Miniaturisierung - auch bei Fischertechnik ?

Hier darf über ALLES gequatscht werden, also Katzenfotos, Wetter in Ostwestfalen,
warme-Würstchen-Wünsche für Conventions und so weiter, solange gängige
Umgangsformen gewahrt werden.
Antworten
Karl
Beiträge: 1698
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Miniaturisierung - auch bei Fischertechnik ?

Beitrag von Karl » 05 Sep 2021, 16:18

Hallo,
unser globalen asiatischen Hersteller von Klemmbausteinen etc. sind schon sehr fortschrittlich.
Hatte mir vor einigen Tagen einige Elektromotore von BlueBrixx bestellt und auch erhalten.
Anbei war ein Mustertütchen mit kleineren Klemmbausteinen ähnlich in Normgröße
eines dänischen Herstellers. Muster-Teile sind auch sauber verarbeitet.
Größenvergleich anhand einer Grafik in diesem Link:
https://www.bluebrixx.com/de/architectu ... locks-Lezi
Im rechten oberen Teil sind einige Bausteingrößen nebeneinander dargestellt. Ist der vierte Baustein von links
und hat die Bezeichnung "Diamond". Evtl. auf den grünen Kreis mit dem "i" klicken.

Ob es diese Größe entsprechend auch mal bei Fischertechnik gibt. Man bräuchte viel weniger Platz für die Modelle
sowie das Lager mit Fischertechnik-Teilen bräuchte weniger Raum.
Voraussetzungen wären dann gute Augen und gute Handfertigkeiten.

Nachtrag:
So ganz nebenbei einen "eigenartigen" 3D-Drucker gefunden:
https://www.amazon.de/Sculpto-Drucker-k ... 421&sr=8-3
Grobe Details sind in den verschiedenen Bildern zu erkenne.
Grüße von
Karl

Antworten