ftDuino mini servo adapter

Community-Firmware (cfw), Selbstbaucontroller (TX-Pi, ftduino, usw.), 3D-gedrucktes Zubehör, usw
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1739
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

ftDuino mini servo adapter

Beitrag von MasterOfGizmo » 05 Apr 2019, 23:02

Ich baue gerade die ersten Seriengeräte zusammen:
servo_adapter.jpg
Dazu lege ich noch passende Flachbandkabel und dann wird es die bald auch zu kaufen geben.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

Kali-Mero
Beiträge: 88
Registriert: 21 Nov 2017, 12:28
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: ftDuino mini servo adapter

Beitrag von Kali-Mero » 07 Apr 2019, 09:30

Klasse Teile! Darauf hatte ich gewartet :-) Endlich konnte ich mal einen hübschen Linienfolger basteln :-)

https://youtu.be/iihbUXKEhKY

Danke!

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1739
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: ftDuino mini servo adapter

Beitrag von MasterOfGizmo » 08 Apr 2019, 20:51

So, die ersten 25 Geräte sind per Email unter info@ftduino.de bestellbar. Sie kosten inkl. Gehäuse und 25cm langem Flachbandkabel zum Anschluss an den ftDuino 12 Euro inkl. MwSt zzgl. 2 Euro Porto und Verpackung. Beim Kauf zusammen mit einem ftDuino spart man sich natürlich das Porto.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

Kali-Mero
Beiträge: 88
Registriert: 21 Nov 2017, 12:28
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: ftDuino mini servo adapter

Beitrag von Kali-Mero » 11 Apr 2019, 22:27

Und für die Schule hängen wir den Adapter an den TXT, solange sie noch nicht mit C++ zu recht kommen :-) Funktioniert einwandfrei mit RoboPro! Klasse!

Erster Test mit Adapterkabel:

https://www.youtube.com/watch?v=ubbjzvBSvOs

Und im Modell dann so:

https://www.youtube.com/watch?v=JrveiqNJyfI

Der Schulrobotik-Cup kann kommen!

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1739
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: ftDuino mini servo adapter

Beitrag von MasterOfGizmo » 12 Apr 2019, 08:38

Sehr cool!
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1739
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: ftDuino mini servo adapter

Beitrag von MasterOfGizmo » 12 Apr 2019, 14:15

Es gab ein paar Fragen:
  • Die Stromversorgung ist auf die kleinen ft-Servoes ausgelegt. Sie ist aber robust genug, dass man sie nicht überlasten kann. Größere Servos dürften auch gehen, aber ggf. schaltet der Regler dann ab
  • Dieser Adapter hier hat zwei I²C-Aschlüsse. Die sind wie bei den ft-Sensoren durchgeschleift und man kann damit mehrere Adapter/Displays/Wasauchimmer in Reihe schalten
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

Benutzeravatar
MasterOfGizmo
Beiträge: 1739
Registriert: 30 Nov 2014, 07:44

Re: ftDuino mini servo adapter

Beitrag von MasterOfGizmo » 12 Apr 2019, 14:32

Kali-Mero hat geschrieben: Erster Test mit Adapterkabel:
Zur Erklärung: Er hat ein Adapterkabel von 6-Pol-Servo-Adapter-Aschluss auf 10-Pol-TXT gemacht, auf dem er nur GND, SCL und SDA verbunden hat. Zusätzlich hat er die 5V von einen der mittleren-Servo-Anschlusspins zurück auf den 5V-Eingang am I2C-Anschluss des Servo-Adapters geleitet.

Warum diese 5V-Umleitung? Weil der Servo-Adapter seinen eigene interne Logik aus den 5V vom ftDuino versorgt. So funktioniert die I2C-Kommunikation auch ohne die externe 9V-Versorgung. Die 9V-Versorgung wird ausschließlich für den Servo verwendet und wenn dieser Ausgang z.B. überlastet ist, dann läuft die interne Logik trotzdem weiter.

