Fischertechnik -Kästen -Einzelteile -Kaufverhalten

Hier darf über ALLES gequatscht werden, also Katzenfotos, Wetter in Ostwestfalen,
warme-Würstchen-Wünsche für Conventions und so weiter, solange gängige
Umgangsformen gewahrt werden.
Antworten
Mikka
Beiträge: 129
Registriert: 03 Nov 2010, 16:07

Fischertechnik -Kästen -Einzelteile -Kaufverhalten

Beitrag von Mikka » 22 Feb 2021, 16:35

Hallo zusammen,

ich setze dieses Thema mal in die Plauderecke. Es geht zwar um FT aber im Grunde ist es ja nur ein Smalltalk, der auch andere Sachen betrifft.

Mich würde mal interessieren, wie und wo ihr eure Kästen kauft.
Da in meiner Umgebung nicht ein einziger Händler ist, der FT aus dem Regal verkauft (wenn dann nur mal ein, zwei Artikel) kaufe ich gezwungener Maßen nur noch online. Früher natürlich auch auf den Sonderverkaufstagen von FT in Wuppertal oder Dortmund, aber die sind ja lange Geschichte.
Somit ist Beratung und sofortige Verfügbarkeit nicht gegeben.

Da also eh nur Onlinekauf in Frage kommt, kaufe ich nur noch da, wo die Kästen am billigsten sind. Somit habe ich seit Jahren wohl keinen Kasten gekauft der nicht. mindestens 25% unter der UVP lag.

In dem Zusammenhang frage ich mich wirklich, ob und vor allem warum jemand beim offiziellen FT Vertrieb SantjoHanser oder vorher D-Edition kauft? Die Preise sind ja fast immer UVP und die Einzelteilpreise seit der Trennung von Knobloch (da habe ich noch gekauft) wirklich heftig gestiegen in den letzten Jahren.
Bsp.: Für den Preis eines S-Motors bekomme ich bei Amazon ein komplettes Motorset. Brauche ich ein Teil, wie z.B den Umweltsensor aus dem Smarthome (über € 80,--) kaufe ich besser den ganzen Kasten für zuletzt € 160,-- und verkaufe die Teile die ich nicht brauche, da kommt sogar ein Plus raus.... Nee mache ich natürlich nicht, da ist mir die Zeit zu schade zu, aber generell finde ich die Einzelteilpreise ziemlich heftig. Bevor jetzt das Argument aus dem Automobilbereich kommt, wo die Preise für Ersatzteile auch sehr hoch sind - Da kostet natürlich auch das Ausgangsprodukt "etwas" mehr.

Also lasst mal hören: Wo und kauft ihr eure FT-Sachen?

Viele Grüße

Mikka

tintenfisch
Beiträge: 399
Registriert: 03 Jan 2018, 22:04

Re: Fischertechnik -Kästen -Einzelteile -Kaufverhalten

Beitrag von tintenfisch » 22 Feb 2021, 16:58

Hi Mikka,
Mikka hat geschrieben:
22 Feb 2021, 16:35
[...]
Also lasst mal hören: Wo und kauft ihr eure FT-Sachen?
Ich bin vermutlich nicht repräsentativ, aber ich habe seit Jahren oder Jahrzehnten keine neuen Kästen von ft gekauft. Ich kaufe meist in den Kleinanzeigen, also auch meistens online, aber z.T. auch aus der nahen Umgebung. Wenn mir einzelne Teile fehlen, kaufe ich die beim Fischerfriendsman. Bei letzterem sogar recht gerne, weil der Service super ist und er auch bei meinen teilweise konfusen Bestellungen (Bestellung abgeschickt, am nächsten Tag fällt mir dann ein, dass ich auch noch XY hätte mitbestellen können und dann schreibe ich noch 2 E-Mails nach, weil ich auch noch gern Teil Z hätte) nicht meckert oder sie zumindest erträgt. ;)

Wenn ich über die eBay-Kleinanzeigen was kaufe, lasse ich z.T. auch die Verpackungen gleich vom Verkäufer entsorgen und lasse ihn alles in eine Tüte schütten und mir dann in einem kleineren Paket oder Päckchen senden, weil mich die Verpackungen i.d.R. nicht interessieren.

Über eBay kaufe ich z.T. auch ft, aber i.d.R. nicht, weil da oft die Preise durch die Decke gehen. Da wundere ich mich oft, weil man das beim FFM z.T. *wesentlich* günstiger bekommen könnte.

