. Vielleicht haben die ft-Jungs ja doch alles neu und schön gemacht. Das wäre schon klasse.
Beste Grüße,
Helmut

Benutzeravatar
Defiant
Beiträge: 337
Registriert: 31 Okt 2010, 21:42
Wohnort: Narn Homeworld
Kontaktdaten:

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von Defiant » 14 Feb 2014, 20:06

hamlet hat geschrieben: ... ich bin da kein Experte. Soweit ich weiß basieren On-Chip-Debugging interfaces (OCD) oft auf JTAG. Bei den mbed Controllern kann man aber alternativ relativ einfach über das CMSIS-DAP Interface via USB debuggen. Ich hab's beim mbed noch nicht ausprobiert, da ich mit Dummy-printf-Debugging über die Serielle bislang immer schnell ans Ziel gekommen bin. Ob(OnChip)-Debugging beim TXT möglich sein wird? ... Schau'n mer mal ;)
gdb kann Netzwerk. Braucht keine extra Hardware.
hamlet hat geschrieben: => ... RealTime, RTOS, interrupts? Da können mich die paar ft-Forum-Nerds mal gern haben
Ich Gewinn dich auch grad lieb..

Benutzeravatar
Defiant
Beiträge: 337
Registriert: 31 Okt 2010, 21:42
Wohnort: Narn Homeworld
Kontaktdaten:

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von Defiant » 14 Feb 2014, 20:27

Ford, könntest du bitte für uns Lego-Laien kurz erläutern was GPP und USB "Daisy-Chaining-Module" sind?

Benutzeravatar
Defiant
Beiträge: 337
Registriert: 31 Okt 2010, 21:42
Wohnort: Narn Homeworld
Kontaktdaten:

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von Defiant » 14 Feb 2014, 20:51

ok, aber ich würd die Sprache c (also mit dem gcc compiliert) gegenüber c++ (g++) bevorzugen, da man mit mehreren Sprachen (wie Java und Python) besser darauf zugreifen kann.

Daisy chaining stell ich mir mit USB schwer vor, da es dort nur einen Host mit mehreren Devices gibt, aber es gibt sicherlich noch andere Arten mehrere Interfaces zu koppeln, es bleibt hier wohl spannend.

Ford hat geschrieben: Über die Module wird auf Linux-Ebene auf die entsprechende Hardware zugegriffen (z.B. für Bildschirm, Sound, Inputs, Outputs, USB) - bin mir hier aber nicht sicher, ob sie im Kernel fest kompiliert sein müssen oder ob sie auch dynamisch oder statisch gelinkt sein können, dazu kenne ich mich mit Linux zuwenig aus.
Generell geht hier: Sowohl als auch. Treiber können fest im Kernel sein oder als Kernel-Modul zur Laufzeit in den Kernelspace geladen werden. Aber auch "Treiber" im Userspace sind möglich, Stichworte hier sind libusb oder uio. Wir werden ja sehen, wofür die Entwickler sich entscheiden.

hamlet
Beiträge: 332
Registriert: 12 Jan 2011, 21:41

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von hamlet » 14 Feb 2014, 21:10

Hallo Defiant,
Ich Gewinn dich auch grad lieb..
Sorry, bitte nicht falsch verstehen, ich zähle mich auch zu den Nerds ... :)
gdb kann Netzwerk. Braucht keine extra Hardware.
OK ... , wie gesagt, ich bin da kein Experte, ... aber der Controller/die Firmware muss auch zum gdb sprechen.
Habe gerade mal "gdb openOCD Cortex A8 M3" in verschiedenen Kombinationen gegoogled. Meist ist da doch noch zusätzliche HW im Spiel oder auf dem Controller muss irgendeine Art von Debug Server laufen.
... wie Ford richtig sagt.: " die API" ! und "Debugger ist ein eigenes Thema, aber daran soll es letztendlich nicht scheitern"
das sehe ich ganauso.

Beste Grüße,
Helmut

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1362
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von steffalk » 21 Feb 2014, 15:23

Tach auch!

Da muss ich jetzt aber doch mal eine Lanze für ft brechen, mit Verlaub.

a) ft kann doch gar nicht anders. Der TXT ist gerade mal angekündigt. Da wird noch ein halbes Jahr dran getüftelt, und zwar heftig. Die _können_ diese Fragen doch noch gar nicht beantworten. Die haben noch alle Hände voll zu tun, das TXT _überhaupt_ auch nur für den primären Zweck fertig machen. Und der primäre Zweck ist immer noch, und da werden noch so viele Fragen von den High-End-Usern nichts dran ändern, das Kinderzimmer. Akzeptieren wir das doch mal als völlig unvermeidliche Realität. Die Robotik-Gurus sind es nämlich _nicht_, die den Kopf für die Verkaufszahlen hinhalten müssen.

b) Was würdest Du denn mit der Information tun, wenn ft Dir jetzt bestätigen würde, dass Du, sagen wir mal, in Emacs in C toll komfortabel mit super schönen APIs und Multithreading komfortabel aufs Interface drauf könntest? Gibt es irgend eine Entscheidung, die Du _jetzt_ triffst, die davon abhängt? Und selbst wenn ft das oder etwas Ähnliches in Form einer Absichtserklärung zusagen würde, könnten sie doch eh nicht garantieren, dass das im Herbst auch alles tatsächlich so realisiert werden kann. Was hilft Dir dann jetzt eine Zusage, wenn Du doch genau wissen musst, dass sie nicht verbindlich ist und sich bis Verfügbarkeit des TXT noch so ziemlich _alles_ ändern kann? Nichts. Genau. Überhaupt nichts, richtig? Es bleibt also nichts übrig, als zu warten, bis der TXT wirklich "da" ist. Dann können wir schauen, was genau da geboten wird. Und ich gehe jede Wette ein: Allerfrühestens dann wird ft sich auch Zeit nehmen können, irgendwas für die High-End-Leute hier zu tun. Und bis dahin müssen die sich wegen - unvermeidlicher! - Prioritätensetzung hinten anstellen, da bleibt imho gar nichts übrig. Und sterben wird davon auch keiner. Der TXT wird im Herbst noch genauso interessant sein wie jetzt.

c) Da der TXT ja von Knobloch Electronic entwickelt wird, dürfen wir zuversichtlich sein, dass der Ralf da so viel Herzblut reinlegt wie in all die anderen Dinge, die er schon für ft gemacht hat. Im Rahmen des Spielraums, den er bekommt, wird wohl niemand so viel Einsatz auch für die High-End-ler zeigen, wie Ralf. Die Chancen beim TXT sind also durchaus besser als beim TX, falls Dich das irgendwie erleichtert.

Gruß,
Stefan

sven
Beiträge: 2152
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Neuheiten 2014 - Spekulation und Diskussion

Beitrag von sven » 21 Feb 2014, 16:12

Hallo!

Also ich stimme steffalk hier 100%ig zu.
Was den Support von ft betrifft, so findest Du bei keinem anderen Produkt so einen guten und schnellen Support.
Ich habe bisher nur die besten Erfahrungen mit dem ft Support gemacht.

ft hat ja schon irgendwie recht das weitere Diskussion nichts bringt. Klingt zwar hart, ist aber so.
Der TXT ist noch in der Entwicklung, daher also abwarten.
Und ganz ehrlich, wenn man sich mal mit RoboPro richtig auseinandersetzt wird man schnell merken das es mit den Scriptbasierten Programmiersprachen durchaus mithalten kann.
RoboPro ist ziemlich mächtig.

Gruß
Sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Antworten