3D Druck Services

Vorstellung von 3D-Druck-Teilen, Fragen zu 3D-Druckern, usw.
Discussion of 3D printed parts, Questions and answers on 3D printers and printing, etc.

Moderator: Jan3D

Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
sven
Beiträge: 1930
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

3D Druck Services

Beitrag von sven » 27 Nov 2019, 12:24

Hallo!

Vermutlich drucken die meisten hier ihre Teile selber zu Hause auf einem 3D Drucker.
Aber da das ja nicht ganz einfach ist und auch nicht jeder einen 3D Drucker zu Hause stehen hat, finde ich 3D Druckservices recht interessant. Meistens bieten die auch viel bessere Qualität und teils Zusatzleistungen wie chemisches polieren usw.
Vor allem wenn man vielleicht doch mal eine Kleinserie benötigt.
Kleinserien sind auch immer ein Preisproblem, weil der Druck ja mit größerer Stückzahl normal nicht günstiger wird.
Teile am Rechner konstruieren ist irgendwie noch das einfachste bei der ganzen Sachen.
Den Druck selber finde ich aktuell noch zu kompliziert und ist mit viel ausprobieren verbunden.
Richtig gute 3D Drucker sind dann auch wieder eine richtige Kostenfragen und lohnen sich für zu Hause kaum.

Vielleicht hat ja der eine oder andere mal bei einem Service drucken lassen und kann hier eine Empfehlung abgeben.
Das würde ja vielen anderen helfen. Man kann zwar nach solchen Services googeln, aber ohne dort man nen Druck machen zu lassen ist das immer so eine Sache.

Ich fange mal an:

Fabberhouse
Hier muss man sich den Druckertreiber laden und die Druckdatei selber erstellen und anschließend hochladen.
Hört sich erst mal schwer an, ist es aber gar nicht.
Preis: 0,49 Euro / Kubikzentimeter, was ich preislich für völlig ok finde.
Leider bietet Fabberhouse aktuell kein rot mehr an.
Man kann bei Fabberhouse auch leider nicht direkt eine Farbe bei der Bestellung angeben, sondern man muss in deren Farbkalender auf der Webseite schauen. Dort sieht man welche Farbe ab welchem Tag gedruckt wird.
Man muss die Bestellung dann an dem entsprechenden Tag aufgeben.
Entstutzen muss man nicht selber, gegen einen ganz kleinen Beitrag übernimmt Fabberhouse das.

Derzeit schaue ich aber auch noch nach weiteren Services, denn rot ist für uns ja schon wichtig.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

NBGer
Beiträge: 277
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26
Wohnort: Nürnberg

Re: 3D Druck Services

Beitrag von NBGer » 27 Nov 2019, 12:55

Hallo,

interessant wären wirklich Erfahrungen von Leuten, die schon mal bei einem Druckservice haben drucken lassen.
Ich habe zum Glück seit einiger Zeit einen eigenen Drucker.

Aus der Erfahrung heraus mit dem eigenen Drucker bin ich aber skeptisch, ob das mit einem externen Druckservice funktioniert.

Gründe:
- Ich kann noch so gut konstruieren, aber meistens funktioniert dann doch etwas nicht beim realen Objekt. Da brauche ich meistens mindestens 2 Anläufe, bei komplexen Objekten oft auch deutlich mehr.
- sebst wenn das Design eigentlich gut ist, muß das Teil nicht unbedingt funktionieren. Das Problem sind oft die Toleranzen; insbesondere bei Nut und Feder. Mal ist es zu locker, mal zu schwergängig. Blöderweise hängt das Ergebnis von verschiedenen Faktoren ab: Material, Orientierung der Nut und Federn, wahrscheinlich auch Druckertyp, sonstige Druck-Einstellungen,...

Wenn ich z.B. ein 4mm Loch brauche, in welchem sich eine Achse drehen kann, dann ist es blöd, wenn das Loch zu eng ist.
Natürlich kann man in diesem Fall nachbearbeiten; das funktioniert aber auch nicht in allen Fällen.

Selbst wenn Du dann mal vom Druck-Service ein perfektes Teil bekommst; heisst das noch lange nicht, das bei einer Nachbestellung (oder Kleinserie) wirklich das selbe Ergebnis raus kommt. Oder man will den Service-Anbieter wechseln....