Viele Grüße
Lars

Benutzeravatar
The Rob
Moderator
Beiträge: 910
Registriert: 03 Dez 2015, 12:54

Re: Fischertechnik -Kästen -Einzelteile -Kaufverhalten

Beitrag von The Rob » 22 Feb 2021, 17:11

Na da machst du aber ein Fass auf :D

Ich glaube bei Knobloch haben viele noch Kästen bestellt, weil es früher eine bessere UVP und weniger Rabatte gab (Das weiss ich nur vom Hörensagen). Da konnte man, insbesondere wenn man den Kasten direkt zum Erscheinen haben wollte, wohl durchaus Kästen kaufen.
Eine gewisse emotionale Bindung an die Firma Knobloch kam dann ja auch noch dazu.

Mit dem Wechsel zu D-Edition war diese emotionale Bindung schlagartig weg, ganz im Gegenteil gab es da oft negative Erfahrungen mit schlecht verpackten oder falsch gelieferten Einzelteilen.
Es hat glaube ich niemanden überrascht, als ft die Zusammenarbeit mit D-Edition beendet hat und der Ersatzteilvertrieb an Santjohanser ging.
Der ist jetzt in der unangenehmen Position, die Vorgaben von ft bez. Kästen- und Einzelteilpreisen umzusetzen.
Die Preise insb. für Einzelteile sind völlig absurd, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, warum das so ist.
Es geht dabei überhaupt nicht um die tatsächlichen Kosten für die Teile, sondern um die Frage: Will ft überhaupt noch Einzelteile verkaufen? Ich denke nicht. Für defekte Teile schicken sie ja eh kostenlos Ersatz, als "Ersatzteilservice" ist das ganze also nicht wirklich nötig. Wenn ft aber verkünden würde, dass sie den Einzelteilverkauf einstellen, wäre das Geschrei denke ich groß.
Also werden einfach die Preise auf den Mond geschossen, der Ersatzteilservice existiert auf dem Papier noch, aber de facto wird der Umsatz gegen null gehen.

Das extremste Beispiel für die Ersatzteilpreise ist übrigens afaik der Traktormotor:
https://santjohanser.de/fischertechnik/ ... -9v-silber
Der kostet aktuell 62,80€. Den Kasten dazu (IR-Traktor) gibt es glaube ich mittlerweile nirgends mehr zu kaufen, aber gegen Ende des Produktlebenszyklus konnte man die auf ebay von Saturn mit Hilfe eines Gutscheins für ungefähr 64€ kaufen. Also für rund einen Euro mehr gab es die IR-Fernbedienung und über 500 Teile oben drauf. Und da sind viele gute Teile drin, der Kasten hat eine recht große Menge Grundbausteine.

Mein eigenes Kaufverhalten:
Ich brauche keine Beratung, als Hardcorebauer und Neuheiten-Diskutierer gehöre ich eher zu den Leuten die auf Conventions sogar Beratung geben. Also kaufe ich fast überwiegend im Internet, na klar. Der Preis ist dabei nicht das alleinige Kriterium, ich meide Amazon und schaue generell, was es für ein Händler ist. Oftmals findet man für wenig mehr einen kleinen Händler, oder auch bei ffm den Kasten, dann bestelle ich gerne da.
Ältere Kästen kann man sehr gut gebraucht kaufen, insb. wenn es nicht auf exakte Vollständigkeit ankommt. Universal I bis III kann man mit ein wenig Geduld um 20~25€ mit Versand kaufen, einfach bei ebay-kleinanzeigen schauen.

Bei mir in der Nähe in Lehrte gibt es einen guten Spielwarenladen (Idee&Spiel Beckmann Hentschel), den Laden kenne ich seit meiner Kindheit. Ich bin nur selten da, weil ich mittlerweile deutlich weiter davon weg wohne, aber es ist einfach schön, sich dort vor Ort Sachen anzuschauen. Nicht nur ft (da ist leider nicht das ganze Sortiment da), sondern auch Lego, Siku, Gesellschaftsspiele, alles mögliche. Ich glaube für Kinder ist dieses Erlebnis noch viel wichtiger, deswegen kaufe ich da gerne auch mal was, um den Laden zu erhalten. Der Preis liegt dann natürlich höher als im Internet, aber wenn er akzeptabel ist, mache ich es gerne. Einmal habe ich sogar zwei Kästen stark reduziert gekauft, die eine Ecke günstiger als im Internet waren.