Am TXT gibt es aber keine 5V auf dem Ext-Anschluss. Die Umleitung sorgt dafür, dass der ganze Servo-Adapter sich aus den 9V versorgt. Also funktioniert in dem Fall der Adapter nur wenn er auch mit 9V vesorgt ist. Und wenn man seinen Servo-Ausgang kurzschließt fällt z.B. solange auch der ganze Adapter aus und ist für den TXT unsichtbar.

Für diese Bastelei muss man nicht löten können, aber man sollte trotzdem sehr vorsichtig sein, da man durch Kurzschlüsse zwischen den diversen Spannungen leicht was beschädigen kann.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de

Kali-Mero
Beiträge: 88
Registriert: 21 Nov 2017, 12:28
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: ftDuino mini servo adapter

Beitrag von Kali-Mero » 12 Apr 2019, 15:14

Boah, schöner hätte ich es nicht schreiben können :-) Danke!

Es ginge natürlich auch mit ganz vielen Jumperkabeln aus der Arduino-Kiste, jedoch ist in der Schule dann bestimmt schnell der ein oder andere TXT in echter Gefahr. Das Adapterkabel verhindert die meisten Fehlermöglichkeiten.

Kali-Mero
Beiträge: 88
Registriert: 21 Nov 2017, 12:28
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: ftDuino mini servo adapter

Beitrag von Kali-Mero » 01 Mai 2019, 12:05

Achtung, diese Ansteuerung (+5V aus dem Servoanschluss) hat sich bei mir als extrem unzuverlässig erwiesen. Eine andere Methode an die 5 V zu kommen ist die USB - Buchse des TXT. Das klappt halt nur, wenn man nicht gleichzeitig die Kamera braucht. Die beste Methode ist wohl ein Levelshifter oder Björns Extender - der will halt immer viel Platz haben...

Grüßle
Der Kali

PHabermehl
Moderator
Beiträge: 1285
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: ftDuino mini servo adapter

Beitrag von PHabermehl » 01 Mai 2019, 18:49

Kali-Mero hat geschrieben:Die beste Methode ist wohl ein Levelshifter oder Björns Extender - der will halt immer viel Platz haben...

Grüßle
Der Kali
Der I2C-Breakout des TX-Pi ist auch eine Lösung - der hat 6- und 10-polige Buchse, und man kann nach eigenem Ermessen beim Aufbau 3.3V und 5V an irgendwelche Pins legen...

LG Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!

Kali-Mero
Beiträge: 88
Registriert: 21 Nov 2017, 12:28
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: ftDuino mini servo adapter

Beitrag von Kali-Mero » 02 Okt 2019, 19:36

Hallo zusammen,

kurzer Bericht von meinen Servo-Adapter-Erfahrungen, nachdem es hierzu ja auch den schönen Artikel in der ftPedia gab.

Mit Schülern aus meiner AG hatten wir beim Einsatz des Adapters am TXT immer das Problem, dass (scheinbar) sich das Adapter bei komplexeren RoboPro-Programmen aufgehängt hat. Beim zweiten I2C-Befehl ist das Programm stecken geblieben. Dank Elektofuzzis Hinweis konnte ich den Fehler jetzt eingrenzen, Danke an dieser Stelle :-)

Wenn auf dem I2C-Bus 5 Sekunden (oder länger) nichts passiert, hängt er sich auf. Scheinbar ist das Problem bekannt. Meine Lösung: ein Parallelprogramm, welches irgendeinen Quatsch auf dem Bus im Abstand von 0,5 Sekunden brabbelt. Funktioniert bestens - ich habe es getestet.

Das Servo-Adapter hat die Adresse 0X11 und ein Datenwert zwischen 63 und 125 gibt die Position des Servos an. Das Parallelprogramm schreibt irgendeinen Wert (hier 123) auf die Adresse 0X13 - alle 0,5 Sekunden.

Jetzt kann ich die Pause beliebig wählen, ohne dass das Programm sich aufhängt. Der Adapter ist somit tatsächlich TXT-tauglich. HEUREKA!!!

Grüßle
Der Kali
Dateianhänge
TestprogrammServo.jpg

Antworten