Silberlinge Nachbau

Feedback, Anregungen, Kritik, Themenwünsche zur ft:pedia
Feedback, Proposals, Reviews, Themewishes according ft:pedia

Moderator: ft:pedia-Herausgeber

fishfriend
Beiträge: 852
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Silberlinge Nachbau

Beitrag von fishfriend » 01 Aug 2021, 08:16

Hallo...
Ja, darauf bin ich auch gekommen. Ich hatte einen etwas höheren Wert gemessen.

Weiße Mäuse hatte ich auch gerade:
Am AND/NAND ist die Treiberschaltung für Q (ZAND) genau so bis auf den Kondensator. Ich hab es nach dem Plan von Peter Storck aufgebaut. (Ich konnte es nicht abwarten...)
Und die LED leuchtete genau wie bei den FFs...
Also OK klar, den 1k gegen den 560R getauscht.
Und... tada - sie leuchtet immer noch. :-(
Schaltung überprüft - alles OK.
Verdacht - Hmm mal einen EIngang belegen. Leuchtet immer noch.
Anleitung vom AND durchgelesen...
Da kommt ein Verdacht. Wie soll denn die EIngangsstufe schalten wenn nichts belegt ist?
Oh man, ja sie soll nicht leuchten wenn mindestens -EIN- Eingang mit Plus verbunden ist...
Also leuchtet sie wenn nichts angeschlossen ist.
Ich sollte erst mal einen Kaffee trinken...
Mit freundlichen Grüßen
fishfriend
Holger Howey

Karl
Beiträge: 1698
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Re: Silberlinge Nachbau

Beitrag von Karl » 01 Aug 2021, 09:32

Hallo,
tja, offene Eingänge sind meist bei Logikschaltungen ein Problem.
Beim Testen immer definierte Signale L (GND - / + ) ( oder H (+ / - U ) anlegen.
Dann die Ausgänge entsprechend der Logik auswerten.
Grüße von
Karl

fishfriend
Beiträge: 852
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Silberlinge Nachbau

Beitrag von fishfriend » 01 Aug 2021, 11:38

Hallo...
Und dann, nach dem Kaffee, dachte ich, ich hab ein paar RBII, also Relais ohne Verstärker.
Da könnte man ja einfach den Verstärker nachbauen. Ich brauch die ja für den zweiten Aufzug.
Also mal die Relais mit dem Verstärker kurz angeschaut, die Pläne sind ja hier auf der ftc unter Silberlinge...
Hmm bei meinen steht einmal RBII und andernmal nix, also nur der Fisch. OK, also gibt es mehrere Varianten...
Hmm die Pläne passen nicht zu meinen Bausteinen, na toll. Gibt es etwa drei Varianten?
Bei meinen ist auf beiden Platinen eine Nr.2 drauf, aber einmal sind zwei und auf der anderen drei Dioden drauf.
Auch geht die eine von Plus weg... Scheint auch nicht mit den Plänen von Donaupeter übereinzustimmen.
Dann hab ich gestern zwei UT3 bekommen mit RBII - ohne - die Dioden drin...
Mal schaun, ich leg es erst mal an die Seite...
Es scheint doch noch Mehr zwischen Himmel und Erde zu sein.

Ich werd erst noch ein paar AND und OR bauen, danach die MFs.
Scheint heute nicht mein Tag zu sein...
Mit freundlichen Grüßen
fishfriend
Holger Howey

Karl
Beiträge: 1698
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Re: Silberlinge Nachbau

Beitrag von Karl » 01 Aug 2021, 12:11

Hallo,
warum springst Du von einem Modul zum anderen und dann zum UT3 mit den Relais ? So langsam haben wir sicherlich
schon Mühe dir zu folgen. Auf einem Foto vom 20.7.2021 sehe ich eine ganze Reihe von originalen Modulen.
Somit hast doch die Möglichkeit mit diesen originalen Modulen die eigenen Module zu prüfen, gleich ob an den
Eingängen oder Ausgängen. Außerdem kannst ja die Teile und Schaltungen vergleichen, evtl. auch messtechnisch
die Module kontrollieren. Schlimmstenfalls hat Fischertechnik oder hat der beauftragte Hersteller der Silberlinge
selektierte Bauteile verbaut.
War ja in den 70ern keine Seltenheit. Je näher das verwendete Halbleitermaterial sich dem Umfang des Wafers
näherte umso schlechter war das Material. Wurden dann kiloweise für ein paar Mark angeboten.
Fast alles Schrott, mit Glück konnte man ein paar Transistoren irgendwie verwenden. Auch wenn diese ausßerhalb
von den Hersteller-Typ-Spezifkationen waren.

