Stammtische - Grundsätzliches, Art und Weise

Einladungen zu Conventions, Stammtischen und anderen Treffen
Announcements of conventions, get-togethers and other meetings
Antworten
sven
Beiträge: 2449
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Stammtische - Grundsätzliches, Art und Weise

Beitrag von sven » 27 Sep 2021, 10:34

Hallo!

Ich würde gerne mal über das grundsätzlich bezüglich der Stammtische diskutieren.
Im aktuellen Thread zum Stammtisch Hannover ( viewtopic.php?f=39&t=7018 ) hatte ich ja schon etwas dazu geschrieben. Hier solle es aber allgemein bleiben.

Hier mal meine Gedanken und meine persönliche Meinung.
Ich möchte hier aber auch klar betonen, das ich keinen Organisator damit angreifen möchte.
Es ist klar meine persönlich Meinung zum Thema Stammtisch.

Wenn ich mich recht erinnere ist ein Stammtisch ein kleines, gemütliches Treffen rein unter ein paar ft-Fans zum austauschen und fachsimpeln.
Es ist keine Ausstellung und keine Werbeaktion mit Presse etc. pp.
Die letzten Stammtische waren eher das Gegenteil. Es wurde viele und große Modelle aufgefahren, die Presse informiert und möglichst viel Bumborium gemacht. Das ganze ist mittlerweile zu einer kleinen Convention mutiert.
Mir ist es ehrlich gesagt sehr peinlich, wenn dann noch irgendwelche fremden Leute die als Gäste im Restaurant sitzen angesprochen werden.
Auch sind mir irgendwelche Monstermodelle peinlich.
Das große Bumborium stört stört auch die normalen Gäste, die im Restaurant zum Essen sitzen. Damit machen wir uns keine Freunde.
Wer das große Kino möchte kann ja zur Convention (Nord oder Süd) mit Modell(en) kommen und dort groß ausstellen.
Da kommt auch die Presse und es sind immer viele Menschen zum gucken dort.
Die Convention ist eben genau dafür gedacht. Dort ist dann aber keine Zeit zum fachsimplen unter uns.

Somit wäre meine Idee mal eine Modellgröße für Stammtische zu definieren und festzulegen.
Meine Vorschlag: Länge + Breite = max. 500er Platte, Höhe = max 15cm, max. 1 Modell dieser Größe.
Lieber sehr viel kleinere Dinge.

In dem anderen oben genannten Thread hier es:
Wenn Dir die Organisation nicht zusagt, könntest Du einfach selbst etwas organisieren. Das nördliche Ostwestfalen soll ja gerade um diese Jahreszeit sehr schön sein.
Das wäre grundsätzlich kein Problem, aber es hatte schon Gründe warum der Stammtisch in der Nähe von Hannover stattfindet.
Wir hatten sowas ja alles mal besprochen.
Ich wohne hier viel zu weit abseits, die Anfahrtswege wären für die meisten Leute viel zu weit.
Und genau das ist auch ein Thema, worüber in letzter Zeit nicht mehr nachgedacht wird.
Wir waren mehrfach in Wennigsen zum Stammtisch.
Wennigsen ist aber von der Lage her auch alles andere als gut zu erreichen, da es recht abseits liegt.
Soll also heißen, das die Lage der Location möglichst zentral für alle liegen sollte.
Das heißt zentral gut von alleine Seiten anfahrbar und in der nähe einer Autobahn.
Einigermaßen gute Zugverbindung wäre auch wünschenswert, aber nicht zwingend nötig.
Falls jemand mit nem Zug kommt findet sich sicherlich eine Abhol- und Bringelösung zu einem Bahnhof.

Bei der Auswahl der Location sollte man immer drauf achten, das die Preise zum einen moderat sind und das zum anderen auch 1-2 deutsche Gerichte auf der Karte sind, denn nicht jeder mag chinesisch, griechisch, ...
Beispiele wären: Schnitzel + Pommes oder Currywurst + Pommes.
Das Essen und Trinken ist ja mehr Nebensache bei einem Stammtisch.
Nicht jeder kann da mal eben 40-50 Euro nur für Essen und trinken auf den Tisch legen, plus die noch anfallenden Fahrtkosten.

