Aktuelle Baukastenangebote - Diskussion

fischertechnik in General
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
sven
Beiträge: 2152
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: aktuelle Baukastenangebote

Beitrag von sven » 02 Jan 2013, 14:08

Hallo!

@elektrolutz:
Ich gebe Dir ja recht.
Aber trotzdem sollte es erlaubt sein hier auch mal auf günstige Angebote hinzuweisen.
Natürlich sollen hier auch Angebote von Knobloch, Einzelhändlern etc. hin.

Ich selber unterstütze auch gerne den Händler vor Ort, nur dafür muss der auch ft im Sortiment haben.
Aber grade auch die jungen Fans (Schüler) unter uns freuen sich doch wenn sie mal nen Baukasten für so einen guten Preis bekommen können.

Als ich diesen Thread hier erstellt habe, habe ich wirklich lange drüber nachgedacht ob ich das mache oder nicht.

Gruß
Sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Mikka
Beiträge: 125
Registriert: 03 Nov 2010, 16:07

Re: aktuelle Baukastenangebote

Beitrag von Mikka » 03 Jan 2013, 08:43

Hallo zusammen,

ich finde ein sehr interessantes Thema. Der klassische Händler wird sich in Zukunft noch stärker kreative Möglichkeiten suchen müssen, um sich gegen die I-Net Händler durchzusetzen. Ich komme vom linken Niederrhein und hier gibt es KEINEN mir bekannten Händler mit Shop der auch nur eine halbwegs vernünftige Auswahl an FT hat.
Ich habe mich vor ca. 1,5 Jahren mal lange mit einem Spielwarenhändler unterhalten, der mir 2 Hauptgründe nannte, kein FT anzubieten:
1. schlechte Einkaufskonditionen bzw. Hürden von FT (ob das wirklich stimmt, kann ich nicht selber bestätigen !)
2. Viiiieeel zu wenig Nachfrage. Das bedeutet für den Händler, das bestimmte Kästen einfach im Regal verstauben. Totes Kapital. Und das kann ich nachvollziehen, da FT leider nun mal ein Nischenprodukt ist und wohl auch bleibt.

Ich denke das neben vielen anderen Bereichen, Spielzeughändler (nicht Riesenketten ala ToysRus) ohne Online Shop nur noch in den seltensten Fällen überleben werden.
Das ist der Trend im Handel und wohl nicht mehr aufzuhalten und schon gar nicht von einer vergleichweise winzigen Gruppe FT Enthusiasten, so gerne ich das auch begrüßen würde.

Und für die allermeisten ist doch Knobloch auch ein reiner Online-Händler. Wer da draußen (nicht die Community) weiss denn um sein Engagement in der FTC. Und wer bei einem I-Net Händler sucht, weil z.B das Kind gerne einen FT-Kasten möchte und Knobloch nicht kennt, wird NIEMALS bei Knobloch landen, weil die Kästen eben mal 20-30% teurer sind, bzw. UVP kosten. Das alles ist ein Teufelskreis, leider !

Ich persönlich kaufe bei Knobloch viele Einzelteile (und die sind im Verhältnis sehr teuer) aber keine Kästen, da mir die Preisdifferenz einfach zu heftig ist. (Ich bin gerne bereit max 10 Euro mehr zu zahlen), aber 35 Euro wie zuletzt bei Pneumatik 3 sind einfach des guten zu viel. Und da ich jemand bin, der eh nicht jeden Kasten bei erscheinen haben muss, ist da schnell mal jeder 4. Kasten gratis (nach UVP) gerechnet.

Und nicht zuletzt verkauft ja selbst FT direkt auf seinen verschiedenen Veranstaltungen die Kästen erheblich günstiger als UVP. Und viele der hier Anwesenden kaufen doch selber dann ein, oder nicht ?

Fischertechnik war und ist teuer, und da im Zeitalter sinkender Reallöhne die Familienkasse immer enger wird, wird der Preis auch in Zukunft wichtigstes Kriterium bleiben.

Just my 2 Cents.....

Gruss Mikka

sven
Beiträge: 2152
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Baukastenangebote - Diskussin

Beitrag von sven » 03 Jan 2013, 08:57

Hallo!

