Mecanum Rad / Omniwheel

Vorstellung von 3D-Druck-Teilen, Fragen zu 3D-Druckern, usw.
Discussion of 3D printed parts, Questions and answers on 3D printers and printing, etc.

Moderator: Jan3D

Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
NBGer
Beiträge: 277
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26
Wohnort: Nürnberg

Mecanum Rad / Omniwheel

Beitrag von NBGer » 10 Dez 2019, 16:25

Heute wollte ich meinem 3D-Drucker mal wieder eine interessante Aufgabe geben....

Ich hatte vor längerer Zeit mal dieses Video gefunden:
https://www.youtube.com/watch?v=tDBjIEHQZiY

und wollte so etwas ähnliches bauen.

mit dem Ergebnis aus fischertechnik Teilen war ich aber nicht sehr zufrieden. Hier noch ein Fragment von damals:
Mecanum_ft.jpg
Mecanum_ft.jpg (78.49 KiB) 826 mal betrachtet
hab heute mal dieses Teil konstruiert, welches auch auf eine ft-Drehscheibe aufgesetzt werden soll:
Mecanum_1.png
Mecanum_1.png (36.59 KiB) 826 mal betrachtet
Mecanum_2.png
Mecanum_2.png (19.47 KiB) 826 mal betrachtet
und so würde es aussehen, bestückt mit Rädern:
Mecanum_3.png
Mecanum_3.png (38.93 KiB) 826 mal betrachtet

NBGer
Beiträge: 277
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Mecanum Rad / Omniwheel

Beitrag von NBGer » 10 Dez 2019, 16:32

und hier das fertige Teil:
Mecanum_3D_Printed.jpg
Mecanum_3D_Printed.jpg (81.11 KiB) 821 mal betrachtet
Die Löcher für die Achsen der Seilrollen habe ich übrigens so eng gemacht, dass sie von selbst halten. somit einfach die Achsen einstecken; gekontert oder fixiert werden muss weiter nichts.
Die Gummis für die Seilrollen habe ich mir schon vor ein paar Jahren besorgt; sind Standard O-Ringe.
Die Maße dafür habe ich leider nicht parat, vielleicht finde ich ja noch die Bestellung irgendwann.

inzwischen habe ich mir auch einen Account auf thingiverse angelegt, so dass ich in Kürze die ersten Teile veröffentlichen werde

p.s.
für alle, die mit "Mecanum" noch nicht so viel anfangen können, hier ist eine sehr schöne Funktionsbeschreibung zu finden:
https://www.donkey-motion.de/donkeymotion/mecanum

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1118
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Mecanum Rad / Omniwheel

Beitrag von steffalk » 10 Dez 2019, 17:12

Seeeehr cool. Hoffentlich sehen wir damit ganz viele Modelle!

Gruß,
Stefan

Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 163
Registriert: 18 Sep 2016, 08:25
Wohnort: Siegen

Re: Mecanum Rad / Omniwheel

Beitrag von Rudi » 10 Dez 2019, 18:24

Hallo NBGer,
Paul van Niekerk hat auch ein Omniwheel vorgestellt. Irgendwann hatte ich es irgendwo im Bilderpool gefunden.

Gruß
Rudi
Dateianhänge
Ümniwheels.jpg
Ümniwheels.jpg (193.27 KiB) 781 mal betrachtet

NBGer
Beiträge: 277
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Mecanum Rad / Omniwheel

Beitrag von NBGer » 10 Dez 2019, 18:46

Rudi hat geschrieben:
10 Dez 2019, 18:24
Hallo NBGer,
Paul van Niekerk hat auch ein Omniwheel vorgestellt. Irgendwann hatte ich es irgendwo im Bilderpool gefunden.