Mikka
Beiträge: 129
Registriert: 03 Nov 2010, 16:07

Re: Fischertechnik -Kästen -Einzelteile -Kaufverhalten

Beitrag von Mikka » 22 Feb 2021, 17:47

Ja, das Thema Knobloch.
Die fand ich richtig gut und habe da auch gekauft. Nicht zuletzt aufgrund des Einsatzes für die Community.
Weiss eigentlich jemand, was da damals zwischen Knobloch und FT vorgefallen ist?
Ist glaube ich nie offen drüber gesprochen worden. Ein Geheimnis?. :roll:

Ist der Herr Knobloch gar nicht mehr in Sachen FT aktiv? Er hat doch glaube ich sogar den TXT entwickelt,oder?

sven
Beiträge: 2247
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Fischertechnik -Kästen -Einzelteile -Kaufverhalten

Beitrag von sven » 22 Feb 2021, 18:06

Hallo!

Also ich kaufe auch nur im Internet und schau i.d.R. eben auch wo es am günstigsten ist.
Jeden Kasten möchte ich mindestens 1x haben. Das ist auch ein wenig Sammelleidenschaft.
Es gab 15km von hier ein Spielwarengeschäft, welches aber zum Ende 2020 dicht gemacht hat.
Dort habe ich aber nie gekauft, weil die einfach zu teuer waren. Viel ft gabs da eh nie.
Bei Franz Santjohanser kaufe ich auch viel, denn ich unterstütze den gerne.
Der Service ist top und die Lieferungen sind sehr schnell.
Und dann gibts ja noch die üblichen verdächtigen wie z.B. ffm.
Bei eBay Kleinanzeigen schaue ich auch hin und wieder mal.

Das die Einzelteile so teuer geworden sind, liegt ganz einfach dran das ft wohl kein Interesse hat Einzelteile zu verkaufen.
Die werden das als reinen Ersatzteilservice sehen. Es wird nicht gewollt sein, das da Mengen an Einzelteilen bestellt werden.
Einzelteile habe ich eigentlich nie in großen Mengen bestellt.
Habe immer viele Kästen gekauft und mir damit einen guten Bestand aufgebaut.

PS:
Mal ein weiteres Beispiel für teure Einzelteile:
Das Gummi für das Trampolin (Kugelbahn), kostet einzeln 6 Euro.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1463
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Fischertechnik -Kästen -Einzelteile -Kaufverhalten

Beitrag von steffalk » 22 Feb 2021, 18:09

Tach auch!

In der Tat, ein dickes tiefes Fass :-) Also:

a) ft will den Einzelteilverkauf sehrwohl als Dienstleistung gegenüber den Kunden haben. Die von ft vorgegebenen Preise sind wohl fts Geheimnis, aber wir haben natürlich auch keinen Einblick in die Kalkulation. Jedenfalls finde ich den grundsätzlichen Einzelteilservers eine super Sache, das macht nicht jeder Hersteller.

Dazu aber: Auch mit dem Franz Santjohanser kann man natürlich reden! Das ist ja genauso "einer von uns", also ein fischertechniker erster Stunde, und er freut sich immer, wenn mal jemand anruft und nach was speziellem fragt oder nach einem speziellen Preis.

b) Knobloch wurde wegen seines großen Engagements für ft (man denke nur an die Conventions und die ersten gedruckten ft:pedias) heiß und innig und völlig zurecht geliebt. Ja, und Ralf und sein Team entwickelten den TXT - und viele andere Elektronikprodukte, beispielsweise die E-Tec und Electronics-Module.

c) Mindestens wegen der etwas verspäteten Fertigstellung des TXT gab es aber Knatsch zwischen ft und Knobloch. Lange Geschichte, lange her, aber die Wogen gingen heiß her damals. Ich verweise mal auf https://ftcommunity.de/bilderpool/model ... ei-stufen/ und https://ftcommunity.de/bilderpool/model ... ery-index/ und https://ftcommunity.de/bilderpool/model ... ery-index/ :-)

d) Dann ging's zu D-Edition, aber das passte wohl nicht so ganz, und es endete wegen recht fundamentaler Probleme dort.

e) Stefan Roth, der fischerfriendsman, ist natürlich auch fischertechnik-Urgestein, und ich kenne keinen, der nicht auch mit ihm rundum zufrieden ist.