Ich habe das mal vom eigentlichen Thema abgetrennt da das hier ja sehr vom eigentlichen Thread abweicht,
aber dennoch ist die Diskussion dazu sehr wichtig!

Gruß
Sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

ft_veteran
Beiträge: 39
Registriert: 01 Feb 2012, 19:11
Wohnort: Kreuzau

Re: Aktuelle Baukastenangebote - Diskussion

Beitrag von ft_veteran » 03 Jan 2013, 19:48

Hallo Community,
hallo Sven,

ich will mich nur aus einem Grund an dieser Diskussion beteiligen, nämlich weil ich mich zu jenen FT-Fans zähle, die ihren Enthusiasmus und ihre Leidenschaft daran auch nach ca. 39 Jahren nicht verloren haben. Ich bin also Fan - aber nicht fanatisch....

Vorneweg: Ich bin dir dankbar für deinen Tipp, Sven. Meiner Meinung nach sollte man bei dieser Diskussion auch nicht die verschiedenen Ebenen bei der Betrachtung des Themas vermischen.

Wenn ich mir die "Präambel" der ft:c ansehe, stelle ich mal zuallererst fest, dass im Mittelpunkt des Interesses das "Produkt der Begierde" selbst steht und der sehr geneigte "Bespieler". Also weder der Produzent, noch der Reseller. Und das ist gut so.
Das konkret zu den Fischerwerken (siehe Forum) und zu Knobloch gute Kontakte bzw. eine besondere Geneigtheit besteht, auch das ist gut so.

Ich finde es ebenso richtig, das das Forum nicht überschwemmt wird mit Preisangeboten. Wozu gibt es Google und Preissuchmaschinen ;-).

Dennoch finde ich Svens Hinweis legitim und nicht ehrenrührig. Die Kritik von elektrolutz respektiere ich zwar, sehe aber nicht Sven im Fokus dabei, sondern viel mehr die Fischerwerke selbst. Ihre Preis- und Angebotspolitik bestimmt letztendlich diese "preislichen Auswüchse". (Versucht mal eine FESTO-Maschine bei unterschiedlichen Händlern zu erstehen, da gibt's meiner Privatkäufer-Erfahrung nach keinen Cent Unterschied!)

Immerhin hat Sven ziemlich deutlich beschrieben, dass er sich genau aufgrund jener von elektrolutz kritisierten Bedenken sehr schwer mit der Veröffentlichung getan hat. Das er es dennoch tat, betrachte ich persönlich als Entscheidung für den FT-Fan und nicht automatisch gegen den Spielzeugeinzelhändler bzw. für die Discounter. Immerhin reden wir hier auch nicht über ein generelles Dumping-Verfahren.

An dieser Stelle hielte ich es übrigens auch mal für (evtl.) erhellend, was denn ein FT-Verantwortlicher dazu zu sagen hätte. :oops:

Bitte nicht falsch verstehen: Ich bin immer gern beim Fach- und Einzelhändler! Aber sage mir Einer, dass er noch nie bei ALDI, Lidl und OBI war... Ich meine, die Mischung macht's, weil die Realität die Realität ist.

In diesem Sinne, herzliche Grüße an alle Diskutanten

Frank

P.S.: Ich wohne in der Nähe der Kreisstadt Düren mit ca. 93 000 Einwohnern. In diesem "Kaff" gibt es nur ein einziges Spielwarenfachgeschäft, das FT in einer "mickrigen" Auswahl anbietet...

luri
Beiträge: 6
Registriert: 05 Jan 2013, 10:21

Re: Aktuelle Baukastenangebote - Diskussion

Beitrag von luri » 05 Jan 2013, 10:33

Ich bin Schüler,deshalb muss ich immer auf die Billigen Angebote im Netz zugreifen,
natürlich würde ich es auch toll finden wen mehr Läden vor ort das Ft Sortiment anbieten würden!

rhglomb
Beiträge: 79
Registriert: 03 Dez 2012, 13:06

Re: Aktuelle Baukastenangebote - Diskussion

Beitrag von rhglomb » 07 Jan 2013, 17:13

Hallo Zusammen,

ich sehe das ähnlich wie ft_veteran.

