CFW für den TXT 4.0 ?

Community-Firmware (cfw), Selbstbaucontroller (TX-Pi, ftduino, usw.), usw.
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Torsten
Beiträge: 261
Registriert: 29 Jun 2015, 23:08
Wohnort: Gernsheim (Rhein-Main-Region)

CFW für den TXT 4.0 ?

Beitrag von Torsten » 02 Dez 2021, 21:09

Ich eröffne hier mal die Diskussion über eine mögliche Community Firmware für den TXT 4.0.

Ich würde gerne Eure Meinung darüber einholen, ob so etwas Sinn machen würde ?
(Es dürfte auf jeden Fall technisch möglich sein, da sich das Boot-Volume auf dem TXT 4.0 wie beim alten TXT auch wieder auf die SD-Karte umstellen lässt)

Was denkt Ihr darüber ?

Viele Grüße
Torsten

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 2674
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: CFW für den TXT 4.0 ?

Beitrag von MasterOfGizmo » 03 Dez 2021, 09:40

Simple Antwort: Wenn Du selbst da Spass dran hast, dann mach es halt einfach.

Lange Antwort: Die Community um fischertechnik ist klein und besteht zu 99% aus Kindern und Laien. Ich denke auch in der Erwachsenenwelt zieht so ein System primär Laien an, da diese Systembaukästen ja eben genau das Versprechen der einfachen Nutzbarkeit mitbringen. Du kannst hier im Forum realistisch mit 2-3 Mitstreitern rechnen. Darauf scheint es bei fast allen Projekten rauszulaufen, unabhängig davon, ob es um die CFW, irgendwelche 3D-Druckprojekte oder um Webseitenpflege geht.

Was genau verstehst Du denn unter einer Community-Firmware? Damals ging es ja im ersten Schritt darum, das gesamte System einmal selbst neu bauen zu können. Da ft viele Teile unter Verschluss gehalten hat (durchaus unter immernoch vorhandenen Lizenzverstößen) gab es große Lücken, die durch eigene Launcher, GUIs, Programmierumgebungen etc gefüllt werden mussten. Wenn Du das alles nochmal selbst bauen willst, dann wird das eine größere Aktion. Wenn Du das nicht willst, dann brauchst Du ft's Kooperation. Ich habe das damals versucht anzuleiern, war deswegen auch ein paarmal im Waldachtal. Aber solange ich ft keine direkte kommerzielle Verwertbarkeit der Community-Projekte versprechen konnte war das für die eher uninteressant.

Daher stellt sich für mich die Frage, für wen Du das machen willst. Wenn es zu stark von der Originalfirmware abweicht und zuviel Installations-Know-How erfordert wirst Du wenig reine Nutzer finden. Vor allem wenn Du die Kompatibilität zu Robo Pro Coding oder Robo Pro nicht hast, dann wird sich kaum einer dafür interessieren.

Ich persönlich fände so ein Projekt erst dann interessant, wenn es sich nicht auf den TXT-4.0 beschränkt, sondern den TXT und den Raspberry-Pi einbezieht. Und wenn Du es dann noch schaffst, RoboPro und Robo Pro Coding damit zu verheiraten, dann hast Du m.E. eine gute Chance, hier im Forum auf Interesse zu stossen. Aber bis dahin bist Du recht alleine unterwegs.

Allerdings bin ich auch der Meinung, dass ft sich da ruhig etwas beteiligen kann. Die wenig kooperative Erwartungshaltung von damals hat keine besondere Freude gamacht und ich würde mich an dem Projekt wohl nicht wieder so stark beteiligen. Ich erzähle auch gerne nochmal, dass ft uns (u.a. den damals minderjährigen ski7777) NDAs hat unterschreiben lassen. Und was aus den damals unter NDA ausgetauschten Ideen geworden ist kann man ja ganz gut am TXT-4.0 sehen. ft behauptet inzwischen, dass es diese NDAs nie gegeben hat ...

Fazit: Wenn's gut und vollständig gemacht ist kann so eine CFW sicher nochmal frischen Wind in die Sache bringen. Aber der Weg dahin ist lang und einsam und ft hat Dir definitiv mindestens einen potenziellen Mitstreiter vergrault.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

Torsten
Beiträge: 261
Registriert: 29 Jun 2015, 23:08
Wohnort: Gernsheim (Rhein-Main-Region)

Re: CFW für den TXT 4.0 ?

Beitrag von Torsten » 03 Dez 2021, 14:37

Vielen Dank für Deine ausführliche Einschätzung!

Im Grunde stimme ich Dir zu: wirklich notwendig ist eine CFW für den TXT 4.0 nicht.

Beim TXT war das noch anders, da hat die CFW als Erste viele Dinge implementiert, die mit der original ft-Firmware gar nicht oder nur sehr umständlich umzusetzen waren. Vieles von dem, was die CFW vorgemacht hat, wurde von fischertechnik dann in der original TXT Firmware nachgezogen. Inzwischen würde ich sogar behaupten, das die fischertechnik Firmware 4.7.0 die CFW für den TXT nahezu obsolet macht. Nur das GUI der CFW ist noch deutlich fortschrittlicher als das alte (unveränderte) GUI des original TXT.

Grundsätzlich finde ich den TXT 4.0 bereits in seiner "Erscheinungsversion" sehr gut gelungen (abgesehen von dem initialen "Update-Patzer"). Im Prinzip ist der TXT 4.0 das, was der TXT schon hätte sein sollen/können. Die Tatsache dass sehr viele Funktionen (inklusive des GUIs) auf dem TXT 4.0 in reinem Python implementiert sind, macht das System (ausser der FW der Motorplatine) auch deutlich "lesbarer" als das des TXT.

Die Idee einer gemeinsamen Community Firmware für den TXT, den TXT 4.0 und für den TX-Pi (mit ftduino-Anbindung) bei gleichzeitiger Unterstützung von ROBOPro und Robo Pro Coding für alle Systeme finde ich reizvoll ... uns bleibt ja noch etwas Zeit ... die CFW für den TXT kam auch erst 2 Jahre nach dessen Erscheinungstermin heraus ;-)

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 2674
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: CFW für den TXT 4.0 ?

Beitrag von MasterOfGizmo » 03 Dez 2021, 22:41

Die Antworten von ft im Kontakt-an-Bereich sind ja auch recht deutlich. Es sind keine technischen Hürden, sondern sie wollen es schlicht und ergreifend nicht, dass z.B der alte TXT unter Robo Pro Coding läuft.

Ich denke es macht wenig Sinn, da gegen ft an zu arbeiten.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

sven
Beiträge: 2750
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: CFW für den TXT 4.0 ?

Beitrag von sven » 03 Dez 2021, 23:53

Hallo!

Wenn es Leute aus der Community können, dann wäre es gut, wenn das schnell umgesetzt wird.
ft macht ja in der Hinsicht nichts, aber die Community könnte das bringen.
Da wäre sehr vielen, wie z.B. Dirk Fox in den Schulen, geholfen.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 2674
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: CFW für den TXT 4.0 ?

Beitrag von MasterOfGizmo » 04 Dez 2021, 10:06

Sowas lebt von Engagement. Du kannst entweder selbst programmieren, aber auch Unterlagen besorgen, Source-Code von fischertechnik oder dem RoboPro-Entwickler, Test-Geräte usw usw ... solange sich Beiträge auf "macht doch mal" beschränken wird wohl nicht viel passieren.

fischertechnik schreibt aber auch, dass Dirk und Co die Education-Unterlagen an die neuen Kästen angepasst haben. Dann braucht fischertechnik ja nur noch die TXT's der AG's durch TXT-4.0 zu ersetzen und es kann direkt weitergehen und es besteht in der Tat kein Bedarf mehr für das alte RoboPro.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

sven
Beiträge: 2750
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: CFW für den TXT 4.0 ?

Beitrag von sven » 04 Dez 2021, 13:37

Hallo!
Dann braucht fischertechnik ja nur noch die TXT's der AG's durch TXT-4.0 zu ersetzen und es kann direkt weitergehen und es besteht in der Tat kein Bedarf mehr für das alte RoboPro.
Das wäre doch die Lösung. Das bitte auch bei den Endkunden.
TXT an ft schicken und die schicken dafür nen TXT 4.0 zurück.

Allerdings hinkt das, denn ich kann z.B. mit dem IR Controller den TXT ansteuern.
Das geht beim TXT 4.0 nicht.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Benutzeravatar
Kali-Mero
Beiträge: 420
Registriert: 21 Nov 2017, 12:28
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: CFW für den TXT 4.0 ?

Beitrag von Kali-Mero » 04 Dez 2021, 14:56

sven hat geschrieben:
04 Dez 2021, 13:37

Allerdings hinkt das, denn ich kann z.B. mit dem IR Controller den TXT ansteuern.
Das geht beim TXT 4.0 nicht.

Gruß
sven
… und bei meinem Tesla kann ich kein Diesel mehr tanken. Mist! Dann will ich doch nicht tauschen, oder Tesla zahlt mir eine kleine Kompensation. Wäre ja nur fair.

:roll:

Grüßle
Der Kali

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 2674
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: CFW für den TXT 4.0 ?

Beitrag von MasterOfGizmo » 04 Dez 2021, 16:36

sven hat geschrieben:
04 Dez 2021, 13:37
Das wäre doch die Lösung. Das bitte auch bei den Endkunden.
Wenn ft da in den AGs irgendwas tauscht (was nur ein völlig aus der Luft gegriffener Lösungsvorschlag meinerseits ist), dann hätte der Dirk sich das wirklich hart erarbeitet. Da muss dann nicht jeder gleich "dann will ich aber auch" rufen ...
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1644
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: CFW für den TXT 4.0 ?

