ftSwarm sucht Mitmacher

Community-Firmware (cfw), Selbstbaucontroller (TX-Pi, ftduino, usw.), usw.
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!
Antworten
Benutzeravatar
elektrofuzzis
Beiträge: 130
Registriert: 25 Jun 2016, 09:40

ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von elektrofuzzis » 14 Sep 2020, 07:50

Hallo zusammen,

wir möchten gerne eine die Idee für den kleinsten Controller vorstellen: ftSwarm.

Wie der Name vermuten lässt klein, leicht und in der Lage untereinander zu kommunizieren. Ursprünglich wollten wir ein autonomes Segway für Tom bauen. Da sind wir mit einem universellen Controller wahrscheinlich noch zu groß. Autos, Motorräder, Speedboote für ftMännchen, untereinander agierende Roboter (der selbst aufrämende ft Haufen) oder auch große Modelle bei denen mehrere kleine Controller über das Modell verteilt sind, für den ftSwarm gibt es viele Anwendungen.

Technische Daten: Für Klein und leicht nicht mit Ein- und Ausgängen überfrachtet: zwei Motoren und vier Eingänge. Zur Kommunikation ein I2C Bus, Wifi & Bluetooth. Stromversorgung wahlweise klassisch 9v oder mit LiPo Akkus. Grösse: zwischen ein und zwei Streichholzschachteln oder in ftEinheiten max. 1/4 TXT.

Basis ist ein ESP32, einer der Prozessoren aus IoT Anwendungen. Deutlich höhere Leistungsdaten als die Duinos, Wifi, BT schon on Chip. Sehr großes Framework von Hersteller, ein reduziertes Framework in der Arduino IDE.

Die I/Os entweder als Stiftleiste - im kleinsten Modell direkt mit Flachbandkabel die Motoren anschließen oder über eine Aufsteckplatine normale Bundhülsen/Calilope-Löcher. Den I2C über eine einseitige Stiftleiste, so dass man ein Gyro Sensor direkt aufstecken kann.

Kommunikation untereinander und TXT über Wifi, am liebsten mit MQTT, alternativ REST. Integration in RoboPro und die cfw.

Die Idee ist soweit klar und realistisch, Björn könnte das Ganze produzieren. Nächster Schritt sind Layput und eine sinnvolle Menge fertigen. Das Preissegment dürfte im Bereich unter 45 € liegen.

Für die Firmware braucht es fleißige Hände. Wer hat Lust mitzumachen? Wer findet die Idee cool und würde einen abnehmen? Fehlt was in der HW Ausstattung?

Gruss

Christian und Stefan

Benutzeravatar
ski7777
Beiträge: 845
Registriert: 22 Feb 2014, 14:18
Wohnort: Saarwellingen

Re: ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von ski7777 » 14 Sep 2020, 09:14

Das klingt super interessant. Die Idee hatte ich auch Mal, aber mangels Zeit damals verworfen.
Ich kann euch gerne in Bereich Software und Hardware unterstützen

Ich freue mich

Gruß
Raphael

davidrpf
Beiträge: 214
Registriert: 14 Jul 2015, 14:27
Kontaktdaten:

Re: ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von davidrpf » 14 Sep 2020, 09:24

Hallo Stefan, hallo Christian,

ich finde eure Idee klasse und würde mich gerne in das Projekt einbringen. Gerade weil ich auch selber schon im Miniaturisierung von ft Controllern gearbeitet habe: Auf diesem Foto sind zwei meiner früheren Projekte:
- 60x60mm: Arduino Micro basierter Controller mit 8 Inputs und 4 Motorausgängen, optional mit BLE Modul bestückbar, I2C
- 60x30mm: Wifi Empfänger für per App ferngesteuerte Modelle, 3 Motorausgänge und zwei Servos, I2C
Leider konnte ich mit meinen Ressourcen nie mehr eine kleine, einstellige Zahl produzieren. Deshalb finde ich es besonders cool, dass durch ein Team und mit Björns Produktionsmöglichkeiten auch "größere" Stückzahlen aufgelegt werden können und dadurch das Projekt für die gesamte Community an Bedeutung gewinnen kann.