Kosten: 0,49€/ccm ? wie wird das berechnet? Verbrauch an Filament oder Außenmaße des Teils?
würde dann ein Baustein 15x15x15 schon 1,65€ kosten? Das wäre im Vergleich zu den reinen Filamentkosten schon sehr teuer!
kommen dann noch Handlings/Versandkosten dazu? muß ich diese Kosten dann noch umlegen?
Man braucht ja oft nur Einzelteile und bestellt nicht gleich 100 Stück!

sven
Beiträge: 1930
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: 3D Druck Services

Beitrag von sven » 27 Nov 2019, 13:57

Hallo!

Es ist schon richtig, mal eben nen Prototyp drucken kann man nicht via Druckservice.
Grade bei größeren Teilen kann das teuer werden.
Und Du hast ja auch recht, wenn man Teile entwickelt braucht das manchmal mehrere Anläufe und wird meist nicht sofort perfekt.

Es gibt aber schon viele konstruierte Teile, die gerne jemand hätte.
Nur wenn man selber keinen 3D Drucker hat und auch niemanden hat, der es einem druckt, sind die Druckservices schon toll.
Wie Du schon sagst, druckt man sehr selten ne Serie. Und bei 1 oder 2 Teilen ist es dann letztendlich auch egal obs 5 oder 10 Euro kostet.

Ich habe zwar den ft 3D Drucker, aber selber drucken ist mir zu kompliziert.
Da muss man viel Wissen und Erfahrung haben, grade bei diesen einfachen 3D Druckern.
Und richtig gute Qualität geht meist nur mit richtig teuren Profi 3D Druckern.
Daher setze ich auf die Druckservices.

Wenn die Idee für ein Teil da ist und man ggf. sogar noch ne Skizze hat ist das meisten recht schnell mit der 3D CAD Software gezeichnet.
Ich arbeite mit Inventor Professional. Ist für Schüler, Studenten und Lehrkräfte übrigens kostenlos. Genauso wie alle anderen Produkte von Autodesk.
Evtl. könnte ich da mal auf der Nordconv nen kleinen Workshop geben. Also wie man mit Inventor einfache Dinge schnell zeichnet in 3D.

Also die 0,49 Euro / Kubikcentimeter sind sehr günstig für nen Druckservice. Die meisten liegen weit darüber.
Es wird das reine Material berechnet. Also wenn du einen Baustein mit den Maßen 1cmx1cmx1cm drucken lassen würdest der innen hohl ist, zahlst Du nicht 0,49 Euro. sagen wir mal das Ding hat ne Wandstärke von 2mm. Das wäre dann ne Materialmenge 0,22 Kubikcentimeter.
Also 0,22 x 0,49 Euro = 0,11 Euro. Sollte Stützmaterial nötig sein, wird das auch berechnet.

Ich habe schon größere Mengen mal drucken lassen bei Fabberhouse und das war immer ok.
Auch hat MisterWho hier aus dem Forum vor langer Zeit mal kleine Drehkränze dort drucken lassen. Auch die waren top.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

PHabermehl
Moderator
Beiträge: 1446
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: 3D Druck Services

Beitrag von PHabermehl » 27 Nov 2019, 14:11

Hallo zusammen,

ich halte Svens Idee grundsätzlich für gut. Viele Forenmitglieder können oder wollen nicht selbst drucken, hätten aber gern das eine oder andere Spezialteil.
Daher kann und soll hier bitte ein Erfahrungsaustausch bzgl. 3D-Druck als Dienstleistung stattfinden.

Gruß
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!

NBGer
Beiträge: 277
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26
Wohnort: Nürnberg

Re: 3D Druck Services

Beitrag von NBGer » 27 Nov 2019, 14:34

ich hab mal auf die Website von fabberhouse geschaut...

was bedeuted genau: "4,90 Euro* optional als Versandkostenpauschale"
ich meine, was bedeutet "optional"...kann ich die Versandkostenpauschale abbestellen? :D

sven
Beiträge: 1930
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: 3D Druck Services

Beitrag von sven » 27 Nov 2019, 14:47

Hallo!

