Diskussion: dauerhaft/mehrfach gedruckte Ausgabe

Feedback, Anregungen, Kritik, Themenwünsche zur ft:pedia
Feedback, Proposals, Reviews, Themewishes according ft:pedia

Moderator: ft:pedia-Herausgeber

Benutzeravatar
Pilami
Beiträge: 281
Registriert: 31 Okt 2010, 21:35
Wohnort: Mörshausen

Re: ft:pedia Ausgabe 3/2011

Beitrag von Pilami » 29 Sep 2011, 19:36

heiko hat geschrieben:
Triceratops hat geschrieben:

.... Übrigens bei Druck in großen Auflagen auch nicht. Da steigen die Druckkosten im Wesentlichen um den Wert des Papiers.

Grüße
Heiko
Übrigens habe ich gute Kontakte zu einem Digitaldruckerei die beliebige Dokumente in beliebiger Auflage herstellt. Farbdruck und DIN A4 sind dabei kein Problem. Als Vorlage reicht ein pdf. Immer wieder Nachdrucken stellt auch kein Problem dar.
Aber das gibt es sicherlich anderswo auch. Ich wäre bereit für eine gedruckte und geheftete Version auch ein paar Euros zu zahlen.

Aber sonst ziehe ich meinen Hut, der Nutzwert dieser ft:pedia ist gigantisch und das für alle Altersklassen. Weiter so :D

Gruß
Lothar

sven
Beiträge: 2139
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: ft:pedia Ausgabe 3/2011

Beitrag von sven » 29 Sep 2011, 19:49

Hallo!

Also ich muss Lothar da zustimmen.
Eine gedruckte Ausgabe würde ich generell vorziehen und ein paar Euro wäre mir das auch wert.
pdf ist schön und gut, kann aber nie mit gedruckter Ausgabe konkurrieren.
So zusätzlich ne tolle Sache!

Vielleicht könnt Ihr Lothars Angebot ja mal prüfen.
Möglicherweise lohnt sich da auch ne kleinere Auflage.

Was den Versand betrifft, sehe ich auch nicht so die großen Probleme.
Die Organisation würde ich sogar übernehmen.

Evtl. mal ne kleine Umfrage per nächster Ausgabe starten, wär die ft:pedia regelmäßig in gedruckter Form will.

Gruß
Sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Benutzeravatar
scripter1
Beiträge: 106
Registriert: 29 Apr 2011, 12:50
Wohnort: Nennslingen

Re: ft:pedia Ausgabe 3/2011

Beitrag von scripter1 » 30 Sep 2011, 23:40

...und es wäre nicht möglich, die ftPedia im Knobloch-Shop gedruckt anzubieten? (so wie ausgabe 3/11)

lg
scripter1

Benutzeravatar
Endlich
Beiträge: 362
Registriert: 01 Nov 2010, 08:45
Wohnort: Ingelfingen
Kontaktdaten:

Re: ft:pedia Ausgabe 3/2011

Beitrag von Endlich » 05 Okt 2011, 07:20

Hallo,

auch ich würde mich für eine gedruckte Form der ft:pedia auch interessieren. Zur Zeit lasse ich mir nämlich immer die ft:pedia ausrdrucken. Man könnte das doch dann so handhaben, dass man ein Abo abschließen kann (ähnlich wie bei den Holländern) und das man dann 4-mal im Jahr die ft:pedia zugeschickt bekommt.

Wäre ein Vorschlag ;)

sven
Beiträge: 2139
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: ft:pedia Ausgabe 3/2011

Beitrag von sven » 05 Okt 2011, 18:16

Hallo!

@Endlich:
Genau an sowas dachte ich in meinem Posting schon.
EIn ft:pedia Abbo.

Ich sag mal so, wenn sie genügend Leute finde für ein Abbo und sich zusätzlich eine Bezahlbare Druckmöglichkeit ergibt,
sollte das doch machbar sein.

Gruß
Sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1315
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: ft:pedia Ausgabe 3/2011

Beitrag von steffalk » 05 Okt 2011, 18:59

Tach auch!

