Ich benötige Eure Hilfe zum Ftduino

Community-Firmware (cfw), Selbstbaucontroller (TX-Pi, ftduino, usw.), usw.
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Eifelbär
Beiträge: 5
Registriert: 31 Dez 2020, 12:33

Ich benötige Eure Hilfe zum Ftduino

Beitrag von Eifelbär » 02 Jan 2021, 10:59

Hallo, seit vielen Jahren baue ich mit FT bis jetzt ins hohe Alter. Lange habe ich mit den alten Interfaces gebaut, nun wollte ich zum Ftduino wechseln. Aber mein PC ist damit nicht einverstanden. Er erkennt USB nicht an. "USB Gerät wird nicht erkannt" oder "Dieses Gerät wurde angehalten, weil ein Fehler gemeldet wurde (Code 43)" oder " Fehler bei einer Anforderung des USB BOS-Deskriptors".
Das Gerät arbeitet, grüne Led brennt, rote LED blinkt. Im Gegensatz zum Ftduino wird ein Arduino-Uno anstandslos angenommen. Auch ein anderer Ftduino, angeschlossen, zeigt gleiche Wirkung, also Ftduino an sich ok. Ich besitze Winversion 20H2 bzw. 1903 (2.Gerät). Ich vermute nun, daß beim Hochladen neuer Updates vom ersten Win 10 auf 20H2 irgendein Fehler aufgetaucht ist, aber da habe ich absolut keine Ahnung davon. Allerdings tauchte auch beim ersten Win10 dieser Fehler jetzt auf, so daß es vielleicht an einem Treiber liegen könnte?
Wer von Euch hat da eine Idee oder sogar Fehlerlösung?

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 2109
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Ich benötige Eure Hilfe zum Ftduino

Beitrag von MasterOfGizmo » 03 Jan 2021, 11:26

Eifelbär hat sich zunächst direkt bei mir gemeldet.

Seine ftDuinos sind beide funktionsfähig und wenn er Reset am ftDuino drückt werden sie während der Bootloader aktiv ist auch vom PC erkannt. Allerdings schrieb er in seinem ersten Brief von einer nicht funktionierenden USB-Enummerierung. Davon ist nun keine Rede mehr. Jetzt schreibt er, dass Fehler beim Anfordern der Deskriptoren auftreten, was wiederum bedeutet, dass die Enummerierung geklappt hat.

Dass ein Uno funktioniert hilft uns hier wenig, da der Uni technisch ein sehr unterschiedliches Gerät ist. Interessanter im direkten Vergleich wäre ein Arduino-Leonardo.

Da sich das Fehlerbild ändert bin ich recht ratlos, was ich ihm noch raten soll.

Eifelbär, der ftDuino wird nach wie vor korrekt erkannt, während und kurz nach dem Reset? Und wie ist es mit einem anderen PC? Geht es an einem anderen Win10-PC? Da man keine Treiber installieren muss kann man das ja recht gefahrlos auch mit einem anderen PC kurz testen, ohne dass man dort durch Treiberinstallationen neues Ungemach riskiert.

Schließlich die Frage, ob die De-Installtion des Geräts und die folgenden Neu-Installation nach dem erneuten Anstecken etwas hilft. Aber auf den Vorschlag hat Eifelbär bisher nicht reagiert. Eine andere Option wäre, einmal ein anderes USB-Kabel zu probieren.

P.S.: Admins, das wäre sicher in der Community-Ecke gut aufgehoben ...
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

Eifelbär
Beiträge: 5
Registriert: 31 Dez 2020, 12:33

Re: Ich benötige Eure Hilfe zum Ftduino

Beitrag von Eifelbär » 03 Jan 2021, 17:27

Hallo, und Danke. Leider habe ich schon vieles ausprobiert. Auf einem anderen Comp mit frisch eingespieltem Win 10 gleiches Bild. Mit Win XP lnimmt der Gerätemanager zwar Ftduino an, aber er springt von USB auf COM und nichts geschieht weiter. Meine neueste Vermutung wäre ein Fehler irgendeiner sys-Datei, aber da wag ich mich nicht dran, es spricht dagegen, daß Win10 den Arduino sofort und richtig annimmt. Vielleicht sind auch die Einstellungen falsch, irgendetwas hakt da, dagegen spricht aber, daß auch auf dem Laptop mit Win10 ebenfalls das Bild erscheint, "das letzte USB Gerät wird nicht erkannt" und in den Einstellungen steht dort ebenfalls "Treiberfehler". Lasse ich den blauen Resetknopf längere Zeit gedrückt, dann erscheint bei Einstellungen-Geräte: USB-Gerät COM zB. 3 ein blauer Balken zeigt einen Laufvorgang an, um kurz am Ende abzubrechen mit "Treiberfehler". Bisher bin ich ratlos, am ehesten vermute ich einen Einstellungsfehler, aber wer weiß das schon.
Mal sehen, vielleicht hatte ein Mitglied des Forums ähnliche Probleme ud kann mir helfen. Letzter Gedanke, vielleicht haben die Updates von dem ersten Win zu 20H2 einen Treiber verloren. Dagegen spricht aber, Neuinstalation des alten Win10 ergibt gleiche Ergebnisse.
Gruß vom Eifelbären.

Benutzeravatar
elektrofuzzis
Beiträge: 148
Registriert: 25 Jun 2016, 09:40

Re: Ich benötige Eure Hilfe zum Ftduino

Beitrag von elektrofuzzis » 03 Jan 2021, 17:42

Mal eine ganz doofe Frage: ist das USB Kabel, bze deren Stecker ok oder hat es einen Wackler?

Gruss

Stefan

Speerwerfer
Beiträge: 87
Registriert: 01 Apr 2018, 09:32
Wohnort: Oldenburger Münsterland

Re: Ich benötige Eure Hilfe zum Ftduino

Beitrag von Speerwerfer » 03 Jan 2021, 18:02

Sind auf den Rechnern irgendwelche Security Tools installiert, die vielleicht den USB Port überwachen?
VG
Martin

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 2109
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Ich benötige Eure Hilfe zum Ftduino

Beitrag von MasterOfGizmo » 03 Jan 2021, 19:26

Jetzt wird's in der Tat eigenartig. Zwei verschiedene ftDuinos machen an zwei verschiedenen PCs das gleiche Problem. Da ist anzunehmen, dass es dennoch eine Gemeinsamkeit gibt. Sehr merkwürdig auch, dass der Bootloader jeweils erkannt wird. Beide PCs können also prinzipiell mit beiden ftDuinos kommunizieren.

- Windows-Update? Hat irgendjemand anderes das gleiche Problem auf aktuellen Windows-10-PCs? Das würde den Eifelbär ja nicht als einzigen treffen. Vor allem würde es auch alle Ardiono-Leonardo-User treffen. Das hatten wir schon einmal bei einem Mac-OS-Update. Da waren neben dem ftDuino auch alle Leonardos betroffen.
- Kabel? Wäre z.Zt. ja fast mein dringenster Verdacht.
- Sonstige Software, die auf beiden PCs identisch ist? Virenscanner?
- Irgendein Arduino-IDE-Bedienfehler? Wüsste nicht, was man dort falsch machen kann.

Dass ein Arduino-Uno erkannt wird sagt nicht viel. Der ftDuino ist (wie der Arduino Leonardo) ein sog. CDC-ACM-Gerät und benötigt daher keinen Extra-Treiber. Der Uno hat einen speziellen USB->UART-Wandler-Chip und dafür benötigt Windows einen Treiber. Das endet zwar beides mit einem COM-Port, hat aber nicht sehr viel miteinander zu tun.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

Speerwerfer
Beiträge: 87
Registriert: 01 Apr 2018, 09:32
Wohnort: Oldenburger Münsterland

Re: Ich benötige Eure Hilfe zum Ftduino

Beitrag von Speerwerfer » 03 Jan 2021, 19:35

Ich habe hier ein frisch aufgesetztes 20H2 und auch eine ftDuino ... ich teste heute Abend mal. Kann aber später werden.
Ist bei der Arduino IDE die Version egal?
VG
Martin

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 2109
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Ich benötige Eure Hilfe zum Ftduino

Beitrag von MasterOfGizmo » 03 Jan 2021, 20:06

Da der ftDuino ja anscheinend schon von Windows nicht erkannt wird würde ich sagen, dass die Version der Arduino-IDE dabei keine Rolle spielt.

Bin gespannt auf Dein Testergebnis.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

Eifelbär
Beiträge: 5
Registriert: 31 Dez 2020, 12:33

Re: Ich benötige Eure Hilfe zum Ftduino

Beitrag von Eifelbär » 03 Jan 2021, 21:30

Ja, an das Kabel hatte ich auch gedacht, aber 3 verschiedene bei beiden Ftduinos mit gleichem Ergebnis - läßt diese Möglichkeit ausschließen.
Eifelbär
Nach oben

Kali-Mero
Beiträge: 251
Registriert: 21 Nov 2017, 12:28
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Ich benötige Eure Hilfe zum Ftduino

Beitrag von Kali-Mero » 03 Jan 2021, 22:28

Hallo Eisbär,

ich hatte mal ein ähnliches Problem und konnte es lösen, indem ich einen Sketch draufgespielt habe - während er im Bootladermodus war. Nimm‘ z.B. den Blinksketch aus den Beispielen. Das erfordert ein bisschen Timing, hat aber schlussendlich geklappt.

Danach wurde er auch wieder im normalen Modus erkannt.

Grüßle
Der Kali

Speerwerfer
Beiträge: 87
Registriert: 01 Apr 2018, 09:32
Wohnort: Oldenburger Münsterland

Re: Ich benötige Eure Hilfe zum Ftduino

Beitrag von Speerwerfer » 03 Jan 2021, 22:35

Also bei mir lief alles sauber durch. Ich hatte zufällig ein nacktes frisch aufgesetztes Win10 20H2. Beim ersten anstecken kommt unten rechts die Meldung das neue Hardware installiert wird und kurz danach taucht im Gerätemanager dann auch ein serielles USB Gerät mit COM Port auf. Aus der Arduino IDE ließ sich der ftDuino dann auch problemlos mit einem Beispielsketch beschreiben.

Probiert mal das, was Kali-Mero geschrieben hat: Also den simplen Blinksketch als Beispiel in der Arduino IDE öffnen. Den ftDuino im Boardverwalter auswählen. Den richtigen COM Port auswählen (im Bootloadermodus ist das bei mir ein anderer COM Port als im normalen Modus), auf dem ftDuino die Reset Taste drücken und sofort mit dem Upload des Sketches beginnen.
VG
Martin

Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
Beiträge: 965
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Ich benötige Eure Hilfe zum Ftduino

Beitrag von H.A.R.R.Y. » 04 Jan 2021, 11:05

Hallo Ihr Lieben,

und zuerst mal ein Frohes und Gesundes 2021!

Das riecht doch nach dem Problem mit der USB-Version: "[...] In many cases the connected USB device fails to enumerate because of the BOS descriptor query failure. One of the reasons is that the USB device reports itself as supporting a USB version greater than 2.00, but does not provide correctly the required BOS. [...]". Eventuell hilft der vorgestellte Hack weiter? => https://www.youtube.com/watch?v=_Utrb5hNRZk <=> http://www.viewpure.com/_Utrb5hNRZk?start=0&end=0


Liegt es eventuell an der verwendeten Arduino-IDE?

Grüße
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying

Eifelbär
Beiträge: 5
Registriert: 31 Dez 2020, 12:33

Re: Ich benötige Eure Hilfe zum Ftduino

Beitrag von Eifelbär » 04 Jan 2021, 14:28

Hallo Kali,
Deine Meldung scheint zu helfen.
Ich habe zwar Win10 mittels CD nmeu installiert, doch blieben die Probleme. Nachdem ich Deinen Vorschlag ghelesen und durchprobiert habe, klappt es vorläufig, ich weiß nicht wielange. In den Einstellungen erscheint nun sogar unter Geräte:Ftduino. Also vielen Dank. Blink lies sich jetzt hochlöaden und verändern und klappte heutze(?).
Danke.
Gruß Eifelbär, ja es liegt hier Schnee, also fühlt sich auch der Eisbär wohl.

Eifelbär
Beiträge: 5
Registriert: 31 Dez 2020, 12:33

Re: Ich benötige Eure Hilfe zum Ftduino

Beitrag von Eifelbär » 05 Jan 2021, 10:13

Hallo,
so, nun ist eine Nacht vergangen und siehe da, ftduino 1 und auch 2 werden auf com4+5 anerkannt und funktionieren (auch nebeneinander). Wie das nun funktioniert, weiß ich nicht, aber Fakt, sie arbeiten. Somit sage ich hier allen Beteiligten herzlichen Dank!
Gruß vom zufriedenen Eifelbären

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 2109
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: Ich benötige Eure Hilfe zum Ftduino

Beitrag von MasterOfGizmo » 05 Jan 2021, 14:59

Erstmal schön, dass es jetzt klappt.

Die Erklärungen mit den BOS-Deskriptoren und der USB-Version klingen schlüssig. Eine höhere USB-Version als 2.0 meldet der ftDuino, wenn er als WebUSB-Gerät programmiert wurde, denn eben genau so eine höhere Version setzt WebUSB voraus. Da kristallisiert sich ein Verdacht: Wenn man den ftDuino mit der WebUSB-Einstellung flasht, aber eben keinen der für WebUSB ausgelegten Sketches lädt, dann hat man quasi nur halbes WebUSB, also die höhere USB-Version, aber nicht die BOS-Deskriptoren.

Eifelbär hatte mir beschrieben, dass er die ftDuinos nie erfolgreich flashen konnte, daher bin ich auf sowas nicht gekommen. Aber tatsächlich scheint er mindestens einmal erfolgreich den Blink-Sketch mit der WebUSB-Board-Einstellung geladen zu haben ... und das gleich auf beide ftDuinos. Das erklärt dann in der Tat auch einige seiner Beobachtungen und auch, warum Kalis Tipp die Lösung brachte, denn der Bootloader wird von all diesen Einstellungen nicht beeinflusst.

Danke an alle.
Für fischertechnik: Arduino ftDuino http://ftduino.de, Raspberry-Pi ft-HAT http://tx-pi.de/hat

Benutzeravatar
wlh70
Beiträge: 131
Registriert: 01 Nov 2014, 17:51
Wohnort: Hannover

Re: Ich benötige Eure Hilfe zum Ftduino

Beitrag von wlh70 » 29 Jan 2021, 19:26

Guten Abend Zusammen,

heute hatte ich seit langem mal wieder meinen ftduino benutzt und durchs rumspielen mit WebUSB hatte er auf einmal den USB Port nicht mehr gefunden. Vorher funktionierte alles einwandfrei. Dann habe einiges ausprobiert, also sehr oft die Reset-Taste gedrückt und versucht gleichzeitig ein Blink Sketch hochzuladen etc.
Was aber dann wirklich geklappt hat ist, dass ich das USB Kabel vom PC (WIN10) getrennt habe und den Reset-Taster mit angeschlossener 9V Spannungsversorgung gedrückt habe. Dann wieder per USB angeschlossen und er wurde sofort erkannt. Vielleicht war es aber auch nur Zufall.
Jetzt geht alles wieder wie vorher.

Vielleicht hilft diese Methode ja.

Gruß
Wilhelm
Die Beste Konstruktion ist, wenn Du ein Teil wegfallen lassen kannst.

Antworten