Es ist doch nicht das Ziel dieser Community die Verbreitung von Fischertechnik dadurch zu fördern, dass die lokalen Händler gestärkt werden und dass Angebot damit im Einzelhandel präsenter wird.
Wer, wenn nicht Fischertechnik selber hätte dazu die Hebel ?

Wenn man was für die Verbreitung von ft tun will, dann sollte man dem Nachwuchs (seinem eigenen, oder Kindergärten oder Schulen) seine alten Baukästen geben und/oder den Nachwuchs mit neuen Baukösten beglücken und gleichzeitig zeigen, was mann alles damit machen kann.
Gerade die kleinen Baukästen (z.B. 3 Flugzeuge --> 10€-14€) sind doch ideale kleine Mitbringsel für Bekannte und Verwandte um die junge Generation "anzufixen :D ".

Aber ich finde es gut, wenn man innerhalb einer Community auch Hinweise auf günstige Angebote bekommt.

Für mich persönlich war und ist Fischertechnik immer ein "Nieschenprodukt" gewesen, dass immer im oberen Preissegment mit "Premium-Anspruch" rangiert hat und immer eine kleine aber eingeschworene Fan-Gemeinde hatte.
Und mit diesem Anspruch ist es schon bemerkenswert, dass sich dieses Produkt bis heute gehalten hat und darüber bin ich persönlich wiederum froh.
Denn ich persönlich halte das Konzept des Fischertechnik-Systems als Technikbaukasten nach wie vor für absolut genial, bis ins kleinste Detail durchdacht und auch für einzigartig. Da kann ich vor Artur Fischer nur den Hut ziehen (auch wenn ich seine Person nicht uneingeschränkt bewundern kann)

Aber ich glaube nicht ,dass ich den Produktfortbestand gefährde, wenn ich mich bei der Beschaffung der günstigsten Quellen bediene.

giliprimero
Beiträge: 327
Registriert: 07 Mär 2013, 11:52

Re: Aktuelle Baukastenangebote - Diskussion

Beitrag von giliprimero » 25 Mär 2013, 13:35

Hallo,
ich möchte zu diesem Thema auch meinen Senf hinzufügen.Ich wohne am Rande einer Großstadt. Wenn ich einkaufen möchte, muß ich also die Händler in der Innenstadt aufsuchen.
Hier kann ich den PKW oder Öffis benutzen. Das kostet Zeit, Geld und Nerven.
Zeit = Anfahrt und Abfahrt (Parkplatzsuche)
Geld = Fahrschein oder benzin (Parkschein)
Nerven = Verkehrsstau, Parkplatzsuche oder Gedrängel, Gerüche und Geräusche.
Wenn ich dann im Geschäft angekommen bin, stelle ich fest, das, wenn ft im Angebot ist, dieses sehr rar ist und recht teuer ist.
Die bequeme Alternative, von der Couch aus im Netz zu bestellen, spricht da für sich.
Hier gibt es die Variante Geiz ist geil oder beim "Fachonlinehändler draufzahlen.
Wofür würdes Du Dich entscheiden?
Ich habe früher gern und oft beim Fachändler um die Ecke etwas teurer eingekauft und Beratung und Qualität erhalten.
Wo gibt es das noch? Die Fachhändler, wenn es sie noch gibt, sind weit weg, teuer und Beratung und Qualität sind auf Supermarkt oder Baumarktqualität
gesunken.
Hierzu ein passendes Beispiel:
Ich habe Beim Fachhändler ein Fahrrad für meine Enkelin gekauft - für viel Geld. Nach kurzer Zeit war der Lenker gebrochen. Es war deutlich zu sehen, daß die Schweißnaht unsachgemäß geschweißt war. Gottseidank ist nichts schlimmes passiert. Bei der Reklamation beim Fachhändler wurde unsachgemäßer Umgang diagnostiziert und eine kostenlose Reparatur abgelehnt. Erst auf eine massive Beschwerde meinerseits, mit Androhung, die Verbraucherzentrale einzuschalten, wurde der Lenker kostenlos ausgetauscht. Dieser Händler sieht mich und all meine Bekannten niemals wieder. Hätte ich das Rad beim Discounter für viel weniger Geld gekauft, wäre der Umtausch viel reibungsloser vonstatten gegangen.