Interessante Diskussion, die sich hier aufspannt. Bei aller Euphorie müssten aber die folgenden Punkte auch geklärt werden:

- Wie kommt das Geld von den Abonnenten bis zur Druckerei? Wer überwacht den Zahlungseingang? Wer mahnt säumige Zahler? Was ist im Vertretungsfall?

- Wie kommt die gedruckte ft:pedia von der Druckerei zu den Abonnenten? Wer verpackt sie? Wie kommt der zu den Umschlägen? Wer macht wie die Adresse drauf? Wer verschickt sie? Woher bekommt der das Geld für Umschläge, Klebeetiketten, Porto? Was passiert, wenn der mal in Urlaub oder krank ist?

Dirk und ich werden das jedenfalls, wie schon geschrieben, leider nicht leisten können.

Gruß,
Stefan

ludger
Beiträge: 267
Registriert: 01 Nov 2010, 11:19

Re: ft:pedia 3/2011 gedruckt und ab Samstag 10:00 herunterla

Beitrag von ludger » 05 Okt 2011, 19:20

Hallo,

ich halte gerade diese schöne, gedruckte, 3. Ausgabe in den Händen.
1-Fach super. grins.....
Was würde so eine Ausgabe kosten wenn ihr das immer so machen würdet.

ludger

Masked
Beiträge: 497
Registriert: 18 Okt 2010, 18:19

Diskussion: dauerhaft/mehrfach gedruckte Ausgabe

Beitrag von Masked » 05 Okt 2011, 23:27

Hier eine Zusammenfassung, ich habe mal aus den entsprechenden Threads hier zusammengefügt was zusammengehört.

Masked
Beiträge: 497
Registriert: 18 Okt 2010, 18:19

Re: Diskussion: dauerhaft/mehrfach gedruckte Ausgabe

Beitrag von Masked » 05 Okt 2011, 23:41

Hallo zusammen,
auch von mir mal meine Meinung:

- Die gedruckte Ausgabe ist natürlich eine schöne Sache

- aber sie steigert den Aufwand, der für die Zeitschrift getrieben werden muss, in einen verdammt Großen. Bis jetzt ist der Aufwand für Stefan und Dirk noch ganz gut überschaubar. Und der Verwaltungs- und Arbeitsaufwand, ein Abo mit Allem drum und dran anzubieten, ist wahnsinnig groß. Und das muss auch noch zuverlässig funktionieren. Wie Stefan schon fragte: Was ist, wenn der Organisierende krank ist? Dann hängt der Versand um 2 Wochen zurück oder wie? Auch mit einem Verein lässt sich da nur sehr schwer eine ordentliche Lösung finden. In den Niederlanden wohnen halt naturgemäß Alle deutlich näher beieinander.

- Die ft:pedia in digitaler Form soll meiner Meinung nach AUF JEDEN FALL kostenlos sein. Denn der Sinn der Zeitschrift soll ja sein, Kinder und Jugendlichen den Weg zu ft und damit zum Ingenieursdenken zu fördern. Und das erreicht man nicht, indem man gleich mal die Hürde des Bezahlens setzt.

- Auch das finanzielle Risiko eines Drucks sollte nicht unterschätzt werden. Ich bin mit den Plakaten schon ein gerade so grenzwertiges Risiko eingegangen - zum Glück haben wir knapp genug Plakate verkauft, um nicht im Minus zu landen. Sobald das größere Ausmaße annimmt, würde ich es verstehen, wenn da niemand mehr das Risiko übernehmen möchte.

Grüße,
Martin

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1315
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Diskussion: dauerhaft/mehrfach gedruckte Ausgabe

Beitrag von steffalk » 06 Okt 2011, 00:25

Tach auch!

Ich finde es großartig, was Ihr hier für Ideen entwickelt. Wir alle würden uns sicherlich über eine regelmäßige Printausgabe der ft:pedia freuen. In einem Punkt möchte aber absolut Klarheit schaffen: Auf keinen Fall werden wir den kostenlosen Download der ft:pedia in Frage stellen. Das widerspräche eklatant dem, was wir uns mit der ft:pedia gedacht haben und kommt nicht in Frage.

