ftSwarm sucht Mitmacher

Community-Firmware (cfw), Selbstbaucontroller (TX-Pi, ftduino, usw.), usw.
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
juh
Beiträge: 547
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von juh » 30 Okt 2020, 15:17

ski7777 hat geschrieben:
30 Okt 2020, 11:31
Denkt ihr dran, dass wir bei WeMos nur 5V und einen geringen Strom haben? Für Motoren bedarf es noch Motortribern und für Eingänge noch einiges an Widerständen und co.
Warum nur 5V? Die laufen auch mit 3,3V, am internen Regler vorbei eingespeist und damit auch nicht der geringen Belastbarkeit unterworfen. Die IOs würde ich eher nicht direkt nutzen, es sind zu wenige und einzelne Pins haben schon unterschiedliche Pullups/downs auf der Platine, da würde ich eher auf einen der gängigen I2C expander chips setzen.

Aber falls Ihr wirklich in Richtung fertige Hardware-Module gehen wollt, würde ich nicht mehr in Richtung Wemos D1 mini denken. Die kleinen (vor v2) sind beim Hersteller schon ausrangiert, das Modell wird langsam auslaufen, auch wenn die Beliebtheit es noch am Leben hält.

Featherwing finde ich auch eine sehr gute Idee, wäre dann auch gleich ESP32 mit BT.

lgj

Edit: merke gerade, Du meintest wahrscheinlich 5V statt 9V, nicht 5V statt 3,3V.
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

gravy
Beiträge: 1
Registriert: 13 Dez 2010, 23:36

Re: ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von gravy » 17 Jan 2021, 21:37

Hi,

Super Projekt, auch WeFish gefällt mir sehr gut.

Ich tendiere aktuell zu einem ESP32 als Basis.
Dazu gibt es eine zum Wemos D1 mini teilkompatible Lösung allerdings mit 2 Doppelstiftreihen 2x10 anstatt 1x8 je Seite.
https://github.com/r0oland/ESP32_mini_KiCad_Library
Lässt sich WeFish dahingehend erweitern?

Weiterhin habe ich einige interessante Stapellösungen von M5Stack gefunden, die sich gut erweitern lassen.
https://docs.m5stack.com/#/en/core/core2 Farbdisplay 54 x 54 x 16mm
https://docs.m5stack.com/#/en/core/gray Farbdisplay 54 x 54 x 18.9 mm
https://docs.m5stack.com/#/en/core/coreink ePaperdisplay 56*40*16mm
https://docs.m5stack.com/#/en/core/m5stickc_plusFarbdispay, sehr kleine Lösung 48.2*25.5*13.7mm

Dazu gibt es viele passende "Hats", auch als Prototype Boards
https://docs.m5stack.com/#/en/module/lego_plus DC Motor (referenziert auf Lego, FT Motoren sollten auch gehen ;-)
https://docs.m5stack.com/#/en/module/proto Prototype

Alternative wäre eine Herz- bzw. Hirntransplatation vom ftduino zum ESPduino. Dazu muss aber eine neue Platine entworfen werden.

Gibt es etwas neues zum ftSwarm?
Gibt es eine GitHub Seite?

Viele Grüße

Dirk

Benutzeravatar
elektrofuzzis
Beiträge: 148
Registriert: 25 Jun 2016, 09:40

Re: ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von elektrofuzzis » 17 Jan 2021, 22:22

Hallo Dirk,

der ftSwarm ist bisher nur auf dem Papier vorhanden und soll über das Frühjahr ein echtes Design bekommen.

ESP32 ist gesetzt, die WEMOS-Teile hatten wir zunächst nicht im Blick. Momentan geht die Überlegung dahin, ein ESP32 mit 2xDC Motor und 2-4 Eingängen zu bauen. Als Erweiterung die WEMOS Stiftleisten, um das ganze Zubehör möglich zu machen.

Gruss

Stefan

juh
Beiträge: 547
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von juh » 17 Jan 2021, 22:39

gravy hat geschrieben:
17 Jan 2021, 21:37
Ich tendiere aktuell zu einem ESP32 als Basis.
Dazu gibt es eine zum Wemos D1 mini teilkompatible Lösung allerdings mit 2 Doppelstiftreihen 2x10 anstatt 1x8 je Seite.
https://github.com/r0oland/ESP32_mini_KiCad_Library
Lässt sich WeFish dahingehend erweitern?
Hallo Dirk,

ich habe da lange mit mir gerungen, da die D1 mini Kompatiblen mit ESP32 (von denen es noch andere gibt, z.B. hier oder hier) mit integriertem BT etc. natürlich attraktiver sind. Der für das Projektkonzept zentrale schlanke Footprint mit 30mm Breite lässt sich aber nur mit dem klassischen D1 mini (pro) realisieren.

