TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Community-Firmware (cfw), Selbstbaucontroller (TX-Pi, ftduino, usw.), 3D-gedrucktes Zubehör, usw
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon tintenfisch » 06 Mär 2019, 19:56

Ich habe heute noch eine kleine Änderung am ``tx-pi-setup.sh`` für Stretch vorgenommen. Im Moment fällt mir nichts mehr ein, was man noch ändern müßte / sollte.
Die Apps, die ich ausprobiert habe, laufen alle unter Stretch, der Splash-Bildschirm wird inzwischen auch angezeigt (weiterhin Plymouth umgehend).

Plymouth ist leider so tief im System drin, dass man es nicht so einfach deinstalliert bekommt, was wohl die schönste aller Lösungen wäre.

Leider wird beim Abschalten oder Reboot des TX-PI nur ganz kurz der "Shutdown" resp. "Reboot" Bildschirm des Launchers angezeigt, danach greift wieder Plymouth ein und macht den Bildschirm schwarz. Ich habe versucht, einen eigenen Service zu installieren, der dann, wie beim Booten, ein anderes Bild zeigt, aber das ist mir nicht gelungen ohne die Plymouth-Services zu maskieren, die beim Shutdown / Reboot greifen (ich glaube, das sind zwei). Wenn der schwarze Bildschirm beim Reboot / Shutdown stört, könnte ich das noch implementieren.

Schöner wäre es, man könnte Plymouth entweder deinstallieren oder es dazu überreden, eigene Bilder anzuzeigen, aber auch das klappt nicht, vermutlich weil Plymouth immer /dev/fb0 erwartet, vgl. <https://github.com/raspberrypi-ui/plymouth/commit/dfb02aa5daa7193398d0801a92d63f78d08295a4>.

Alles im allen bin ich aber zufrieden und ich erwarte eigentlich keine Probleme, wenn jemand Stretch auf dem TX-PI ausprobieren möchte.
tintenfisch
 
Beiträge: 82
Registriert: 03 Jan 2018, 23:04

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon MasterOfGizmo » 06 Mär 2019, 22:24

Vielen Dank. Vielleicht schaue ich mal, dass ich plymouth ohne diesen Patch baue.

Ich habe die bluetooth-App minimal angepasst und sie schaltet nun auch auf dem tx-pi bluetooth temporär an und aus wie auf dem TXT. Sichtbar wird der tx-pi dadurch nicht. Aber wozu auch? Es läuft ja kein Dienst drauf. Ob's auch auf dem txt noch geht habe ich mangels TXT-Setup nicht getestet.

Bevor ich irgendwas weiter am Blueooth mache bräuchte es eine Anwendung, die Bluetooth nutzt. Ausser meinen eigenen Apps, die bereits Verbindungen zu diversen fischertechnik- und Lego-Controllern herstellen können sehe ich da aber auch keine Nutzungsmöglichkeit.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1684
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon PHabermehl » 06 Mär 2019, 22:26

MasterOfGizmo hat geschrieben:. Ausser meinen eigenen Apps, die bereits Verbindungen zu diversen fischertechnik- und Lego-Controllern herstellen können sehe ich da aber auch keine Nutzungsmöglichkeit.


startIDE sollte den BT smart controller ansteuern können... Ich hab ja auch seit einem halben Jahr das BT smart set zu Hause liegen - ich komm ja nur zu nix :-(
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!
PHabermehl
Moderator
 
Beiträge: 1238
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 46

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon tintenfisch » 06 Mär 2019, 23:03

MasterOfGizmo hat geschrieben:Vielen Dank. Vielleicht schaue ich mal, dass ich plymouth ohne diesen Patch baue.


Für Ubuntu gibt es ein Ersatzpaket, welches keine Funktion bietet, vgl. https://wiki.ubuntuusers.de/Plymouth/#Deinstallation
Ich habe es aber nicht ausprobiert. Damit wäre man Plymouth los und könnte den Start- und Stop-Bildschirm mit eigenen Services implementieren ohne dass da Plymouth reingrätscht.

MasterOfGizmo hat geschrieben:Sichtbar wird der tx-pi dadurch nicht. Aber wozu auch?