Gruß
Rudi
genauerweise muß man sagen, dass Omniwheel und Mecanum-Rad nicht dasselbe sind!
Ich habe "Omniwheel" nur im Titel genannt, weil der Begriff bekannter ist.
"Omniwheels" sind "Allseitenräder". Der Unterschied ist, dass die kleinen Räder im 90 Grad Winkel stehen, bei den Mecanum-Rädern 45 Grad. Die Funktionalität ist sehr unterschiedlich. Deswegen haben Omniwheel Fahrzeuge 3 Räder. Damit lassen sich dann aber die selben Fahrfunktionen erzeugen wie bei den 4-Rad Mecanum-Fahrzeugen.
Ich gebe nur wieder, was ich mir bisher angelesen habe! Möglich, dass ich auch kompletten Unsinn erzähle! :D :D :D

NBGer
Beiträge: 277
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Mecanum Rad / Omniwheel

Beitrag von NBGer » 12 Dez 2019, 16:11

Variante Mecanum Rad für Hex-Adapter <-> 4mm Achse:
ftMecanumHubHexMount.png
ftMecanumHubHexMount.png (36.62 KiB) 684 mal betrachtet
ftMecanumHex_PrintedI.jpg
ftMecanumHex_PrintedI.jpg (70.53 KiB) 684 mal betrachtet
ftMecanumHex_PrintedII.jpg
ftMecanumHex_PrintedII.jpg (111.47 KiB) 684 mal betrachtet
Link 3D-Datei: https://www.thingiverse.com/thing:4042504

juh
Beiträge: 353
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: Mecanum Rad / Omniwheel

Beitrag von juh » 12 Dez 2019, 20:25

NBGer hat geschrieben:
12 Dez 2019, 16:11
Link 3D-Datei: https://www.thingiverse.com/thing:4042504
Sehr schön! ;-) Wird baldmöglichst in der Liste ergänzt.

Kannst Du einen der O-Ringe einfach mal mit der Schublehre ausmessen? Und was ist das für ein Hexadapter, der ist mir bisher noch nicht untergekommen?

lgj
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

NBGer
Beiträge: 277
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Mecanum Rad / Omniwheel

Beitrag von NBGer » 12 Dez 2019, 22:18

juh hat geschrieben:
12 Dez 2019, 20:25

Kannst Du einen der O-Ringe einfach mal mit der Schublehre ausmessen? Und was ist das für ein Hexadapter, der ist mir bisher noch nicht untergekommen?

lgj
Maße der O-Ringe kommen noch....bei mir geht auch nichts verloren, ich finde auch bestimmt wieder die Bestellung/Rechnung.

zu den Hex-Adaptern...der ist eines der Alu-Teile, die ich mal gemacht hatte ; da habe ich einige Stück in China produzieren lassen. ffm vertreibt die Teile für mich....übrigens 2014...das ist Dir echt schon 5 Jahre lang noch nicht untergekommen? :D
schau mal hier:
https://www.fischerfriendswoman.de/inde ... =1#R5038hx

Mit diesen Adapter kannst Du beliebige Reifen aus dem Modellbau an die fischertechnik 4mm Achsen montieren.
Beispiel von mir: https://ftcommunity.de/detailse6c4.html ... 38654#col3
oder hier:
https://ftcommunity.de/categoriese630.html?cat_id=2879

Benutzeravatar
The Rob
Moderator
Beiträge: 575
Registriert: 03 Dez 2015, 12:54

Re: Mecanum Rad / Omniwheel

Beitrag von The Rob » 13 Dez 2019, 06:49

Ich hab welche von den Adaptern 5 auf 4mm im Einsatz, die sind einfach Klasse um direkt von Powermotor auf Metallachse mit Schnecke zu gehen.
Wusste garnicht, dass die von dir kommen!

NBGer
Beiträge: 277
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Mecanum Rad / Omniwheel

Beitrag von NBGer » 13 Dez 2019, 08:18

!! OFFTOPIC !!
The Rob hat geschrieben:
13 Dez 2019, 06:49
Ich hab welche von den Adaptern 5 auf 4mm im Einsatz, die sind einfach Klasse um direkt von Powermotor auf Metallachse mit Schnecke zu gehen.
Wusste garnicht, dass die von dir kommen!
ja, ich hatte damals diverse Teile machen lassen:

Stellring 7,5mm Breite
Wellenadapter 4<->4 mm, 4<->5mm, 4<->6 mm (Breite 15mm)
Hexadapter
Kardangelenk 4<->4mm
Kardangelenk 4<->5mm