Leider schaufeln sich die Fachhändler auch so ihr eigenes Grab.
Was hat das mit ft zu tun? Hier ist mir beim Fachhändler ähnliches passiert. Gleich bei der ersten Inbetriebnahme der Druckbehälter vom Kompressorbausatz zischte überall die Luft aus den Nähten. Hier lohnte sich kein Klebversuch. Der Fachhändler verwies mich an ft. Ich mußte die defekten Teile einschicken und auf Ersatz warten. Die Portokosten für das Einschicken durfte ich auch übernehmen. Fazit: Fachhhandel ADE.
Jeder kann für sich selbst entscheiden wo und wieviel Geld er für sene Waren ausgeben will.
Ich möchte hier keine Reklame machen, glaube aber, daß man bei FMW gut und fair beraten und bedient wird. Hier ist Service das, wass sein soll.
Viele Grüße,
Giliprimero

sven
Beiträge: 2152
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Baukastenangebote - Diskussion

Beitrag von sven » 25 Mär 2013, 16:17

Hallo!

@giliprimero:
Was Dein Problem mit dem ft-Luftspeicher betrifft, so hat der ft Fachhändler doch alles richtig gemacht.
Er hat Dich an ft verwiesen. Das war doch dann für Dich auch der einfachste und schnellste Weg einen neuen Speicher zu bekommen.
Ich mein das man das Porto fürs hinschicken zahlen muss ist doch ganz normal.
Außerdem legt ft eigentlich immer ein kleines Präsent in Form eines GiveAway bei der Zusendung des neuen Teils dabei.
Damit haste das Porto fast raus.
ft bietet da einen wirklich perfekten Service.

Übrigens, wenn Du ft Baukästen bei Knobloch bestellst und defekte Teile hast, kannst Du dort direkt reklamieren.
Das neue Teile bekommst Du sofort zugeschickt.
Bei Knobloch wird Service wirklich noch richtig groß geschrieben.

Was die Sache mit den Fachhändlern betrifft, stimme ich zu.
Das ist echt oft so wie Du beschrieben hast, aber es gibt noch Ausnahmen.
Auch ich kaufe gerne beim Händler vor Ort ein um den zu unterstützen, aber die Preisdifferenz zum Onlinehändler darf nicht zu groß sein.
Ich muss auch gestehen, das ich hier bei uns in der Kleinstadt keine Problem mit Parkplätzen etc. habe.

Gruß
Sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

giliprimero
Beiträge: 327
Registriert: 07 Mär 2013, 11:52

Re: Aktuelle Baukastenangebote - Diskussion

Beitrag von giliprimero » 25 Mär 2013, 18:52

Hallo Sven,
das ist nicht richtig, der Händler ist mein Vertragspartner und ich kann selber bestimmen , ob ich bei ihm oder beim Hersteller reklamiere. Wegschicken darf mich der Händler nicht. Auch die Portokosten muß er tragen. Das Ereignis ist schon lange her und es gab kein Giveaway von ft. Es handelte sich nicht um ein Einzelteil. Ich habe dort den kompletten Bausatz als Kasten gekauft. Viel bezahlt und noch Portokosten!
Heute würde ich mich nicht mehr so abspeisen lassen.
Viele Grüße, Giliprimero.

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 382
Registriert: 01 Nov 2010, 07:39

Re: Aktuelle Baukastenangebote - Diskussion

Beitrag von Harald » 25 Mär 2013, 21:24

Hallo!

Zum Wesentlichen ist ja schon alles gesagt - du hast einen Vertrag mit dem Fachhändler, und der hat zu handeln -- Punkt.