Keine Ahnung, ich habe die Bluetooth-App zuvor nicht genutzt, mir war nur beim Testen aufgefallen, dass er nicht sichtbar wird. Ich hatte angenommen, dass dies der Zweck der App sei. Einen Use Case habe ich dafür leider nicht.
tintenfisch
 
Beiträge: 82
Registriert: 03 Jan 2018, 23:04

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon PHabermehl » 08 Mär 2019, 20:40

Kleine Erweiterung für den TX-Pi: das I2C breakout

Bild

siehe hier: viewtopic.php?f=15&t=5211#p37987
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!
PHabermehl
Moderator
 
Beiträge: 1238
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 46

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon dl1ekm » 18 Mär 2019, 19:15

Ein wirklich ganz tolles Projekt.

Bisher habe ich mit meinem Sohn immer Arduinos + Ardublock genutzt und ein Motorshield missbraucht.
In der Grundschule nutze ich mit meiner AG den Calliope. Da gibt es auch etwas von FT - aber da dies recht teuer ist, basteln wir da selber :-)

Ich hatte mit einem FTduino von Till angefangen, dann habe ich mir einen RPI dazugebaut. Damit das ganze aber "kindgerecht" wird, braucht es ein Gehäuse wie auf den Bildern. Mangles 3D-Drucker - wo könnte man so ein Gehäuse bestellen?

Besten Gruß und Hut ab
Marcel
dl1ekm
 
Beiträge: 13
Registriert: 18 Mär 2019, 11:45

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon tintenfisch » 18 Mär 2019, 23:48

dl1ekm hat geschrieben:Damit das ganze aber "kindgerecht" wird, braucht es ein Gehäuse wie auf den Bildern. Mangles 3D-Drucker - wo könnte man so ein Gehäuse bestellen?


Du könntest evtl. in den eBay-Kleinanzeigen nach Angeboten suchen, die 3D-Drucke in Deiner Umgebung anbieten.
Die Dateien, die diese Dienste benötigen, liegen unter https://github.com/harbaum/tx-pi/tree/master/cases. Vermutlich werden die meisten Dienste die STL-Dateien haben wollen.
Um bspw. nur die Möglichkeit zu haben, einen Raspi mit Bausteinen verbinden zu können, reicht https://github.com/harbaum/tx-pi/blob/master/cases/pi_bottom.stl. Das ist lediglich das Unterteil, in das der TX-Pi verschraubt wird. Mit Display etc. kommen ein paar Dateien hinzu.

Alternativ gibt's im Forum einige Besitzer von 3D-Druckern, die Dir ein Gehäuse erstellen können.
tintenfisch
 
Beiträge: 82
Registriert: 03 Jan 2018, 23:04

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon MasterOfGizmo » 19 Mär 2019, 13:51

dl1ekm hat geschrieben:Damit das ganze aber "kindgerecht" wird, braucht es ein Gehäuse wie auf den Bildern. Mangles 3D-Drucker - wo könnte man so ein Gehäuse bestellen?


Probier' es mal mit einer PM an den PHabermehl. Der hat sowas manchmal im Angebot.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1684
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon PHabermehl » 19 Mär 2019, 16:10

Jungs, nicht so ungeduldig... Ich bin gerade erst aus der Vollnarkose aufgewacht. Sobald ich wieder zu Hause bin, kümmere ich mich.

Gruß
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!
PHabermehl
Moderator
 
Beiträge: 1238
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 46

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon tintenfisch » 24 Mär 2019, 20:39

Hallo zusammen,

im TX-Pi-Repository https://github.com/ftCommunity/tx-pi liegt nun ein frisches tx-pi-setup Script.
Und, wie man an der vorgenannten URL erkennen kann, ist das TX-Pi-Projekt zur ftCommunity umgezogen.

Neben ein paar Fehlerbehebungen sind die größten Änderungen, dass der Power-Button zum Reboot / Shutdown nun auf dem Homescreen liegt und eine App installiert wird, mit der man den SSH-Server und VNC-Server per Knopfdruck hoch- und herunterfahren kann. Sie hört auf den sexy Namen SSH / VNC :roll:

screenshot.png


M.E. kann man, sofern man sich das aktuelle Script herunterlädt, auch bestehende Installationen aktualisieren.
Ausprobiert habe ich es jedoch nicht, somit lege ich dafür nicht meine Hand ins Feuer.