Das optional ist wohl so gemeint, das es verschiedene Versandoptionen gibt.
Versichert oder unversichert. 4,90 Euro ist ein DHL Päckchen welches nicht versichert ist.
Geht das verloren bekommst Du Dein Geld nicht zurück.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

NBGer
Beiträge: 277
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26
Wohnort: Nürnberg

Re: 3D Druck Services

Beitrag von NBGer » 27 Nov 2019, 15:47

also,
für Community Mitglieder könnte ich schon anbieten, für einen Unkostenbeitrag ab und zu mal ein Teil zu drucken.

Kleine Teile kann man da schon mal kostengünstig per Brief schicken...man kennt sich ja ;)

ich habe zur Zeit Filamente PETG in Rot, Gelb, Schwarz und PLA in schwarz und silber.
Das Gelb ist nicht 100% wie fischertechnik; aber bei ft selbst gibt es ja auch Farbunterschiede.
PVA für Support-Strukturen habe ich auch; hatte aber bisher keine zufriedenstellenden Ergebnisse. Von daher würde ich das nicht anbieten.
PETG würde ich empfehlen, da stabiler und besser zum nachbearbeiten. Drucken mit PETG habe ich inzwischen im Griff.

juh
Beiträge: 353
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: 3D Druck Services

Beitrag von juh » 27 Nov 2019, 18:41

Ich finde Svens Idee auch verfolgenswert. Vor allem Berichte aus erster Hand fände ich sehr wertvoll.

Die Einwände von NBGer teile ich, aber wie Sven schon schrieb würde es ja eher darum gehen, fertige Entwürfe nachzudrucken. Als das Mini Servo System neu war, hatte ich einige Anfragen erhalten, die ich aber ablehnen musste, weil der Druck doch sehr zeitraubend ist (und ich meinen A8 nicht alleine lasse...). Für so was wäre es gut, wenn wir ein paar bewährte Druck-Services hätten. (Gleiches gilt übrigens für PCB-Dienstleister, aber das ist ein anderes Thema.)

49 cent finde ich nicht viel, wenn man den Arbeitseinsatz berücksichtigt, v.a. für kleine Teile, die Materialkosten sind ja eher zu vernachlässigen.

Das mit den optionalen VK bezieht sich glaube ich auf die mögliche Direktabholung.

Wo ich weniger optimistisch wäre ist die Druckqualität. Diese Dienstleister werden auch Schichtdruckverfahren drucken, ich wüsste nicht, wo da ggü. einem gut eingestellten Heimdrucker große Qualitätsunterschiede her kommen sollten.

lg
Jan


Edit: Habe mal nachgerechnet 1cm^3 müssten ca. 41,5cm Filament entsprechen. Ein Mini Servo Gehäuse (ohne Nuten) braucht lt. Cura 2,71m Filament, das wären dann ca. 3,30€, mit komplettem Zubehör wäre man bei ca. 20m, entspräche ca. 23,60 Euro pro Set. Nicht gerade geschenkt, aber fair finde ich.
Zuletzt geändert von juh am 27 Nov 2019, 21:06, insgesamt 1-mal geändert.
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

Benutzeravatar
laserman
Beiträge: 173
Registriert: 05 Nov 2010, 16:06
Kontaktdaten:

Re: 3D Druck Services

Beitrag von laserman » 27 Nov 2019, 20:08

Halli Hallo,
ich kenne noch Shapeways, die haben sehr viele Materialien:
https://www.shapeways.com/
Viele Grüße, Laserman

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 332
Registriert: 01 Nov 2010, 07:39

Re: 3D Druck Services

Beitrag von Harald » 27 Nov 2019, 20:53

Ich habe vor ca. 3 Jahren Teile von fabberhouse machen lassen. Mehrere Sachen parallel, damit sich der Versand lohnt. Zwei bis drei Anläufe pro Teil waren schon nötig, wobei ich aber auch ziemlich ans Limit gekommen bin in Sachen Feinarbeit.

Das Stützmaterial kann teuer werden. fabberhouse druckte seinerzeit immer 3 Lagen Sockel unter die Grundfläche, und nach außen schräg auskragen gab's nicht ohne Stützmaterial drunter. Mag sein, dass das in der Zwischenzeit oder mit anderem Material anders ist. Aber dem Druckertreiber konnte man über die Schulter schauen und wusste damit was er treibt. Ein paar Mal hatte ich die Teile überlappend auf der Druckflächen angeordnet, das hätte natürlich Murks gegeben.