<offTopic> Zu einem anderen Punkt hast du das Stichwort schon geliefert.
giliprimero hat geschrieben:[...] Händler in der Innenstadt [...]
Hier kann ich den PKW oder Öffis benutzen. Das kostet Zeit, Geld und Nerven.
Zeit = Anfahrt und Abfahrt (Parkplatzsuche)
Geld = Fahrschein oder benzin (Parkschein)
Nerven = Verkehrsstau, Parkplatzsuche oder Gedrängel, Gerüche und Geräusche.
Mal vorausgesetzt, du hättest zwei intakte Beine: dann kannst du außer PKW und Öffis auch ein Fahrrad benutzen. Das kostet nur ein paar Kröten und die Überwindung, sich draufzusetzen. In der Stadt ist man damit IMMER schneller unterwegs als mit dem Auto (was die zwischen den Ampeln gut machen, holt man in der Rotphase wieder auf). Parkplatzsuche entfällt: das Stück steht keine 10 Meter vom Eingang. Fahrschein, Parkschein, Benzin - entfällt. Fahrplan: selbst definiert: die Linie ZweiRad fährt ab, sobald der Fahrer Platz genommen hat. Verkehrsstau ist da, wo die anderen fahren. Gedrängel auch. Gerüche und Geräusche hat man dafür noch direkter. Die winterliche Kälte auch, aber dagegen gibt es Hilfsmittel: gute Schuhe, Handschuhe und Ohrenschützer. Bei Minus-Temperaturen sind Jeans zu durchlässig und man zieht was anderes an oder drüber. Der Rest bleibt beim Strampeln warm. Für die großen ft-Packungen gibt es Satteltaschen.
Ich fahre seit 2005 nur noch mit dem Rad zur Arbeit. Das waren 10 km quer durch die Stadt in München, 11 sind es jetzt in Ulm (und 120 Höhenmeter als Dreingabe). Das schönste ist: wenn ich nach Feierabend heimkomme, ist die Stunde Fitnesstraining schon gewesen. Im Auto hätte ich ohne Parkplatzsuche vielleicht 20 Minuten weniger gebraucht, und das auch nur weil die 120 HM bei meiner Gewichtsklasse nicht ganz "ohne" sind - aber die restliche Zeit nur verloren. Fahrräder sind auch selten wasserlöslich, so dass Regen nur ungemütlich ist. Nur bei Frost unter -10°C hört der Spaß auf.
</offTopic>

Gruß,
Harald
--- Ich liebe es, wenn ein Modell funktioniert. ---

giliprimero
Beiträge: 327
Registriert: 07 Mär 2013, 11:52

Re: Aktuelle Baukastenangebote - Diskussion

Beitrag von giliprimero » 25 Mär 2013, 22:03

Hallo Harald,
Du hast Recht, alles Negative fiele damit weg. Aber.....!
Ich bin als junger Mann tagtäglich mit dem Rad zur Arbeit gefahren. Nichtmals sehr weit, so 3 km pro Fahrt. Täglich, bei Wind und Wetter.
Eigenartig hatte ich bei der Hin- und Rückfahrt immer Gegenwind. Somit kamen Regen und Schnee immer von vorn.
Der Regenmantel hielt mich oben trocken. Untenherum, wo der Mantel aufhörte, lief einmal das Wasser von oben und das Wasser von vorn am Hosenbein herunter.
Es war eine reine Freude.
Noch schöner war es auf den engen Strassen direkt neben den Autos lang zu fahren. Bei Regenpfützen kam dann noch der Guß von der Seite dazu.
Diese Freude hatte dann ein Ende mit dem Erhalt des FS. und dem Kauf eines PKW.
Ich habe mir geschworen: Nie wieder Fahhrrad. Das habe ich jetzt über 45 Jahre stramm durchgehalten.
Ich brauche doch nicht quer durch die Stadt fahren um dann doch nicht den gewünschten Artikel zu erhalten.
Bequem und viel billiger ist der Internethandel. Alle Vorteile habe ich ja bereits schon aufgezählt.
Jeder kann nach seiner Fasson selig werden. du mit dem Rad und ich mit dem Auto.
Viele Grüsse, Giliprimero.

Eik'O
Beiträge: 2
Registriert: 14 Sep 2013, 20:59

Re: Aktuelle Baukastenangebote - Diskussion

Beitrag von Eik'O » 15 Sep 2013, 00:03

Hallo Leute!