So, jetzt bin ich gespannt wie andere darüber denken.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 2339
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Stammtische - Grundsätzliches, Art und Weise

Beitrag von MasterOfGizmo » 27 Sep 2021, 12:34

sven hat geschrieben:
27 Sep 2021, 10:34
1-2 deutsche Gerichte auf der Karte
...
Beispiele wären: Schnitzel + Pommes oder Currywurst + Pommes.
Schnitzel kommt eher aus Österreich, Pommes aus Belgien und Curry aus Indien. Ich denke es geht Dir hier eher um die günstigen Kantinen-Friteusen-Essen. Aber das ist ausgesprochen ungesund und auch nicht jedermanns Sache.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

sven
Beiträge: 2449
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Stammtische - Grundsätzliches, Art und Weise

Beitrag von sven » 27 Sep 2021, 12:51

Hallo!
Ich denke es geht Dir hier eher um die günstigen Kantinen-Friteusen-Essen. Aber das ist ausgesprochen ungesund und auch nicht jedermanns Sache
.

Nee, waren nur Beispiele.
Schweinemedaillions mit Bratkartoffeln gibts oft auch schon für nen 10ner. Was ein weiteres Beispiel wäre.
Was ich meine sind Standardessen, die jeder mag.
Einfach und günstig halt, aber es muss kein Kantinen-Friteusen-Essen sein.
Mir würden auch Pellkartoffeln mit Butter und Salz reichen.
Ich sagte auch nicht das jeder ein Schnitzel+Pommes (oder Schnitzel + Bratkaroffeln) essen soll, nur das eben sowas einfaches, günstiges auf ner Karte vorhanden sein sollte. Wer gerne das 30 Euro Essen möchte, kann's doch gerne bestellen und Essen.

Aber das ist doch der kleinste Aspekt bei den Stammtischen.
Ich fahre ja nicht nur zum Essen zum Stammtisch.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Benutzeravatar
EstherM
Beiträge: 1151
Registriert: 11 Dez 2011, 21:24

Re: Stammtische - Grundsätzliches, Art und Weise

Beitrag von EstherM » 28 Sep 2021, 09:22

Hallo zusammen,
mir ist bei einem Stammtisch am wichtigsten, dass er stattfindet.
Dazu braucht es (aus meiner Sicht):
- jemanden oder ein kleines Team für die Organisation
- einen Termin. Wenn ich zu dem Termin keine Zeit habe, kann ich leider nicht teilnehmen. Insgesamt wäre natürlich ein Termin gut, an dem viele Zeit haben.
- einen Ort.
Ein Vorteil ist, wenn dieser Ort gut zu erreichen ist. Für mich würde es bedeuten, dass ich einen Ort bevorzuge, der von mir aus gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist, oder dass sich eine Mitfahrgelegenheit findet.
Es sollte in einem Innenraum sein, um vom Wetter unabhängig zu sein.
Es sollte etwas zu Essen und zu Trinken geben. Eine Frauengruppe würde sich in einem Familienzentrum treffen, und jede steuert etwas zum gemeinsamen Buffet bei. Das kommt bei uns wohl eher nicht in Frage. Daher ist ein Raum in einer Gaststätte, die sich darauf einlässt, wohl am einfachsten. Welcher Art das Essen ist, ist mir ziemlich egal. Meine Kochkünste reichen aus, um mich an allen anderen Tagen mit mir schmeckendem Essen zu versorgen. Ein Besprechungsraum in einem Unternehmen kann auch geeignet sein.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass die Art und Weise der Durchführung einer Veranstaltung dem jeweiligen Organisationsteam überlassen werden muss. Lieber kleiner Kreis oder lieber öffentliche Mini-Convention? Mir egal, Hauptsache ich muss es nicht planen und nur ein bisschen mithelfen. Alles hat Vor- und Nachteile und immer wird es Kompromisse geben müssen.
Ich freue mich jedenfalls darauf, wenn es wieder mehr Veranstaltungen gibt.

Gruß
Esther

Benutzeravatar
ThanksForTheFish
Beiträge: 519
Registriert: 03 Nov 2010, 21:00
Wohnort: 30900 Wedemark

Re: Stammtische - Grundsätzliches, Art und Weise

Beitrag von ThanksForTheFish » 28 Sep 2021, 12:43

Liebe Esther,
du sprichst mir aus der Seele. :)

Es bleibt jedem überlassen einen eigenen Stammtisch zu organisieren.
Ich finde jedenfalls je mehr Stammtische bzw. Zusammenkünfte es gibt, desto besser ist das für die Verbreitung unseres Hobbys.

