Grundplatten 250 (128 x 188 mm) und 125 (128 x 98) (neue 3D-Bauteile)

Vorstellung von 3D-Druck-Teilen, Fragen zu 3D-Druckern, usw.
Discussion of 3D printed parts, Questions and answers on 3D printers and printing, etc.

Moderator: Jan3D

Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
juh
Beiträge: 434
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Grundplatten 250 (128 x 188 mm) und 125 (128 x 98) (neue 3D-Bauteile)

Beitrag von juh » 18 Mär 2020, 00:19

Hallo,

im aktuellen Programm ist mir die Grundplatte 500 manchmal zu groß, die Grundplatte 120x60 aber zu klein. Die alte rote Platte 180x90 würde meistens die Lücke füllen, lässt aber die inzwischen gewohnte Flexibilität bei den Anbaumöglichkeiten vermissen. Außerdem fehlt eine Abdeckplatte für die normalen Sortierwannen als Ergänzung der 1000er und 500er.

Auftritt der Grundplatte 250:

Bild

Bild

Mehr Bilder und 3D-Modell hier: https://www.thingiverse.com/thing:4226554

lg
Jan

PS: eine parametrische Grundplatte gab es schon mal von thomasdr, sie benötigt aber Fusion und passt weniger gut zur 500er Platte: https://www.thingiverse.com/thing:1613582


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Admin-Edit PHabermehl 20.03.2020, 12:00: Habe den Titel um die 125er Platte ergänzt.
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

Benutzeravatar
Pilami
Beiträge: 240
Registriert: 31 Okt 2010, 21:35
Wohnort: Mörshausen

Re: Grundplatte 250 (128 x 188 mm) (neues 3D-Bauteil)

Beitrag von Pilami » 18 Mär 2020, 06:55

Hallo,

das ist ja mal eine richtig geile Idee! Da hätte ich jetzt sofort zahlreiche Anwendungsfälle.

gruss
Lothar

sven
Beiträge: 2092
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Grundplatte 250 (128 x 188 mm) (neues 3D-Bauteil)

Beitrag von sven » 18 Mär 2020, 08:29

Hallo!

Das ist eine schöne Idee, aber der Preis wird bei dem Materialverbrauch astronomisch sein.

Eine 1000er Platte in Art der 500er würde ich auch begrüßen, aber wäre im Druck auch zu teuer.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

juh
Beiträge: 434
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: Grundplatte 250 (128 x 188 mm) (neues 3D-Bauteil)

Beitrag von juh » 18 Mär 2020, 09:22

@Lothar: Danke! Eine Idee, die ich hatte: Eine Version des Urlaubskastens von Stefan für Kurzreisen. ;-)

@Sven: Ich nehme an, Du meinst beim Dienstleister. Für Selbstdrucker sind die Materialkosten ca. 1,20€. Eine 1000er Platte dagegen dürfte bei den meisten an der Größe des Druckbetts scheitern, schon diese 250er ist für manche Heimdrucker zu groß.

lg
Jan
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

sven
Beiträge: 2092
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Grundplatte 250 (128 x 188 mm) (neues 3D-Bauteil)

Beitrag von sven » 18 Mär 2020, 12:24

Hallo!

Mhm, 1,20 Euro ist mehr als ok.
Nachher mal schauen wie es beim Dienstleister aussieht.

Bezüglich der 1000er Platte:
Stimmt, dafür sind die meisten Drucker zu klein.
Evtl. könnte man die in 4 Teilen drucken, die man dann zusammensteckt und wo das Raster dann auch passt.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1225
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Grundplatte 250 (128 x 188 mm) (neues 3D-Bauteil)

Beitrag von steffalk » 18 Mär 2020, 14:52

Tach auch!

In der Tat, eine feine Idee!

In Sachen kleinerem Urlaubskasten fiele mir dann aber auch gleich noch einer für die 60x60x30-Kassetten ein - den man einfach in die Jackentasche stecken kann! Wie wäre der wohl sinnvoll zu bestücken, um was genau für Sachen bauen zu können? Vielleicht mal kurz einen Handyhalter oder sowas.

Gruß,
Stefan

juh
Beiträge: 434
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: Grundplatte 250 (128 x 188 mm) (neues 3D-Bauteil)

Beitrag von juh » 18 Mär 2020, 17:53

sven hat geschrieben:
18 Mär 2020, 12:24
Bezüglich der 1000er Platte:
Stimmt, dafür sind die meisten Drucker zu klein.
Evtl. könnte man die in 4 Teilen drucken, die man dann zusammensteckt und wo das Raster dann auch passt.
Ja, das stimmt. Stecken alleine bring aber wahrscheinlich nicht die Stabilität, die man für eine Deckelplatte bräuchte, v.a. wenn die Kisten gestapelt werden sollen. Und alleine als Bauplatte kann man ja in der Regel auch die 500er stückeln. Von daher wäre ein Druck am Stück bei einer 1000er das Beste. Ich habe gerade mal geschaut, günstigste Variante wäre wahrscheinlich ein Creality CR-10 S4 mit 40x40x40cm Bauraum für gut 500€.

