Arduino Mega ft-Controller Spezifikation?

Community-Firmware (cfw), Selbstbaucontroller (TX-Pi, ftduino, usw.), 3D-gedrucktes Zubehör, usw
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
tintenfisch
Beiträge: 85
Registriert: 03 Jan 2018, 22:04

Arduino Mega ft-Controller Spezifikation?

Beitrag von tintenfisch » 25 Mai 2019, 20:53

Hallo zusammen,

gibt es eigentlich mehr Informationen zum Arduino Mega (vgl. https://www.youtube.com/watch?v=UdzuQfM4sNw) als ft-Controller?
Welche Komponenten wurden verbaut? Schaltung? STL-Dateien?

Danke und viele Grüße
Lars

Karl
Beiträge: 575
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Arduino Mega ft-Controller Spezifikation?

Beitrag von Karl » 25 Mai 2019, 21:02

es steht geschrieben daß die Fischertechnik - Hardware damit gesteuert wird.
Welche Software genutzt wird steht nicht dabei. Denke mal, RoboPro wird es
nicht sein, eher C++ oder sonstwas.
Ansonsten sind die Angaben sehr dürftig.
Mit einfachen Treiber- Puffer- ICs kann man jeden Controller zum steuern
von Fischertechnik-Hardware nutzen. Softwaremäßig wäre die Auswahl groß.
Ich selbst drücke schon mal ein Bascom-Basic-Compilat in den Arduino mittels ISP.
Dem Prozessor ist es letztendlich egal von welchem Programm er eine passende
z. B. HEX-Datei injiziert bekommt.
Grüße von
Karl
Ich.., Bauteile verschwenderisch eingesetzt. Lösung....., einfach weglassen.

tintenfisch
Beiträge: 85
Registriert: 03 Jan 2018, 22:04

Re: Arduino Mega ft-Controller Spezifikation?

Beitrag von tintenfisch » 25 Mai 2019, 22:33

Danke für Deine Nachricht. Dass der Controller kein RoboPro unterstützt und via Arduino Sketch programmiert wird, ist mir klar, meine Frage ging eher in RIchtung Hardware.
Der Arduino Mega scheint ob seiner zahlreichen Ein-/Ausgänge recht interessant zu sein.

Der ftDuino unternimmt zahlreiche Anstrengungen, kompatibel mit ft zu sein und fügt sich in das Ökosystem m.E. gut ein, darum würden mich weitere Informationen zum Arduino Mega interessieren.
Vermutlich läßt sich auch einiges der ftDuino-Spezifikation auf den Arduino-Mega anwenden, jedoch würde mich interessieren, ob es ein "HowTo" für den Mega gibt.

Karl
Beiträge: 575
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Arduino Mega ft-Controller Spezifikation?

Beitrag von Karl » 25 Mai 2019, 23:42

Der Arduino-Mega 2560 ist interessant mit seinen vielen Ports.
Hat in der Standardausführung nur den Nachteil daß die Ports nicht geschützt sind
und der Prozessor komplett aufgelötet ist. Bei einem Defekt kann man die
Platine entsorgen, Umlöten lohnt nicht. Es gibt den Mega2560 relativ preisgünstig beim
freundlichen Asiaten des Vertrauens inklusive aufgespieltem Bootloader.
Habe einige davon, funktionieren alle.
HEX-Dateien kann man über die Arduino-IDE und den USB-Port in den Prozessor schreiben.
Einfach mal probieren, schon allein wegen der vielen Portanschlüsse.
Leider ist gegenüber dem Atmega32U4 des ftDuino der USB-Port nicht direkt im Chip integriert.
Einfach mal die Datenblätter studieren.
Grüße von
Karl
Ich.., Bauteile verschwenderisch eingesetzt. Lösung....., einfach weglassen.

davidrpf
Beiträge: 195
Registriert: 14 Jul 2015, 14:27
Kontaktdaten:

Re: Arduino Mega ft-Controller Spezifikation?

Beitrag von davidrpf » 26 Mai 2019, 11:03

tintenfisch hat geschrieben:Hallo zusammen,

gibt es eigentlich mehr Informationen zum Arduino Mega (vgl. https://www.youtube.com/watch?v=UdzuQfM4sNw) als ft-Controller?
Welche Komponenten wurden verbaut? Schaltung? STL-Dateien?

Danke und viele Grüße
Lars
Hallo Lars,

ich bin der Konstrukteur des Controllers. Im Bilderpool zeige ich noch einige weitere Einzelheiten des Controllers: https://ftcommunity.de/categoriescd9f.html?cat_id=3260
Die Frage nach dem Schaltplan kam schon öfters auf, ich habe allerdings nie einen erstellt, da ich die Platine mit einer etwas unüblichen CNC Softwäre auf einer Fräsmaschine erstellt habe.

Zu den Komponenten:
- Am wichtigesten sind die Motortreiber. In der aktuellesten Version (nicht die im Video) verwende ich vier TB6612FNG Half-bridges.
- Darüber hinaus gibt es eine Buchse für die Stromversorgung via Netzteil, mehrere LEDs und einen Spannungsregler für 5V
- Der restliche Teil der Schaltung sind eigentlich nur noch die Pins, sodass man fischertechnik Stecker anschließen kann.
Karl hat geschrieben:es steht geschrieben daß die Fischertechnik - Hardware damit gesteuert wird.
Welche Software genutzt wird steht nicht dabei. Denke mal, RoboPro wird es
nicht sein, eher C++ oder sonstwas.
Man kann sämtliche Aktuatoren und Sensoren (mit Ausnahme der Kamera) aus dem aktuelle Sortiment von fischertechnik ansteuern. Mögliche Anwendungsbeispiele sind die Autofabrik, der Polarkoordinaten Plotter oder der Delta Roboter (siehe dazugehörigen Videos auf dem Kanal).
Programmiert wird der Controller wie ein normales Arduino Board. Um die Motorsteuerung etwas komfortabler zu gestalten, habe ich die I/O etwas abstrahiert.

Gruß
David
Polarkoordinaten Plotter https://youtu.be/u6XwKxZuxqk
Autofabrik: https://youtu.be/mX9JWcca6kQ

tintenfisch
Beiträge: 85
Registriert: 03 Jan 2018, 22:04

Re: Arduino Mega ft-Controller Spezifikation?

Beitrag von tintenfisch » 26 Mai 2019, 15:19

Hallo David,
davidrpf hat geschrieben: ich bin der Konstrukteur des Controllers. Im Bilderpool zeige ich noch einige weitere Einzelheiten des Controllers: https://ftcommunity.de/categoriescd9f.html?cat_id=3260
[...]
Zu den Komponenten:
- Am wichtigesten sind die Motortreiber. In der aktuellesten Version (nicht die im Video) verwende ich vier TB6612FNG Half-bridges.
- Darüber hinaus gibt es eine Buchse für die Stromversorgung via Netzteil, mehrere LEDs und einen Spannungsregler für 5V
- Der restliche Teil der Schaltung sind eigentlich nur noch die Pins, sodass man fischertechnik Stecker anschließen kann.
Danke für die zusätzlichen Hinweise, in den Bilderpool hatte ich noch nicht hineingesehen. Ich sehe mir das an.

Nachtrag: Ich habe nun auch noch einen älteren Thread dazu gefunden: viewtopic.php?f=33&t=4196

Viele Grüße
Lars

Antworten