Dieses Statement kann man aber ergänzen mit einem anderen aus dem ft:pedia Impressum: Die ft:pedia kann, darf und soll gerne weiter verbreitet werden. Wenn sich also tatsächlich eine Gruppe von Leuten ernsthaft zusammenfinden würde, die die komplette Abwicklung des Drucks (unterschätzt nicht den Aufwand, eine druckereigerechte PDF zu erstellen - das haben wir an Ausgabe 3 heftigst zu spüren bekommen!), des Versandes und des Zahlungsverkehrs übernimmt, unterstützen wir Euch so gut wir können. Dirk und ich sind allerdings mit der PDF-Downloadausgabe gut mit Arbeit eingedeckt und können zeitlich kaum mehr leisten. So nebenbei müssen wir ja auch unsere Brötchen verdienen, und außerdem hab ich ja auch noch den ft Community Publisher und die ft:db mit an der Backe. Ihr müsstet das also im Wesentlichen alleine machen. Sollte dabei Geld verdient werden, müsste man eine Regelung finden, was damit gemacht wird. Die "Fremd"-Autoren müssten dabei wohl bedacht werden. Aber erstmal müsste sich eine solche Gruppe, die das tatsächlich durchziehen will, zusammenfinden und einen von A bis Z durchdachten Plan entwickeln. Von uns aus (ich hoffe, dass ich das auch in Dirks Namen sagen darf) herzlich gerne, solange wir uns da etwas absprechen.

Zuversichtliche Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1414
Registriert: 01 Nov 2010, 00:49
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Diskussion: dauerhaft/mehrfach gedruckte Ausgabe

Beitrag von Dirk Fox » 06 Okt 2011, 00:49

Liebe ft:pedia-Leser,

tolle Diskussion - es freut mich wirklich, dass die ft:pedia so begeisterte Fans hat!
Als einer der Betroffenen will ich auch noch ein Statement abgeben:

- Wie Martin schon sehr richtig schrieb: Stefan und ich haben die Zeitschrift initiiert, um möglichst viele Leser zu erreichen, daher wird es definitiv bei einer unentgeltlichen pdf-Fassung bleiben. Zudem ist es Teil unseres Konzepts, die ft:pedia mit der ft:c, aber auch anderen interessanten Internet-Quellen zu "verlinken"; eine gedruckte Fassung allein (oder mit späterer Nachlieferung des pdf) ist daher keine geeignete Lösung.

- Da wir beide einer (mehr oder weniger geregelten 8-) Beschäftigung nachgehen, wollen wir weder mit der ft:pedia Geld verdienen, noch uns so viel Arbeit "ans Bein binden", dass unsere beruflichen Tätigkeiten noch ungeregelter werden... Sprich: Wir konzentrieren uns auf das, was wir zu können glauben und uns Spaß macht (Zeitung machen, Artikel über ft schreiben), und werden um alles andere einen großen Bogen machen.

- Mit vertretbarem Aufwand (= Kosten/Zeit/Nerven/...) lässt sich ein Druck mit Abo-Vertrieb nur realisieren, wenn das jemand übernimmt, der die dafür erforderliche Infrastruktur (Bestellsystem/Shop, Versandabteilung, Rechnungswesen, ...) ohnehin betreibt. Da fallen mir spontan nicht so sehr viele "Kandidaten" ein, die das zu einem günstigen Preis anbieten würden. Und einen Verlag möchte ich lieber nicht fragen (da kostet das Abo dann 80 Euro, und Autoren und Herausgeber müssen alle Rechte abtreten).

Wenn die Auflage stimmt (> 3.000), wäre die ft:pedia auch gedruckt unschlagbar günstig: Bis heute hat der erste Jahrgang 99 Inhaltsseiten - mit Ausgabe 4 werden wir die 140 erreichen. Das ist ein kleines Buch. Es ließe sich - gedruckt und in Farbe - zu einem Preis von 10 Euro realisieren, sofern jemand den Vertrieb über die eigene Infrastruktur mehr oder weniger zu Selbstkosten übernähme. Für Ausgabe 3 hat Ralf Knobloch das getan - und bietet die ft:pedia 3/2011 zum Preis von 2,50 Euro pro Ausgabe im Shop zzgl. Versand an (1 Euro auf der Convention). Jetzt muss sich zeigen, ob das Experiment funktioniert und die Nachfrage tatsächlich da ist.