Das gelbe ABS schrumpft mit der Zeit, und deshalb sind die Teile mit Kugellagersitzen gerissen (einige Drehkränze übrigens auch). Also bei sowas mit Übermaß konstruieren, ggf. auffüttern (Teflonband) und nicht mit montierten Lagern aufbewahren.

Gruß,
Harald
--- Ich liebe es, wenn ein Modell funktioniert. ---

Benutzeravatar
Resteverwerter
Beiträge: 44
Registriert: 09 Mär 2015, 18:53

Re: 3D Druck Services

Beitrag von Resteverwerter » 28 Nov 2019, 14:34

@Sven

Vielen Dank für die gute Idee! Ich würde vorschlagen, dass man die Ergebnisse dieses Threads im Know-How/3D-Druck-Bereich veröffentlicht.

Das würde aber erfordern, dass man diesen Artikel dann entsprechend aktualisiert.

Herzliche Grüße
Matthias

PHabermehl
Moderator
Beiträge: 1446
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: 3D Druck Services

Beitrag von PHabermehl » 28 Nov 2019, 16:25

Resteverwerter hat geschrieben:
28 Nov 2019, 14:34
@Sven

Vielen Dank für die gute Idee! Ich würde vorschlagen, dass man die Ergebnisse dieses Threads im Know-How/3D-Druck-Bereich veröffentlicht.

Das würde aber erfordern, dass man diesen Artikel dann entsprechend aktualisiert.

Herzliche Grüße
Matthias
Hallo Matthias,

genau wegen der Aktualisierungsproblematik verweisen wir auf der Homepage auf den entsprechenden Forumsbereich. Wenn dieser Thread aber noch ein bisschen gehaltvoller wird, könnte man ihn anpinnen, so dass er immer am Anfang der Liste bleibt.

Gruß
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!

Benutzeravatar
Resteverwerter
Beiträge: 44
Registriert: 09 Mär 2015, 18:53

Re: 3D Druck Services

Beitrag von Resteverwerter » 28 Nov 2019, 17:48

PHabermehl hat geschrieben:
28 Nov 2019, 16:25
genau wegen der Aktualisierungsproblematik verweisen wir auf der Homepage auf den entsprechenden Forumsbereich. Wenn dieser Thread aber noch ein bisschen gehaltvoller wird, könnte man ihn anpinnen, so dass er immer am Anfang der Liste bleibt.
Ja, ein Thread kann halt leichter neue und zusätzliche Informationen aufnehmen. Andererseits wird er irgendwann (zu) lang und unübersichtlich.

Das Anpinnen würde ich nur im Notfall machen. Wenn es in jedem Board oben mehrere angepinnte Threads gibt, sieht man oft gar nicht mehr, was es neues gibt.

Herzliche Grüße Matthias

sven
Beiträge: 1930
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: 3D Druck Services

Beitrag von sven » 29 Nov 2019, 18:44

Hallo!

Ich habe heute noch einen sehr interessanten Druckservice gefunden.
Die Preise sehen gut aus und man kann Musterpakete kaufen.
Somit habe ich die grade mal ein Musterpaket bestellt, was dann Anfang nächster Woche hier sein wird.
Darin sind Drucke in mehreren Farbe und von der Oberfläche her normal und poliert.

Ich werden dann ft Bauteil daneben legen und Fotos machen.
Mir gehts da ja um den vergleich der Druckfarben mit den ft Farben. Der Anbieter hat sogar mehrere Rottöne usw.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

NBGer
Beiträge: 277
Registriert: 02 Aug 2013, 18:26
Wohnort: Nürnberg

Re: 3D Druck Services

Beitrag von NBGer » 12 Dez 2019, 12:11

ich will was mit flexiblen Material (TPU oder TPE) drucken.
Es wäre wahrscheinlich günstiger, extern zu drucken als zuhause mit dem eigenen Drucker zu experimentieren.
fabberhouse bietet allerdings nur ABS an.

Kennt Ihr einen Anbieter, der auch flexibles Filament druckt?

Antworten