Seite 11 von 11

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Verfasst: 13 Aug 2019, 12:40
von PHabermehl
Hallo Marcel,
sorry für die verzögerte Antwort, aber offensichtlich sind alle TX-Pi-Mitstreiter noch im Urlaub.

Zur Zeit läßt sich die Aktualität der Installation nicht wirklich prüfen. Das ist aber auch systembedingt:

- Der Unterbau, das Raspbian, wird nicht von uns gepflegt. Demzufolge hat es genau den Stand, den es zum Zeitpunkt der Image-Erstellung hat. Bei Installation über das Install-Script hast Du natürlich dann den tagesaktuellen Stand zum Installationszeitpunkt
- Die ft/cfw-spezifischen Komponenten werden bei Erstellung des Images bzw. auch bei Ausführung des Install-Skriptes aus den entsprechenden Repositories geholt. Da gilt das Gleiche, wie fürs Raspbian
- Weitere - TX-Pi-spezifische - Komponenten werden ebenfalls aus diversen Repositories geholt.

Ein offizielles Image stellt somit auch nur einen Snapshot zum Erstellungszeitpunkt dar, ist aber vor Release zumindest rudimentär auf Funktion geprüft. Bei Installation übers Skript kann es (in seltenen Fällen) zu Versionsinkompatibiliäten kommen.

Wenn Du Deinen TX-Pi auf aktuellsten Stand bringen willst, dann lade die aktuellste Version des Install-Skripts auf dein Gerät und führe es aus. Alle Komponenten werden dann auf den neuesten Stand gebracht. Üblicherweise funktioniert das problemlos. Ein Backup der SD-Karte VORHER kann aber nicht schaden :mrgreen:

Die Orientierung des Displays ist im Install-Skript vordefiniert, z.Zt. Zeile 61: "ORIENTATION=90"
Wenn Du dort statt der 90 eine 270 einträgst, sollte es passen.

Diese Daten landen dann auch auf dem Raspberry in der Datei "/boot/config.txt", dort wird das Kernel-Modul für das Display mit den entsprechenden Optionen geladen, d.h., Du kannst die Datei auch manuell ändern, um die Orientierung anzupassen; siehe auch hier: https://github.com/ftCommunity/tx-pi#tw ... erformance

Den Touchscreen mußt Du halt noch entsprechend kalibrieren, mir ist gerade entfallen, in welcher Datei diese Kalibrierung gespeichert wird...

Gruß
Peter

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Verfasst: 14 Aug 2019, 06:39
von MasterOfGizmo
Es gibt auch ein vorinstalliertes Tool, mit dem man die Orientierung des Displays bequem mit wenigen Klicks ändern kann.

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Verfasst: 14 Aug 2019, 09:40
von dl1ekm
Danke,
wo finde ich denn das Tool? Unter den Apps in der CFW habe ich das nicht gesehen, aber Änderungen in der boot-Datei sind natürlich kein Problem.

Zum Install-Skript: Das ist das gleiche wie für eine frische Installation, also für ein Update einfach so tun, aber wäre es eine Neuinstallation auf dem Raspian?

Und letzte Frage: Ein regelmäßiges Systemupdate des Raspian schadet ja nicht, oder?

Besten Gruß
Marcel

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Verfasst: 14 Aug 2019, 10:11
von PHabermehl
dl1ekm hat geschrieben:Danke,
wo finde ich denn das Tool? Unter den Apps in der CFW habe ich das nicht gesehen, aber Änderungen in der boot-Datei sind natürlich kein Problem.
Hallo,
das Tool ist relativ neu - vermutlich hast Du es noch nicht installiert, es würde bei einer Neuinstallation oder einem Update mit erscheinen.
dl1ekm hat geschrieben:Zum Install-Skript: Das ist das gleiche wie für eine frische Installation, also für ein Update einfach so tun, aber wäre es eine Neuinstallation auf dem Raspian?
Richtig! Wobei, wenn Deine Installation noch auf Raspbian Jessie basiert, wäre eine Neuinstallation (mit dem Stretch-basierten Image) sicher sinnvoll.
dl1ekm hat geschrieben:Und letzte Frage: Ein regelmäßiges Systemupdate des Raspian schadet ja nicht, oder?
Nein, es sollte nicht schaden, solange keine Paketabhängigkeiten verletzt werden.

Gruß
Peter

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Verfasst: 14 Aug 2019, 11:31
von dl1ekm
Hat geklappt. Wobei das Skript ja dann eh nochmals Update/Upgrade aufruft :-)

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Verfasst: 31 Aug 2019, 16:54
von dl1ekm
Was mir noch aufgefallen ist - nach mehreren Stunden Betrieb wird der TX-PI sehr heiß, sogar das 3D-Gehäuse.
Muss ich mir da Gedanken machen?

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Verfasst: 31 Aug 2019, 21:26
von MasterOfGizmo
Was ist denn 'sehr heiss'? Solange des Gehäuse mechanisch stabil bleibt kann es gar nicht sooo warm sein. Ich habe noch zusätzliche Technik im Gehäuse und erreiche intern an einigen Teilen knappe 50 Grad. Geschadet hat es bisher nicht ....

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Verfasst: 31 Aug 2019, 22:01
von dl1ekm
Nein, eine Kernschmelze ist nicht zu befürchten :-) Aber es war schon mehr als angenehm warm.

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Verfasst: 03 Sep 2019, 08:43
von dl1ekm
Hallo zusammen,
- Könnte ich den TX-PI auch über Robo Pro ansteuern? Würde das Programm dann auf dem TX-PI bleben?
- Oder geht das schon nicht, weil RoboPro den TX-PI nicht über USB ansprechen kann oder die Unterstützung des ftDuinos nicht hinkriegt?

Ich habe nur diesen Thread gefunden, wo Robo Pro direkt den ftDuino anspricht:
viewtopic.php?f=33&t=5325
Ist das inzwischen "serienreif"?

Gruß
Marcel

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Verfasst: 04 Okt 2019, 07:53
von dl1ekm
Radio - App

Hallo, gibt es eigentlich etwas neues zur Radio-App? Auf dem TX-PI kommt ja kein Ton raus, außerdem kann ich sie zumindest bei mir nicht mehr stoppen.

Besten Gruß
Marcel

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Verfasst: 04 Okt 2019, 14:09
von MasterOfGizmo
dl1ekm hat geschrieben: Hallo, gibt es eigentlich etwas neues zur Radio-App? Auf dem TX-PI kommt ja kein Ton raus, außerdem kann ich sie zumindest bei mir nicht mehr stoppen.
Was den Sound angeht sind TX-Pi und TXT sehr unterschiedlich. Das liegt vor allem daran, dass der TXT eine von Knobloch selbstgestrickte Sound-Hardware hat und der TXT keine Audiotreiber dafür mitbringt. Als Beispiel, wie man das ansteuert habe ich mal einen MP3-Player geschrieben und aus dem hat Raphael dann die Radio-App gestrickt und vertreibt die nun.

Diese App ist also in der Form nur für den TXT geeignet. Man könnte die sicher anpassen, aber mir persönlich fehlt da das Interesse, weshalb es den MP3-Player ja auch nicht zum Download gibt. Aber wenn Du magst kannst Du da gerne etwas dran arbeiten. Das dürfte recht einfach sein, die App nutzt intern den mpg123-Player, der direkt auf dem TX-Pi laufen sollte wenn man die TXT-Spezifischen Hilfstools rauswift.