Macht also kräftig Werbung für die ft:pedia - dann gibt es vielleicht eine realistische Chance, dass wir ab dem nächsten oder übernächsten Jahrgang regelmäßig auch eine gedruckte Fassung günstig anzubieten haben. Die ersten Ausgaben werden wir dann selbstverständlich nachdrucken :P.

Herzlicher Gruss,
Dirk

Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1414
Registriert: 01 Nov 2010, 00:49
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Diskussion: dauerhaft/mehrfach gedruckte Ausgabe

Beitrag von Dirk Fox » 06 Okt 2011, 07:56

Hallo elektrolutz,
elektrolutz hat geschrieben:ENTSCHULDIGUNG, ich wollte keine Grundsätze umstürzen.
kein Grund zur Entschuldigung - ich denke, es ist sehr gut, alle Wünsche, Ideen und Möglichkeiten hier ernsthaft zu diskutieren.
Selbstdruck ist natürlich eine Alternative, aber für jeden Einzelnen aufwändig. Wir werden daher die Option einer gedruckten Ausgabe nicht aus den Augen verlieren.
Günstiger als Farbkopien wird es aber erst mit Offsetdruck (ab ca. 100-150 Exemplaren), denn da kostet wirklich bei höherer Auflage nur noch das Papier Geld.

Herzlicher Gruß,
Dirk

heiko
Beiträge: 256
Registriert: 28 Okt 2010, 17:10

Re: Diskussion: dauerhaft/mehrfach gedruckte Ausgabe

Beitrag von heiko » 06 Okt 2011, 11:48

Hallo,

vielleicht kommt auch ein Book On Demand in Frage? Das enthöbe euch vom kaufmännischen Teil der Arbeit. Man müsste bloß einen Anbieter finden, der sich nicht gierig alle möglichen Rechte an der Publikation schnappt.

Ich persönlich fände übrigens eine Zusammenfassung eines ganzen Jahrgangs in einem Druck noch schöner. Dann kann man sich vielleicht schon einen richtige Bindung leisten und hat nicht immer solche hässlichen dünnen getackerten Heftchen.

Was den Satz und die Druckvorbereitung angeht, könnte ich vielleicht helfen, jedenfalls hab ich Erfahrung mit Drucklayout (Abizeitung zB.) und bin da mittlerweile recht fix drin.

Die Jahres-DVD ist eine schöne Idee ... allerdings sind optische Datenträger schon langsam auf dem Rückzug, und die Vorbereitung und Produktion eines solchen Mediums ist doch ein Aufwand. Es wäre zwar schön fürs Bücherregal, wenn das jemand umsetzen würde, aber ich finde nicht, dass man Online-Informationen auf solche Archivdatenträger "abwickeln" sollte, weil dadurch kein zusätzlicher Nutzwert entsteht. Bei der ft:p, die man ja ohne Computer lesen kann, ist das anders.

Ich guck immer ein bisschen rüber zur Fahrradzukunft, die ist genauso eine ehrenamtlich erstellte Zeitschrift ohne Verein als Träger. Die bieten keinen Druck an, aber epub. Angesichts der Mengen an iPads und Kindles könnte sich das vielleicht schon langsam lohnen. (Von dort kann man sich übrigens so manches abschauen hinsichtlich Verbreitung etc.).

Grüße
Heiko

sven
Beiträge: 2139
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Diskussion: dauerhaft/mehrfach gedruckte Ausgabe

Beitrag von sven » 06 Okt 2011, 17:47

Hallo!

Also wie ich schon geschrieben habe, ich würde die Organisation was Rechnungen schreiben, etc. bezüglich der Printausgabe betrifft komplett übernehmen.
Da stehe ich nach wie vor zu meinem Wort.
Muss aber Steffalk auch recht geben, das ich da einen Vertreter bräuchte, denn auch ich kann man krank werden, im Urlaub sein oder oder.
Ich mein vermutlich wäre das eh selten das der Vertreter einschreiten muss, aber im Fall des Falles muss jemand da sein.

Habe diese Rechnungsgeschichten ja relativ lange für die Werbegemeinschaft gemacht und da auch Erfahrung.
Entsprechende Software habe ich auch hier, wäre als kein Problem.
Ich glaube allerdings das es sich bei unserer eher kleinen Auflage kaum lohnt den Versand von einer Druckerei machen zu lassen.
Selbst wenn es 100 Hefte sind, die tüte ich auch schnell selber ein und bring die zur Post.
Aufkleber druckt man im Seriendruck und gut ist.
Kosten für Umschlag und Porto müssen natürlich in den Abbopreis eingerechnet werden.
Was man klären müsste, ist ob die Druckerei evtl. maschinell jedes Heft in eine Folie packen kann.
Dann fiele der Umschlag weg, denn da kann man dann einfach Aufkleber drauf machen und ab zur Post.
Da kostet auch der Versand kaum was.

Ich sehe da allerdings noch ein anderes Problem:
Wer was verkauf hat Einnahmen und diese muss man versteuern.
Hätte ich mein kleine Gewerbe noch, wäre da überhaupt kein Thema, dann könnte ich das darüber laufen lassen.
Letztendlich wollen wir damit ja keinen Gewinn machen, aber Steuererklärung ist hier immer nötig.
Aber ich denke mal wir würden da sicherlich eine Lösung finden.

Was Leute betrifft, die nicht zahlen, da hat Lutz ja schon ne gute Idee gepostet.
Es gibt aber noch die Möglichkeit das per Bankeinzug zu machen.
Man bietet dann halt ausschließlich Bankeinzug an somit hat man das Geld immer pünktlich da.
Einziehen kann man bequem mittels Bankingsoftware (habe ich auch im Einsatz), was ich selber als ich noch Gewerbe hatte auch öfters gemacht habe.

Jahresprintausgabe die dann 4 Ausgaben enthält ist eine nette Idee, aber will man wirklich immer so lange auf ne Printausgabe warten?

Gruß
Sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

sven
Beiträge: 2139
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Kontaktdaten:

Re: Diskussion: dauerhaft/mehrfach gedruckte Ausgabe

Beitrag von sven » 06 Okt 2011, 21:56

Hallo!

@lutz:
An sich nette Idee.
Aber irgendwie finde ich das Ralf schon so viel für uns tut.
Glaube kaum das sich mit der ft:pedia da viel groß Geld verdienen lässt.
Man müsste hier mal ein Statement von Ralf dazu hören.
7,50 Euro pro Ausgabe all incl. halte ich auch für absolut angemessen.
Evtl. kriegt man es sogar noch günstiger hin.

Bankeinzug geht direkt online.
Ich muss nur Name, Kontonummer, BLZ haben und geben das ein.
Im nächsten Moment ist das Geld auf meinem Konto.
WIe gesagt habe sowas regelmäßig gemacht.
Allerdings muss die Bank das vorher freischalten, das machen die auch nicht bei jedem.

Aber bis zu nem Stichtag überweisen ist auch ok.

Gruß
Sven
Dieses Posting gibt ganz allein meine persönliche Meinung wieder!

geometer
Beiträge: 250
Registriert: 28 Jan 2011, 12:24
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Diskussion: dauerhaft/mehrfach gedruckte Ausgabe

Beitrag von geometer » 08 Okt 2011, 00:40

Hallo,

über weitere gedruckte ft:pedia-Ausgaben würde ich mich sehr freuen!

Alle sind sich ja einig darüber, daß eine solche Ausgabe um so billiger wird, je größer die Auflage wird. Natürlich lohnt sich die Arbeit, die in ft:pedia fließt, auch mehr, wenn sich die Leserschaft vergrößert.

Um die Zahl der Leser zu steigern, hatte ich ein Ansichtsexemplar der ersten Ausgabe hier in Bochum im Spielwarenladen ausgelegt zusammen mit Abreißzetteln, auf denen die Internetadresse stand. In den fünf Monaten, in denen das Exemplar dort auslag, sind etwa zwanzig dieser Zettel abgerissen worden.

Eine andere Idee: Jeder von uns, der eine gedruckte ft:pedia 3 hat, legt diese bei seinem nächsten Zahnarztbesuch dort im Wartezimmer für ein paar Monate aus (in Abstimmung mit dem Zahnarzt natürlich). Dort gibt es schließlich einen hohen Durchsatz an Menschen und meist eine große Sammlung schlechter Zeitschriften. Der ein oder andere Patient läßt sich bestimmt durch einen kleinen Ausflug in Technik/Kindheit gerne von dem ablenken, was auf ihn wartet, und findet den Weg zu einem neuen oder alten Hobby.