Auch wenn die Diskussion schon eine Weile her ist ...
Ich habe die letzten 3 Jahre (vieeele) FT-Baukästen gekauft (ausschließlich online) und dabei "natürlich" die Preisgestaltungs-Möglichkeiten genutzt.
Warum:
1. Mir war vorher FT selber nicht bekannt (Kindheit im "Osten").
2. In unserer Kreisstadt (und Umgebung) gab/gibt es keinen Fachhändler, der FT im Angebot hatte/hat.
3. Auf der Suche nach Kreativ-Spielzeug für meinen Sohn bin ich im Internet u.a. auf FT gestossen.

Ohne jetzt irgendwelche Namen von Kreativ-Spielzeug-Herstellern zu nennen kann ich aber eines feststellen:
Bis auf 1 oder 2 Ausnahmen war davon NICHTS im regionalen "Fachhandel" zu finden!!!
KEIN (!!) einziger Fachhändler hatte auch nur irgendeinen "kreativen" Baukasten mal als zusammengebautes Modell im Schaufenster.
Nichts gegen Playmobil oder Lego, da gibt es auch interessante Sachen - aber das kann's doch nicht gewesen sein ...
Und wenn dann mal ein Fachhändler was hat, dann stehen die Kästen unmöglich im Regal - im Regal hinter der Kasse ganz oben, ohne Leiter nicht erreichbar (selber erlebt, als ich nach Kosmos-Kästen frug!). Und dann standen die Baukästen wie im Bücherregal zusammengepresst!
Ach ja - und nichts gegen die netten Verkäuferinnen. Aber es hat wohl auch seinen Hintergrund, warum sie kein Kreativ-Spielzeug verkaufen (sollten/können) ...

Was erwartet man denn dann von potentiellen Käufern ..?!
Wie soll man denn motiviert werden etwas zu kaufen, von dem man nicht weiß, daß es das gibt und welchen Nutzen es für die Entwicklung seiner Kinder/Enkel hat, weil es in einem Fachgeschäft nicht vorhanden ist und man auch nicht durch ein Muster-Modell inspiriert wird, auch mal einen Schein mehr auf den Tresen zu legen ...
Das Auge ißt nicht nur mit, es KAUFT auch mit!
Bis jetzt hat noch jeder über den Kran (41862 Super Cranes) gestaunt, den mein Sohn mit 8 Jahren innerhalb eines Tages allein (!) zusammengebaut hat. Nur beim "Seilwerk" und mit der Fernsteuerung habe ich ihm geholfen.

Nischen-Produkt hin oder her ...
Ich bin kein Marketing-Stratege, aber wenn man bei uns im hiesigen Einkaufs-Center in der Adventszeit eine Verkaufsausstellung machen würde, optisch mit respektablen Modellen zur Ansicht und von Leuten mit Sachverstand demonstriert, inkl. verfügbarer Baukästen aller Größen ... Also ich kann mir nicht vorstellen, daß dies seine Wirkung verfehlt!
Vor allem die kleinen Modelle sind zumindest eine schöne Zugabe und könnten durchaus als Opener dienen, und anstatt diese stiefmütterlich einzustampfen sollte man diese exponieren!
Kann mich nicht erinnern, daß da die letzten Jahre mal was zu sehen war ...
Ein Produkt in der Nische bleibt auch ein Nischen-Produkt ...

Also ich bin wirklich ein Fan des regionalen Fachhandels (weil ich es sehr schätzte, Kompetenz vor Ort zu haben) - aber auch nur, wenn er diesem Titel gerecht wird. Dann habe ich auch kein Problem damit, einen angemessenen Preis zu bezahlen. Das beinhaltet auch den Ersatzteil-Service ...

Und was mir noch einfällt ...
Wie wäre es, wenn FT "Aufrüstungs-Bausätze" anbieten würde?
Wenn man z.B. den Baukasten "41862 Super Cranes" hat und man möchte gern das Riesenrad (508775 Super Fun Park) bauen, daß man dann den Bauplan inkl. der noch zusätzlich benötigten Teile als Modul kaufen kann ..?!
Oder daß man überhaupt mehr Baupläne offeriert und bei Besitz mehrerer kleiner Modelle etwas "mittleres" gebaut werden kann ...
Aber wie gesagt - Marketing ist nicht gerade mein Fachgebiet ...

So, das wollte ich mal gesagt (geschrieben) haben!