Jetzt weiß ich was JK-FF - heißt...., Jump and Kill - FF.
"Springe von einem Modul zum anderen und "Vernichte" das "Frohe Forschen".
Grüße von
Karl

fishfriend
Beiträge: 852
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Silberlinge Nachbau

Beitrag von fishfriend » 01 Aug 2021, 14:36

Hallo...
Ja, ich greife schon vor. Ich habe Peter angeschrieben und ihn um die Schaltungen MF und FF gebeten.
Für die Aufzugssteuerung brauche ich Massen von SIlberlingen. Ich möche sie in der Schaltung von Uffi bzw aus dem Buch:
Bild
nachbauen aber in der ft Variante/Originalschaltung mit -mehr- Bausteinen. Also wo keine eingespart sind und mit mehr Etagen.
Ich habe die Aufzüge so orinal wie Möglich aufgebaut, also mit Überlastungsschalter, Endschalter unten, Außensteuerung usw. - dazu brauch ich noch mal mehr Bausteine. Ich denke da kommt z.B eine Steuerung hinzu, wenn man die Spannung einschaltet, dass er in die unterste Etage fährt.
Anders kann ich mir die Massen an SIlberlingen nicht erklären die auf einem Foto eines der Aufzüge zu sehen sind.
Bei einem Aufzug, nach den Fotos, sind auch in jeder Etage ein Monoflop und ein Grundbaustein für die Lichtschranke. Im Buch (beim kleinen Aufzug) ist nur jew. ein MF/GB. Somit brauche ich immer mehr Bausteine.

Ich kann jetzt warten und erst die Grundbausteine bauen. Ich denke, dann bin ich nächstes Jahr fertig. Das möchte ich aber nicht.
Wenn ich jetzt schon die Schaltungen von den anderen Leuten nachbaue, hab ich den Vorteil, dass ich die Platinen notfalls komplett wechseln kann.
Ich denke, dass es auch für andere interessant sein kann, wenn man Schwierigkeiten hat und wie man sie Lösen kann.
Vermutlich wird das Monoflop genau die gleichen Einschaltprobleme haben. Das kann man dann ja evtl. in den nächsten Bericht mit aufnehmen.
Mein Stand vom Nachbau gerade eben:
Übersicht Stand.jpg
Übersicht Stand.jpg (104.91 KiB) 906 mal betrachtet
Ich muss halt auch warten, bis ich die nächsten machen kann. Somit schaue ich parallel dazu was ich wie sonst schon mal machen kann.
Mit freundlichen Grüßen
fishfriend
Holger Howey

fishfriend
Beiträge: 852
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Silberlinge Nachbau

Beitrag von fishfriend » 13 Aug 2021, 12:40

Hallo...
So ich hab nun 4 Tage den Aufzug noch mal umgebaut. Nun ist er fast 100% wie das ft Original. Alles mit großen Tastern, viele 15er Bausteine gegen 30er getauscht... Ich habe ein ft Konvolut gekauft, wo die fehlenden Taster und ft-Stecker dabei waren. (OT) Es ist sehr Interessant welche Aufzüge ft gebaut hat.

Die Silberlinge von Peter, die nun aufgebaut habe sind u.a. 5 MFs.
Die Monoflops haben mich 4 Tage fehlersuche gekostet.
An der Schaltung Spannungen gemessen und aufgeschrieben, alle Verbindungen noch mal durchgegangen, Schaltung noch mal auf dem Stechbrett nachgebaut und gemessen...
Tja man sollte die Dioden auch richtig rum einstecken...
Auch war eine Lötstelle nicht gut. Die Fehlersuche ist bei meiner Bauweise langwieriger... Naja.

Ich hab mir weiße 20mA LEDs von Conrad geholt. Die haben 5mm und sehen besser aus als die gelben LEDs. Die sind von Barthelme (?) und 100 Stück kosten 10€. Als Widerstand für die LED hab ich nun 1k genommen.
Mit freundlichen Grüßen
fishfriend
Holger Howey

fishfriend
Beiträge: 852
Registriert: 26 Nov 2010, 11:45

Re: Silberlinge Nachbau

Beitrag von fishfriend » 15 Aug 2021, 12:39

Hallo...
Ich hab nun meinen Aufzug bis auf die Verkabelung fertig. (Da sind -Massen- von ft-Steckern verbaut)
Nun sind auch die selbstgebauten Silberlinge in den Aufzug eingebaut.
Ich habe vom ft-Designer den Drehknopf 36388 genommen. Die Steckachsen von Piher, die ich habe sind so 5,8mm Durchmesser. Leider sind Drehköpfe etwas zu klein.
In Cura habe ich X und Y auf 120% und das Innenloch mit 5,5mm aufgebohrt. Die Höhe Z passt ja und bleibt bei 100%. Ich habe den Knopf auch stehend ausgedruckt.

Der Drehknopf passt nun stramm auf die Piher-Achse. Da ich durch die Lochrasterplatine und die 12mm lange Achse einen anderen Abstand nach oben habe, kann man den Knopf passend aufschieben. Wer mag kann auch einfache eine etwas längere Achse nehmen und auf den Knopf ganz verzichten.

Mit freundlichen Grüßen
fishfriend
Holger Howey
PS
Das Modell ist sehr schwer geworden. Mit der Steuerung und der Platte frage ich mich wie die das Modell transportiert haben. Ich meine jetzt nicht den Versand sondern wenn es mal umgesetzt werden soll. Ich muss es ja auch zu nächsten Modellschau bekommen :-).

Antworten