Bezüglich der Anschlussmöglichkeiten von Motoren und Eingängen rate ich von Stiftleisten und Flachbandkabeln ab. Der hiermit eingesparte Platz wird meistens durch das nachgelagerte Kabelchaos wieder zunichte gemacht. Sofern die Geometrie es erlaubt, wäre auch ein dritter Motorausgang schön, damit könnte man sich vom BT Smart absetzen. Gerade für die kleinen Modelle wäre auch ein Servoausgang nicht uninteressant. z.B. 45x45mm Raster sollte sich das alles aber umsetzen lassen.

Die Möglichkeiten des ESP32 sind sehr vielfältig und die Frameworks sowie die Erfahrungen aus der Community sind sehr mächtig. Dieser Controller ist in meinen Augen auf jeden Fall die richtige wahl für kleinere IoT Projekte und hätte auch das Potential, eine TXT gänzlich zu ersetzten.

Also zusammengefasst: Ich unterstütze euch gerne bei der Softwareentwicklung, gerne können wir hier noch weiterdiskutieren. Lasst mich wissen, wie es weitergeht!

Beste Grüße
David
Polarkoordinaten Plotter https://youtu.be/u6XwKxZuxqk
Autofabrik: https://youtu.be/mX9JWcca6kQ

sven
Beiträge: 2139
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von sven » 14 Sep 2020, 10:28

Hallo!

Das hört sich sehr gut an. Toll das Du auch an eine RoboPro Integration denkst.
Ich würde einen oder ggf. auch mehrere nehmen.

Was schön wäre:
Kopplung von mehreren dieser Interfaces. Dann ist man offen, falls man mehr Ein/Ausgänge benötigt als 1 Interface mitbringt.
BT hast Du ja schon geschrieben. Bitte, wenn irgendwie möglich eine Kopplung mit dem ft BT Controller ermöglichen.
Wenn das Interface von RoboPro online per BT steuerbar wäre - das wäre ein Traum. Das fehlt mir ja immer noch bei den original ft-Komponenten.
Dadurch hätte man die Möglichkeit, sehr einfach eine digitale BSB aufzubauen, eben steuerbar per RoboPro.

Gruß
sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Benutzeravatar
elektrofuzzis
Beiträge: 130
Registriert: 25 Jun 2016, 09:40

Re: ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von elektrofuzzis » 14 Sep 2020, 12:04

Hallo Sven,

die Kommunikation untereinander soll auch via Wifi gehen.

BT Fernsteuerung nehme ich mal auf die SW Liste.

Gruss

Stefan

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1312
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von steffalk » 14 Sep 2020, 19:04

Tach auch!

Die Idee klingt sehr cool. Die RoboPro-Integration klingt auch cool. Ob ich welche abnehmen würde, weiß ich noch nicht, aber nicht weil's nicht toll wäre, sondern eher wegen tatsächlichem Bedarf und... viel zu wenig Zeit. Aber ergänzend weise ich mal darauf hin, dass auf ESP32 auch das .net nanoFramework (https://nanoframework.net) läuft, sodass man die mit C# und fast vollem .net-Komfort programmieren kann.

Gruß,
Stefan

kräml
Beiträge: 12
Registriert: 14 Aug 2020, 06:47

Re: ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von kräml » 14 Sep 2020, 20:57

Hallo,

aber ja, gerne dabei und das ist genau das was ich auch machen wollte.

Hier auch mal ein Link
https://github.com/hama1067/ft32

Gruß Kräml

kräml
Beiträge: 12
Registriert: 14 Aug 2020, 06:47

Re: ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von kräml » 14 Sep 2020, 21:40

Hallo,

so Nachtrag: In der aktuellen Make 04/2020 werden ESP Firmwares vorgestellt. Diese dienen für Smarthome Anwendungen. Hätten aber für einen ft-Controller auch Vorteile, da schon fertig und so einiges bieten.

Vorgestellt wurden
Laut Tabelle aus dem Artikel können alle vier
* ESP32
* MQTT
* I2C
* UART
* OTA (Over the Air update)

ESPHome und Tasmota können noch Infrarot (senden/empfangen) und auch SPI

Nur ESPurna kann KEIN Stromsparmodus.

ESPHome kann auch ESP-Kamera.

Alle sind unter GNU bzw. ESP-Home zusätzlich MIT lizenziert.

Besonders schön finde ich OTA und ggf. die ESP-Kamera. Dann hätte man diese auch an Bord.

So das wären meine Ideen.

