fischertechnik und die GPL ...

Community-Firmware (cfw), Selbstbaucontroller (TX-Pi, ftduino, usw.), 3D-gedrucktes Zubehör, usw
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1746
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

fischertechnik und die GPL ...

Beitrag von MasterOfGizmo » 29 Mai 2019, 11:13

Die Antwort von Herrn Knecht in viewtopic.php?f=21&t=5278 zeigt recht deutlich, dass sie gar nicht wissen, was es mit Softwarelizenzen auf sich hat und welche bei Ihnen zum Einsatz kommen.

Hier dokumentiert der Entwicklungsleiter mal ganz entspannt und öffentlich, dass sie gegen die Lizenz verstossen. Ich nehme an, dass er es gar nicht so gemeint hat und dass die Antwort eigentlich mehr im Sinne von "wir kaufen halt die Geräte inkl. verbauter Sottware und darüber hinaus haben wir keine Rechte erworben" zu verstehen war. Das wäre auch nur dann eine sinnvolle Antwort gewesen wenn das was sie da verkaufen komplett vom Zulieferer gebaut und programmiert worden wäre. Dann wäre es in der Tat lediglich eine Sache zwischen den beiden was sie da wem erlauben oder verbieten.

Nur leider ist das nicht so. Fischertechnik bedient sich in großem Stil bei freier Software und scheint sich nicht im geringsten für die Lizenzen zu interessieren. Nun könnte man sagen "ist nicht unser Problem, das haben wir bei XY eingekauft und wenn sich das als illegal herausstellt, dann verklagen wir halt die". Das klappt in diesem Fall leider nicht. Der Firma fischertechnik kann man verkaufen was man will und dabei die GPL-Lizenzen völlig ignorieren solange man nichts veröffentlicht. Da ist die Firma fischertechnik selbst Schuld, wenn sie ihre Rechte gegenüber dem Lieferanten nicht wahrnimmt. Aber in dem Moment wo fischertechnik die Geräte an uns verkauft räumen sie uns u.a. auch wieder das Recht auf den Source-Code ein.

Am Linux-Kernel im TXT habe z.B. u.a. ich ein Urheberrecht:
https://github.com/torvalds/linux/blob/ ... y-usb.c#L5

Letztlich ist völlig egal, wie das seinen Weg in ein Produkt der Firma fischertechnik gefunden hat. Entscheidend ist nur: Mein Code steckt nun in deren Gerät. Und damit gelten meine Spielregeln und die sind in diesem Fall die GPL-Lizenz. Und an die wollen sie sich nun nicht halten.

Haben die keine Rechtsabteilung oder sowas, die sich mal die Lizenzen anschaut, die sie da nutzen?
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

Bjoern
Beiträge: 212
Registriert: 04 Jan 2018, 12:34

Re: fischertechnik und die GPL ...

Beitrag von Bjoern » 29 Mai 2019, 14:33

Hallo Till,

ich fürchte die verstehen die Problematik wirklich nicht bzw. haben zwar eine Rechtsabteilung, die es aber wohl auch nicht versteht.
Anders kann ich diese Aussage nicht deuten.

In anderen Branchen werden explizit von Sub Lieferanten Bestätigungen eingeholt das deren Komponenten NO-FOSS sind.
Da wird dieses Thema sehr ernst genommen.

Grüße
Björn

fishfriend
Beiträge: 236
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: fischertechnik und die GPL ...

Beitrag von fishfriend » 29 Mai 2019, 15:43

Tja um was geht es...?
Ruhm, Macht, Geld,...?
Ich fürchte, "Recht" kann hier im Forum niemand sprechen, da dieses Thema viel zu kompliziert ist.
Da hilft nur den Rat von einem Fachmann einholen und dann wenn man meint, durchsetzen.
Ich bin mir nicht sicher ob oder wenn jemand (Juristischen) Rat gibt, dass er sich nicht auch strafbar macht. Irgend was war da...

Ich gebe zu das der Rat: "Bei Ärger, einen Tag warten und dann erst schreiben" gut ist.
Ich gebe zu, dass ich solche Themen in Foren nicht sonderlich mag.
Ich vermute das die Sache dich persönlich trift. Klär das am besten mit denen direkt.
Gruß
fishfriend
Holger Howey

juh
Beiträge: 249
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: fischertechnik und die GPL ...

Beitrag von juh » 29 Mai 2019, 16:52

Hallo Holger,

das sehe ich anders. Das ist nicht Tills Privatproblem, sondern ein völlig berechtigter Hinweis auf Missstände und Ignoranz von Seiten ft. Und ich bin kein Jurist, aber so kompliziert ist das mit FOSS Lizenzen auch wieder nicht.

Wenn man von der kostenfreien Arbeit vieler engagierter Freiwilliger profitiert, ist es für mein eine Selbstverständlichkeit, dass man die Lizenzbedingungen respektiert, auch wenn auf der Gegenseite keine schlagkräftige Rechtsabteilung droht.

Wir alle lieben ft als Hobby, sonst wären wir nicht hier. Das sollte aber nicht dazu führen, dass man alles, was die Firma ft macht, unkritisch sieht oder ausblendet.

lg
Jan
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1746
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: fischertechnik und die GPL ...

Beitrag von MasterOfGizmo » 02 Jul 2019, 13:36

Heute gab's 'ne neue Antwort zum Thema: viewtopic.php?f=21&t=5344#p39440

Mit dem kleinen Wort "Custom" ist die Firmware nun als "derivative work" im Sinne der GPL dokumentiert. Spätestens jetzt empfielt sich wohl ein Blick in die Lizenz: http://www.gnu.de/documents/gpl.de.html
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

Antworten