PS.: Mit einem Auge schiele ich schon nach "520398 Power Machines" ...
:D

sven
Beiträge: 2152
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Baukastenangebote - Diskussion

Beitrag von sven » 15 Sep 2013, 08:04

Hallo!

Eik'O:
Das mit den Ergänzungsbausätzen hatten wir in den 80gern mit dem Master Baukasten.
Mastergrundkasten, dazu konnte man dann einige Ergänzungskästen kaufen.
Aber das führt wohl nur zu Problemen ala Oma kaufte dem Enkel dann zu Weihnachten den Ergänzungskasten, aber der Enkel hatte den Grundkasten noch nicht.
Daher hat man sowas dann nicht wieder gemacht.
Du kannst ja die Anleitung vom Fun Park einzeln bei Knobloch kaufen und schauen was Dir an Bauteilen fehlt.
Diese bestellst Du dann bei Knobloch einzeln nach.

Mehr Anleitungen (Baupläne) fänd ich auch ganz gut. Eben wie Du geschrieben hast.
Aus Kasten x,y,z dann ein richtig großes Modell.

Gruß
Sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1363
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Baukastenangebote - Diskussion

Beitrag von steffalk » 15 Sep 2013, 13:56

Tach auch!

Vor allem für die älteren unter uns ist das immer eine etwas wehmütigte Diskussion. Was war das für ein tolles **SYSTEM** damals: Grundkästen, aufbaubar mit Motor, Statik, Elektromechanik, Elektronik, Pneumatik, ... Das Systematische hatte einen enormen Charme, noch dazu mit den so enorm ordentlich eingeräumten Kästen. Und natürlich mit der Tatsache, dass in den Kästen einfach nur ein sorgfältig ausgewählter Bestand an Bauteilen war, und in den Anleitungen *zig* Modellvorschläge quer durch alle nur denkbaren Themengebiete. Und die tollen Clubhefte, und die hobby-Begleitbücher, und und und.

Heute schlägt da voll der Markt und der Kostendruck durch: Die Kästen sind sauteuer, weil sie immer fast alles enthalten, was man braucht (bis auf Stromversorgung oder Interface z.B.). Dafür ist das von Sven schon angesprochene Problem mit der Oma mit dem Ergänzungskasten weg - eine Notwendigkeit, da die Fachhäuser die Ausgaben für die Schulung ihres Personals im System fischertechnik nicht mehr tätigen wollen. Da ist mit jeglicher Form von Beratung natürlich fast immer "Essig".

Allerdings haben wir heute das Internet. Den ft Community-Bilderpool. Das Forum. Den Chat. Wir haben die Convention und verschiedene andere fischertechnik-Modellbau-Treffen in verschiedenen Ländern. Und schließlich sei, wenn Du Anregungen suchst, noch die ft:pedia erwähnt, mit der wir genau die schmerzlichen Lücken, die die ft-Printmedien heute hinterlassen, schließen wollen. Der zentrale Anlaufpunkt für all das ist http://www.ftcommunity.de.

Tja, und dann bleibt nur noch: Bring Dich ein! Zeig uns Deine Modelle im Bilderpool, schreib im Forum, schreib vielleicht etwas für die ft:pedia, komm als Aussteller auf die Convention oder ein anderes Treffen. Wir sind ja nicht zur Untätigkeit verdammt :-)

Gruß,
Stefan

Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
Beiträge: 928
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Aktuelle Baukastenangebote - Diskussion

Beitrag von H.A.R.R.Y. » 20 Sep 2013, 09:28

Hi,

ich bin ja auch schon älteren Baujahres. Und mit ft habe ich erst seit 2005 (+/- 2 Jahre) angefangen. Als Kind stand ich oft und gerne vor den besonders zur Weihnachtszeit mit Spielsachen dekorierten Schaufenstern unseres örtlichen Haushaltswarenfachgeschäftes. Und was habe ich von all den Exponaten bestaunt? Die Steiff-Dioramen mit bewegten Puppen, und die supertollen ft-Modelle. Ich kann mich noch an die "Adler" erinnern *träum*. Auch Schulkameraden hatten ft - ich immer nur die Bausteine aus Dänemark mit denen sich so tolle Dinge einfach nicht machen ließen. Tja, lang ist es her. In Spielwarenläden war ich in all den Jahren hin und wieder. Aber ft ist da kaum bis überhaupt nicht zu finden; wir reden hier nicht von den großen Discounterketten, die das erst recht nicht haben, sondern vom Einzelhandel. Es war reiner Zufall daß ich einen stark reduzierten "Industrial Robots" entdeckt und auch gekauft habe. Mein Einstieg. Bis zu diesem Tag war ich der Meinung ft-Bausteine gäbe es nicht mehr, nur noch Dübel und Co. hätten überlebt.