Gruß Kräml

juh
Beiträge: 482
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von juh » 14 Sep 2020, 22:56

Hallo Christian und Stefan,

das ist eine klasse Projekt und ich bin sehr gespannt auf Euer Konzept Ideen und den Fortgang! Was allerdings "den kleinsten" Controller angeht, lege ich den Benchmark mal auf 45x15x15. 8-)

web_DSC_2959.JPG
web_DSC_2959.JPG (59.63 KiB) 296 mal betrachtet

Das Konzept hat Ähnlichkeitem zu Eurem, ist allerdings modulbasiert. Ich werde das bei Gelegenheit mal in einem eigenen Thread vorstellen, vielleicht ist ja was Interessantes dabei.

vg
Jan
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

Benutzeravatar
elektrofuzzis
Beiträge: 130
Registriert: 25 Jun 2016, 09:40

Re: ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von elektrofuzzis » 14 Sep 2020, 23:28

Hallo Jan,

ist das rechte Gehäuse der Controller und das Linke der Motortreiber?

Sehen cool aus.

Gruss

Stefan

Kali-Mero
Beiträge: 202
Registriert: 21 Nov 2017, 12:28
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von Kali-Mero » 15 Sep 2020, 08:19

juh hat geschrieben:
14 Sep 2020, 22:56
Was allerdings "den kleinsten" Controller angeht, lege ich den Benchmark mal auf 45x15x15. 8-)
Das Bild sieht eher aus wie 45x30x15 - was ja schon der Hammer ist. 15x15 wär krass :shock:

Grüßle
Der Kali

kräml
Beiträge: 12
Registriert: 14 Aug 2020, 06:47

Re: ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von kräml » 15 Sep 2020, 10:01

@juh Super würde mich über eine Thread sehr freuen.

Wegen der Grösse, für mich muss nicht das Mass der Dinge, sondern die Erweiterbarkeit wäre für mich wichtiger.

Gruß Michl

juh
Beiträge: 482
Registriert: 23 Jan 2012, 13:48

Re: ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von juh » 15 Sep 2020, 10:04

Kali-Mero hat geschrieben:
15 Sep 2020, 08:19
Das Bild sieht eher aus wie 45x30x15 - was ja schon der Hammer ist. 15x15 wär krass :shock:
Oh, Du hast Du recht, Kali, die Breite ist natürlich 30.

@Stefan: nein, das sind zwei Basismodule von vorne (USB, LED, Stromversorgung) und hinten (I2C). Die Platine ist keine Eigenentwicklung, sondern ein Wemos D1 mini pro v1.1.0 (ESP8266), die Erweiterungsmodule sind teils fertige Shields (z.B. Motortreiber) mit 3D-Gehäuse, teils aber auch Eigenkreationen (z.B. Servomodul). Aber ich will Euren Thread nicht hijacken, ich stell das nächste Woche mal genauer vor.

lg
Jan

Edit: Ein 15x15x15 Controller wäre theoretisch möglich: https://www.electronics-lab.com/atto-wo ... ble-board/ Die Frage wäre nur: Wohin mit den Anschlüssen? :lol:
Meine fischertechnik Designs für den 3D-Druck: https://www.thingiverse.com/juh/designs

Karl
Beiträge: 1105
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Wohnort: Emscherland

Re: ftSwarm sucht Mitmacher

Beitrag von Karl » 15 Sep 2020, 13:00

Hallo,
der "Atto" von "Seedduino" im Eckstein-Shop dürfte von der Größe her gleich sein und wäre auch preisgünstig dort erhältlich. Der "Atto" selbst erst ab 2021 wieder. Hoffe, daß die beiden Controller von der Technik her gleich sind.
https://eckstein-shop.de/Seeed-Studio-S ... gKY1PD_BwE
Anschlüsse einfach per angelötete dünne Leitungen im Bund nach außen führen. Irgendwie wird schon die Möglichkeit im eingebautem Zustand sich bieten.
Nachtrag: Mußte zwischenzeitlich lesen daß der Seeeduino einen Arm-Prozessor hat, also doch nicht gleich dem "Atto". Heißt ja auch "XIAO".
Ob auch mit den "Fischertechniken", elektronische Hardware und Software, irgendwie nutzbar kann ich leider nicht beurteilen. Zumindest wäre der XIAO aktuell erhältlich.
Grüße von
Karl

Antworten