Alle Teile aus ALU; Hauptzweck: Schlupf verhindern

Die Längen der Teile sind minimal kürzer als das Nennmaß, damit die frei im ft-Raster (7.5mm,15mm) drehen
Der Innendurchmesser 4mm war minimal größer, damit auch die ft-Achsen (die sind an den Enden meistens dicker als Nennmaß) reinpassen.
das meiste davon ist bei ffm noch im Angebot, nur die Kardangelenke sind schon lange ausverkauft.
Ein Nachbestellen der Teile lohnt leider nicht mehr, da die Chinesen die Preise deutlich angehoben haben. Da kann ich nicht mehr kostendeckend weiterverkaufen. Also, zuschlagen, solange der Vorrat reicht!
Die Hex-Adapter wurden komischerweise wenig nachgefragt. Ich finde die eigentlich super, um schöne Reifen aus dem Modellbau zu montieren!
Weiterhin modde ich inzwischen auch meine eigenen Teile! :lol: :lol:
Die Stellringe fräse ich z.B. so ab, dass ich damit die ft-Schnecken schlupffrei fixieren kann (schaut mal genau hin bei meinen Bildern vom Radlader oder vom Laufroboter). Das selbe mache ich auch mit den 5->4 Wellenadaptern. Dann kann ich eine Schnecke direkt am Powermotor betreiben; spart einfach Platz!
Die Hexadaper nutze ich inzwischen auch als Metallkern für selbstgedruckte Zahnräder, um diese schlupffrei zu machen; für eine durchgängige Achse bohre ich die dann auch auf.

Benutzeravatar
The Rob
Moderator
Beiträge: 575
Registriert: 03 Dez 2015, 12:54

Re: Mecanum Rad / Omniwheel

Beitrag von The Rob » 13 Dez 2019, 12:59

Welche Länge hatten die Kardangelenke von dir?
Fischerfriendsman hat noch welche 5 auf 4mm (24mm lang) und 4 auf 4mm (22.5mm lang), aber das sind offensichtlich andere Teile als die von dir.
Bei den Wellenadaptern finde ich auch genau die 14,9mm so praktisch, damit kann man die wie eine Rastkupplung im Raster einsetzen.
Bei einem Kardan wäre das natürlich echt geil, aber das geht so kurz glaube ich nicht...

NBGer
Beiträge: 277
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Mecanum Rad / Omniwheel

Beitrag von NBGer » 13 Dez 2019, 13:31

The Rob hat geschrieben:
13 Dez 2019, 12:59
Welche Länge hatten die Kardangelenke von dir?
Fischerfriendsman hat noch welche 5 auf 4mm (24mm lang) und 4 auf 4mm (22.5mm lang), aber das sind offensichtlich andere Teile als die von dir.
Bei den Wellenadaptern finde ich auch genau die 14,9mm so praktisch, damit kann man die wie eine Rastkupplung im Raster einsetzen.
Bei einem Kardan wäre das natürlich echt geil, aber das geht so kurz glaube ich nicht...
nein, bei einem Kardan sind 15 mm nicht möglich! das geht nicht im ft Raster. Meine waren auch so um die 24mm lang...weiß gar nicht mehr genau! Die jetzigen bei fmm sind Standardteile aus Stahl. So ähnlich wie bei Kugellagern hat man halt immer das Problem, dass man die meisten der original ft Achsen nicht hineinbekommt.

NBGer
Beiträge: 277
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Mecanum Rad / Omniwheel

Beitrag von NBGer » 14 Dez 2019, 11:41

zurück zum ursprünglichen Teil für die ft-Drehscheibe
das Design leicht verbessert und nun verfügbar unter https://www.thingiverse.com/thing:4047654
ftMecanumHub4LargePulley.png
ftMecanumHub4LargePulley.png (105.35 KiB) 461 mal betrachtet

Karl
Beiträge: 814
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Mecanum Rad / Omniwheel

Beitrag von Karl » 14 Dez 2019, 11:54

Werden diese Räder senkrecht, waagerecht oder "schräg", Laufseite nach unten zeigend, betrieben?
Mir fehlt die Vorstellung wofür diese Radsätze gut sein sollen. :?
Grüße von
Karl
Ich.., Bauteile verschwenderisch eingesetzt. Lösung....., einfach weglassen.

Benutzeravatar
The Rob
Moderator
Beiträge: 575
Registriert: 03 Dez 2015, 12:54

Re: Mecanum Rad / Omniwheel

Beitrag von The Rob » 14 Dez 2019, 12:00

https://www.youtube.com/watch?v=83tVkgT89dM
Dieses Video zeigt es ganz gut, wie die Räder montiert werden und was das für einen Zweck hat.
Kurz zusammengefasst: Durch die Rollen die im 45°-Winkel zur Drehrichtung auf der Lauffläche montiert sind, hat ein einzelnes Rad immer Vortrieb in zwei Richtungen. Durch die Kombination mehrerer Räder werden die Kräfte addiert oder heben sich auf, sodass man je nach Drehrichtung der Räder in beliebige Richtungen fahren kann, ohne das Fahrzeug zu drehen.

NBGer
Beiträge: 277
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Mecanum Rad / Omniwheel

Beitrag von NBGer » 14 Dez 2019, 12:24

Karl hat geschrieben:
14 Dez 2019, 11:54
Werden diese Räder senkrecht, waagerecht oder "schräg", Laufseite nach unten zeigend, betrieben?
Mir fehlt die Vorstellung wofür diese Radsätze gut sein sollen. :?
Hallo Karl,
schau doch mal ganz an den Anfang in diesem Thread. In den ersten beiden Beiträgen sind Links enthalten.
Erstens ein Video von einem fischertechnik Mecanum Fahrzeug, ganz ähnliche Räder
und dann ein Link, der die Drehrichtungen jedes einzelnen Rades und die resultierenden Aktionen des Fahrzeugs sehr gut darstellt

Karl
Beiträge: 814
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Mecanum Rad / Omniwheel

Beitrag von Karl » 14 Dez 2019, 12:54

na ja, ganz oben im ersten Video, diese Radsätze möchte ich nicht am Auto haben, man wird ja
krank davon.
Ansonsten nicht schlecht, würde ja zum Test an meiner alten Kiste ausprobieren. Die Blechkiste
hat leider kein Allrad. Fürs Umsetzen von der Fahrbahn in die Parklücke wäre hier in der Stadt so
etwas schon brauchbar.
Wäre mal interessant wie ein 38-Tonner mit Hänger und solchen Rädern in die Parklücke umsetzt.
Soll doch Vorteile für "Transporter" geben.
Mit Fischertechnik wohl kein Problem oder :?:
Grüße von
Karl
Ich.., Bauteile verschwenderisch eingesetzt. Lösung....., einfach weglassen.

NBGer
Beiträge: 277
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Mecanum Rad / Omniwheel

Beitrag von NBGer » 14 Dez 2019, 13:32

Karl hat geschrieben:
14 Dez 2019, 12:54
na ja, ganz oben im ersten Video, diese Radsätze möchte ich nicht am Auto haben, man wird ja
krank davon.
ja, das Gehoppel ist ja auch kein Wunder! Was hier mit den Seilrollen gemacht ist, ist ja kein Abrollkreis, sondern eigentlich ein Sechseck, welches als Rad mißbraucht wird. Die richtigen Mercanum-Rollen sind so geformt, dass über das gesamte Rad ein sauberer Kreis entsteht.
Ich werde über die Weihnachtsferien mal den Versuch machen, mit flexiblem Filament zu drucken. Dann drucke ich mal diese Rollen selber und einen passenden Halter für Fischertechnik.

Auf der anderen Seite... diese Lösung mit den einzelnen Seilrollen müsste im Gelände gut funktionieren. Das Rad krallt sich ja praktisch in den Untergrund. Das könnte man mal an extremen Steigungen mit losem Untergrund versuchen (oder Schnee).
Man wäre zwar nicht komfortabel unterwegs, kommt aber überall hoch, und das in alle Richtungen :D

Antworten