Aber jetzt mal zurück zum Topic:
Auch ich bevorzuge die Fachberatung und den Service des örtlichen Einzelhandels. Unser Spielwarenladen (ca. 17km einfache Strecke) hatte mal ft-Kästen; reduziert, weil es raus sollte. Der reduzierte Preis lag noch über dem UVP... Ich gehe immer noch gerne hin, aber nicht mehr für ft. Einen gewünschten ft-Kasten könnte ich dort nicht mal bestellen. Der Händler gehört zu einer Gemeinschaft die Werbung, Marketing, Einkauf und Logistik übernimmt. Was über diese Gemeinschaft dem Händler nicht angeboten wird, gibt es nicht.

ft jedenfalls beziehe ich heutzutage entweder bequem übers Netz (wenn es um Kästen geht, da bin ich Schotte und mein Taschengeld muß ich schon irgendwie strecken) oder ich hole meinen Kleinkram bei Fa. Knobloch direkt ab - an E.-B. komme ich halt öfter vorbei.

Falls mal ein Teil aus einem "Internet"-Kasten defekt ist oder fehlt, langt ein freundliches(!) Telefonat mit ft zur Klärung der Modalitäten und ich bekomme flott und unbürokratisch Ersatz - so war es jedenfalls bisher bei mir. Auch sehr spezielle technische Fragen bekam ich freundlich beantwortet. Den Service bei Knobloch finde ich unvergleichbar, der ist eine Klasse für sich.

Meinen Nachwuchs werde ich trotz der massiven Werbung anderer Marken auch an ft gewöhnen. Hoffentlich gibt es die fischerwerke und das ft-System noch sehr sehr lange.

H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying

Benutzeravatar
Fischertechnikfriend
Beiträge: 50
Registriert: 14 Feb 2011, 14:49

Re: aktuelle Baukastenangebote

Beitrag von Fischertechnikfriend » 14 Apr 2014, 23:21

Hallo,

Mir stellt sich da jedoch die Frage, ob und warum Fischertechnik gegen diese extremen Angebote nichts macht. Ist es denn für Fischertechnik ein Vorteil, wenn die Kästen bei Amazon so billig gehandelt werden?
Man beobachtet (vor allem bei Markenprodukten) immer öfters, dass Hersteller Tiefpreise im Internet unterbinden (wollen), weil sie selber durch diese Preise nicht mehr so viel verdienen. So bekommt der Einzelhandel wieder eine Chance!

Gruß, fischertechnikfriend


(edit Masked: In den Diskussions-Thread dazu verschoben)
Zuletzt geändert von Masked am 15 Apr 2014, 13:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: In den Diskussions-Thread dazu verschoben
Leben ohne Fischertechnik ist unmöglich geworden!

Jimmy26
Beiträge: 6
Registriert: 17 Apr 2014, 12:06

Re: aktuelle Baukastenangebote

Beitrag von Jimmy26 » 24 Apr 2014, 12:07

Wer aus Prinzip nicht bei Amazon kaufen möchte, muss oftmals tiefer in die Tasche greifen, als wenn er woanders bestellt oder vor Ort einkauft. Das ist leider so, nicht nur im FT Bereich. Auch bei den anderen Produkten, die über das beliebte Portal vertickt werden, findet man hier meistens die günstigsten Preise. Da kommt man als Verbraucher schon in Versuchung. Ich verstehe das auch, aber dennoch sollte man nicht vergessen, unter welchen Bedingungen die günstigen Preise zustande kommen.
Zuletzt geändert von Masked am 24 Apr 2014, 13:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: In Diskussion verschoben

Antworten