Viele Grüße, Ralf
13. ft-Stammtisch Hannover: https://www.yamas-wennigsen.de

hottewiz
Beiträge: 116
Registriert: 07 Mai 2016, 14:53

Re: Stammtische - Grundsätzliches, Art und Weise

Beitrag von hottewiz » 28 Sep 2021, 12:53

Hallo Allerseits,
Zum Thema Stammtisch möchte ich hier auch einmal meine Meinung abgeben. Viele verschiedene Meinungen ergeben dann vielleicht eine Schnittmenge.
Ich möchte vorausschicken, dass ich noch nie auf so einem Stammtisch gewesen bin, aber mir immer die Fotos und Berichte angesehen habe und mir deshalb auch eine Meinung gebildet habe.

Ein Stammtisch, der ja meist nur Fischertechniker aus der jeweiligen Region anzieht,
sollte der Treffpunkt möglich zentral kriegen und von allen Seiten gut mit dem Auto erreichbar sein. Auch sollten in der Nähe ein Bahnhofsein, bzw. die Nähe mit anderen öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein.

Die Lokalitäten habe ich mir bei den anderen Stammtischen auch angesehen. Hier waren nicht nur Gaststätten im Spiel, sondern auch ein Gartenhaus und Büroräume, die zur Verfügung standen. Wenn jemand seine privaten Räume zur Verfügung stellen kann und möchte, so ist dieses auch eine Möglichkeit. Da viele der Teilnehmer doch eine weite und länger Dauernde An- und Abreise haben, empfiehlt es sich auch dafür zu sorgen, dass es was zum Essen gibt. Im Lokal wird der Wirt sich freuen, wenn er Umsatz macht. Bei den anderen Örtlichkeiten kann gegrillt werden oder man bestellt etwas aus einer in der Nähe liegenden Gaststätte mit Lieferservice.
Hier ist der Organisator bzw. das Organisationsteam gefragt, etwas Derartiges vorzubereiten.
Die Idee, etwas von zu Hause mitzubringen ist für mich etwas abwegig, weil die Zeit der Pausenbrote wohl zur Vergangenheit gehört.

Auf fast allen Stammtischen ging es wohl in erster Linie darum sich persönlich kennen zu lernen und Tipps und Tricks auszutauschen, also ums Fachsimpeln. Der
Der Hannoverstammtisch ist wohl einer der Neuesten in der Reihe, dafür aber der am Regelmäßigsten stattfindenden. Außer in der Coronazeit 2x im Jahr.
Auffällig ist hier besonders der recht oft wechselnde Treffpunkt. Einige Gründe hierfür sind ja schon im Posting von Sven genannt worden.
Eine feste Stelle wäre doch wünschenswert.
Bei der Räumlichkeit sollte man nicht mitten im Speiseraum bzw. im Gastraum sitzen, sondern doch in einem geeigneten separaten Raum oder zumindest n einer etwas abgelegenen Ecke sitzen, damit man weder andere Gäste stört und auch nicht gestört wird.

Zum Thema Modelle mitbringen gibt es für mich auch eine Regel:
Nicht zu viel und nicht zu groß. Einige pfiffige Kleinigkeiten oder Lösungen tun es auch. Ich sehe das nicht als eine Modellschau an, dafür gibt es ja die Conventions, sondern nur ein lockeres Treffen mit dem Kennenlerneffekt und Erfahrungsaustausch. Dabei spielt auch dir Räumlichkeit eine Rolle, denn nicht überall hat man den Platz um Größeres aufzustellen.

Das soll es mal gewesen sein und vielleicht kann der Eine oder Andere etwas von den Tipps gebrauchen oder gar umsetzen.
Gruß, Horst

Benutzeravatar
EstherM
Beiträge: 1151
Registriert: 11 Dez 2011, 21:24

Re: Stammtische - Grundsätzliches, Art und Weise

Beitrag von EstherM » 28 Sep 2021, 18:08

Hallo zusammmen,
mir sind heute im Laufe des Tages mal ein paar mögliche Aussagen eingefallen, die vielleicht noch ein paar andere Aspekte zur Stammtischorganisation aufzeigen.
Eines noch vorweg: wir sprechen hier zwar immer von "Stammtischen", aber eigentlich ist ein Stammtisch ein Tisch in einer Kneipe, Weinstube, etc., der den Stammgästen vorbehalten ist (auf hessisch: "„Ei da hogge ja die, die wo immer da hogge.“). Die kommen dann regelmäßig und wissen, dass der Schorsch und der Schorschkall und der Kall usw. auch wieder da sind, ohne dass das so ausdrücklich verabredet ist. Wir meinen hier eigentlich wie auch immer organisierte lose und zwanglose Zusammenkünfte. Im Forum der letzten Jahre hat man von 2 derartigen Zusammenkünften gehört: einmal ein Rhein-Main-Stammtisch in der Wetterau und der bekannte Stammtisch in der Region Hannover.

Hier jetzt das, was vielleicht jemand überlegt:
"Zu einer geselligen Zusammenkunft gehört für mich gutes Essen. Nur für Schnitzel mit Pommes und Salat gehe ich nicht aus dem Haus."
"Ich mag nicht immer die gleichen Nasen sehen. Wenn schon Treffen, dann wenigstens Werbung, damit neue Leute mal frischen Wind bringen."
"Wenn ich schon x Kilometer weit fahre, dann will ich auch ordentliche Modelle sehen. Nur zum Reden können wir das ganze auch online machen."
"Immer nur fischertechnik ist doch lahm. Könnten wir nicht eine kleine Werksführung irgendwo kriegen?"

Aber ich habe nur an einem einzigen ft-Stammtisch teilgenommen und habe daher keine Ahnung.
Gruß
Esther

Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1603
Registriert: 01 Nov 2010, 00:49
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Stammtische - Grundsätzliches, Art und Weise

Beitrag von Dirk Fox » 29 Sep 2021, 09:33

sven hat geschrieben:
27 Sep 2021, 10:34
Hallo!

Ich würde gerne mal über das grundsätzlich bezüglich der Stammtische diskutieren.
Im aktuellen Thread zum Stammtisch Hannover ( viewtopic.php?f=39&t=7018 ) hatte ich ja schon etwas dazu geschrieben. Hier solle es aber allgemein bleiben.

Hier mal meine Gedanken und meine persönliche Meinung.
Ich möchte hier aber auch klar betonen, das ich keinen Organisator damit angreifen möchte.
Es ist klar meine persönlich Meinung zum Thema Stammtisch.

Wenn ich mich recht erinnere ist ein Stammtisch ein kleines, gemütliches Treffen rein unter ein paar ft-Fans zum austauschen und fachsimpeln.
Es ist keine Ausstellung und keine Werbeaktion mit Presse etc. pp.
Die letzten Stammtische waren eher das Gegenteil. Es wurde viele und große Modelle aufgefahren, die Presse informiert und möglichst viel Bumborium gemacht. Das ganze ist mittlerweile zu einer kleinen Convention mutiert.
Mir ist es ehrlich gesagt sehr peinlich, wenn dann noch irgendwelche fremden Leute die als Gäste im Restaurant sitzen angesprochen werden.
Auch sind mir irgendwelche Monstermodelle peinlich.
Das große Bumborium stört stört auch die normalen Gäste, die im Restaurant zum Essen sitzen. Damit machen wir uns keine Freunde.
Wer das große Kino möchte kann ja zur Convention (Nord oder Süd) mit Modell(en) kommen und dort groß ausstellen.
Da kommt auch die Presse und es sind immer viele Menschen zum gucken dort.
Die Convention ist eben genau dafür gedacht. Dort ist dann aber keine Zeit zum fachsimplen unter uns.

Somit wäre meine Idee mal eine Modellgröße für Stammtische zu definieren und festzulegen.
Meine Vorschlag: Länge + Breite = max. 500er Platte, Höhe = max 15cm, max. 1 Modell dieser Größe.
Lieber sehr viel kleinere Dinge.

In dem anderen oben genannten Thread hier es:
Wenn Dir die Organisation nicht zusagt, könntest Du einfach selbst etwas organisieren. Das nördliche Ostwestfalen soll ja gerade um diese Jahreszeit sehr schön sein.
Das wäre grundsätzlich kein Problem, aber es hatte schon Gründe warum der Stammtisch in der Nähe von Hannover stattfindet.
Wir hatten sowas ja alles mal besprochen.
Ich wohne hier viel zu weit abseits, die Anfahrtswege wären für die meisten Leute viel zu weit.
Und genau das ist auch ein Thema, worüber in letzter Zeit nicht mehr nachgedacht wird.
Wir waren mehrfach in Wennigsen zum Stammtisch.
Wennigsen ist aber von der Lage her auch alles andere als gut zu erreichen, da es recht abseits liegt.
Soll also heißen, das die Lage der Location möglichst zentral für alle liegen sollte.
Das heißt zentral gut von alleine Seiten anfahrbar und in der nähe einer Autobahn.
Einigermaßen gute Zugverbindung wäre auch wünschenswert, aber nicht zwingend nötig.
Falls jemand mit nem Zug kommt findet sich sicherlich eine Abhol- und Bringelösung zu einem Bahnhof.

Bei der Auswahl der Location sollte man immer drauf achten, das die Preise zum einen moderat sind und das zum anderen auch 1-2 deutsche Gerichte auf der Karte sind, denn nicht jeder mag chinesisch, griechisch, ...
Beispiele wären: Schnitzel + Pommes oder Currywurst + Pommes.
Das Essen und Trinken ist ja mehr Nebensache bei einem Stammtisch.
Nicht jeder kann da mal eben 40-50 Euro nur für Essen und trinken auf den Tisch legen, plus die noch anfallenden Fahrtkosten.

So, jetzt bin ich gespannt wie andere darüber denken.

Gruß
sven

Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1603
Registriert: 01 Nov 2010, 00:49
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Stammtische - Grundsätzliches, Art und Weise

Beitrag von Dirk Fox » 29 Sep 2021, 09:39

Hallo zusammen,

es ist wohl nicht der richtige Weg, irgendjemandem, der sich um ein fischertechniker-Treffen kümmert, vorzuschreiben, unter welchen Randbedingungen er (oder sie) das tun soll. Wo und wie und mit welchen Modellen es stattfindet, gestalten Organisator und Teilnehmer; das soll m.E. auch so bleiben.

Jeder Teilnehmer entscheidet, ob und mit welchem Modell er kommt. Natürlich kann der Organisator mit Rücksicht auf z.B. andere Gäste um "Selbstbeschränkung" bitten, und die Teilnehmer können vorher die Speisekarte anfragen, wenn das für sie eine Rolle spielt.

Und natürlich ist eine gute Erreichbarkeit hilfreich - aber wenn die Organisatoren nunmal die Kneipe um die Ecke einfacher oder lieber buchen, oder das Büro des Nachbarn, auch wenn es nicht neben der Autobahn oder dem Bahnhof liegt, dann ist das eben so - die Entscheidung zur Teilnahme liegt ja bei den Teilnehmern.

Ganz gleich, wie es gestaltet wird - ich freue mich über jedes fischertechniker-Treffen.
Das einzige, um was ich bitte, sind *Fotos*!

Viele Grüße,
Dirk

sven
Beiträge: 2449
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Stammtische - Grundsätzliches, Art und Weise

Beitrag von sven » 29 Sep 2021, 13:33

Hallo!
es ist wohl nicht der richtige Weg, irgendjemandem, der sich um ein fischertechniker-Treffen kümmert, vorzuschreiben, unter welchen Randbedingungen er (oder sie) das tun soll. Wo und wie und mit welchen Modellen es stattfindet, gestalten Organisator und Teilnehmer; das soll m.E. auch so bleiben.
Wer schreibt denn hier einem Organisator etwas vor?
Ich nicht, denn ich habe einfach mal meine Gedanken zu den Stammtischen hier nieder geschrieben und einfach mal um Eure Meinungen zu den Stammtischen gebeten. Sachlich und neutral.
Aber jetzt drehst Du das um und unterstellst mir ich würde etwas vorschreiben.

Man kann doch mal Kritik, Ideen, Anregungen, etc. pp. hier sammeln und das sachlich und neutral.
Darum hatte ich gebeten.
Mit Kritik muss man als Organisator auch umgehen können.
Was ein Organisator dann davon macht steht wieder auf einem anderen Blatt.

PS:
Noch eine Anmerkung zum Schluss:
Natürlich entscheidet der Organisator wie und wo er den Stammtisch durchführt.
Aber, der Stammtisch lebt von den Leuten die dort kommen und so sind doch Kritik, Meinungen, Anregungen etc. pp. sinnvoll.
Nur so kann man etwas ändern, verbessern, oder wie auch immer.
Der Organisator will ja schließlich nicht alleine dort sitzen.

So handele ich auch immer bei der VHS wenn ich dort unterrichte.
Am Ende des letzten Kursabends bitte ich meine Schüler immer um Kritik, Meinungen, etc. pp.
Nur so kann ich meine Kurse verbessern, Aus Dozentensicht ist ja vieles anders als aus Schülersicht.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Benutzeravatar
EstherM
Beiträge: 1151
Registriert: 11 Dez 2011, 21:24

Re: Stammtische - Grundsätzliches, Art und Weise

Beitrag von EstherM » 29 Sep 2021, 15:55

Hallo zusammen,
Dirk Fox hat geschrieben:
29 Sep 2021, 09:39
Das einzige, um was ich bitte, sind *Fotos*!
Wahrscheinlich kommt dann aber wieder jemand, gerne Jahre später, der Fotos, auf denen er erkennbar ist, gerne entfernt haben möchte. Und dann hat der dann amtierende Vorstand die Aufgabe an der Backe, zu entscheiden, ob es eine öffentliche Veranstaltung war, über die mit diesem Foto die Öffentlichkeit informiert wird, oder ob die Veranstaltung privater Natur war und das Foto im Netz nichts zu suchen hat. Viel Spaß dabei!
sven hat geschrieben:
29 Sep 2021, 13:33
Mit Kritik muss man als Organisator auch umgehen können.
Warum? Was passiert, wenn nicht?
Meiner Meinung nach reicht es, wenn die Mehrheit der Teilnehmenden zufrieden ist.

Gruß
Esther

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 452
Registriert: 01 Nov 2010, 07:39

Re: Stammtische - Grundsätzliches, Art und Weise

Beitrag von Harald » 29 Sep 2021, 21:13

Also bitte!
Ja, wir sind hier in Deutschland und für alles gibt es Satzungen, Richtlinien, Teilnahmebedingungen und sowas. Aber für ein Kaffeekränzchen oder einen Stammtisch werde ich keine Kleiderordnung, Bestuhlungsvorschrift nebst Sitzordnung oder Modellbauvorschriften lesen, geschweige denn befolgen (so denn deren schiere Existenz nicht schon abschreckend genug ist).

Gru
Harald
--- Ich liebe es, wenn ein Modell funktioniert. ---

Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1603
Registriert: 01 Nov 2010, 00:49
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Stammtische - Grundsätzliches, Art und Weise

Beitrag von Dirk Fox » 29 Sep 2021, 22:55

Hallo Sven,

eigentlich finde ich diese Art der Kommunikation albern, aber sei es drum...
Vielleicht liest Du einmal Deine eigenen Beiträge:
sven hat geschrieben:
27 Sep 2021, 10:34
Somit wäre meine Idee mal eine Modellgröße für Stammtische zu definieren und festzulegen.
Zwei Tage später:
sven hat geschrieben:
29 Sep 2021, 13:33
Wer schreibt denn hier einem Organisator etwas vor?
Ich nicht, denn ich habe einfach mal meine Gedanken zu den Stammtischen hier nieder geschrieben...
Und dann:
sven hat geschrieben:
27 Sep 2021, 10:34
So, jetzt bin ich gespannt wie andere darüber denken.
Das habe ich getan und geschrieben:
Dirk Fox hat geschrieben:
29 Sep 2021, 09:39
es ist wohl nicht der richtige Weg, irgendjemandem, der sich um ein fischertechniker-Treffen kümmert, vorzuschreiben, unter welchen Randbedingungen er (oder sie) das tun soll. Wo und wie und mit welchen Modellen es stattfindet, gestalten Organisator und Teilnehmer; das soll m.E. auch so bleiben.
Und bekomme von Dir heute als Antwort:
sven hat geschrieben:
29 Sep 2021, 13:33
Aber jetzt drehst Du das um und unterstellst mir ich würde etwas vorschreiben.
Entweder bin ich der deutschen Sprache nicht mächtig oder intellektuell nicht in der Lage, die Unterstellung zu entdecken.

Beste Grüße,
Dirk

Antworten