@PHabermehl arbeitet an Images, so dass man sich die u.U. langwierige Installation ersparen kann.

Viele Grüße
Lars
tintenfisch
 
Beiträge: 82
Registriert: 03 Jan 2018, 23:04

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon PHabermehl » 25 Mär 2019, 00:26

Hallo zusammen,

die neuen Installations-Images sind fertig und liegen auf GitHub.

Gruß
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!
PHabermehl
Moderator
 
Beiträge: 1238
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 46

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon PHabermehl » 01 Apr 2019, 18:31

Mal 'was anderes:

Nachdem ich jetzt gefragt wurde, ob ich auf der Querstrebe des TX-Pi-Aufstellers den Lötkolben abgelegt habe oder warum da so eine komische Kerbe drin ist, hier die Erklärung:
DSC_1492~01.jpg


Es ist eine Kabelführung. Ganz absichtlich.

Gruß
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!
PHabermehl
Moderator
 
Beiträge: 1238
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 46

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon flutehead » 08 Apr 2019, 20:23

Guten Abend,
erstmal vielen Dank für die super Arbeit am TX-Pi! Ich habe beim Aufräumen verwaiste Hardware damit wieder in mein ft-Universum eingliedern können ;-)
Der uralte RPi B+ war dann doch wohl zu schwach - mit dem RPi 3 läuft es problemlos. Nur ... nicht in blau. Alle Farben sind invertiert auf einem 3,5'' Waveshare TFT. Hat diesen Effekt auch schon jemand beobachten können?
Internet-Treffer zu diesem Stichwort führen immer auf overlay-Konfigurationen, aber bevor ich mich da dranwage ...
Grüße,
Jörg
flutehead
 
Beiträge: 7
Registriert: 08 Apr 2019, 20:14

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon MasterOfGizmo » 08 Apr 2019, 20:43

Es gibt von Waveshare zwei 3.5"-Displays. Wenn man den Treiber für das jeweils falsche andere nimmt, dann sind die Farben invertiert.
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1684
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon tintenfisch » 08 Apr 2019, 20:50

flutehead hat geschrieben:Nur ... nicht in blau. Alle Farben sind invertiert auf einem 3,5'' Waveshare TFT. Hat diesen Effekt auch schon jemand beobachten können?


Das kann zwei Ursachen haben. Einmal, wie @MasterofGizmo schrieb, der falsche Treiber (Waveshare 3,5 A vs B) oder aber wenn man den SPI Speed Parameter setzt.
In der Anleitung wird
Code: Alles auswählen
speed=40000000
empfolen, aber bei meinem (Waveshare A) Display funktioniert das nicht und ich bekomme seltsame Farben angezeigt. M.W. hat @PHabermehl hat auch zwei Displays, die mit dem Speed-Parameter nicht klar kommen.

Welches Display hast Du? Hast Du den TX-Pi per Setup-Script aufgesetzt oder das fertige 3,5" Image verwendet?
tintenfisch
 
Beiträge: 82
Registriert: 03 Jan 2018, 23:04

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon flutehead » 08 Apr 2019, 21:11

Ich hatte das fertige 3,5'' Image genommen - und ein "WaveShare SpotPear 3.5inch RPi LCD (B)".
Pi und TFT laufen eigentlich als Black-Box für mich (so jedenfalls die Hoffnung ;) )
Zum Bearbeiten von config-Files müsste ich mich dann mit HDMI-Bildschirm und USB-Tastatur anschließen?
flutehead
 
Beiträge: 7
Registriert: 08 Apr 2019, 20:14

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon tintenfisch » 08 Apr 2019, 21:30

flutehead hat geschrieben:Ich hatte das fertige 3,5'' Image genommen - und ein "WaveShare SpotPear 3.5inch RPi LCD (B)".


Da liegt der Hase im Pfeffer, wir bieten lediglich Images für die "A" Version des Displays an. Somit handelt es sich tatsächlich um den falschen Treiber für Dein Display.

flutehead hat geschrieben:Pi und TFT laufen eigentlich als Black-Box für mich (so jedenfalls die Hoffnung ;) )
Zum Bearbeiten von config-Files müsste ich mich dann mit HDMI-Bildschirm und USB-Tastatur anschließen?