Potentiellen Lesern, die (noch) nicht auf der ft:community registriert sind oder das gar nicht wollen, sollte der Download so einfach wie möglich gemacht werden. Darum fände ich es sehr gut, wenn die Online-Version unter einer Adresse abrufbar wäre, die man sich einfacher merken kann: http://www.ftpedia.de.

Viele Grüße,

Thomas
fischertechnik-Roboter mit Arduino: https://youtu.be/GpBXRTh9SYY

Knobloch GmbH
Beiträge: 81
Registriert: 06 Nov 2010, 13:09
Wohnort: Erbes-Büdesheim

Re: Diskussion: dauerhaft/mehrfach gedruckte Ausgabe

Beitrag von Knobloch GmbH » 08 Okt 2011, 19:50

elektrolutz hat geschrieben:Auch wenn ich mich wiederhole, Fa. Knobloch hat die Verwaltung und die Logistik und wäre auch ein optimaler Kontaktpunkt für Nachbestellungen zu älteren Heftausgaben.
Hallo allerseits,

vielen Dank für die mehrfache Nennung auf dieser Seite.
Wie bekannt haben wir Ausgabe 3/2011 auf unsere Kosten gedruckt. Dadurch, dass vor der Convention vieles auf meinem Schreibtisch liegen blieb, wird vermutlich erst in den kommenden Tagen die ftPedia über unseren Shop bestellbar sein. Der Preis wird - für diese Ausgabe aufgrund der großen Auflage zur Convention - bei 2,50 € liegen, zzgl. Versandkosten. Ab einem Auftragswert von 20,00 € würde man diese kostenlos mitbestellen können. D.h., man bekommt sein Exemplar kostenlos als Zugabe, wenn dies bei der Bestellung angegeben wird. Bei Bestellungen von Schulen legen wir diese zukünftig automatisch dazu.

Ich könnte mir vorstellen, das Drucken auch zukünftig zu tun, da ich das als Service für Knobloch Kunden sehe. Natürlich muss sich das rechnen, sonst macht es keinen Sinn. Warten wir es erst einmal ab, wie dieses Angebot in den kommenden Wochen angenommen wird.

Die Domain www.ftpedia.de gehört mittlerweile zu uns (also zur fischertechnik Familie) - ich möchte vermeiden, dass wir diese später für Geld kaufen müssten.

Viele Grüße
Ralf Knobloch
www.knobloch-gmbh.de

Knobloch GmbH
Beiträge: 81
Registriert: 06 Nov 2010, 13:09
Wohnort: Erbes-Büdesheim

Re: Diskussion: dauerhaft/mehrfach gedruckte Ausgabe

Beitrag von Knobloch GmbH » 11 Okt 2011, 11:30

Hallo allerseits,

unter Artikelnummer 80003 (oder Begriff ftPedia) wäre die ftPedia nun bestellbar.
Preis 2,50 € - ab 20,00 € Auftragswert kann diese kostenlos mitbestellt werden (aus technischen Gründen wird der Preis im Shop aktuell dann noch nicht abgezogen).

Viele Grüße

Ralf Knobloch
http://www.knobloch-gmbh.de

Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
Beiträge: 1315
Registriert: 01 Nov 2010, 16:41
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Diskussion: dauerhaft/mehrfach gedruckte Ausgabe

Beitrag von steffalk » 11 Okt 2011, 12:32

Hallo Ralf,

Vielen lieben Dank! Absolut super!

Gruß,
Stefan

Benutzeravatar
Endlich
Beiträge: 362
Registriert: 01 Nov 2010, 08:45
Wohnort: Ingelfingen
Kontaktdaten:

Re: Diskussion: dauerhaft/mehrfach gedruckte Ausgabe

Beitrag von Endlich » 11 Okt 2011, 13:05

Wow, Super Service!

@Knobloch GmbH
wird ft:pedia 4/2011 auch gedruckt im Shop zu kaufen sein?

Antworten