Bei Bedarf am besten im WeFish-Thread weiter, hier soll es ja um ftSwarm gehen.

vg
Jan
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

groej
Beiträge: 1
Registriert: 29 Jan 2021, 19:24

Re: ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von groej » 30 Jan 2021, 12:07

Hallo an alle,
so wie ich das empfinde gibt es hier verschiedene Wege. Sieht man das Projekt als Schwarmcontroller mit möglichst kleinsten Abmaßen wie z.B. Richtung Wefish Projekt (ggf. viel Bastelarbeit wie Löten, 3D Druck etc., tolles Projekt im Übrigen!) oder greift man auf eine bestehende technische Infrastruktur zurück wie z.B. die M5Stack Welt (klein + preisgünstig, kaum Bastelarbeit nötig und schneller Aufbau, 50mmx50mm). Da ich mich schon länger sehr gern mit der M5Stack Welt beschäftige, hier einige meiner Erfahrungen dazu: Es gibt hier schon eine immense Vielfalt an Controllern + Zubehör für kleines Geld: https://docs.m5stack.com. Auch bei reichelt.de mal nach GROVE (IIC Bus Sensoren/Aktoren) schauen. Sonst sehr gut verfügbar bei allen technischen Einkaufsquellen und sicherlich auch preislich gut für den Schüler Geldbeutel. Die M5Stack Welt bietet eine sehr gute online/offline UIFLOW Brickly/MicroPhyton Umgebung und natürlich auch die volle Arduino IDE Umgebung da ja ESP32 basiert. Toll ist der neue Core2 mit kapazitiven Touchscreen. WLAN, BT, Remote Verbindung untereinander (Schwarm), Steuerung via Handy und vieles mehr. Farblich passend zu FT (grau/rot/schwarz). Wer will könnte einen passenden FT Baustein ankleben um die Befestigung zu FT herzustellen. Sehr interessant (preislich zwischen 10€-15€) ist der GoPlus2 Hat (IIC) mit 2xDC Motor + 4xServo + IR + div. I/O Ports. Gute Dokumentation + Schaltpläne. Die Motor Ausgänge bieten leider nur 5V, lässt sich aber leicht auf 9V ändern (siehe Fotos anbei). Für mich für schnelle Bastelprojekt Entwicklung fast unschlagbar und preislich sowieso. Bzgl. der 9Volt Anpassung des GoPlus2 Hat: Leiterbahn Lötlack abkratzen, durchtrennen und Verbindung mit der ext. 9V Spannung herstellen (Achtung! Max. 10,8 Volt am Eingang anlegen, da der 8833 Treiberchip nicht mehr verträgt). Der Pfostenstecker/Buchse ist nicht unbedingt nötig, benutze ich nur um auf den ursprünglichen Zustand zurück zu gehen. Am besten auch den internen Akku entfernen, wird ja sowieso mit extern 9V versorgt. Im Übrigen auch das M5Stack Lego Plus HAT und das GROVE IIC 2x DC Motormodul (Reichelt) geben nur 5V an den Motor weiter, lassen sich aber bestimmt auch mit 9V anpassen.

Viele Grüße
vorher.jpg
vorher.jpg (53.55 KiB) 287 mal betrachtet
nachher.jpg
nachher.jpg (65.89 KiB) 287 mal betrachtet

Benutzeravatar
elektrofuzzis
Beiträge: 148
Registriert: 25 Jun 2016, 09:40

Re: ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von elektrofuzzis » 30 Jan 2021, 13:18

Hallo Dennis,

die HW-Idee des ftSwarm ist eben ein Plug-n-Play-Gerät zu bauen. Fertig zu bekommen, ohne Löten, ohne Drucken. Deshalb sind wir von der HW-Konfiguration eher bei Prozessor + wenige Eingänge + wenige Ausgänge. Damit klein, leicht, möglichst preiswert. Displays, tolle Sensoren und was einem noch alles in der DIY-Szene entgegenfällt sollen relativ einfach anschließbar sein, ist aber nicht als fertige Lösung geplant. Wer kann und will darf kann darüber das Ganze veredeln.

Wir wollen aber nicht Yet-Another-Controller bauen. Der ftSwarm soll eine Firmware bekommen, mit dem der ftSwarm sich maximal einfach mit anderen ftSwarms, TXTs, ... über wifi unterhalten kann. Bei max. 2 Controllern ist das Ganze noch simpel, wenn Du aber mehrere zusammen betreiben willst, baut man schnell Regelkreise über mehrere Controller hinweg. Und dann wir aus der Hardwarefingerübung ein heftiges Softwareprojekt zum Thema Schwarmsteuerung.

Gruß

Stefan

Antworten