Selber kaufen tu ich fast nie ganze Kästen, weil ich eh schon so viel hab. Wenn ich wirklich mal einen Kasten brauche (als Geschenk oder so), entscheide ich immer von Fall zu Fall.

Gruß,
Stefan

Lars
Beiträge: 508
Registriert: 25 Okt 2016, 21:50

Re: Fischertechnik -Kästen -Einzelteile -Kaufverhalten

Beitrag von Lars » 22 Feb 2021, 20:14

Hallo Mikka,
Mikka hat geschrieben:
22 Feb 2021, 16:35
Mich würde mal interessieren, wie und wo ihr eure Kästen kauft.
Ich kaufe nur Kästen, die mich thematisch oder wenigstens von den Einzelteilen her interessieren. Sammler bin ich nicht, ich muß nicht alles haben.

Ansonsten stellt sich für mich eher die Frage, wann als wo man Kästen kauft. In den vergangenen Jahren bot das Weihnachtsgeschäft für aktuelle, womöglich sogar im gleichen Jahr neu herausgekommene Kästen die besten Preise, und zwar Ende November/Anfang Dezember. Preiswerter wird es dann äußerstenfalls noch beim Abverkauf von auslaufenden Kästen, obwohl etwa das "TXT Discovery Set" vor Erscheinen des Nachfolgers sogar noch deutlich teurer wurde - zum Glück war ich da aber schon ausgestattet. Da ich erst seit Herbst 2016 wieder dabei bin, habe ich bisher größtenteils ältere, zum Kaufzeitpunkt aber noch aktuelle Kästen beschafft. Weihnachten 2020 habe ich mich nicht beschenkt und das ganze Jahr über auch nur wenig Einzelteile gekauft, da ich privat anderweitig stark in Anspruch genommen war.

Bezugsquellen waren Händler aller Größenordnungen, gelegentlich auch Amazon :oops: Da entscheidet der günstigste Preis, den ich durch Internetrecherche finde. Den Kasten zum Buch "fischertechnik-Roboter mit Arduino" mußte ich ja bei santjohanser kaufen (also blieb 2020 doch nicht so ganz ohne), fand ihn aber vom Teileangebot her auch nicht zu teuer.
In Hamburg, wo ich wohne, habe ich bisher keinen einzigen Kasten gekauft. Klar habe ich mir vor längerer Zeit auf der ft-Website auch mal Fachhändler in Hamburg angeben lassen; doch die Erfahrung lehrt halt, daß das mit der Realität nur die Aussage "können wir bestellen" gemein hat. Da bestelle ich dann lieber selbst und schone den Verkehr, zumal ich da dann auf "versandgeübte" Händler treffe und nicht vergessen werde.

Mikka hat geschrieben:
22 Feb 2021, 16:35
In dem Zusammenhang frage ich mich wirklich, ob und vor allem warum jemand beim offiziellen FT Vertrieb SantjoHanser oder vorher D-Edition kauft?
Solche Anbieter kommen für mich nur in Betracht, wenn ein Teil anderswo nicht erhältlich ist und ich auch nicht (lange) warten mag. Das passiert mir aber selten - je mehr Teile ich habe, desto seltener will ich schnell etwas nachkaufen. Den Hauptumsatz bei meinen Einzelteilen hat mit Abstand der FFM gemacht; er war die günstigste Quelle und im Vergleich zu ebay.de auch die beste, weil er keinen Schrott verkauft. Hier bin ich des Portos wegen dann aber thematisch-systematisch vorgegangen und habe auch auf Vorrat bestellt, gerade auch Teile, die ich früher vermißt habe. Aber selbst bei ebay.de habe ich ein paar Schmankerl erworben, die es sonst nirgendwo gab. Dort ist das Angebot in den letzten beiden Jahren aber etwas uninteressanter geworden. Einen makellosen grauen Trafo (7 VA mit "Hobbywelt"-Markierung) habe ich dort aber auch dieses Jahr noch gefunden, wozu auch immer.

Mikka hat geschrieben:
22 Feb 2021, 16:35
Die Preise sind ja fast immer UVP und die Einzelteilpreise seit der Trennung von Knobloch (da habe ich noch gekauft) wirklich heftig gestiegen in den letzten Jahren.
Ja, ich bin dankbar, daß ich mich noch gut beim FFM und ebay.de eindecken konnte. Jetzt käme der Wiedereinstieg wohl schon bedeutend teurer.

Mit freundlichen Grüßen
Lars

Antworten