Ich schätze beim Dienstleister sollte die 250er übrigens so auf ca. 40 € kommen, zum vierfachen Preis bekommt man einen brauchbaren Einsteigerdrucker mit 1kg Filament, die schon mal für ca. 15 Platten reichen würden. :-)
steffalk hat geschrieben:
18 Mär 2020, 14:52
In Sachen kleinerem Urlaubskasten fiele mir dann aber auch gleich noch einer für die 60x60x30-Kassetten ein - den man einfach in die Jackentasche stecken kann! Wie wäre der wohl sinnvoll zu bestücken, um was genau für Sachen bauen zu können? Vielleicht mal kurz einen Handyhalter oder sowas.
Super Idee, aber kleiner geht immer: Ich hatte mal im Urlaub zwei der Werbetütchen für die Kinder eingesteckt, die sonst nur selten für ft zu begeistern sind. Die paar Teile haben sie dann während des Urlaubs immer wieder vorgeholt und sich neue Sachen einfallen lassen. Schon mit einem 9V-Batteriekasten müsste also was gehen. :-D

lg
Jan
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1225
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Grundplatte 250 (128 x 188 mm) (neues 3D-Bauteil)

Beitrag von steffalk » 18 Mär 2020, 22:34

Tach auch!

Small is beautiful! Ich erinnere mich auch an ein ganz einfaches Rast-Winkelgetriebe, auf einer Seite ein Rast-Z20 und auf der anderen auch nur ein Rastkegel. Man muss einfach am Rastkegel mit dem Daumen entlang und das Z20 zum Rasen bringen. Das winzige Modell machte echt süchtig.

Gruß,
Stefan

juh
Beiträge: 434
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: Grundplatte 250 (128 x 188 mm) (neues 3D-Bauteil)

Beitrag von juh » 19 Mär 2020, 21:49

Auf Peters Anregung habe ich noch eine halbierte Version mit 128x98 mm gemacht.

Screenshot_20200319_213417.png
Screenshot_20200319_213417.png (38.66 KiB) 900 mal betrachtet

Die .stl Datei ist eigentlich auch schon bei thingiverse mit hochgeladen, die Seite spinnt aber gerade mal wieder, ich vermute es sollte demnächst erscheinen. Falls nicht und jmd. hat Bedarf, einfach PN senden.

lgj
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

Benutzeravatar
PHabermehl
Moderator
Beiträge: 1732
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Grundplatte 250 (128 x 188 mm) (neues 3D-Bauteil)

Beitrag von PHabermehl » 20 Mär 2020, 02:41

Oh Mann, Jan, Du bist zu schnell...

Hier erstmal der Druck der 250er Platte. die 125er ist noch in Arbeit ;)

Ich bin übrigens beeindruckt, die Nuten passen ausgezeichnet, auf Anhieb. Mal sehen, wie schnell sich das PLA wegraspelt. Aber - die Platte wiegt ca.70gr., das OWLSAT Filament kostet 13,90€/kg --> Materialkosten weniger als ein Euro!!!!!

(Btw, mein erster wirklich brauchbarer Druck mit dem Anycubic 4Max pro :D )

Bild
Bild

Herzlichen Dank für die Designs.

Gruß
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!

Benutzeravatar
PHabermehl
Moderator
Beiträge: 1732
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Grundplatte 250 (128 x 188 mm) (neues 3D-Bauteil)

Beitrag von PHabermehl » 20 Mär 2020, 08:13

Und hier nun noch die kleine Variante:

Bild
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!

Cymbaline
Beiträge: 38
Registriert: 01 Nov 2010, 07:28
Wohnort: Reuver, NL

Re: Grundplatte 250 (128 x 188 mm) (neues 3D-Bauteil)

Beitrag von Cymbaline » 20 Mär 2020, 08:52

Hallo,

Die kleine gibt's doch auch von ft in rot (Junior S), oder?


Grüße,

Wilbert.
Het leven is hard. Een kokosnoot ook.

sven
Beiträge: 2092
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Grundplatte 250 (128 x 188 mm) (neues 3D-Bauteil)

Beitrag von sven » 20 Mär 2020, 09:24

Hallo!
Die kleine gibt's doch auch von ft in rot (Junior S), oder?
Nein, die aus dem Junior hat andere Maße. Die ist auch Quadratisch.

Gruß
Sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

hottewiz
Beiträge: 37
Registriert: 07 Mai 2016, 14:53

Re: Grundplatte 250 (128 x 188 mm) (neues 3D-Bauteil)

Beitrag von hottewiz » 20 Mär 2020, 10:50

Hallo Sven,
setze Dir eine Brille auf und nimm ein Maßband in die Hand. Dann überprüfe Deine Aussage wegen der Form der Grundplatte aus dem Junior S.
Wenn Länge und Breite identisch sind, ist es ein Quadrat, sollten verschiedene Längen gemessen werden, handelt es sich um ein Rechteck.
Bei mir ist es ein Rechteck. Solltest Du ein Quadrat haben, hast du entweder ein Fehlteil oder eine Sonderedition.
Bitte vergewissere Dich doch zukünftig etwas sorgfältiger, ehe Du falsche Angaben verbreitest.
Viele Grüße, Hottewitz (Horst)

sven
Beiträge: 2092
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Grundplatte 250 (128 x 188 mm) (neues 3D-Bauteil)

Beitrag von sven » 20 Mär 2020, 11:00

Hallo!

Ok, dann habe ich das auf den Abbildungen falsch gesehen. Sorry!
Die Platte selber habe ich noch nicht, weil die ich Junior Kästen bisher nicht gekauft habe.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Benutzeravatar
PHabermehl
Moderator
Beiträge: 1732
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Grundplatte 250 (128 x 188 mm) (neues 3D-Bauteil)

Beitrag von PHabermehl » 20 Mär 2020, 11:32

Cymbaline hat geschrieben:
20 Mär 2020, 08:52
Hallo,

Die kleine gibt's doch auch von ft in rot (Junior S), oder?


Grüße,

Wilbert.
Hallo Wilbert,
die Platte ist in der Tat sehr ähnlich, die hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Aber der Sockel ist zumindest an einer Querseite offen und die Platte ist auch schmaler, weil sie an diese "Fremdfahrzeug-"Maße angepasst wurde.

Und außerdem... die BOX 125 gibts noch nicht. Außer bei mir. Demnächst. :mrgreen:
box125.png
box125.png (97.65 KiB) 782 mal betrachtet
Gruß
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!

Kali-Mero
Beiträge: 197
Registriert: 21 Nov 2017, 12:28
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Grundplatte 250 (128 x 188 mm) (neues 3D-Bauteil)

Beitrag von Kali-Mero » 20 Mär 2020, 11:40

Hallo zusammen,

falls Ihr diese Platte meint, würde ich grob 120x90 mm schätzen, oder?
Platte120x90.jpg
Platte120x90.jpg (33.19 KiB) 767 mal betrachtet
Grüßle
Der Kali

(Bild von der Webseite von fischertechnik)

Benutzeravatar
PHabermehl
Moderator
Beiträge: 1732
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Grundplatte 250 (128 x 188 mm) (neues 3D-Bauteil)

Beitrag von PHabermehl » 20 Mär 2020, 11:44

Kali-Mero hat geschrieben:
20 Mär 2020, 11:40
Hallo zusammen,

falls Ihr diese Platte meint, würde ich grob 120x90 mm schätzen, oder?

Platte120x90.jpg

Grüßle
Der Kali

(Bild von der Webseite von fischertechnik)
Hallo Kali,

jaja, das ist sie. Unser - also Jans - Werk hat 128 x 98 mm Außenmaß wegen etwas mehr Rand, das Raster ist mit 8x6 identisch.

Und wie gesagt, ich habe gerade die "Box 125" in Arbeit, siehe oben.

Viele Grüße
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!

Benutzeravatar
PHabermehl
Moderator
Beiträge: 1732
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Grundplatten 250 (128 x 188 mm) und 125 (128 x 98) (neue 3D-Bauteile)

Beitrag von PHabermehl » 20 Mär 2020, 12:02

So, und hier ist der Umbau meines Ampel-Vorführmodells von 500er auf 125er Platte:
IMG_20200320_115557~2.jpg
IMG_20200320_115557~2.jpg (122.4 KiB) 752 mal betrachtet
Lieber Jan, nochmal danke :-)

Gruß
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!

juh
Beiträge: 434
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: Grundplatten 250 (128 x 188 mm) und 125 (128 x 98) (neue 3D-Bauteile)

Beitrag von juh » 20 Mär 2020, 13:30

Oha, die ft-Platte 120x90 kannte ich noch gar nicht. Die ist ja in der Tat der halbierten Platte 250 sehr ähnlich. Eigentlich bin ich ja kein Fan davon, Abklatsche oder gar 1:1 Kopien noch lieferbarer Teile zu machen...

Naja, nachdem die ft-Platte nicht als Deckel für den bald von Peter erhältlichen Kasten 125 passen wird, hat sie wohl in jedem Fall ihre Daseinsberechtigung.

@Peter, vielen Dank für die Fotos, ich übernehme gerne eines bei Thingiverse.

lg
Jan
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

Antworten