Jein, Du könntest das auch via SSH erledigen. Im Ordner "System" findest Du eine App "SSH / VNC". Dort setzt Du einen Haken in [X] SSH-Server. Voraussetzung wäre, dass Dein TX-Pi im LAN oder WLAN hängt. Auch das kannst Du im Ordner "System" über die entsprechenden Apps konfigurieren.

Anstatt die Config-Dateien zu bearbeiten würde ich das Programm LCD-Show herunterladen und ausführen. Das installiert Dir den richtigen Treiber.

Code: Alles auswählen
wget -N http://www.waveshare.com/w/upload/0/00/LCD-show-170703.tar.gz
tar xvfz LCD-show-170703.tar.gz
cd LCD-show
sudo ./LCD35B-show 90


(Ungetestet)

Danach sollte Dein TX-Pi neu starten und der richtige Treiber verfügbar sein.

Leider ändert die Installation des Treibers auch einige Parameter in der Datei /boot/cmdline.txt, d.h. es könnte sein, dass nach der Installation des Treibers der Boot-Screen entweder weg ist oder Du dort einen Cursor im Splash-Screen blinken siehst. Das kann man aber auch leicht beheben. Kann dafür ggfs. eine Anleitung schreiben oder eine cmdline.txt zur Verfügung stellen, die die modifizierte Datei ersetzt.

Alternativ kannst Du auch eine eigene Rasbian-Installation aufsetzten. Im Prinzip brauchst Du nur das Setup-Script via
Code: Alles auswählen
sudo bash tx-pi-setup.sh LCD35B
laufen lassen, dann wird der richtige Treiber installiert und auch die cmdline.txt automatisch korrekt konfiguriert.

Ich weiß nicht, was für Dich einfacher ist.
tintenfisch
 
Beiträge: 82
Registriert: 03 Jan 2018, 23:04

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon flutehead » 08 Apr 2019, 21:40

OK danke! Eben habe ich mir offenbar aber erstmal den ftduino zerschossen. Ich wollte ohne TX-PI einfach nur den BlinkO1-Sketch laden, aber nun erkennt weder mein Notebook noch der TX-PI den ftduino mehr :-|
flutehead
 
Beiträge: 7
Registriert: 08 Apr 2019, 20:14

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon MasterOfGizmo » 08 Apr 2019, 23:08

flutehead hat geschrieben:OK danke! Eben habe ich mir offenbar aber erstmal den ftduino zerschossen. Ich wollte ohne TX-PI einfach nur den BlinkO1-Sketch laden, aber nun erkennt weder mein Notebook noch der TX-PI den ftduino mehr :-|


Was ist denn genau passiert? Wird er noch erkannt, wenn man den Reset-Knopf drückt? Läuft der Blink-Sketch denn? Blinkt er?

Zur Not Email an info@ftduino.de !
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1684
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: TX-Pi, Raspberry Pi Community-Controller

Beitragvon flutehead » 08 Apr 2019, 23:09

Das Update per ssh hat funktioniert!
Danach war tatsächlich die cmdline.txt kürzer:
Code: Alles auswählen
dwc_otg.lpm_enable=0 console=tty1 console=ttyAMA0,115200 root=/dev/mmcblk0p2 rootfstype=ext4 elevator=deadline rootwait fbcon=map:10 fbcon=font:ProFont6x11 logo.nologo


Aber nach ändern auf die TX-PI-Version:
Code: Alles auswählen
dwc_otg.lpm_enable=0 console=tty1 console=serial0,115200 root=/dev/mmcblk0p2 rootfstype=ext4 elevator=deadline rootwait fbcon=map:10 fbcon=font:ProFont6x11 logo.nologo vt.global_cursor_default=0 plymouth.ignore-serial-consoles splash quiet

ist alles wieder wie gehabt, aber in blau!

Leider scheint mein ftduino nun keinen Kontakt mehr aufnehmen zu wollen, daher hat sich das Thema wohl schnell erledigt. Ich baue dann doch wieder mit einem Arduino-Board weiter :-|

Viele Grüße,
Jörg
flutehead
 
Beiträge: 7
Registriert: 08 Apr 2019, 20:14

VorherigeNächste

Zurück zu Community-Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste