Bootloader einschalten geht nicht

Community-Firmware (cfw), Selbstbaucontroller (TX-Pi, ftduino, usw.), usw.
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
sven
Beiträge: 2139
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Bootloader einschalten geht nicht

Beitrag von sven » 27 Mai 2017, 22:10

Hallo!

Nachdem ich nun eine SD Card hier habe wollte ich endlich mal die Community Firmware ausprobieren.
Leider scheitert es schon am Bootloader.
Den Befehl sudo /usr/sbin/boot_sd_nand fragt nach einem Passwort, welches nicht ROBOPro ist.
ROBOPro habe ich einfach mal als Passwort eingegeben. Dann kommt: "Command not found".
Wie immer frickelei bei Linux.

Habe RoboPro in der aktuellen 4.2.4 Version installiert.

Somit wars das wohl mit der CFW.

Gruß
Sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
Beiträge: 927
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Bootloader einschalten geht nicht

Beitrag von H.A.R.R.Y. » 28 Mai 2017, 00:30

Hallo sven,

die Anleitung zum Thema hast Du komplett gelesen?

Gruß
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying

LarsKusch
Beiträge: 54
Registriert: 21 Apr 2015, 19:03
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Bootloader einschalten geht nicht

Beitrag von LarsKusch » 28 Mai 2017, 06:38

Hallo,
ab ROBOPro Version 4.2.4 brauchst du kein Root Passwort mehr,
sonst ist hier:http://www.fischertechnik.de/ResourceIm ... ?raid=8402 die Anleitung
Lars

sven
Beiträge: 2139
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Bootloader einschalten geht nicht

Beitrag von sven » 28 Mai 2017, 08:39

Hallo!

@H.A.R.R.Y.:
Natürlich.

@Lars:
Zum einen ist die von Dir verlinkte Anleitung auf englisch.
Das Bootpw werde ich sicherlich nicht selber setzen, denn dann bekommt der TXT keine Updates mehr.
Also Finger weg.

@all:
Auf http://cfw.ftcommunity.de steht alles sehr gut beschrieben.

Die Anleitung zum freischalten des Bootloader gibt's hier: http://www.fischertechnik.de/PortalData ... eutsch.pdf
Genau danach bin ich vorgegangen.
Aber es kommt halt eben eine Passwortabfrage.

Somit hat sich die cfw wohl erledigt. Irgendwie schade.

Schade das man immer wieder nur Ärger und Frickelei hat wenn man mal mit einem Linux in Berührung kommt.

Gru0
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

LarsKusch
Beiträge: 54
Registriert: 21 Apr 2015, 19:03
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Bootloader einschalten geht nicht

Beitrag von LarsKusch » 28 Mai 2017, 08:55

Hallo,
die Anleitung war nur für das Passwort gedacht!
Gib Mal

Code: Alles auswählen

echo "showroot=1" > .TxtAccess.ini
Danach startest du den TXT neu und gehst unter Einstellungen/Info
und voilà da ist dein Rootpasswort!
Lars

sven
Beiträge: 2139
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Bootloader einschalten geht nicht

Beitrag von sven » 28 Mai 2017, 09:48

Hallo!

Ok, das RootPW anzeigen geht.

Komme dann aber wieder nicht weiter.
Bin dann wieder per SSH auf den TXT gegangen und haben den Befehl zum Bootloader aktivieren ausgeführt.
Es wird wieder nach Passwort gefragt.
Diesmal habe ich das RooPW eingegeben, aber auch damit geht es nicht.
Bekomme dann die Meldung "Sorry, try again!".

Schöne Idee mit der Community Firmware, aber wohl nur für Linux Experten nutzbar.
So lange ft den Bootloader nicht von Haus aus aktiv schaltet ist das ziemlicher Murks.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

sven
Beiträge: 2139
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Bootloader einschalten geht nicht

Beitrag von sven » 28 Mai 2017, 10:03

Hallo!

Direkt als root einloggen auf dem TXT geht mit dem angezeigten RooPW.
Habe dann den Befehl zum Bootloader einschalten eingegeben.
Nur den gibt es auf meinem TXT nicht. Command not found.

Ich nehme mal an das man das seitens ft entfernt hat.
cfw also nicht mehr möglich.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

richard.kunze
Administrator
Beiträge: 558
Registriert: 26 Dez 2015, 23:49
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Bootloader einschalten geht nicht

Beitrag von richard.kunze » 28 Mai 2017, 10:06

sven hat geschrieben:Den Befehl sudo /usr/sbin/boot_sd_nand fragt nach einem Passwort, welches nicht ROBOPro ist.
ROBOPro habe ich einfach mal als Passwort eingegeben. Dann kommt: "Command not found".
Das klingt stark danach, dass auf dem TXT noch eine ältere Firmware installiert ist.

Schau mal in der TXT-GUI unter "Einstellungen -> Info" nach. Wenn da bei "App" und "System" was anderes als "4.2.4.0" steht, braucht Dein TXT erstmal ein Firmware-Upgrade.
sven hat geschrieben:Wie immer frickelei bei Linux.
Das ist dann doch etwas arg kritisch von jemanden, der über den (öffentlich per Video demonstrierten) Crash einer Windows-Software mit einem Achselzucken hinweggeht...
sven hat geschrieben:Habe RoboPro in der aktuellen 4.2.4 Version installiert.
Davon, dass Du RoboPro auf dem PC installiert hast, hat Dein TXT nicht magisch auch die dazugehörige Firmware.

sven
Beiträge: 2139
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Bootloader einschalten geht nicht

Beitrag von sven » 28 Mai 2017, 10:13

Hallo!

Nein, mein TXT ist aktuell.
Sehe ich ja unter Info.

Dank Ski habe ich die cfw jetzt am laufen.
Er nannte mir den richtigen Befehl: fw_setenv bootcmd "run sdboot;run nandboot"
Den anderen Befehl gibt es schlicht und ergreifend nicht auf meinem TXT.
Warum auch immer.

Der Spezialbefehl von Ski sollte auf cfw.ftcommunity.de ergänzt werden.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Benutzeravatar
ski7777
Beiträge: 845
Registriert: 22 Feb 2014, 14:18
Wohnort: Saarwellingen

Re: Bootloader einschalten geht nicht

Beitrag von ski7777 » 28 Mai 2017, 10:19

sven hat geschrieben:Der Spezialbefehl von Ski sollte auf cfw.ftcommunity.de ergänzt werden.
Theoretisch ja, aber lieber nein. Ein kleiner Tippfehler und du hast viel Spaß. Am besten meldest du das mal an ft.

Raphael

richard.kunze
Administrator
Beiträge: 558
Registriert: 26 Dez 2015, 23:49
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Bootloader einschalten geht nicht

Beitrag von richard.kunze » 28 Mai 2017, 10:41

sven hat geschrieben:Nein, mein TXT ist aktuell.
Sehe ich ja unter Info.
Hmm. Wenn ich mich richtig erinnere, warst Du Beta-Tester für RoboPro 4.2.4, richtig?

Dann kann es eventuell sein, dass Deine TXT-Firmware sich zwar schon als "4.2.4.0" ausgibt, aber noch aus einer Beta-Version stammt die den Befehl für die Bootloader-Freischaltung noch nicht enthält (das ist soweit ich mich erinnere erst ziemlich spät mit dazugekommen).

Gibt es denn in RoboPro irgendeine Möglichkeit, ein Firmware-Update zu erzwingen auch wenn RoboPro der Meinung ist, der TXT hätte schon die aktuelle Firmware? Wenn ja: Probier das mal aus. Eventuell fehlen da dann außer der Bootloader-Freischaltung ja noch andere Sachen.
sven hat geschrieben:Der Spezialbefehl von Ski sollte auf cfw.ftcommunity.de ergänzt werden.
Das schließe ich mich Raphael an: Besser nicht, wenn man das von Hand macht kann man zu leicht was kaputtmachen. Das ist dann zwar auch nicht irreparabel, aber für die Reparatur braucht man Zugriff auf die Bootloader-Konsole und sollte grob wissen, wie "U-Boot" (der Bootloader vom TXT) funktioniert.

Genau deshalb gibt es ja den "gekapselten" Freischaltbefehl in der orginalen 4.2.4-Firmware (der macht letztendlich auch nichts anderes, aber eben Tippfehlersicher).

sven
Beiträge: 2139
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Bootloader einschalten geht nicht

Beitrag von sven » 28 Mai 2017, 11:46

Hallo!

@Richard:
Ja, ich bin Betatester.
Deine Vermutung scheint mir eine Erklärung zu sein.
Update erzwingen geht leider nicht.
RoboPro und Firmware hängen ja wie Knopf und Knopfloch zusammen.

Aber soweit läuft die cfw ja nun jetzt.

Gruß
Sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Benutzeravatar
ski7777
Beiträge: 845
Registriert: 22 Feb 2014, 14:18
Wohnort: Saarwellingen

Re: Bootloader einschalten geht nicht

Beitrag von ski7777 » 28 Mai 2017, 11:50

Das hatte ft mal gepostet:
viewtopic.php?f=8&t=3396&p=23617&hilit=reg#p23617

Aber ich denke, die Gruppe von Beta-Testern ist gering und die sollten sich dann an ft wenden.

Raphael

Benutzeravatar
EstherM
Beiträge: 834
Registriert: 11 Dez 2011, 21:24

Re: Bootloader einschalten geht nicht

Beitrag von EstherM » 28 Mai 2017, 14:48

richard.kunze hat geschrieben: Dann kann es eventuell sein, dass Deine TXT-Firmware sich zwar schon als "4.2.4.0" ausgibt, aber noch aus einer Beta-Version stammt die den Befehl für die Bootloader-Freischaltung noch nicht enthält (das ist soweit ich mich erinnere erst ziemlich spät mit dazugekommen).
Darauf muss man erst mal kommen!
Dann können wir ja diese Fehlermeldung als erledigt betrachten, brauchen nichts an der Dokumentation zu ändern, und Sven erinnert sich in Zukunft an zwei Regeln:
- Beta-Versionen nicht auf Produktiv-Systemen einsetzen bzw. hinterher nicht wundern, wenn was nicht geht.
- aus viewtopic.php?f=19&t=4176: Fehlermeldungen sollten neutral formuliert sein und keine Anschuldigungen enthalten.
Und jetzt ab in die Sonne!
Gruß
Esther

thkais
Beiträge: 376
Registriert: 31 Okt 2010, 21:45

Re: Bootloader einschalten geht nicht

Beitrag von thkais » 28 Mai 2017, 15:50

Moin,

erzwingen des Updates durch RoboPro wird hier beschrieben:

viewtopic.php?f=8&t=3175&p=22991&hilit=registry#p22991
Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Lindwedler
Beiträge: 8
Registriert: 19 Nov 2010, 20:54
Wohnort: Lindwedel
Kontaktdaten:

Seiten entfernt, Infos zur Bootloader-Thematik

Beitrag von Lindwedler » 18 Sep 2017, 12:15

Die Seiten zum Thema Bootloader bei Fischertechnik sind leider samt und sonders raus. Habe dort schon mal per E-Mail hingeschrieben, dass beispielsweise auch das Update zur Robopro-Software auf nen toten Link mit Fehlermeldung 404 läuft - ebenso wie die ehemals verfügbaren Links zur Bootloader-Thematik.

Kann man die Infos noch irgendwo abrufen? Gibt es bei Fischertechnik ein generelles Problem?

richard.kunze
Administrator
Beiträge: 558
Registriert: 26 Dez 2015, 23:49
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Bootloader einschalten geht nicht

Beitrag von richard.kunze » 18 Sep 2017, 15:58

Lindwedler hat geschrieben:Kann man die Infos noch irgendwo abrufen?
Das PDf hab ich gerade nicht zur Hand, aber die nötigen Schritte um den Bootloader freizuschalten schon:
  • RoboPRO und die originale TXT-Firmware auf Version 4.2.4 updaten (das stellt das nötige Kommando "boot_sd_nand" für die Freischaltung des Bootloaders zur Verfügung)
  • Per SSH als RoboPRO auf dem TXT einloggen
  • Das Kommando

    Code: Alles auswählen

    sudo /usr/sbin/boot_sd_nand
    ausführen. Mit der richtigen Version der Original-Firmware fragt das nicht nach einem Passwort - wenn es das trotzdem tut, dann stimmt die Version der Firmware nicht.
Lindwedler hat geschrieben:Gibt es bei Fischertechnik ein generelles Problem?
Die haben in den letzte Tagen ihre Website auf ein neues Layout umgestellt - ich vermute, dabei sind die Sachen verlorengegangen.

Benutzeravatar
Lindwedler
Beiträge: 8
Registriert: 19 Nov 2010, 20:54
Wohnort: Lindwedel
Kontaktdaten:

Re: Bootloader einschalten geht nicht

Beitrag von Lindwedler » 19 Sep 2017, 12:53

Danke für die schnelle Hilfe! :) Da ich mich noch nie per SSH eingeloggt habe mal die Frage, wie geht das? Bin sonst nur via RoboPro-Software und via Windows am Controller :roll: .

Benutzeravatar
PHabermehl
Beiträge: 1857
Registriert: 20 Dez 2014, 22:59
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Bootloader einschalten geht nicht

Beitrag von PHabermehl » 19 Sep 2017, 13:12

Hallo nochmal,
Du brauchst einen ssh-client für Windows. Bekanntestes Tool zu diesem Zweck ist Putty. Im Zweifelsfall mußt Du da ein bisschen googeln, ich hab selber kein Windows. Evtl. hilft ja auch noch jemand anderes aus dem Forum?

Gruß
Peter
Viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
Lindwedler
Beiträge: 8
Registriert: 19 Nov 2010, 20:54
Wohnort: Lindwedel
Kontaktdaten:

Re: Bootloader einschalten geht nicht

Beitrag von Lindwedler » 19 Sep 2017, 13:51

Hallo Peter, danke für den Hinweis. Das Firmware-Update müsste doch aber auch theoretisch über die Robopro-Software funktionieren. Wie dem auch sei, das bekomme ich schon hin. Wenn die Firmware auf dem korrekten Stand ist kann man so vorgehen, wie unter http://cfw.ftcommunity.de/ftcommunity-TXT/de/ beschrieben? Also Zip-Archiv auf SD-Karte entpacken und dann TXT mit SD-Karte einschalten, richtig?

Antworten