Beitrag von steffalk » 05 Dez 2021, 12:19

Tach auch!
Das wäre doch die Lösung. Das bitte auch bei den Endkunden.
TXT an ft schicken und die schicken dafür nen TXT 4.0 zurück.
Aber sonst ist noch alles klar und genug Sauerstoff in der Luft? ;-)

Gruß,
Stefan

jodeka
Beiträge: 33
Registriert: 10 Dez 2019, 22:09

Re: CFW für den TXT 4.0 ?

Beitrag von jodeka » 09 Dez 2021, 10:10

@ stefan:
Ich würde mich nicht so entrüstet zeigen, denn so '"blöd" ist der Kommentar
mit dem Gratis-Umtausch nicht.

Viele Konsumenten werden jetzt (weil Weihnachten vor der Türe steht) den
Kasten Robotics Smarttech (559891) kaufen und spätestens im neuen Jahr
erkennen, dass der Controller nur das "alte" Robo-Pro (mit den blauen und
orangen Pfeilen) kann . Dazu kommt noch, dass diese Programmierumgebung
von ft aufgegeben wurde und somit auch nicht mehr gewartet wird.

Auf den "Shitstorm", der dann auf ft einprasseln wird, bin ich gespannt,
Denn Otto-Normalverbraucher sieht es nicht ein 250 € oder mehr für ein
"auslaufendes" Modell auszugeben.

Da wird sich ft eine Strategie überlegen müssen, wie man "kostengünstig" den
Controller auf das neue Modell TXT 4.0 umtauschen kann.

Soweit meine Meinung, ich kann mich auch täuschen ...

LG jode

Benutzeravatar
Bjoern
Beiträge: 508
Registriert: 04 Jan 2018, 12:34

Re: CFW für den TXT 4.0 ?

Beitrag von Bjoern » 09 Dez 2021, 10:24

Hallo jode,

in der Richtung wird nichts passieren. ft kommuniziert doch klar, das es jedem erkenntlich sein muss, was da für ein Controller drin ist.
Die sehen darin kein Problem und demnach auch keinen potentiellen Shirtstorm.

Du erkennst klar an den letzten Antworten von ft das denen der Kunde nicht mehr sonderlich wichtig ist.
Es wurde eine Linie vereinbart und die wird jetzt durchgezogen.

Sonst hätten die ja auch ganz einfach mit kleinem Aufwand den alten Controllen das RoboPro Coding beibringen können.

Danach hättest du eine gemeinsame Basis gehabt was es auch für ft vereinfacht hätte. Aber deren Argument ist ja gerade das es mit beiden Welten eine Trennung gibt und es denen einfacher macht. M.E. zwar gerade anders herum, aber wer sich Argumente mal passend zurecht gelegt hat....

Und wenn ich die ersten Rückmeldungen so sehe, dann scheint auf der Hightech noch nicht so ganz fertig zu sein....

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 2674
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: CFW für den TXT 4.0 ?

Beitrag von MasterOfGizmo » 09 Dez 2021, 19:47

Ich habe sogar den "Robotics Hightech" für 139 erstanden. Der sollte in einer Woche kommen. Mal schauen, was der nette DHL-Mensch tatsächlich vor die Haustür legt.

Ich nehme an, dass ich mich mit dem Händler etwas über die Interpretation der fischertechnik-Produkte auseinander setzen werde. Aber wenn alles so klar und eindeutig ist, dann wird ja der angebotene Kasten geliefert werden
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

Karl
Beiträge: 1843
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Re: CFW für den TXT 4.0 ?

Beitrag von Karl » 09 Dez 2021, 21:17

Auf den "Shitstorm", der dann auf ft einprasseln wird, bin ich gespannt,
Denn Otto-Normalverbraucher sieht es nicht ein 250 € oder mehr für ein
"auslaufendes" Modell auszugeben.
Glaube mal erfahren zu haben..., überhaupt Ansprechpartner des Endverbrauchers bei Sachmängeln ist generell der Verkäufer.
Egal ob der Verkäufer Ahnung von der Materie hat oder nicht. Was der Händler mit Fischertechnik auskungelt hat
mich als Kunde überhaupt eigentlich nicht zu interessieren.
Ist die Sache allerdings wie beschrieben und der Kunde hat sich schlecht informiert, dann ist alles paletti für Hersteller und
Händler.
Gilt auch wenn Fischertechnik selbst als Verkäufer auftritt, die Rechte des Endverbrauchers bleiben trotzdem bestehen wenn
ein Sachmangel vorliegt.
https://www.verbraucherzentrale.de/wiss ... dlers-5057
Gruß Karl

Antworten